Autor Thema: BGH lotet Grenzen des öffentlich-rechtlichen Rundfunkauftrags aus  (Gelesen 2127 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.066
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/6/63/Finanzennet_Logo_2011.jpg/320px-Finanzennet_Logo_2011.jpg
BGH lotet Grenzen des öffentlich-rechtlichen
Rundfunkauftrags aus


Quelle: finanzen.net 29.09.2016


Zitat
KARLSRUHE (dpa-AFX) - Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sich am Donnerstag mit der Frage befasst, wo das Engagement der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten auf dem Zeitschriftenmarkt seine Grenzen hat. Geklagt hat die Verlagsgruppe Bauer. Sie wehrt sich gegen den monatlich erscheinenden Titel "ARD Buffet Magazin", den der Burda-Verlag in Kooperation mit dem Südwestrundfunk (SWR) publiziert.

weiterlesen auf:
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/BGH-lotet-Grenzen-des-oeffentlich-rechtlichen-Rundfunkauftrags-aus-5108644


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.883
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: BGH lotet Grenzen des öffentlich-rechtlichen Rundfunkauftrags aus
« Antwort #1 am: 29. September 2016, 17:51 »
...wieder mal der SWR ::) >:(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline tokiomotel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 806
  • Cry for Justice
Re: BGH lotet Grenzen des öffentlich-rechtlichen Rundfunkauftrags aus
« Antwort #2 am: 29. September 2016, 18:21 »
Wer war doch gleich Justitiar beim SWR ?
Bucher ? Linder ? Escher ? Ulmer ? Eicher !
Passt doch alles prima ins Kabinett der Absurditäten und Extravaganzen.
Der SWR gönnt sich seinen persönlichen Verlag nach dem Joint Venture Modus... ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schrei nach Gerechtigkeit

Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.180
Re: BGH lotet Grenzen des öffentlich-rechtlichen Rundfunkauftrags aus
« Antwort #3 am: 29. September 2016, 21:08 »
Hoffentlich erkennt der BGH dabei, dass der SWR ein Unternehmen und nicht eine Behörde ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. Oktober 2016, 02:56 von Bürger »

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.883
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: BGH lotet Grenzen des öffentlich-rechtlichen Rundfunkauftrags aus
« Antwort #4 am: 01. Oktober 2016, 02:59 »
Im Land der Absurditäten wäre es nach allem bisher Erlebten nicht ausgeschlossen, wenn ein fiktiver BGH eine monatlich erscheinende Publikation namens "ARD Buffet Magazin" als "regelmäßig wiederkehrendes" "Gesetz" oder "Satzung" definiert - und dem BURDA-Verlag die "Ermächtigung" zu deren "Erlass" zuspricht... ::) ;) ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: