Autor Thema: Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR in Straßburg  (Gelesen 25887 mal)

Offline sparks

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 224
  • Weg mit der Zwangsabgabe
Re: Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR in Straßburg
« Antwort #60 am: 11. November 2018, 21:37 »
Normalerweise zahle ich nie über Internet, aber diesmal habe ich eine Ausnahme gemacht, weil ich mich unbedingt an dieser Aktion beteiligen wollte. Nach mehreren vergeblichen Versuchen hat es jetzt endlich geklappt. Viel Erfolg!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline PitB

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
Re: Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR in Straßburg
« Antwort #61 am: 11. November 2018, 21:40 »
PayPal hat funktioniert! Danke für Euere Mühe.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline drone

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 506
Re: Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR in Straßburg
« Antwort #62 am: 12. November 2018, 00:14 »
Edit DumbTV:
* Die Zahlung mit PayPal in einen Moneypool ist sowohl für den Einzahler wie den Empfänger kostenfrei! Dafür gewährt PayPal keinen "Käuferschutz" was bei einer Spende jedoch nicht relevant ist. Die Spenden kommen also zu 100 % dem gedachten Zweck zugute und PayPal wird nicht "an meiner Spende irgendwie beteiligt"!

Siehe die "oft gestellten Fragen" (FAQ) bei PayPal:
https://www.paypal.com/de/smarthelp/article/FAQ3566


Zitat von: PayPal FAQ
Brauche ich für das Einrichten meines MoneyPools ein Bankkonto oder eine Kreditkarte?
Nein. Sie brauchen nur ein PayPal-Privatkonto. Wenn Sie das gesammelte Geld abbuchen wollen, fügen Sie Ihrem PayPal-Konto einfach ein Bankkonto hinzu.

Benötigt PayPal denn keine persönlichen Daten meinerseits für ein PayPal-Konto?
Und teile ich PayPal zur Ab-/Umbuchung von deren Konto nicht meine Bankkontodaten mit?

(Daten sind das Gold des 21. Jahrhunderts. Ich kann mich deshalb der obigen Bagatellisierung, die sich auf rein finanzielle Vorteile beschränkt, nicht anschließen, lieber user DumbTV!)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. November 2018, 01:30 von Bürger »

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.771
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR in Straßburg
« Antwort #63 am: 12. November 2018, 01:28 »
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

In diesem Sinne letztmalige Bitte, hier nicht weiter in die Unmöglichkeiten abzudriften und/oder die AGBs der einzelnen Anbieter und deren Vor- und Nachteile durchzudeklinieren.
Jeder möge tun und lassen, was ihm in diesem Zusammenhang beliebt.

Der Initiator kann und wird den Spenden nicht "hinterherrennen"...
...und kann und wird aus bereits ausführlich dargelegten Gründen nicht alle Optionen bieten können - so wünschenswert diese auch sein mögen.

Er wird dennoch jede einzelne Spende zu schätzen wissen - egal in welcher Höhe und auf welchem Wege.

Aber nochmal:
Es geht hier schließlich nicht vordergründig um den Initiator und dessen Verfahren,
sondern es geht mit seinem Verfahren gleichzeitig um UNS alle.

Daher ist es nicht so sehr eine Spendenaktion für den Initiator Robert, sondern für UNS.

Danke & over & weitermachen ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. November 2018, 01:36 von Bürger »

Offline badboy-72

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
Re: Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR in Straßburg
« Antwort #64 am: 12. November 2018, 08:47 »
Ich habe meinen Beitrag auch gegeben. Möge Justitia mal auf unserer Seite stehen und uns erhören.

Ein ganz großen Respekt an Robert Splett für diesen Mut und den unabdingbaren Willen hier zu Siegen. Solltest du siegen, stehst Du auf jeden Fall in absehbarer Zeit im Geschichtsbuch. Und das Forum mit seinem organisierten Widerstand mit dazu.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. November 2018, 13:49 von Bürger »
---------------
Mfg
badboy-72

Offline maxkraft24

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 279
Re: Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR in Straßburg
« Antwort #65 am: 12. November 2018, 14:15 »
Hallo zusammen,

danke Euch für die vielen aufbauenden Worte und den außergewöhnlichen Rückhalt.

Bitte seid besonnen und fragt nicht nach weiteren Spendenmöglichkeiten. Wir haben in die Vorbereitung unzählige Stunden investiert und können für die weitere Pflege, Kommunikation, Kontrolle und die Nachbearbeitung keine Zeit mehr aufwenden. Die Anlage eines PayPal Kontos nach der Vorklärung mit den Moderatoren hat mich gerade mal 2 x 5 Min. Zeit gekostet.

Lass uns bitte tatkräftig versuchen, große Sponsoren für die Unterstützung der Sache zu gewinnen.
Auch ihnen wäre eine Änderung der verfassungswidrigen Lage, die durch die lebenslange finanzielle und postalische Belästigung von Nichtinteressenten gekennzeichnet ist, sicherlich gelegen.


Vielen Dank für Eure Unterstützung!
Robert Splett


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. November 2018, 14:28 von maxkraft24 »

Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.912
Re: Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR in Straßburg
« Antwort #66 am: 12. November 2018, 18:25 »
Zitat
Lass uns bitte tatkräftig versuchen, große Sponsoren für die Unterstützung der Sache zu gewinnen.
welchen Betrag haben denn die Firmen Sixt und Rossman bislang jeweils zum Spendenaufkommen beigetragen?

Gerade diese Firmen profitieren doch letztlich auch, da sie sich als Person selbst auf die EMRK stützen könnten/dürften, wendet sich die EMRK doch an Personen, also keinesfalles nur an natürliche Personen, sondern eben auch an juristische Personen.

National ist es kraft BVerfG, siehe separates Thema, lediglich juristischen Personen des öffentlichen Rechts verwehrt, sich in eigener Sache auf die Grundrechte der Art. 1 bis 17 GG zu stützen; weder Sixt noch Rossman sind aber juristische Personen des öffentlichen Rechts.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Offline Shran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 709
Re: Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR in Straßburg
« Antwort #67 am: 13. November 2018, 17:24 »
Werde persönlich SIXT / Süddeutsche Zeitung / und ggf. einige Verände auf den Link hier im Forum hinweisen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

- Wie alles begann 2016 https://bit.ly/2POB90G
- Zweiter Bescheid während Klage 2018https://bit.ly/2OKfavL

Offline tokiomotel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 787
  • Cry for Justice
Re: Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR in Straßburg
« Antwort #68 am: 13. November 2018, 19:06 »
Bei Sixt habe ich nur noch wenig Hoffnung, genauso wie bei Rossmann und sonstigen "aufmüpfigen" Firmen, welche hier schon mal für Schlagzeilen sorgten. Deren einstiger Tatendrang ist nun wohl eher in Gleichgültigkeit verflacht, dann werden halt weiterhin sinnlose Unkosten auf die Produkte umgelegt. Warum rührt da jeder seinen eigenen Brei und warum schließen sich diese einst durchaus interessierten Unternehmen nicht zusammen und initieren ihren ganz internen Boykott. Mehrere, vielleicht noch mehr werdende Unternehmen stellen halt zeitgleich die Zahlungen ein und warten einfach ab. Was soll denn schon großartiges passieren, will man deren Firmenkonto plündern, deren Firma dicht machen, deren Bosse in den Knast stecken. Dann würde ganz sicher bedeutend mehr "Durchschlagskraft"  und Brisanz zur Sache stehen. Dem kleinen Wicht zwingen die halt leicht in die Knie, mit größerer geballter Kraft hätten die sehr schnell ein Problem der anderen Art. Denn mit dem verlogen, verwaschenem Gelaber von linientreuen Gerichten kommen selbst Unternehmen wie Sixt und Rossmann nicht weiter. Man fahre daher doch mal ganz andere Geschütze auf. Was hindert Sixt und Rossmann eigentlich so zwingend daran, brav zu bleiben? Fürchten sich Sixt und Rossman etwa vor einer ersten Mahnung und weiteren bösen Briefen? Dafür sind doch deren Rechtsabteilungen hoffentlich viel zu hartgesotten. Oder wie ein Herr Bürger hier zu sagen pflegt. "Versuch macht kluch" :police:
Sorry fürs Abdriften vom Thema


Edit "Bürger":
Hier bitte keine weitere Vertiefung der Angelegenheiten von SIXT & Co.
Nachfolgende Beiträge mussten der Thementreue wegen entfernt werden.
Bitte ausschließlich und eng am eigentlichen Kern-Thema dieses Threads bleiben, welches da lautet
Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR in Straßburg: SPENDENAUFRUF
und den Spendenaufruf des Einstiegsbeitrags zum Gegenstand hat.
Zur Erinnerung:
Spende dafür www.leetchi.com/c/rundfunkbeitrag-beschwerde-egmr
per PayPal www.paypal.com/pools/c/89sM4cXGZs

Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 14. November 2018, 00:55 von Bürger »
Schrei nach Gerechtigkeit

Offline SoDoofBinIchNicht

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
Re: Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR in Straßburg
« Antwort #69 am: 19. November 2018, 02:05 »
Super-Aktion! Leider stecke ich derzeit selber in einem Gerichtsverfahren (Beschwerde beim OVG) und muss für Anwaltskosten aufkommen. Deshalb muss ich erst mal schauen, inwieweit ich spenden kann.

Was mich wundert: Warum wird eigentlich nicht auch zu einer Klage-Beteiligung aufgerufen? Das war doch glaub ich schon mal Thema hier im Forum, dass man sich zusammenschließen könnte für ein Verfahren vor dem EGMR. Würde das der Klage hier nicht Nachdruck verleihen, vielleicht sogar die Dringlichkeit aufführen, wenn viele andere sich anschließen? Oder sind dafür die Voraussetzungen vielleicht gar nicht gegeben? (So nach dem Motto, nur wer schon selber vorm BVerfG stand, darf zum EGMR gehen bzw. sich in einem dortigen Verfahren äußern) Ich fänds jedenfalls klasse, wenn man das Ganze auch auf diese Weise unterstützen könnte, anstatt "nur" mit Geld.
Danke euch!



EDIT Viktor7 19.11.2018:
Die Klage-Beteiligung ist nicht möglich und die Voraussetzungen für die Beschwerde sind zu beachten. Die gestellten Fragen wurden bereits im Forum behandelt. Eine parallele Diskussion behandelter Themen im Forum ist nicht vorgesehen. Dies dient auch der Wahrung der ohnehin schon grenzwertigen Übersicht des Forums. Bitte die Forumssuche benutzen oder die gewünschten Informationen über das Merkblatt zum Ausfüllen des EGMR Beschwerdeformulars selbst ermitteln:

EGMR - Merkblatt zum Ausfüllen des Beschwerdeformulars
https://www.echr.coe.int/Documents/Application_Notes_DEU.pdf

EGMR - Suche mit contentlanguage GER
https://www.echr.coe.int/Pages/home.aspx?p=languagedocs

Bitte ausschließlich und eng am eigentlichen Kern-Thema dieses Threads bleiben, welches da lautet
Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR in Straßburg: SPENDENAUFRUF
und den Spendenaufruf des Einstiegsbeitrags zum Gegenstand hat.
Zur Erinnerung:
Spende dafür www.leetchi.com/c/rundfunkbeitrag-beschwerde-egmr
per PayPal www.paypal.com/pools/c/89sM4cXGZs


Danke für Dein Verständnis & die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 19. November 2018, 18:50 von Bürger »

Offline SoDoofBinIchNicht

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
Re: Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR in Straßburg
« Antwort #70 am: 21. November 2018, 01:47 »
So, eine kleine Spende konnte ich so eben stemmen.  :) Es fehlen - Stand 1:44 Uhr - nur noch ca 350 Euro!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline DirkB

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR in Straßburg
« Antwort #71 am: 21. November 2018, 11:05 »
17,50 auch von mir.... viel Kraft und Erfolg.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Kämpferin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR in Straßburg
« Antwort #72 am: 21. November 2018, 16:13 »
Hallo liebe Rundfunkverweigerer, auch ich habe vor ein paar Tagen 100,00 Euro gespendet. Wieviel wurden denn insgesamt schon eingesammelt? Liebe Grüsse Kämpferin  :) :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline scottel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
Re: Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR in Straßburg
« Antwort #73 am: 21. November 2018, 16:33 »
Wenn ich richtig gerechnet habe dann wurden bisher 5666,73 € gesammelt.

Die Frage ist, ob das reicht, bzw. was passiert, wenn ein paar € fehlen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. November 2018, 18:58 von Bürger »

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.771
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR in Straßburg
« Antwort #74 am: 21. November 2018, 19:09 »
Man darf wohl zuversichtlich sein, dass die Zielsumme noch erreicht wird ;)

Zur Erinnerung:
Spende dafür www.leetchi.com/c/rundfunkbeitrag-beschwerde-egmr
per PayPal www.paypal.com/pools/c/89sM4cXGZs


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: