Autor Thema: Rundfunkkommission für Indexmodell zur Finanzierung von ARD, ZDF & Co.  (Gelesen 224 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.681
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Medienkorrespondenz, 03.03.2019

Rundfunkkommission für Indexmodell zur Finanzierung von ARD, ZDF und Deutschlandradio

Von Volker Nünning

Zitat
Eine Reform des Finanzierungsmodells von ARD, ZDF und Deutschlandradio soll zum 1. Januar 2023 umgesetzt werden. Die Rundfunkkommission der Länder plädiert dafür, dass ab diesem Zeitpunkt „der Rundfunkbeitrag mittels eines Index angepasst werden“ soll. Laut MK-Informationen fasste die Rundfunkkommission diesen Beschluss in ihrer Sitzung am 20. Februar in Berlin. Bei dem Beschluss, der noch weitere Punkte umfasst, handelt es sich aber noch nicht um eine endgültige Entscheidung der Länder. […]

Das öffentlich-rechtliche Profil
[…]
Forderungen aus Bremen
[…]
Problem: Die Umsetzung einer Reform
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.medienkorrespondenz.de/leitartikel/artikel/konkretisierter-reformvorschlag.html

Anmerkung:
die Idee der Anknüpfung des Rundfunkbeitrages an einen Index ist übrigens nicht neu.
Schon 2016 fand man diese Forderung auf dem ARD-Wunschzettel:
ÖRR wünscht Beitragseinnahmen nach Index vom 10. Oktober 2016
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,20495.msg132404.html#msg132404


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: