Autor Thema: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient  (Gelesen 109176 mal)

Offline koppi1947

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 722
  • Wir sind das Volk
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #45 am: 27. Dezember 2014, 13:16 »
Lieber dimon,

das ist gestern bis 24:00 Uhr schon im großen Stil in ganz Deutschland erfolgt.Wenn Du zusätzlich noch Eigeninitiative entwickelt hast,ist das sehr positiv.
Selbst wenn diese Zeitungen doppelte Mitteilungen bekommen,kann das nicht schaden.
Es wäre schön,wenn Du das Karlsruhe als PM mitteilen könntest,denn dort ist diese Aktion zusammengelaufen.
Danke


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

koppi1947

Offline dimon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 343
  • Gegen Zwangsfinanzierung
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #46 am: 27. Dezember 2014, 13:23 »
alles klar


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline El

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #47 am: 27. Dezember 2014, 13:36 »
Leute, finde Eure Aktion SUPER!!!!!!!!!!!!!!!

Ist das hier jetzt auch von Euch, oder haben die in Österreich das selbst herausgefunden:

http://kurier.at/kultur/medien/ein-radikaler-schwenk-beim-gebuehrenmonopol/104.796.453


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline zorniger

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #48 am: 27. Dezember 2014, 13:52 »
@El    Soweit ich es mitbekommen habe, haben wir heute Nacht nur deutsche Zeitungen angemailt.

Wir haben unsere Aktivitäten alphabetisch aufgeteilt. Ich hatte unter anderm den Buchstaben "S". Mir ist aufgefallen, dass die abgearbeitete Liste nicht ganz vollständig ist. Z.B. ist die südbadische kleine kostenlose Zeitung "Der Sonntag" nicht auf der Liste, weder unter "S" noch unter "D". Das heisst also, dass es nicht schaden kann, wenn weitere Personen kleine Lokalzeitungen informieren. Doppelt kann wohl nicht schaden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Nuada

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #49 am: 27. Dezember 2014, 14:51 »


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


zuwider

  • Gast
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #50 am: 27. Dezember 2014, 14:55 »
 ;)

Die Onlineversionen meiner Regionalzeitungen sind ebenfalls informiert worden - habe denen auch zu verstehen gegeben, daß sie auf demselben Ast sitzen (und fallen werden), wenn sie sich nicht umgehend von der staatlich verordneten Hetze distanzieren!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline mickschecker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 869
  • an den ÖRR : "You can´t always get what you want"
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #51 am: 27. Dezember 2014, 15:08 »
In der heutigen Print-Ausgabe der Augsburger Allgemeinen steht folgender Artikel auf Seite 6  -Politik-
 Ministerium will TV-Abgabe reformieren
    Gedankenspiele über Nutzungsgebühr
Augsburg Auch in anderen Staaten kostet Fernsehen Geld. Doch in Deutschland liegen die Kosten von immerhin 94 Euro pro Person im Jahr für den Rundfunk deutlich über den internationalen Durchschnitt. Allerdings könnte im neuen Jahr Bewegung in die Debatte über die ungeliebte Gebühr kommen. Nach Informationen der Bild-Zeitung denkt das Finanzministerium über eine Reform der Abgabe nach.
Im Mittelpunkt dieser Überlegungen steht danach die Abschaffung einer generellen Rundfunkgebühr. Augenscheinlich existiert dazu bereits ein Gutachten des im Ministerium angesiedelten Wissenschaftlichen Beirats. Das Gremium schlägt demnach vor , die öffentlich-rechtlichen Sender sollten in Zukunft nur noch für Sendungen zuständig sein , die Private "nicht von sich aus anbieten würden".
Das würde letztlich nach den Vorstellungen des Beirats bedeuten , dass die öffentlich-rechtlichen Sender statt über generelle Gebühren und Werbung künftig durch Steuern sowie über eine "moderne Nutzungsgebühr" finanziert werden. Zahlen müssten nach diesem Modell nur diejenigen , die die öffentlich-rechtlichen TV-oder Radiosender auch tatsächlich nutzen.
Derzeit müssen alle Haushalte exakt 17,98 Euro pro Monat für die Rundfunkgebühr zahlen - auch wen sie ARD oder ZDF gar nicht nutzen. Einnahmen betragen pro Jahr etwa 7,3 Milliarden Euro. Wie viel es nach einem möglichen Systemwechsel sein würden , ist völlig unklar. (AZ)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

You can win if you want

motte

  • Gast
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #52 am: 27. Dezember 2014, 15:11 »
Mit der Zwangseintreibung seit 2013 hat man ja gerade die erwischt, die nie gezahlt haben und gerade mit denen muss man sich nun herumärgern, was natürlich den Aufwand bei dem lieben Beitragsservice und auch bei den GV extrem erhöhen könnte.

Das war bei der Umstellung 2013 auch mein Gedanke, das nun alle GEZ-Jungfrauen ins Visier geraten, diese aber auch ab 2013 vermutlich nicht zahlen werden, weil sie schon vorher nichts gezahlt haben für den ganzen Rotz.

Ob sich die Eintreiber/das System damit wirklich einen Gefallen tun oder ob es nicht besser gewesen wäre, alles beim Alten zu belassen. Der Umgang mit den Schergen hatte ja auch einen spochtlichen Charakter :D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Dezember 2014, 03:03 von Bürger »

Offline tokiomotel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 797
  • Cry for Justice
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #53 am: 27. Dezember 2014, 15:56 »
Nein meine ich nicht. - Die Zwangsvollstreckungen usw. sind ein krimineller Skandal!
Ich meine, dass die paar kritischen Sendungen des ÖRR dann irgendwann auch noch wegfallen, die Radioprogramme die man noch hören kann (und das werden immer weniger) ebenso.
Diese Studie ist eine Vorbereitung den ÖRR zu vernichten. Das will ich nicht. ich möchte auch keine Gebühr dafür bezahlen, denn es ist in den letzten Jahren immer mehr zu einem Staatsfunk verkommen. Andererseits will ich aber auch nicht von den Privatfunkern verBILDet werden.
Für mich persönlich ist das TV deshalb in zunehmendem Maße uninteressant, denn  es gräbt sich mit immenser Schnelligkeit sein Grab. Ich habe das Internet, viel Musik und DAS WAHRE LEBEN.
Jedenfalls kein Geld für Pay-TV irgendwelcher Art.
Du erinnerst mich an die Maoam-Werbung. "Was wollt ihr dann ?"
Also , was willst du denn nun eigentlich ?
Für nichts bezahlen wollen , aber die paar kritischen Sendungen des ÖRR doch lieber behalten.
Diese werden durch ZwangsPayTV finanziert und nicht durch Heinzelmännchen gratis produziert.
Umsonst ist nur "dein"  Internet , da muss man sich allerdings selbst die nötigen kritischen Gedanken machen und bekommt sie nicht in "manipuliert kritischen Sendungen des ÖRR" maulgerecht und bequem serviert.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Dezember 2014, 03:03 von Bürger »
Schrei nach Gerechtigkeit

Offline Dark Fader

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #54 am: 27. Dezember 2014, 16:54 »
Tach zusammen,

habe die Info gestern als Mail erhalten.

Habe mir das Gutachten zu Gemüte geführt /überflogen) und eben einen Schrieb an das Verwaltungsgericht Dssd gefaxt mit der Bitte, meine Klagebegründung mit dem Gutachten zu erweitern . Habe dazu den Link auf das Bundesfinanzministerium eingefügt.
Außerdem habe ich um Mitteilung gebeten, ob ich das Gutachten ausgedruckt zusenden soll.

Bin jetzt mal gespannt.

Ich glaube, unser Druck zeigt oben Wirkung. Die VerwGerichte stöhnen unter der Last der Klagen. Jetzt haben die neuen Argumentationsstoff, wenn auch das BundesfinMinisterium nicht für Ländersachen zuständig ist.
Allerdings wären dann alle Gutachten hinfällig, weil die alle irgendwie über die Bundesebene laufen, und um das Gutachten geht es ja..
neben der Hauptsache GEZ muss weg..

gr und einen Guten Rutsch nach 2015.

 8) ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Recht haben und Recht kriegen. In Deutschland so schwer wie in einer Bananenrepublik.

Offline karlsruhe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.562
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #55 am: 27. Dezember 2014, 17:18 »
Habe mir das Gutachten zu Gemüte geführt /überflogen) und eben einen Schrieb an das Verwaltungsgericht Dssd gefaxt mit der Bitte, meine Klagebegründung mit dem Gutachten zu erweitern . Habe dazu den Link auf das Bundesfinanzministerium eingefügt.
Außerdem habe ich um Mitteilung gebeten, ob ich das Gutachten ausgedruckt zusenden soll.

Nee, musste nicht auf Deine Kosten ausdrucken, kann man doch kostenlos bestellen.

Also: Aufruf an alle Klagenden, das Gutachten als Ergänzung anfügen.

Es läuft aber auch schon die Aktion, dieses Gutachten per email an die verschiedenen Verwaltungsgerichte
zu schicken.  ;)

Für Hessen ist dies schon erledigt. ;D >:D

Es sind aber noch ein paar übrig.

Dann wäre das Gutachten schon mal vorort.

Wer möchte noch mitmachen, auch die Landtage, die bis zum 31.03.15 über den Neuen Staatsvertrag
zu befinden haben werden, sollten mit dem Gutachten per email schon mal beglückt werden. >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Dezember 2014, 03:04 von Bürger »
Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline zorniger

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #56 am: 27. Dezember 2014, 18:21 »
Ich finde, Deine Idee ist gut, den Landtagen den Link zum Gutachten zuzusenden. Das hat eine informative aber auch eine auffordernde Wirkung.

Wenn sich bis Sonntag nicht genügend Mithelfer finden, bin ich auch dabei. Schöner wäre es allerdings, wenn sich noch andere melden könnten. Wir (Karlsruhe, Grinsekatze, zorniger) haben uns ja gestern bis Mitternacht mit dem Anmailen sehr vieler Zeitungen "die Zeit vertrieben".


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline karlsruhe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.562
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #57 am: 27. Dezember 2014, 18:32 »
Es war weit nach Mitternacht, aber wenn man mal dran ist, muss es auch fertig gestellt werden.

Ja stimmt, das waren die Hauptakteure, ;) >:D

aber vielen lieben Dank auch an Uwe, Pepe und koppi1947, die auch mitdabei waren. ;) :) ;D :-* >:D

Wir alle sind doch eine wirklich tolle Truppe, aber so etwas von, DANKE

Absoluter Hauptakteur:

Grinsekatze

TäTä

Hut ab

 :) ;) :-* >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Dezember 2014, 03:05 von Bürger »
Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline koppi1947

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 722
  • Wir sind das Volk
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #58 am: 27. Dezember 2014, 19:19 »
Wenn es darum geht,unsere Botschaft an die Verwaltungsgerichte und Landtage zu versenden,bin ich natürlich wieder dabei.
Wie schon hier mitgeteilt,habe ich diese Gutachten schon an das Bundesverfassungsgericht weitergeleitet und auch den Eingang bestätigt bekommen.
Habe momentan jeden Monat 10 Faxe frei und werde diese gerne nutzen,um den Herrschaften diese Mitteilungen zukommen zu lassen.
Jetzt geht die Party richtig los.
Euer Altmeister Gerhard(koppi1947)Auch von mir ein großes Dankeschön an alle Mitstreiter,die gestern geholfen haben.
Jeder ist aufgerufen und aufgefordert im Rahmen seiner Zeit und Möglichkeiten mitzuhelfen unser aller Ziel zu erreichen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

koppi1947

Offline Nuada

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
« Antwort #59 am: 27. Dezember 2014, 19:31 »
Zunächst einmal KLASSE und recht herzlichen Dank an alle Mitstreiter, für das was Ihr, seit erscheinen des Gutachtens, geleistet habt.. Ist wirklich echt der Wahnsin. Und ich freue mich zu so einer fest zusammengewachsenen Gemeinschaft dazu zugehören. Obwohl ich mich nun wirklich nicht so oft zu Worte melde.
Nun aber zu meinen Anliegen: Hat auch jemand an denn armen BS gedacht??
beitragsservice@br.de
beitragsservice@hr.de
beitragsservice@mdr.de
Sollen ja am Jahresanfang nicht unbelesen ins neue Jahr gehen.. Ich hatte schon mal angefangen Mails zu verfassen aber, ehrlich gestanden, alles was ich zustande bringe ist nicht zum senden geeignet.
Für Vorschläge in welcher Form und Art diese Mail aussehen könnte, wäre ich wirklich dankbar..


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: