Autor Thema: Keine „alte Tante Tagesschau“  (Gelesen 205 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.915
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Keine „alte Tante Tagesschau“
« am: 10. Oktober 2019, 08:43 »

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/weltn24.png

Welt, 10.10.2019

Keine „alte Tante Tagesschau“

Von Anna Ringle (dpa-Medienkorrespondentin)

Zitat
Die Nachrichtensendung bekommt einen Neubau in Lokstedt. Die Redaktion arbeitet zudem an neuen Formaten  […]

Bislang saßen die Redaktionen bei ARD-aktuell getrennt voneinander – neben den „Tagesschau“-Sendungen betreuen sie die „Tagesthemen“, die Internetseite „tagesschau.de“, den Nachrichtenkanal „tagesschau24“ sowie die „Tagesschau“-App und Social Media. Das soll sich nun ändern – mit einem neuen Newsroom. Das Ziel? Kürzere Wege und effizienteres Arbeiten, um in „Breaking-News“-Situationen schnell zu reagieren und die verschiedenen Ausspielwege für die Nachrichten der „Tagesschau“ noch besser zu verzahnen. Das Publikum müsse verlässlich Informationen dort finden, wo es sie sucht – im linearen Fernsehen und in den digitalen Angeboten, wie der Zweite Chefredakteur von ARD-aktuell, Helge Fuhst, sagt. An diesem Donnerstag steht die Eröffnungsfeier für das Gebäude an. […]

Die „Tagesschau“ zieht um 20 Uhr nach wie vor ein Millionenpublikum vor den Fernseher – obwohl es längst möglich ist, dass man die Sendung auch zeitversetzt im Internet sehen kann. Dem NDR zufolge waren es zwischen Januar und September dieses Jahres durchschnittlich 9,68 Millionen Zuschauer – ein Marktanteil von 35,6 Prozent. Der Wert ist bezogen auf den Vergleichszeitraum 2010 sogar gestiegen. Damals waren es rund 9,04 Millionen Zuschauer. Uhe sagt: „Wir sind davon ausgegangen, dass der Konsum des linearen Fernsehens absackt. Interessanterweise steigen die Quoten in der 20-Uhr-Tagesschau noch.“
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.welt.de/print/die_welt/hamburg/article201675172/Keine-alte-Tante-Tagesschau.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Tracker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 235
Re: Keine „alte Tante Tagesschau“
« Antwort #1 am: 10. Oktober 2019, 10:56 »
Immer derselbe Quoten Trick...

Seit 2010 sind immer mehr dritte Programme dazu gekommen (WDR, BR, MDR) , die die 20 Uhr-Tagesschau übernommen haben. Daher auch mehr Zuschauer..

Außerdem wird verschwiegen, dass der Wert 2017 schon mal bei über 10 Millionen Zuschauern war.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline r66

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 88
Re: Keine „alte Tante Tagesschau“
« Antwort #2 am: 10. Oktober 2019, 13:04 »
9,68 Millionen Zuschauer sind 35,6% Marktanteil, sprich 100% wären circa 27 Millionen Zuschauer - das ist im Vergleich zu 83 Millionen potential rundfunkbeitragpflichtigen Einwohnern in Deutschland nicht gerade viel.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline DumbTV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 904
Re: Keine „alte Tante Tagesschau“
« Antwort #3 am: 10. Oktober 2019, 13:14 »
Über die, nicht unstrittige und fragwürdige, Ermittlung der Einschaltquoten siehe u.a. auch:

Erhebung der TV- Einschaltquoten bzw. Zuschauerquoten
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=18543.0

Kleine Anfrage MV: Fernsehpanel und Feststellung der Einschaltquoten
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28279.0

Erneute Probleme: GfK kann TV-Quoten nicht liefern
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=29012.0

TV-Quoten: AGF erweitert ihr Gewichtungsmodell
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28299.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Tags: