Autor Thema: "Die Akte 1750" - Was wäre der Tatort ohne Ihren Rundfunkbeitrag?  (Gelesen 5834 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.055
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


Was wäre der Tatort ohne Ihren Rundfunkbeitrag?

Mit ihrem Kurzfilm "Die Akte 1750" zeigen die BR-Redakteure Bogdan Kramliczek und Undine Fraatz, wie schnell ein Tatort ohne Budget vom Kult zur Schmierenkomödie verkommen kann.


Video:
http://www.br.de/unternehmen/inhalt/organisation/neuer-rundfunkeitrag-1750-film-100.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline sparks

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 224
  • Weg mit der Zwangsabgabe
Na und? Sie können ihn ruhig ganz eingehen lassen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. April 2015, 17:55 von Bürger »

Offline GEiZ ist geil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.391
So habe ich die Dumfunker ja noch nie gehört. Geht es wirklich schon zu Ende?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline mickschecker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 877
  • an den ÖRR : "You can´t always get what you want"
Zumindest scheint den arroganten Herrschaften schon mal bewusst zu sein , dass sie von den auch
"hoffentlich" weiterhin sprudelnden Rundfunkbeiträgen sehr wohl abhängig sind.
Die ersten sicheren Anzeichen eines längst verlorenen Krieges gegen das eigene Volk.
Ein anspruchsvoller , teuer und aufwendig zusammen geschusterter Tatort wäre natürlich DAS ALLERLETZTE , worauf man der werten zahlenden Kundschaft einen Verzicht zumuten kann. ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. April 2015, 21:14 von mickschecker »
You can win if you want

Offline 20MillionenEuroTäglich

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 720
Den meisten Zahlschafen ist mit Sicherheit gar nicht bewusst, das sie für Tatort & Co über 10000 Euro im Laufe ihres Beitragsschuldnerlebens zwangsabdrücken und der örr JEDEN TAG weit über 20 Millionen Euro für u.a. den Tatort kassiert... :o


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. April 2015, 22:17 von 20MillionenEuroTäglich »
21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.889
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Ich habe noch nie einen Tatort gesehen – zumindest nicht diesen geistigen Tiefflieger, der immer wieder von der Presse hochstilisiert wird. Zweimal in meinem Leben lief ein Fernseher bei Besuchen im Hintergrund mit und ich bekam gezwungenermaßen einiges von diesem mentalen Abfall mit. Das hat mich für mein ganzes Leben gereicht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Frühlingserwachen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 796
 Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |  Veröffentlicht: 02.04.15 14:55 Uhr  |

Eine Nachricht die hoffen lässt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.782
Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |  Veröffentlicht: 02.04.15 14:55 Uhr  |

Eine Nachricht die hoffen lässt.

da finden sich ganz gute Aussagen in den mittlerweile über 300 Kommentaren:

“Der hohe Finanzierungsbeitrag pro Kopf in dem bevölkerungsreichen Deutschland ist insofern ein Indikator für eine weit überdurchschnittliche Versorgung.“ Das formuliere ich anders:

“Der hohe Finanzierungsbedarf pro Kopf in dem bevölkerungsreichen Deutschland ist insofern ein Indikator für eine weit überdurchschnittliche Selbstversorgung, die durch die Mittel der Politik über das Justizsystem garantiert wird.”

Quelle


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2018. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 5 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline tokiomotel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 778
  • Cry for Justice
Ich habe noch nie einen Tatort gesehen – zumindest nicht diesen geistigen Tiefflieger, der immer wieder von der Presse hochstilisiert wird.
Seltsamerweise rührt hier die BILD Zeitung fleißig die Werbetrommel und fragt mit konstanter Boshaftigkeit jeden Samstag auf der Seite -Die Fragen der Woche- "Lohnt sich der Tatort am Sonntag ?".
Die "allwissende" Bild liefert da schon stets eine Inhaltsübersicht und Bewertung im Voraus ab.
Man fragt sich , was soll das , was hat die Bild ausgerechnet so stark mit dem Tatort verbandelt ?
Keine andere Sendung wird dort regelmäßig und vor allem so auffällig aufdringlich hervor gehoben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. April 2015, 09:04 von tokiomotel »
Schrei nach Gerechtigkeit

Offline Tracker

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 241
Seltsamerweise rührt hier die BILD Zeitung fleißig die Werbetrommel und fragt mit konstanter Boshaftigkeit jeden Samstag auf der Seite -Die Fragen der Woche- "Lohnt sich der Tatort am Sonntag ?".

Das machen viele Zeitungen, auf jeden Fall auf die WAZ. Jeden Samstag gibt es eine halbe Seite einen Vorbericht über den neuen Tatort und ob es sich lohnt, ihn zu gucken. Überraschung: Es lohnt sich praktisch jede Woche!  ;) ;) Dazu weiss ich von einer Sonderseite in der Hörzu, in der es einzig und allein um den aktuellen Tatort geht. Plus ständige Umfragen in allen möglichen Medien:" welche(r) Kommissar(in) ist der/die beliebteste? Aus welcher Stadt sehen Sie den Tatort am liebsten? Wo sehen Sie den Tatort am liebsten?", Hans Hoffs wöchentliche (fast immer positive) Tatortkritik auf DWDL.de usw...

Zusammenfassung: Es findet in den Medien ein Tatort-Overkill statt, dem es nahezu unmöglich ist zu entkommen...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. April 2015, 17:57 von Bürger »

Offline spreefischer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Beliebt scheint auch zu sein, sich zum gemeinsamen schauen und ermitteln wer der Täter denn ist, sich in Gaststätten zu treffen und für diese ist das offensichtlich ein Lockmittel Gäste zu bekommen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Carina

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 342
Schon erstaunlich, daß der Tatort immer wieder in den Schlagzeilen zu finden ist. Da wird eine öffentlich-rechtliche Krimiserie gehyped bis der Arzt kommt. Mord und Totschlag auf Rezept! Und dazu die moralsche Keule. Für mich wäre es eine Strafe dieses "Leichentheater" zu sehen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Das Internet ist für uns alle Neuland": Angela Merkel, 19.06. 2013

Offline GEiZ ist geil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.391
Braucht man 20 Millionen EURO täglich, um alle zwei Wochen einen "Tatort" zu zeigen? Dann muß man wegen Ineffektivität geschlossen werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline kai84

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
Sieht sehr gut aus! Dafür würde ich doch liebend gerne auf die Rundfunk"beitrag" verzichten.

Von daher kann ich nur sagen: "Tolles Video lieber BR - bestärkt mich in meiner Ansicht gegen den Rundfunk"beitrag"!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline lex

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 178
Ihr misversteht den BR Beitrag alle...
Schaut mal wann das gepostet wurde, am 1.April. Sprich die wollten Euch veräppeln!
Natürlich hätte der Tatort eine wesentlich bessere Qualität, ohne den Rundfunkbeitrag!

In diesem Sinne : April, April :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: