Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Der BR ist die journalistische Ordnungsmacht im Gemetzel der digitalen Netzwelt  (Gelesen 1057 mal)

C
  • Moderator
  • Beiträge: 7.029
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!

Bildquelle: http://up.picr.de/28879016nc.png

Merkur, 26.01.2018

Aufbruchstimmung mit Markus Söder


Zitat
[…]
Thomas Hinrichs, Informationsdirektor im Bayerischen Rundfunk, verteidigt die Rundfunkgebühren: „Der BR ist die journalistische Ordnungsmacht im Gemetzel der digitalen Netzwelt.“ Söder sieht es weniger drastisch. Auch die privaten Sender bekommen Lob für ihre Arbeit. Was die Rundfunkgebühren [sic!] am meisten rechtfertige, so Söder: Dass die öffentlich-rechtlichen Medien Fakenews korrigieren würden. Am Ende klingt er wieder ganz verbindlich: „Ich will Lobbyist für die Leute sein. Das heißt, ich wäre dann auch Lobbyist für Unterföhring.“

Weiterlesen auf:
https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/unterfoehring-ort29618/aufbruchstimmung-mit-markus-soeder-9561229.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 27. Januar 2018, 17:46 von Bürger«
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)
Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

  • Beiträge: 2.624
  • Ersatzmaßstab Wohnung: das BVerfG erklärt die Welt
Wenn an einer Kreuzung die Ampel ausfällt, kommt die "Ordnungsmacht" in Gestalt der Polizei und regelt den Verkehr bis der Schaden repariert ist. Die Polizei ist für diesen Fall zuständig.

Wer hat dem BR die Zuständigkeit gegeben in irgendeinem "Gemetzel", wo auch immer es angeblich stattfindet, als "Ordnungsmacht" aufzutreten? Niemand! Und das ist auch gut so! Wir können sowohl auf die Attitüde als Ordnungsmacht verzichten wie auf den Anspruch, Falschmeldungen - sogn. Fake News - als solche zu identifizieren, meist eher ettikettieren, und benötigen keine Nachhilfe des BR in Sachen "die Wahrheit und nichts als die Wahrheit!" Die klingt beim BR altbekannt und allzu deutlich nach CSU, also dem direkten Wettbewerber der AfD auf der nach rechts offenen Politikskala.

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 27. Januar 2018, 21:17 von Bürger«
Ken Je(b)sen, Betreiber von KenFM, soll "politische Entfremdung" betreiben und "unwahre Verschwörungstheorien" verbreiten. Daher beobachtet ihn der sogn. Verfassungsschutz. Würden die "Verschwörungspraktiker" dieses Dienstes ihren Maßstab an den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und Publikationen von der BILD-Zeitung bis zum Magazin SPIEGEL anlegen, in Deutschland bliebe kein Medium unbeobachtet. So schnell wird in Deutschland zum Staatsfeind, der nicht mit dem Strom schwimmt.

 
Nach oben