Autor Thema: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient  (Gelesen 108972 mal)

Offline Dr. Knuff

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #165 am: 20. Januar 2015, 15:23 »
Wer hat denn schon seine Broschüre bekommen?
Ich habe vor etwa drei Wochen nur ein Exemplar bestellt, warte aber noch darauf.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.753
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #166 am: 20. Januar 2015, 15:58 »
Es sind 270,0 Tausend Anfragen auf das Gutachten eingegangen.
Da ja sehr viele Mitstreiter bei Ihren Anfragen nicht nur jeweils 1 Exemplar geordert haben, ist  die Gesamtbestellmenge sicher schon 7-stellig.
Es ist für mich nicht ganz zweifelsfrei, ob es sich tatsächlich um 270.000 "Anfragen" handelt...
...oder um 270.000 "bestellte Exemplare".
Da kann es bei einer mündlichen Auskunft schon auch mal Missverständnisse geben.

Aber so oder so ist die Zahl beachtlich... >:D ;D

PS: Wer Lust hat, kann dies ja noch mal versuchen, explizit in Erfahrung zu bringen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 20. Januar 2015, 16:08 von karlsruhe »

Offline rave

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 363
  • Nichtnutzer von Nichtsnutzen
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #167 am: 20. Januar 2015, 16:18 »
Mittlerweile ist das Gutachten auf der verlinkten Seite nur noch als "download" verfügbar!

http://www.bundesregierung.de/Content/Infomaterial/BMF/2014-12-15-gutachten-medien_334924.html
und auch hier:
http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/Broschueren_Bestellservice/2014-12-15-gutachten-medien.html

Einen anderen Link mit bestellbarer Broschüre habe ich nicht mehr gefunden.

VG rave


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

'Where there is oppression the masses will rebel!'
Dazu sag ich nichts. Das wird man doch noch sagen dürfen!

Offline karlsruhe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.629
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #168 am: 20. Januar 2015, 16:22 »
Upps, ::)

Alle vielleicht schnell noch das Gutachten auf Papier ausdrucken, bevor der Link auch nicht mehr funktioniert.

Tja, wie war das nochmal mit der kritischen Masse?  ::) >:D 8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 20. Januar 2015, 16:26 von Bürger »
Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.753
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #169 am: 20. Januar 2015, 16:41 »
Mittlerweile ist das Gutachten auf der verlinkten Seite nur noch als "download" verfügbar!
http://www.bundesregierung.de/Content/Infomaterial/BMF/2014-12-15-gutachten-medien_334924.html
und auch hier:
http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/Broschueren_Bestellservice/2014-12-15-gutachten-medien.html
Einen anderen Link mit bestellbarer Broschüre habe ich nicht mehr gefunden.

...mal schauen, ob das mit dem Warenkorb-Link (noch) gelingt ;)
https://www.bundesfinanzministerium.de/SiteGlobals/Forms/Warenkorb/Warenkorb_Formular.html?cart334924=%2B1
(keine Gewähr, falls trotz "erfolgreichen" Abschlusses des Bestellvorgangs dann doch nichts zugesendet wird)

Ansonsten ruft das nach einer Postkartenaktion zu den nächsten Info-Ständen... ;)

Zitat
[Vorname Name]
[Straße Nr.]
[PLZ Ort]


Bundesministerium der Finanzen
Dienstsitz Berlin
11016 Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Bürger ohne PC/ Internet/ Drucktechnik erbitte ich hiermit die
kostenfreie postalische Zustellung eines Druck-Exemplars der Broschüre
Gutachten „Öffentlich-rechtliche Medien – Aufgabe und Finanzierung“
des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen
innerhalb der nächsten 14 Tage an meine oben/ umseitig genannte Adresse.

Für eine zügige Bearbeitung danke ich Ihnen schon jetzt.

Mit freundlichen Grüßen

[Vorname Name]

*Alternativ-Text neu:
Zitat
[Vorname Name]
[Straße Nr.]
[PLZ Ort]


Bundesministerium der Finanzen
Dienstsitz Berlin
11016 Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Bürger ohne PC/ Internet/ Drucktechnik erbitte ich hiermit die kostenfreie postalische Zustellung eines Druck-Exemplars des Gutachtens „Öffentlich-rechtliche Medien - Aufgabe und Finanzierung“ des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen in den nächsten 14 Tagen an meine oben/ umseitig genannte Adresse. Ein Internet-Link ist für mich nicht nutzbar und die Zusendung eines Original-Druckexemplars zumutbar bzw. i.S.d. Bürgerinformation, wegen grundsätzlicher Bedeutung sowie zur Nachweisführung geboten.

Sollte die Broschüre vorübergehend vergriffen sein, bestehe ich auf für mich kostenfreie Nachbestellung.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen !

+ggf. alternativ bzw. z.B. als Ergänzung auf Rückseite (auch als Info-Flyer geeignet)
Zitat
Bestellung Original-Gutachten „Öffentlich-rechtliche Medien – Aufgabe und Finanzierung“ (kostenfrei)

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Bürger ohne PC/ Internet/ Drucktechnik erbitte ich hiermit i.S.d. Bürgerinformation, wegen grundsätzlicher Bedeutung und zum Zwecke der Nachweisführung die kostenfreie postalische Zustellung eines Original-Druck-Exemplars des in unabhängiger und autonomer Themenwahl verfassten Gutachtens „Öffentlich-rechtliche Medien – Aufgabe und Finanzierung“ des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen, welcher u.a.
  • "Angesichts der technischen Entwicklung [...] kaum noch Gründe" sieht,
    "warum der Rundfunkmarkt wesentlich anders organisiert sein sollte als der Zeitungsmarkt"
  • im Artikel 5 Absatz 1 Satz 2 GG die "Pressefreiheit [...] und die Rundfunkberichterstattung
    in einem Satz und erkennbar gleichrangig und symmetrisch"
    genannt sieht
  • in der Rechtsprechung den "zentrale[n] Begriff der „Grundversorgung“ weitgehend ungeklärt" sieht
  • als "Problematik dieser Rechtsprechung" deren Eigenzitierung ("Selbstreferenzierung") ausmacht sowie die
    fehlende Einbeziehung "ökonomischer, sozialwissenschaftlicher oder sonstiger Fachliteratur"
  • wie auch Prof. Paul Kirchhof, Verfassungsrichter a.D. und Autor des dem sog.
    "Rundfunkbeitragsstaatsvertrag" (RBStV) zugrundegelegten Finanzierungsgutachtens von 2010,
    fordert, dass im öffentlich-rechtlichen Rundfunk auf "Werbefinanzierung komplett verzichtet" wird
  • feststellt, dass das jetzige "Modell der Zwangsabgaben des sog. Haushaltsbeitrags" zwar
    "begrifflich am Beitrag festhält", jedoch eigentlich eine (kompetenz-/ verfassungswidrige)
    "Steuer" darstellt, die "einer Zweckbindung unterliegt" und
  • insgesamt "gute Gründe für eine Reform des Rundfunksystems" erkennt, weil
    "Die technischen Gründe, mit denen einst das öffentlich-rechtliche System gerechtfertigt wurde,
    [...] heutzutage weitgehend verblasst"
    sind.
Um die Bestell- und Versandabwicklung des Bundesfinanzministeriums im Vergleich zu mehreren Einzelbestellungen zu vereinfachen, bestelle ich hiermit zusätzlich zu meinem persönlichen Original-Exemplar
__ weitere Original-Druckexemplare als Sammelbestellung für meine interessierten Nachbarn/ Freunde/ Verwandten/ Kollegen.
Ein Internet-Link ist für mich nicht nutzbar und die Zusendung eines Original-Druckexemplars aus o.g. Gründen geboten.

Sollte die Original-Broschüre vorübergehend vergriffen sein, bestehe ich auf für mich kostenfreie Nachbestellung.
Bitte senden Sie die bestellten Exemplare innerhalb der nächsten 14 Tage kostenfrei an meine oben/ umseitig genannte Adresse bzw. an                                                                                                                                      


Kontakt
Bundesministerium der Finanzen
- Dienstsitz Berlin -
Wilhelmstraße 97
10117 Berlin
Postanschrift: 11016 Berlin
Tel.: 03018 / 682 - 0
Fax: 03018 / 682 - 32 60
http://www.bundesfinanzministerium.de/Web/DE/Service/Kontakt/kontakt.html#doc198772bodyText1



Edit "Bürger":
überarbeite Alternativ-Texte ergänzt 14.03.2015


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 14. März 2015, 22:16 von Bürger »

Offline spreefischer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #170 am: 20. Januar 2015, 16:41 »
Upps, ::)
Alle vielleicht schnell noch das Gutachten auf Papier ausdrucken, bevor der Link auch nicht mehr funktioniert.

Download als pdf hat hoffentlich jeder schon unabhängig ob das eine oder x-te Exemblar im Postkasten ankommt

Und eine Sicherung gibts hier:
http://online-boykott.de/ablage/20141215-gutachten-medien/2014-12-15-gutachten-medien.pdf

Artikel online-boykott
http://online-boykott.de/de/nachrichten/126-expertengutachten-des-bundesministeriums-stellungnahme-des-oeffentlich-rechtlichen-rundfunks-einfordern


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 20. Januar 2015, 16:45 von Bürger »

Offline rave

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 363
  • Nichtnutzer von Nichtsnutzen
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #171 am: 20. Januar 2015, 17:02 »
Meine Mutter wollte auch gerade 5 Exemplare bestellen.
Die braucht Sie nämlich dringend.

Über den link mit dem Warenkorb (siehe Beitrag von "Bürger", heute) geht das noch:
...mal schauen, ob das mit dem Warenkorb-Link (noch) gelingt ;)
https://www.bundesfinanzministerium.de/SiteGlobals/Forms/Warenkorb/Warenkorb_Formular.html?cart334924=%2B1
(keine Gewähr, falls trotz "erfolgreichen" Abschlusses des Bestellvorgangs dann doch nichts zugesendet wird)

Im Text dort steht:
Hinweis: Sie können über den Warenkorb maximal 5 Exemplare pro Artikel bestellen. Wenn Sie mehr als 5 Exemplare bestellen möchten, schicken Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an diese E-Mail-Adresse: broschuerenbestellservice@bmf.bund.de

Bestellt man nun direkt z.B. "3" Exemplare, so erscheint folgender Hinweis:
"Die maximale Bestellmenge von 1 Exemplar wurde für den Artikel "Gutachten 'Öffentlich-rechtliche Medien – Aufgabe und Finanzierung'" überschritten."
Aha.

Trotzdem bestellt.

VG rave


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 20. Januar 2015, 21:48 von Bürger »
'Where there is oppression the masses will rebel!'
Dazu sag ich nichts. Das wird man doch noch sagen dürfen!

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.753
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #172 am: 20. Januar 2015, 17:28 »
Die Bonner und Berliner könnten ggf. auch einen persönlichen Besuch bei den Dienststellen des Bundesministeriums der Finanzen abstatten und ihre Bestellung sozusagen "Auge in Auge" abgeben... ;)
http://www.bundesfinanzministerium.de/Web/DE/Service/Kontakt/kontakt.html#doc198772bodyText1


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline karlsruhe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.629
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #173 am: 20. Januar 2015, 17:35 »
Ok liebe Mitstreiter,

hatte ich mit Team Frankfurt auch schon aktiv diskutiert, also kein Problem meinerseits, ich werde hinfahren.

Bitte dies dann mal verbindlich ordern, ausmachen etc. ich werde kommen.

Nun gut, was wiegt ein Exemplar?

Notfalls fahre ich mehrmals, bzw. es gibt ja auch Mitstreiter vorort.

Also einfach mal verbindlich in Auftrag geben, ich/wir kommen, um die Exemplare abzuholen, kein Problem.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline r66

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 87
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #174 am: 20. Januar 2015, 19:00 »
Es sind 270,0 Tausend Anfragen auf das Gutachten eingegangen.
Da ja sehr viele Mitstreiter bei Ihren Anfragen nicht nur jeweils 1 Exemplar geordert haben, ist  die Gesamtbestellmenge sicher schon 7-stellig.
Es ist für mich nicht ganz zweifelsfrei, ob es sich tatsächlich um 270.000 "Anfragen" handelt...
...oder um 270.000 "bestellte Exemplare".
Da kann es bei einer mündlichen Auskunft schon auch mal Missverständnisse geben.

Aber so oder so ist die Zahl beachtlich... >:D ;D

PS: Wer Lust hat, kann dies ja noch mal versuchen, explizit in Erfahrung zu bringen.

Da wird keine Veröffentlichung auf der Spiegel-Bestsellerliste mithalten können. Ich werde das Ministerium außerdem mal anschreiben, daß ich immer noch ein starkes Interesse an meiner Bestellung und bisher nichts eingetroffen sei.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline GEiZ ist geil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.391
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #175 am: 20. Januar 2015, 20:05 »
Habe auch mal kurz geschaut. Die Zahlen sind überzeugend, leider wird das Gutachten kostenlos versandt. Ansonsten wäre es auf Platz 1 aller deutschen Bestsellerlisten. Wie kann man das publizieren? Wäre ein gewaltiger Schlag.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 381
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #176 am: 20. Januar 2015, 20:18 »
Wie kann man das publizieren?

Vielleicht wäre eine Mail an die Bild-Zeitung hilfreich.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Offline mickschecker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 869
  • an den ÖRR : "You can´t always get what you want"
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #177 am: 20. Januar 2015, 20:29 »
BILD kann man vergessen !
Die machen liebend gern einen auf großen Max  , stellen etwas in den Raum , mehr aber auch nicht .
Mit eigentlich guten zum Nachdenken anregenden Artikeln Stimmung verbreiten wollen , und was dann ?
Die Nachwäsche und sinnvolle Kommentierung von Meinungen dazu lässt dagegen sehr zu wünschen übrig.
BILD stößt viele heiße Themen an , hat aber nicht den A... in der Hose , weitergehend dran zu bleiben.
Außer heiße Luft dann leider nichts gewesen.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 20. Januar 2015, 20:41 von mickschecker »
You can win if you want

Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 381
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #178 am: 20. Januar 2015, 20:52 »
Hauptsache publiziert denke ich, mickschecker; das käme unserer Sache ja schon gelegen.

Ich habe die Bild mal angemailt, mir ist jedes legale Mittel recht wenn es nützen kann.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 20. Januar 2015, 21:15 von Greyhound »
"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Offline jackIT

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #179 am: 20. Januar 2015, 21:36 »
Ich habe am 25.12.14 zwei Exemplare bestellt, eine Bestätigung bekommen, aber bis heute nichts erhalten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: