Autor Thema: Nückel (FDP/NRW): Rot-Grün schröpft Rundfunkbeitragszahler  (Gelesen 1305 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.765
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://up.picr.de/26953210uk.jpg

Bundesfinanzportal, 10.02.2017

Rot-Grün schröpft Rundfunkbeitragszahler

Quelle: fdp-fraktion-nrw.de

Zitat
Zur heutigen Beratung des Rundfunkstaatsvertrages im Ausschuss für Kultur und Medien des Landtags NRW erklärt der medienpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion Thomas Nückel: „Die Bürgerinnen und Bürger müssen zu hohe Rundfunkbeiträge zahlen. Das ist das Ergebnis der Rundfunkpolitik von SPD und Grünen in Nordrhein-Westfalen. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.bundesfinanzportal.de/nordrhein-westfalen/13-nordrhein-westfalen/nueckel-rot-gruen-schroepft-rundfunkbeitragszahler.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline noGez99

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.331
Re: Nückel (FDP/NRW): Rot-Grün schröpft Rundfunkbeitragszahler
« Antwort #1 am: 10. Februar 2017, 12:38 »
Ah, die Wahlen rücken näher .....


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

(nur meine Meinung, keine Rechtsberatung)       und         das Wiki jetzt !!

Offline drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.046
  • Ersatzmaßstab Wohnung: das BVerfG erklärt die Welt
Re: Nückel (FDP/NRW): Rot-Grün schröpft Rundfunkbeitragszahler
« Antwort #2 am: 10. Februar 2017, 16:03 »
Putziger Angriff der blau-gelben Splitterpartei. In NRW hat die FDP von 1956–1958, von 1966–1978 und von 1978–1980 in einer Koalition mit der SPD gesessen. 1954-1956, 1962–1966 und 2005–2010 war man Partner in einer schwarz-gelben Koalition. Will die FDP uns etwa einreden, dass die Rundfunkzahler in NRW während dieser Zeiträumen nicht geschröpft wurden? Bei Gründung des ZDF hat die FDP in NRW mitregiert. Und dass sie etwa Seit an Seit mit denen kämpft, die gegen die Wohnungsabgabe argumentieren und klagen, hätte sich sicher herum gesprochen. Hohles Gewäsch von einer Partei, die sich über 60 Jahre lang vergeblich mühte die Steuern zu senken.

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Februar 2017, 23:54 von Bürger »
Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Offline cook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 855
Re: Nückel (FDP/NRW): Rot-Grün schröpft Rundfunkbeitragszahler
« Antwort #3 am: 10. Februar 2017, 19:09 »
Die FDP hätte ja die Möglichkeit, einen entsprechenden Antrag im Landtag einzubringen.
Wer nur redet, wird nicht wiedergewählt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Februar 2017, 23:54 von Bürger »

Offline dimon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 343
  • Gegen Zwangsfinanzierung
Re: Nückel (FDP/NRW): Rot-Grün schröpft Rundfunkbeitragszahler
« Antwort #4 am: 10. Februar 2017, 20:57 »
Typisches Gelaber der Politiker, am Ende wird eh nichts passieren. Die Zwagsabgabe gehört abgeschafft! dieses hin und her wird von uns nicht akzeptiert (ich hoffe, ich darf in dem Fall für alle User sprechen :))


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Februar 2017, 21:36 von dimon »

Offline Waldi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
  • Nur regelmäßige DEMOS werden uns weiterbringen ;-)
Re: Nückel (FDP/NRW): Rot-Grün schröpft Rundfunkbeitragszahler
« Antwort #5 am: 11. Februar 2017, 16:46 »
Die FDP greift in NRW nach jedem Strohhalm, um im Mai 2017 die 5%-Hürde zu schaffen. Das ist völlig unglaubwürdig, wo wie es die meisten hier ja auch schon dargestellt haben. Die FDP-Abgeordneten haben in der Vergangenheit jeder Änderung der RBStVe zugestimmt ohne wenn und aber - und jetzt plötzlich sind sie dagegen? Wer soll das denn bitteschön glauben?

Aber wenn die "etablierten" Parteien denken, sie könnten ihre Wähler/innen weiter an der Nase herumführen, so werden sie sich im Mai vermutlich sehr über die Wahlergebnisse in NRW wundern!  >:D >:( ;) :o



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Grüße aus Köln von Waldi

Tags: