Autor Thema: Elisabeth Wehling und das VG Hamburg - Die Welt ist klein...  (Gelesen 1494 mal)

Online seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.694
Das Framing Manual der Dame - siehe u.a. unter
[folgt]
ist ja nun durch die Qualitätsmedien in kürzester Zeit in die Unbedeutsamkeit geframed worden. Zur Hamburgerin Frau Wehling gibt es aber ehemalige interessante familiäre Beziehungen zum Verwaltungsgericht Hamburg und auch zur Friedrich Ebert Stiftung - obwohl letzteres ja für SPD- Leute nichts außergewöhnliches ist. Falls ich aber nicht völlig falsch kombiniert habe bei meiner Recherche, ist ihr Vater Verwaltungsrichter am VG HH gewesen.

Ihre Dissertation "A Nation under Joint Custody: How Conflicting Family Models divide US Politics" widmete sie ihren Eltern "To my parents, Uta and Gerd"
https://escholarship.org/uc/item/4jt0p1hw

Der Deutschlandfunk schrieb in der Rubrik "Musik und Fragen zur Person - Die Sprachwissenschaftlerin Elisabeth Wehling" über Ihren Vater Gerd:
Zitat
... ihr Vater arbeitete mit Willy Brandt zusammen, ...
https://www.deutschlandfunk.de/musik-und-fragen-zur-person-die-sprachwissenschaftlerin.1782.de.html?dram:article_id=373556

In einem älteren Artikel der Deutschen allgemeinen Zeitung" Das Recht ist die Krone" wird über einen Herrn Dr. Gerd Wehling geschrieben:
Zitat
Der deutsche Verwaltungsrechtsexperte blickt auf eine abwechslungsreiche Karriere im Staatsdienst zurück. Nach Jura-, Geschichts- und Politikstudium ging Dr. Gerd Wehling als Referendar nach Israel. Zurück in Deutschland, arbeitete er als Staatsanwalt und Rechtsberater der SPD Bundestagsfraktion unter Helmut Schmidt und Willy Brandt.
und:
Zitat
Umfassende praktische und theoretische Erfahrung sammelte er als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Hamburg und Lehrbeauftragter an der Hochschule der Polizei Hamburg.
http://daz.asia/blog/das-recht-ist-die-krone/

Eintrag dazu bei Wikipedia ist erfolgt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. Mai 2019, 00:07 von Bürger »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Offline cook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 868
Re: Elisabeth Wehling und das VG Hamburg - Die Welt ist klein...
« Antwort #1 am: 04. Mai 2019, 22:47 »
Großartige Recherche!

Immer wenn man bei diesem faschistoiden GEZ-Regime in die Tiefe geht, landet man bei der ehemaligen Partei SPD.

Der Sozialismus, mit seinen totalitären Ausprägungen, ist in Deutschland stark verwurzelt: in Politik, Medien und Jusitz. Leider macht es keinen Unterschied, ob der Sozialismus eher national oder global aufgestellt ist: am Ende läuft es auf Unterdrückung und Meinungsdiktatur hinaus.

Andersdenkende werden weggesperrt, enteignet und mundtod gemacht. Ein bewährtes Prinzip.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.129
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Re: Elisabeth Wehling und das VG Hamburg - Die Welt ist klein...
« Antwort #2 am: 04. Mai 2019, 23:43 »
zu Elisabeth Wehling siehe u.a. auch:
Internes Handbuch: Wie die ARD kommunizieren soll vom 11. Februar 2019
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30135.0

Teure Moral-Fibel - ARD zahlte 120.000 Euro für Framing-Manual vom 19. Februar 2019
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30222.0

Das seltsame Institut der Elisabeth Wehling vom 21. Februar 2019
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30260.0

Führte Sprachwissenschaftlerin Wehling die ARD in die Irre? vom 22. Februar 2019
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30241.0

Nach Zoff um „Framing Manual“: Sprach-Forscherin beriet auch das ZDF vom 23. Februar 2019
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30253.0

Die öffentlich-rechtlichen und die Wehling vom 01. Mai 2019
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30925.0


Wer Elisabeth Wehling einmal live erleben möchte  ;)

POLITICAL FRAMING. How language shapes our thinking.
With Elisabeth Wehling, Moderation Gert Scobel**

Saturday
08. June 2019
19:00
Börsensaal der IHK zu Köln
Unter Sachsenhausen 10-26
50667 Köln

Tickets
Pre sale price (fees excluded) 16 €
Evening fund price 21 €
Reduced price 12 €

https://www.philcologne.de/en/program/phil-cologne-2019/political-framing-how-language-shapes-our-thinking-with-elisabeth-wehling

** Info zum "Moderator" des Abends Gert Scobel:
Zitat
Gert Scobel studied philosophy and theology in Frankfurt am Main and at the University of California in Berkeley […]
Since 1989 he has been active in various radio, television and print media as a journalist for culture and science, including as moderator of the WDR literature magazine program “Leselust”, the 3sat magazine programs “Kulturzeit” and “Buchzeit” and “ARD Morgenmagazin” (2001-2003). Since 2008, Gert Scobel has been producing and hosting the weekly program “scobel” on 3sat. He has received many awards for his works, including the German Television Award and the Grimme Award. […]
https://www.philcologne.de/en/contributors/gert-scobel


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. Mai 2019, 23:53 von ChrisLPZ »

Offline Nichtgucker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 751
Re: Elisabeth Wehling und das VG Hamburg - Die Welt ist klein...
« Antwort #3 am: 05. Mai 2019, 15:27 »
Zitat:
Zitat
"Nicht Fakten bedingen unsere Meinungen, sondern Frames. Sie ziehen im Gehirn die Strippen und entscheiden, ob Informationen als wichtig erkannt oder kognitiv unter den Teppich gekehrt werden. Frames sind immer ideologisch selektiv, und sie werden über Sprache aktiviert.

Quelle:
https://www.philcologne.de/de/programm/phil-cologne-2019/politisches-framing-wie-sprache-unser-denken-bestimmt-mit-elisabeth-wehling

Die Tatsache, dass der ÖRR Framing mit Hilfe des Framing-Manuals von Frau Wehling anwendet und die Aussage "Frames sind immer ideologisch selektiv" führt zum logischen Ergebnis, dass der ÖRR nicht objektiiv berichtet. Die objektive Berichterstattung soll aber nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes (RN 80) gerade der beitragspflichtige Vorteil des ÖRR sein ...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Besucher

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 808
  • So hatten sie es sich auch diesmal wieder gedacht.
Re: Elisabeth Wehling und das VG Hamburg - Die Welt ist klein...
« Antwort #4 am: 05. Mai 2019, 15:39 »
Natürlich...

...
Die Tatsache, dass der ÖRR Framing mit Hilfe des Framing-Manuals von Frau Wehling anwendet und die Aussage "Frames sind immer ideologisch selektiv" führt zum logischen Ergebnis, dass der ÖRR nicht objektiiv berichtet.

Die objektive Berichterstattung soll aber nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes (RN 80) gerade der beitragspflichtige Vorteil des ÖRR sein ...

...aber im Bedarfsfall wird das Bundesverfassungsgericht dann sicherlich wortgewandt den Unterschied zwischen "sollen" und "sollen" erklären:

Natürlich sei mit diesen Aussagen gemeint, dass der "öffentlich-rechtliche" Rundfunk so sein solle, aber nicht, dass er so sei. Das sei dann aber nicht das Problem des Bundesverfassungsgerichts, das Problem müsse "die Politik" oder "der Gesetzgeber" lösen. Also praktisch dann der Weihnachtsmann oder der Osterhase, denn sowohl Politik als auch Gesetzgeber haben schließlich dem staatsfernen® Rundfunk keine Vorschriften zu machen:->>. Aber das ändere im übrigen nichts am "Vorteil" des Bürgers & daran, dass der zu blechen habe, immerhin sei zumal angesichts der Aufwendungen von 120000.- Euro für die Anleitung zum richtigen framen den Anstalten der Wille zur Sorgfalt (als einer der wichtigsten Grundtugenden) entsprechend RN. 80 des Urteils vom 18.07.18 ja nicht abzusprechen .

Anm. mod. seppl:
Bitte zurück zum Thema:
"Elisabeth Wehling und das VG Hamburg - Die Welt ist klein..."
Ob der ÖRR objektiv berichtet und was das BVerfG davon hält, wurde bereits woanders im Forum thematisiert.
Zur "kleinen wehlingschen Welt" würden auch andere Verknüpfungen zu Politik und Justiz passen, nicht nur familiäre...



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Mai 2019, 19:50 von seppl »
"Es ist dem Untertanen untersagt, das Maß seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen." - v. Rochow

"Räsoniert, soviel ihr wollt und worüber ihr wollt, aber gehorcht!" - Dieser Wunsch Friedr. II. ist wohl der Masse immer noch (oder wieder) Musik in ihren Ohren...

"Der höchste Grad von Ungerechtigkeit ist geheuchelte Gerechtigkeit." - Platon

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.129
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Re: Elisabeth Wehling und das VG Hamburg - Die Welt ist klein...
« Antwort #5 am: 07. Mai 2019, 14:54 »
Die Webseite von Elisabeth Wehlings "Berkeley International Framing Institute" scheint inzwischen offline zu sein:
https://www.framinginstitute.org/
Ein Impressum wurde dort nie angegeben.

Der Blogger Hadmut Danisch hatte seinerzeits eine Impressums-Beschwerde getätigt:
Zitat
Da passt es wie Faust aufs Auge, dass mir die Medienanstalt Hamburg auf meine Impressumsbeschwerde hin heute geantwortet hat (die Hamburger sind da viel schneller als die in Berlin):

Zitat
    Sehr geehrter Herr Danisch,

    haben Sie vielen Dank für Ihren Hinweis auf fehlende Impressumsangaben unter www.framinginstitute.org. Die Anbieterin ist von uns aufgefordert worden, nachzubessern.

    […]

Jetzt bin ich aber mal gespannt wie ein Flitzebogen, was da wohl als Impressum auf- oder was sonst so abtauchen wird.
http://www.danisch.de/blog/2019/02/28/das-berkeley-international-framing-institute-und-das-existenzielle-an-sich/
siehe auch:
http://www.danisch.de/blog/2019/02/22/untreue-beim-mitteldeutschen-rundfunk/

Domain whois über https://www.whois.com/whois/framinginstitute.org:
Zitat
Domain Information
Domain:
framinginstitute.org
Registrar: Tucows Inc.
Registered On: 2017-03-09
Expires On: 2020-03-09
Updated On: 2019-02-22
Status: clientTransferProhibited
clientUpdateProhibited
Name Servers: dns1.p04.nsone.net, dns2.p04.nsone.net, dns3.p04.nsone.net, dns4.p04.nsone.net
Registrant Contact
Organization: Contact Privacy Inc. Customer 0147663892
State: ON
Country: CA


Ihre persönliche Webseite www.elisabethwehling.com ist noch online, auf Englisch, kein Impressum, lediglich ein e-Mail Kontakt ...@berkeley.edu
Zitat
Domain Information
Domain: elisabethwehling.com
Registrar: Tucows Domains Inc.
Registered On: 2015-07-04
Expires On: 2019-07-04
Updated On: 2018-06-26
Status: clientTransferProhibited, clientUpdateProhibited
Name Servers: dns1.p01.nsone.net, dns2.p01.nsone.net, dns3.p01.nsone.net, dns4.p01.nsone.net

Registrant Contact
Name: Contact Privacy Inc. Customer 0140674079
Organization: Contact Privacy Inc. Customer 0140674079
Street: 96 Mowat Ave
City: Toronto
State: ON
Postal Code:
M6K 3M1
Country: CA
Phone: +1.4165385457
Email: email@contactprivacy.com


Auch steht sie nicht mehr auf dem Programm der diesjährigen Re:publica-Konferenz.
Anfang des Jahres war Ihre Teilnahme als Rednerin von ihr noch angekündigt worden.

Der geäußerte Verdacht, dass hinsichtlich des 120.000 € teuren über Rundfunkbeitragsgelder bezahlten Framing Manuals Steuerbetrug vorliegen könnte, ist wohl nach wie vor nicht ausgeräumt, zumal durch den MDR die Ausgaben in irgend einem Geschäftsbericht als inländische Ausgaben deklariert wurden. Ich finde den Link/ den betreffenden Geschäftsbericht nicht mehr. Weiß noch jemand, wo das stand?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. Mai 2019, 19:54 von Bürger »

Online seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.694
Re: Elisabeth Wehling und das VG Hamburg - Die Welt ist klein...
« Antwort #6 am: 07. Mai 2019, 17:21 »
Die Webseite von Elisabeth Wehlings "Berkeley International Framing Institute" scheint inzwischen offline zu sein:
https://www.framinginstitute.org/
Ein Impressum wurde dort nie angegeben.

Noch am 01.05.2019 um 19:00 Uhr herum wurde eine persönliche Anfrage über "Get in touch" ( https://web.archive.org/web/20190223034827/www.framinginstitute.org/new-page-2 ) zu fehlenden Kontakt- und Adressdaten gestellt:
Zitat
Sehr geehrte Frau Wehling,
auf der Homepage Ihres Institutes www.framinginstitute.org sind ungewöhnlicherweise keine Daten zu Adresse oder zu telefonischer Kontaktaufnahme hinterlegt. Bitte teilen Sie mir diese doch mit. Falls es sich bei genannter Internetadresse um eine private Page handeln sollte, bitte ich Sie, mir die Adresse Ihrer geschäftlichen Homepage mitzuteilen.
Ich werte das Offline-stellen der Seite nun so, dass die Seite etwas darstellen sollte, was nicht wirklich existierte. Auf deutsch: Etwas kindlich-heitere Hochstapelei einer Person, die sich selbst als "Institution" präsentieren wollte. Ein paar weniger Angaben zu den Abschlüssen und Tätigkeiten, die sie in Ihrem Internetauftritt im Klein-Klein aufgezählt hatte (liest sich das überhaupt jemand durch oder überprüft es gar?), hätte einer "renommierten Wissenschaftlerin" meines Erachtens besser zu Gesicht gestanden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. Mai 2019, 17:30 von seppl »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Offline cook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 868
Re: Elisabeth Wehling und das VG Hamburg - Die Welt ist klein...
« Antwort #7 am: 07. Mai 2019, 19:42 »
Der geäußerte Verdacht, dass hinsichtlich des 120.000 € teuren über Rundfunkbeitragsgelder bezahlten Framing Manuals Steuerbetrug vorliegen könnte, ist wohl nach wie vor nicht ausgeräumt, zumal durch den MDR die Ausgaben in irgend einem Geschäftsbericht als inländische Ausgaben deklariert wurden. Ich finde den Link/ den betreffenden Geschäftsbericht nicht mehr. Weiß noch jemand, wo das stand?

Siehe
Führte Sprachwissenschaftlerin Wehling die ARD in die Irre?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30241.msg189467.html#msg189467

 >:D

(Hinweis: Es gab laut Bild-Bericht 2 Tranchen: 90.000 (netto) für die Erarbeitung des Manuals, und 30.000 (netto) für weitere Anschluss-Workshops)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. Mai 2019, 19:55 von Bürger »

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.129
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Re: Elisabeth Wehling und das VG Hamburg - Die Welt ist klein...
« Antwort #8 am: 07. Mai 2019, 19:51 »
Hervorragend! Vielen Dank cook!
Es war im Vergabebericht, nicht im Geschäftsbericht. Da hätte ich noch lange suchen können  ;D

Zur besseren Übersicht zitiere ich hier noch einmal Dein oben verlinktes Posting aus
Führte Sprachwissenschaftlerin Wehling die ARD in die Irre?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30241.msg189467.html#msg189467
Der MDR-Vergabebericht von 2018 führt das Framing Manual in der Tat als freihändige Vergabe auf:

MDR-Vergabebericht 2018, S. 17 Nr. 43
"Dienstleistungsunterstützung zur Entwicklung eines
Frame-Manual fur kommunikative Maßnahmen der ARD"

https://t.co/TgeU4vAaMV
Brutto-Betrag: 107.000 EUR. Dies entspricht genau den 90.000 + 19% USt. Sie müsste also eine Rechnung aus Deutschland erstellt haben (USA wäre sonst cross-border USt. frei).
Damit war jedem klar, dass Berkeley als "Marke" missbraucht wurde -- bislang gibt es den Stadtteil Berkeley in Berlin noch nicht.

Bemerkenswert: "Kommunikative Maßnahmen" der ARD.
Nicht: "Schreiben einer Begutachtung über Sprach-Frames, die man ggf. verwenden könnte"


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. Mai 2019, 19:59 von Bürger »

Online pjotre

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 903
  • Sparquote 2013...2019: 7x(~210)=~1470€
Re: Elisabeth Wehling und das VG Hamburg - Die Welt ist klein...
« Antwort #9 am: 08. Mai 2019, 09:55 »
Vorab: "Dein Wort sei: 'Wie leite ich aus etwas Skandalösem einen Befreiungsantrag ab?'"
----------------------------------------------------------------------
Hier: Härtefallantrag, weil in Deutschland keine Rechtspflicht sein kann, einen Straftäter "gegen sich selbst" für die Straftaten sogar subventionieren zu müssen.
Hier: Straftat der Volksverhetzung und Beleidigung inklusive Diskriminierung (im Manual), finanziert aus der Rundfunkabgabe, "gerichtet gegen mich Nichtzuschauer und Ablehner des zunehmend "totalitär" (manipulativer Einheitsbrei) funktionierenden Staatsfernsehens ARD, ZDF..."
Im Schriftsatz dann: "Beweise: Siehe Anlage."


Gute Schriftsätze, das ist dem Rechtslaien nicht in die Wiege gelegt.
-------------------------------------------------------
Hierfür gibt es eine Lösung, es mit einem kleinen Betrag für alle zu sponsern. Dafür soll im Rahmen eines diskussions-orientierten Forums kein Werbesprech erfolgen.


Nun Ergänzung der Fakten:
-----------------------------------------------

Eintrag der Domain: 2017.
--------------------------------------
Bei Domain-Hauptverwalter tucows.com . Eine angesehene wesentliche Technologie-Firma, Canada, seit über 20 Jahren gewachsen.
Wer Domains dort registrieren möchte, tue es über deren Unterfirma hover.com; wohl eine der 10 Besten dafür, also kundige Wahl zu vermuten.

Verdeckung der Daten des Registrierers durch Sammel-Treuhänder ist bei den wesentlichen Registrierern in den USA / in Canada der Normalfall. Zur Aktivierung genügt 1x Klicken. Für .de-Domains geht das wohl nur über einen gewissen "Frankreich-Umweg-Trick".

Kundige registrieren ohnehin nur in den USA (oder Canda), weil dort mehrjährige Vorabbezahlung als Regelfall funktioniert, was den Schutz der Domains beträchtlich steigert. Also alles richtig gemacht durch Expertin Wehling.


Impressumspflicht nicht,
--------------------------------
sofern eine Website dem US-Recht unterworfen ist - also auch physisch auf Server in den USA - und "international" ist, also mehrere Sprachen, Englisch als Hauptsprache.
Wahl von ".org" hilft, wenn Tätigkeit tatsächlich für ideelle Schwerpunkte.
Ähnlich dann wohl auch Canada-Recht. Das Land der Domain-Registrierung besagt aber nichts über Server-Standort. Die laut RECORD ersichtlichen Domain-Server sind zwischengeschaltet und nicht die eines Hosting-Unternehmens.

Ist eine Website letztlich vorwiegend auf deutschland-inländische kommerzielle gewinn-orientierte Aktivitäten wettbewerbend mit anderen Anbietern, dann ist das etwas anders einzustufen.
Aber die entsprechend Website ist nun ja wohl weg für immer.


Entstanden ist die Domain im Jahr 2017
---------------------------------------------------
Also in der Periode des mutmaßlichen Vertragsabschluss-Kontaktes mit Frau "Professor" Dr. Wille.
Musste für die "freihändige Vergabe" ein akademischer Anstrich gezaubert werden?
Marketing-Blabla würde Ausschreibung erfordern, im Prinzip auch schon für solche Summen, an "Wissenschaft" aber nicht, weil dann "Unikat"-Eigenschaft.
Immerhin, man blieb ja unterhalb von 100 000 Euro..
Das Übersteigende wurde ja in separate Aufträge gepackt. Das ist gängiges Vorgehen und nicht vorwerfbares "Unübliches". 


Wichtig ist die Fortsetzung WDR-nah noch 2019 - Veranstaltung kommt ja noch.
----------------------------------------------------------
Auf republica nicht mehr.... so erspart man der Dame die "dann zu erwartenden Pfeif-Konzerte"?
Wichtig ist auch, dass unser Buhrow, WDR-CEO, mitten im Skandal-Getümmel vorwärts stürmend erklärte, ja, er persönlich werde dem noch kommenden Workshop beim WDR mit der hochkarätigen Wissenschaftlerin beiwohnen. Hätten wir das jetzt durch die Hintertür?


Mehrwertsteuer:
-------------------------
Sofern der deutschen Mehrwertsteuer unterworfen, also mit Steuer-Nummer, dürfte es auch korrekt als inländisches Einkommen versteuert worden sein. (Gaz sicher ist das übrigens nicht - komplexes Thema, lasse ich mal ohne Eörterung.)
Steuerrecht erlaubt es generell, einen Teil der eigenen Wohnung als betrieblich in Ansatz zu bringen.

Ebenso ein Auto, obgleich Frau Wehling gemäß religiös-fanatischem ARD-Neusprech ja im Fahrrad von Hamburg oder Berlin zum Workshop nach Leipzig hätte fahren müssen.
(Hinweis: Das könnt ihr der 20-Euro-Terminspauschale der VG-Verhandlung den ARD-Leuten entgegenhalten - hätte ja im Fahrrad zum Termin kommen müssen. Ja, wurde in einem VG-"Pilot"-Verfahren so vorgetragen und wir bleiben ja immer hartnäckig hier bis zum Erfolg.)
Leute, schafft den Richtern Lachstoff, wenn ihr wollt, dass die auf eurer Seite sein wollen wollen.


Die rechtliche Frage der "Hochstapelei" klang an.
------------------------------------------------
Also gemeint: § 263 Betrug, "Vortäuschung falscher Tatsachen".
Der Betrugstatbestand setzt voraus, dass der Zahlmeister sich als "betrogen" erklärt. Daran fehlt es hier sehr offenkundig.

Sind wir die Zwangszahler der "Mediensteuer" (Tarnbezeichnung "Rundfunkbeitrag") die Betrogenen?
Das greift juristisch nicht - soll hier nicht näher ausgeführt werden.

Bleibt die Argumentation "Betrug ja, aber die Betrogenen wollen ihre Schade verheimlichen, dass sie sich betrügen ließen". Dann wären wir beim Straftatbestand der "Veruntreuung", nämlich in Form der Verweigerung der Durchsetzung der Rückforderpflicht?

All das ist so wohl nicht rechtlich überzeugend. Immerhin kann man es in einem Schriftsatz ja einmal in Frageform einbringen, um darzulegen, wie empört man sein darf wegen de subjektiv so empfundenen "Volksverhetzung und Beleidigung".


Liebe Leute, nicht vom Diskutieren wird die Welt besser, sondern nur vom Handeln.
-------------------------------------------
Also: Macht Schriftsätze, höflich, korrekt, ohne übersetzte Polemik, und jedes mal Beantragung der Befreiung rückwirkend ab 2013.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Glücklich das Land, das Rechtsstaatsverteidiger hat. Traurig das Land, das sie nötig hat."   (Pedro Rosso)
Deine Worte weht der Wind ins Nirvana des ewigen Vergessens. Willst du die Welt wandeln, so musst du handeln. Um Böses abzuschaffen, Paragrafen sind deine Waffen.

Online seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.694
Re: Elisabeth Wehling und das VG Hamburg - Die Welt ist klein...
« Antwort #10 am: 08. Mai 2019, 15:33 »
Die "private" Homepage http://www.elisabethwehling.com/ war nach Twitter-Mitteilung vom Frau Wehling selbst ein "Geschenk von Kollegen am Computer Science Institut" zu ihrem Bestseller.
"lieber geht´s nicht":
https://twitter.com/E_Wehling/status/820440133279227904


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Tags: