Umfrage

UMFRAGE - Widerspruch gegen Beitragsbescheid / Verschleppung der Klagen durch die Anstalten

Ich habe den ersten Beitragsbescheid bekommen und Widerspruch eingelegt.
13 (26%)
Ich habe den zweiten/dritten Beitragsbescheid bekommen und Widerspruch eingelegt.
3 (6%)
Ich habe keine Reaktion der "GEZ"/Anstalt bezüglich der Widersprüche erhalten.
7 (14%)
Mein Widerspruch wurde negativ beschieden.
1 (2%)
Ich muss nach meinem Widerspruch und Bescheidung nicht mehr zahlen.
0 (0%)
Ich muss nach meinem Widerspruch und Bescheidung weniger Geld zahlen.
0 (0%)
Ich verweigere die Zahlung bis über den Widerspruch beschieden wurde.
10 (20%)
Ich zahle bereits unter Vorbehalt.
0 (0%)
Ich werde bis zur gerichtlichen Klärung unter Vorbehalt zahlen.
1 (2%)
Ich werde gar nicht zahlen.
15 (30%)
Ich habe bereits eine Anfechtungsklage eingereicht.
0 (0%)
Ich habe bereits eine Untätigkeitsklage eingereicht.
0 (0%)
Ich habe bereits eine Feststellungsklage eingereicht.
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 20

Autor Thema: UMFRAGE - Widerspruch gegen Beitragsbescheid / Verschleppung der Klagen durch...  (Gelesen 10755 mal)

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.028
In der Umfrage geht es um den Widerspruch gegen den Beitragsbescheid für Zwangszahlungen ab 2013 und die Verschleppung der Klage durch die Anstalten.


Lass uns Klarheit schaffen!





Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. August 2013, 14:24 von Viktor7 »

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.028
Haben nicht noch mehr von Euch einen Beitragsbescheid bekommen?
Zehn Leute haben bis jetzt Abgestimmt. Je größer die Zahlenbasis ist,
desto verlässlicher wird die sich abzeichnende Tendenz sein.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 19. Juli 2013, 19:25 von Viktor7 »

Offline schildzilla

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.122
  • Es steht an-die neue Zeit-von Grundrechten befreit
Hab noch keinen Bescheid oder ähnliches.
Wollte eigentlich nur vorschlagen, den Thread in soziale Netzwerke zu setzen!

Wäre vorteilhaft, wenn Du "Klarheit schaffen" für alle näher definierst.
Z.B.: Die Umfrage soll zeigen, wie viele Menschen vom Beitragsservice taktisch hingehalten werden oder ähnliches.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Meine Beiträge drücken meine persönliche Meinung aus und stellen keine Rechtsberatung dar.
Den Wahrheitsgehalt meiner Beiträge empfehle ich jedem in Eigenrecherche zu prüfen und sich eine eigene Meinung zu bilden.
Ich übernehme keine Verantwortung für negative Folgen, die für das folgen meiner Meinung entstehen könnten.

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.028
...
Wäre vorteilhaft, wenn Du "Klarheit schaffen" für alle näher definierst.
Z.B.: Die Umfrage soll zeigen, wie viele Menschen vom Beitragsservice taktisch hingehalten werden oder ähnliches.

Auch das ist mit der Klarheit gemeint.

Die "Verschleppung der Klagen durch die Anstalten" ist bereits im Titel und im ersten Beschreibungsbeitrag drin. ;)



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.028
...
Wollte eigentlich nur vorschlagen, den Thread in soziale Netzwerke zu setzen!
...

Wie schafft man bei FB, dass die "Störer" das Ergebnis nicht zu sehr verfälschen?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline schildzilla

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.122
  • Es steht an-die neue Zeit-von Grundrechten befreit
Gegenfrage: Wie schafft man das Gefragte hier?
Spielt doch keine Rolle. Störer gibts überall!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Meine Beiträge drücken meine persönliche Meinung aus und stellen keine Rechtsberatung dar.
Den Wahrheitsgehalt meiner Beiträge empfehle ich jedem in Eigenrecherche zu prüfen und sich eine eigene Meinung zu bilden.
Ich übernehme keine Verantwortung für negative Folgen, die für das folgen meiner Meinung entstehen könnten.

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.028
100% gar nicht, hier sind wir mehr unter "uns" und daher dürften die Zahlen ein wenig verlässlicher sein. Bei FB vermute ich viel mehr mögliche "Störer", kann mich aber auch irren. Die Anstalten wissen um die Breitenwirkung von FB Bescheid.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 19. Juli 2013, 21:18 von Viktor7 »

Offline therock

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
Die Person A hat erst die zweite Bitte bekommen. Mal sehen wann es bei ihr weiter geht.
Sie überlegt, ob sie sich bei den Eltern Hauptwohnsitzmäßig anmelden soll. Dann sollte doch für die Person A Ruhe sein?! ;)

EDIT:
Beitrag durch Moderator ausnahmsweise an die Forumsregeln angepasst. Bitte demnächst die Regeln beachten!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 20. Juli 2013, 08:27 von Viktor7 »
"Es ist solange unmöglich, bis man es geschafft hat" Nelson Mandela

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.028
therock,

die Frage zum Wohnsitz gehört in einen anderen Forumsbereich und nicht zur Umfrage.
Nur kurz. Ob die Person A nicht zahlen muss, kommt auf die vorherigen Umstände an. Hat die Person A zuvor bei einer anderen zahlenden Person gewohnt und zieht jetzt Hauptwohnsitzmäßig zu den Eltern, könnte es klappen. Die ehem. "GEZ" wird dennoch versuchen die Beiträge abzupressen. Standvermögen und Geduld ist angesagt.

Zur weiterer Erörterung bitte ein Thema im richtigen Forumsbereich "Probleme mit dem Beitragsservice" aufmachen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.028
Im meine, das Ergebnis der Umfrage spricht Bände.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline despina07

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Habe einen Beitragsbescheid bekommen und auch schon Widerspruch eingelegt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline sparks

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 210
  • Weg mit der Zwangsabgabe
Ich habe noch gar keinen Bescheid, erst eine "Bitte um Zahlung" oder formlose Rechnung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.028
@despina07, @sparks,

der Weg liegt vor uns. Bei der nächsten Umfrage sehen wir, wo wir stehen. Zurzeit ist die
Verschleppung der Klagen offensichtlich.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Fritzi

  • Gast
Viktor, was liest du denn aus der Umfrage heraus?

Ich sehe bloß 23 Rückmeldungen bei knapp 5000 Mitgliedern in diesem Forum.
Und bei www.zahlungsstreik.net sieht es auch nicht sehr mutmachend aus.
Bevor wir uns hier ständig nur mit Mutzuspruch beschäftigen, sollten wir überlegen, wie wir noch besser das Thema in die übrige Bevölkerung bringen.

Außerdem bin ich auch der Meinung, dass, wenn wir 6 rennomierte Gutachten haben, die jeweils die Verfassungswidrigkeit belegen und das in vielfacher Weise, es Zeit wird, auch mal jenseits der gesetzeskonformen Klagen zu schauen, wie Boykott noch gehen kann.

Wie kommen wir an Zugpferde mit öffentlichem Bekanntheitsgrad? Also Leute, die wie z.B. Georg Schramm sich mal auf den Marktplatz stellen und ein lautes Lamenti abfeuern. (So geschehen für die Occupybewegung)
Wie holen wir Unternehmen ins Boot? Dazu braucht es idealer Weise auch mal gute Rhetoriker.
Städte- und Gemeindeverwaltungen können wir vergessen. Die bestehen aus Politikern und Beamten. Da wird sich nichts regen.

Bei aller großer Wertschätzung der Arbeit eines Jeden in dieser Sache: Aber bloß auf ein einziges positiv beschiedenes Urteil zu hoffen ist ein Witz, einer über den man leider nur weinen kann.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ViSa

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
Bei aller großer Wertschätzung der Arbeit eines Jeden in dieser Sache: Aber bloß auf ein einziges positiv beschiedenes Urteil zu hoffen ist ein Witz, einer über den man leider nur weinen kann.

Jein.

Es war auch nur ein Mann (Ein kleiner Bäckermeister) der die damalige Kilometerpauschale (welche erst ab dem 20.ten Kilometer gelten sollte) vor dem BGH zu Fall brachte.

Wir haben schon ein paar mehr Leute mit im Boot wie z.B. einige Unternehmen / Gerten-Grundstücksvereine / einige Kommunen und Ermano Geuer. Gib dich einfach damit ab das 99,9% defintiv NICHTS tun werden. Das ist schlichtweg die Angsthasen & Jammermentalität der deutschen Bevölkerung ...

(Ist nicht böse gemeint, aber LEIDER Fakt!)

Gruß,
ViSa


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: