Autor Thema: Rundfunkbeitrag: VPRT kritisiert Entscheidung der Länder  (Gelesen 655 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.678
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://static.digitv.de/img/df-header_ohneVerlauf2.png

Digitalfernsehen.de, 01.11.2016

Rundfunkbeitrag
Rundfunkbeitrag:
VPRT kritisiert Entscheidung der Länder

von kv

Zitat
Während die Öffentlich-Rechtlichen die Entscheidung der Länder gegen die Senkung des Rundfunkbeitrags begrüßen, sieht der VPRT darin eine vertane historische Chance, die Werbung bei ARD und ZDF zu reduzieren.

[..] "Es wäre der perfekte Zeitpunkt gewesen, für mehr Chancengleichheit im dualen Rundfunksystem zu sorgen." Statt aus den mit der Haushaltsabgabe erzielten Überschüssen Rücklagen zu bilden, hätte das Geld dafür aufgewendet werden sollen, Werbung und Sponsoring im Programm von ARD und ZDF zu reduzieren.  [..]

Dass nun die Intendanten der Landesmedienanstalten der Rundfunkkommission der Länder Vorschläge dafür unterbreiten sollen, wird nach Meinung des Verbandes nicht funktionieren. "Die Erfolgsaussichten von Projekten, bei denen den Fröschen das Trockenlegen ihres Teiches angetragen wird, sind erfahrungsgemäß eher begrenzt", so Demmel. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.digitalfernsehen.de/Rundfunkbeitrag-VPRT-kritisiert-Entscheidung-der-Laender.145693.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. November 2016, 00:55 von Bürger »

Tags: