Autor Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk braucht Milliarden für die Pensionen  (Gelesen 9857 mal)

Offline cook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 848

Bildquelle: http://up.picr.de/27972039mz.jpg

markt intern, 08.01.2017

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk braucht Milliarden für die Pensionen seiner Mitarbeiter
von  Dr. Frank Schweizer-Nürnberg


Bildquelle: https://web.archive.org/web/20170316195155im_/http://www.markt-intern.de/uploads/RTEmagicC_Tabelle_UEbersicht_Kosten_der_Sender.jpg.jpg

Zitat
In der letzten Mittelstandsausgabe des Jahres 2016 hatten wir darüber berichtet, dass die Ministerpräsidentenkonferenz Ende Oktober beschlossen hat, die Rundfunksteuer, offiziell den Rundfunkbeitrag, für den Beitragszeitraum 2017 bis 2021 nicht zu senken, obwohl die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) eine Senkung um 30 Cent empfohlen hatte. Doch warum ist der Beitrag eigentlich so hoch? Wir hatten Ihnen 2016 eine Antwort in der ersten Ausgabe des Jahres 2017 versprochen. Dieses Versprechen lösen wir heute ein.

Weiterlesen auf:
http://sicher.markt-intern.de/redaktionen/mittelstand/aktuelles/oeffentlich-rechtlicher-rundfunk-braucht-milliarden-fuer-die-pensionen-seiner-mitarbeiter/

Archiviert unter:
https://web.archive.org/web/20170124153848/http://sicher.markt-intern.de/redaktionen/mittelstand/aktuelles/oeffentlich-rechtlicher-rundfunk-braucht-milliarden-fuer-die-pensionen-seiner-mitarbeiter/

Anmerkung:
Sehr gute und detaillierte Übersicht, wie viel von den Einnahmen für Pensionen und Gehälter draufgehen! Informative Tabelle.

____
Edit "ChrisLPZ":
Layout angepasst/Tabelle verlinkt


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. März 2019, 11:32 von seppl »

Tags: