Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Breite Akzeptanz - "Die Gegner des Rundfunkbeitrags sind verstummt"  (Gelesen 7350 mal)

  • Beiträge: 2.518
  • Ersatzmaßstab Wohnung: das BVerfG erklärt die Welt
@pjotre: es geht nicht um das Urteil, sondern um den Vorschlag einer Reaktion in Beitrag #14 dieses Threads auf die unsinnige Behauptung von Herrn Goic (BS) in einem Interview, dass die Beitragsgegner verstummt seien.

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US Senator, Republikaner, auf Facebook)

  • Beiträge: 1.346
  • Sparquote 2013...2020: 8x(~210)=~1680€
 @drboe :
Es war voll begriffen, worum es dir geht.
Bitte auch begreifen, wieso wir vielleicht das Urteil BVerwG erst in die Erörterung bringen sollten, nachdem die Richter das endgültige Urteil geliefert haben. Das ist also etwas, was man einfach einstweilen weglassen könnte.


Nun die andere Frage: Ist es unsere Zeit wert, dieser Person
----------------------------------------------------------------
irgend etwas zu senden, was diese Person dann in den Papierkorb entsorgen dürfte? Natürlich weiß diese Person die Wahrheit. Der Text ist also Taktik für die Medien - "fake news".


Um das wirklich effizient abzuschalten, könnte man beispielsweise an 9 Intendanten - namentlich! - senden:
----------------------------------------------------------
(1) Aufforderung, binnen 1 Monat zu bestätigen, dass dem "Beitrags"-"Service" dies ab jetzt untersagt wurde.
.  (also dies der "MIEZE Mediensteuer-Inkasso-Erzwingungs-Zentrale" zu untersagen)

(2) Empfinde mich beleidigt. Da die MIEZE mangels Rechtsperson nicht haften kann, haften die 9 Landesanstalten.
Bitte hiermit um Einverständnis mit Entschädigung ... ...Euro... 

(3) Nach fruchtlosem Fristablauf wird durch mich über weitere Maßnahmen entschieden werden.


Dies war weder Beratung noch Empfehlung.
Jeder handelt eigenverantwortlich. Und auch, wir haben vielleicht wichtigere Sachen streitig auszufechten?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
"Glücklich das Land, das Rechtsstaatsverteidiger hat. Traurig das Land, das sie nötig hat."   (Pedro Rosso)
Deine Worte weht der Wind ins Nirvana des ewigen Vergessens. Willst du die Welt wandeln, so musst du handeln. Um Böses abzuschaffen, Paragrafen sind deine Waffen.

c
  • Beiträge: 1.015
es geht ... um den Vorschlag einer Reaktion in Beitrag #14 dieses Threads auf die unsinnige Behauptung von Herrn Goic (BS) in einem Interview, dass die Beitragsgegner verstummt seien.

Herr Goic zielt wider besseres Wissen auf Außenwirkung und Suggestion ab.


1)    Zwar fände ich eine Postkarten-Aktion witzig und ich denke auch, dass einige daran teilnehmen würden. Man könnte sie im Aktionsboard entsprechend vorstellen und bewerben.

Kurzer Text, etwa:

Zitat
Artikel im pressesprecher.com am 22.10.2019, Die Gegner des Rundfunkbeitrags sind verstummt.

Wir sind nicht verstummt. Widerstand jetzt ! Rundfunkbeitrag abschaffen !!

(Unterschrift, keine Beitragsnummer)

oder so ähnlich. Evtl. verschiedene kurze Texte anbieten. Nicht zuviel Arbeit machen! Es sollte für die Aktions-Teilnehmer/innen möglichst einfach sein, und die Argumente sind der Gegenseite ja hinlänglich bekannt.

Postkarten richten an Dr. Joachim Altmann (als Chef des Beitragsservice).

(Alternativ: Postkarten an die Ministerpräsident/innen, um das Indexmodell doch noch zu verhindern!? ... *hüstel*)


2)     Gleichzeitig geht es jedoch wohl auch darum, der Außenwelt zu zeigen, wir sind nicht verstummt. Daher könnten einige eine geeignete Kommentierung des Artikels vornehmen, falls das noch möglich ist, in ...

... https://www.pressesprecher.com/nachrichten/die-gegner-des-rundfunkbeitrags-sind-verstummt-1272027752



PS:  so eine Postkartenaktion könnte man richtig groß aufziehen  ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 07. November 2019, 03:35 von Bürger«
Aktion (Kommunal-)Politik - aktiv gegen den Rundfunkbeitrag!
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22747.msg145375.html#msg145375
Rundfunkkommission+KEF anschreiben! Neues "Gebühren"konzept beeinflussen!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24635.msg156254.html#msg156254
Anträge bei "Beitragsservice" / GEZ...
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30694.msg191769.html#msg1917

 
Nach oben