Autor Thema: "Die Akte 1750" - Was wäre der Tatort ohne Ihren Rundfunkbeitrag?  (Gelesen 5955 mal)

six2seven

  • Gast
Hallo,

….
…inzwischen trägt doch die Dauerkeule " Tatort "
reiche Früchte, wenn ich mir die Schlagzeilen so ansehe:

" Mann schlachtet Freund und frisst Ihn auf "
" Freundin mit Benzin übergossen und bei lebendigem Leib verbrannt"
" Jugendliche prügeln Obdachlosen zu Tode "
" Baby in Müllcontainer geworfen" u.sw…u.s.w.

Behaupte noch Einer, StaatsTV würde Seinen Bildungsauftrag nicht perfekt erledigen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.922
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Behaupte noch Einer, StaatsTV würde Seinen Bildungsauftrag nicht perfekt erledigen.
Abgesehen davon, dass ich gerne die genaue Definition dieses "Bildungsauftrags" zu Gesicht bekommen würde, ist das ein Paradebeispiel für die Realitätsverzerrung auf diesem Bereich.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline fox

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
.....am 1.April. Sprich die wollten Euch veräppeln!.......

In diesem Sinne : April, April :)

Das machen die doch nicht nur am 1. April.  :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline UnerhÖRt

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 235
  • Verfassungsbeschwerde eingereicht; RA Bölck
... wie schnell ein Tatort ... vom Kult zur Schmierenkomödie verkommen kann.


Das war doch kein Aprilscherz...   ::)

Oster-"Tatort" mit Wotan Wilke Möhring: Der große Hasen-Terror

http://www.spiegel.de/kultur/tv/tatort-mit-wotan-wilke-moehring-frohe-ostern-falke-a-1025945.html

Osterhasen mit Maschinenpistolen, witzig. Oder auch nicht. Der Event-"Tatort" an diesem Ostermontag ist komplett um diese eine Pointe herumgebaut. Fünf Männer in flauschigen Hasenkostümen, die sich "Bad Easter Bunnies" nennen, ballern wild um sich, sagen Sätze auf, die böse klingen sollen, und kratzen sich dann ratlos die großen Löffel.
...
Dass der aktuelle Falke-"Tatort" derart abschmiert, mag auch an den besonderen Umständen liegen. Als Event-"Tatort" zu den Feiertagen bestellt, soll er besonders strahlen; die ARD-Tochterfirma Degeto schoss Geld zu.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. April 2015, 13:03 von UnerhÖRt »
Der Unterschied zwischen Steuerhinterziehung und Steuerverschwendung?

Beide schaden der Allgemeinheit, aber nur die Steuerhinterziehung ist eine Straftat!

Offline BrauchsNicht

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Ob jemand Tatort mag oder nicht, ist Geschmacksache. Ich schaue niemanden schräg an, der gerne Tatort sieht und es für ihn DAS grosse Fernsehereignis am WoE ist. Warum auch. Ok, ich mags nicht, macht auch nichts. ;)
Ich frage mich jedoch, wie es z. B. Sat1 schafft. ihre Eigenproduktionen zu finanzieren. Gut, es gibt die Werbeeinblendungen (bzw. kurze Pausen für die persönliche Ver-/Entsorgung), aber dafür ist es beitragsfrei. Ich möchte hier nicht diskutieren, wer die (meist deutschen) Schauspieler mag oder nicht. Ich persönlich finde diese Filme sehr gut. Klar, alleine wegen des Budgets sind es keine US amerikanischen Kinohits, dennoch: Hut ab.
(meine persönliche Meinung, jeder darf es gerne anders sehen)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: