Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Umfrage: 60 Prozent lehnen neuen Rundfunkbeitrag ab  (Gelesen 10784 mal)

  • Administrator
  • Beiträge: 5.099
  • #GEZxit
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Umfrage: 60 Prozent lehnen neuen Rundfunkbeitrag ab
Autor: 09. Dezember 2012, 12:40
Zitat
Der neue Rundfunkbeitrag, bei dem die Gebühr ab Januar 2013 pauschal je Wohnung abgerechnet wird, stößt bei den Deutschen bisher auf wenig Gegenliebe. Einer Umfrage von TNS Forschung zu Folge, lehnen 60 Prozent die Neuregelung ab.

Dies ist insofern bemerkenswert, als es die Medien- und Wirtschaftsmacht öffentlich-rechtlicher Rundfunk mit all ihren Mitteln es nicht geschafft hat, die Mehrheit der Leute für sich zu mobilisieren. Die Leute riechen den Braten und denen ist das Ganze nicht geheuer. Ab dem 1. Januar werden zusätzlich all diejenigen dazukommen, die weder der öffentlich-rechtliche Rundfunk noch wir erreichen konnten. Das sind u. a. diejenigen, die sich gegen das Medium Rundfunk entschieden haben und daher nicht darüber erreicht werden konnten – das wird in den ersten drei Monaten 2013 geschehen. Also diese 60% dürften sich in den nächsten Monaten weiter nach oben entwickeln und für die staatlichen Medien und die Politik ein echtes Problem werden. Wenn man darüber hinaus bedenkt, dass in 2013 wieder Bundestagswahlen stattfinden, könnte das Thema zu einem Politikum werden. Das passiert aber nicht automatisch, sondern jeder von uns muss dazu beitragen, dass wir gemeinsam das Ziel erreichen, diesen unendlichen Sumpf trocken zu legen.

http://www.digitalfernsehen.de/Umfrage-60-Prozent-lehnen-neuen-Rundfunkbeitrag-ab.95637.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 09. Dezember 2012, 12:45 von René«

  • Administrator
  • Beiträge: 5.099
  • #GEZxit
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

S
  • Beiträge: 816
  • Rundfunkbeitrag bzw. ÖRR gehört abgeschafft!
Wird gemacht Chef... ;) Wir arbeiten mit Hochdruch daran.
Mal schauen, was wir damit erreichen. Ich bin gespannt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Abschaffung der ÖRR-Diktatur!!!
"... denn, sie wissen nicht, was sie tun!"

V
  • Moderator++
  • Beiträge: 5.038
Wenn alle nur einen Teil von dem wüsten, was wir wissen, werden sogar 90% der Deutschen
die Gelderpressung: Rundfunkgerät = Wohnung, Firma nicht akzeptieren.

Wenn WIR am gleichen Strang ziehen, können uns die ö.-r. Sender
nicht mehr ans Bein pinkeln und uns erpressen. Daher bitte die Banner
in Auftrag geben oder Flyer basteln und andere Bürger in der Nähe informieren
.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 09. Dezember 2012, 14:23 von Viktor7«

  • Administrator
  • Beiträge: 5.099
  • #GEZxit
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Ich habe mir erlaubt, im Forum von digitalfernsehen.de das Problem zu erläutern. Dazu musste ich versuchen, die richtige Wortwahl und das adäquate Niveau zu treffen, damit die kollektive Intelligenz mich versteht. Ich befürchte jedoch, dass es mir nicht gelungen ist und das Niveau zu hoch geraten ist.

Beitrag:
----------
Jeder soll selbst FREI entscheiden!

Vollkornbrötchen für alle! Jeder Zahlt 18 EUR dafür im Monat. Wer keine Vollkornbrötchen will, zahlt trotzdem! Wer keine Vollkornbrötchen mag und lieber Kaiserwecken isst, zahlt trotzdem die 18 EUR für den gerechten und solidarischen Vollkornbrötchbeitrag. Die Kaiserwecken der Kaiserweckenesser werden dadurch fast unbezahlbar teuer, aber das interessiert die Vollkornbrötchenfresser nicht: Die finden die Regelung gut, da sie sich jeden Tag den Bauch mit Vollkornbrötchen voll stopfen können – das auf Kosten der Nicht-Brötchen- und Kaiserweckenesser. Dass die Vollkornbrötchenfresser den solidarischen Vollkornbrötchenbeitrag verteidigen, ist klar... Andere meinen, die Vollkornbrötchenfresser wären Schmarotzer, die sich ihre Vollkornbrötchengelüste durch die Nicht-Brötchen- und Kaiserweckenesser subventionieren ließen.

Ach ja, mit dem Vollkornbrötchenbeitrag werden auch Vollkornbrötchenbäckereien mit vielen Bäckern und teurem Gerät finanziert. Das können sich andere Bäckereien aber nicht leisten und daher backen diese seit langem keine Vollkornbrötchen mehr – zu teuer und keine Möglichkeit, mit den vollkornbrötchenbeitragsfinanzierten zu konkurrieren. Sie backen Kaiserwecken...

Ich hoffe, das Gesprächsniveau getroffen zu haben, damit auch jeder sich darunter etwas vorstellen kann. Wenn nicht, dann könnte ich die Brötchen mit grellen Malstiften aufmalen...

Danke für die Aufmerksamkeit!
----------

Hier die Diskussion in diesem Forum:

http://forum.digitalfernsehen.de/forum/df-newsfeed/315054-umfrage-60-prozent-lehnen-neuen-rundfunkbeitrag-ab.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 09. Dezember 2012, 15:26 von René«

V
  • Moderator++
  • Beiträge: 5.038
Digitalfernsehen.de? Ist das nicht eine Nutznießergrube?

Wenn ja, dann beachte bitte meine Fussnote. Ab und zu was dort ausprobieren ist sicherlich nützlich, Erfahrungen kann man nicht genug sammeln.

Dein Beitrag ist super. Ich esse gar keine Brötchen, diverse frei verfügbare Sorten von Broten sind mir lieber. Steinhart gewordene ö.-r. Brötchen könnte man allerdings für die Bürgerabwehr gut gebrauchen.  ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Administrator
  • Beiträge: 5.099
  • #GEZxit
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Dieses Forum ist DAS Beispiel für den gelungenen Bildungsauftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks: http://forum.digitalfernsehen.de/forum/5723949-post38.html

Peinlich!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Administrator
  • Beiträge: 5.099
  • #GEZxit
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Das macht Bildungsfernsehen mit seinen Zuschauern:

Zitat von: Koelli
Auweia... Du glaubst also allen Ernstes, dass Strassen- und U-Bahnen allein durch die Ticketverkäufe überleben und ausgebaut werden können???
Sorry, aber da müssen schon ein paar Millionen von den jeweiligen Städten zugeschossen werden!

PEINLICH ist höchstens deine Argumentation.
Jemanden mit anderen Argumenten mit "peinlich" zu beschimpfen zeigt doch das Niveau!

Zu den einzelnen Punkten möchte ich nicht Stellung nehmen, denn es ist nicht meine Aufgabe, auf diesem eher niedrigen Niveau noch Bildungsdefizite meiner Gesprächspartner auszugleichen.

Das Wort Peinlich erschien in meinem letzten Beitrag immer hinter einer – zugegebenermaßen – einfachen Gegendarstellung dessen, was du als "Argumente" vorbrachtest. Soll ich jetzt den Unterschied zwischen Steuern und Beiträgen erläutern? Soll ich etwas über deren Zuständigkeiten schreiben? Soll ich versuchen, dir die "Basics" zu erklären, damit du es verstehst?

Mir fällt an dieser Stelle folgendes ein: Vor vielen Jahren wurde ein Volk im Dschungel entdeckt, dass eine goldfarbene göttliche Figur verehrte, die nach einem Mensch und nach einem Flugzeug aussah. Das war dessen Gott, der eines Tages aus dem Himmel herabfiel. Nach einer Recherche stellte man fest, dass es sich um einen Flugzeugabsturz handelt. Da dieses Urvolk nie einen weißen, geschweige denn, blonden Mann gesehen hatte und von Flugzeugen erst gar keine Ahnung hatte, war es klar, es handelt sich um einen Gott.

Jetzt könnte man diesem Volk erklären, dass es auch weiße Menschen mit blonden Haaren gibt, die in der Lage sind, Fluggeräte zu steuern. Man müsste aber viel erklären, bis sie eines Tages begreifen, worum es eigentlich geht, da es ihnen die "Basics" fehlen. Und genau so ist es (nicht nur) mit dir. Ich müsste dir zunächst viel erklären, bis du das, was du selbst geschrieben hast, richtig versehen kannst.

Dann würdest du dir überlegen, was du als peinlich bezeichnest.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

b
  • Beiträge: 40
Nicht zu vernachlässigen sei bei der Betrachtung dieser Statistik der Anteil der Bevölkerung (ca. 20%) mit Migrationshintergrund. Diese Leute werden von der Vollkornbrötchenkulturstaatsvertragseinheitsabgabegebühr nicht begeistert sein und sich nicht gleichschalten lassen wollen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

d

doe

  • Beiträge: 875
Rene, das war echt tapfer, dich mit diesen Hirnis rumzuplagen.
In diesem Forum sieht man wunderbar, das zuviel Massenmedienkonsum das Gehirn schädigt.
Die Leutz hängen definitiv zu lange vor der Glotze,
das kann man an einigen Aussagen deutlich erkennen.




Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Manche Beiträge können Spuren von Satire enthalten.

  • Beiträge: 374
Dieses Forum ist DAS Beispiel für den gelungenen Bildungsauftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks: http://forum.digitalfernsehen.de/forum/5723949-post38.html

Peinlich!
Das ist das Spaßforum der Berufsglotzer im Dauerdilirium des ÖR und der Privaten. Mir ist es aber lieber die sitzen mit dem Zappomat in der Hand 24h vor der Glotze, als daß sie auf der Straße herumkiffen oder mit der Bierflasche vorm Bahnhof stehen. Das hat dann weniger mit Bildungsauftrag zu tun, sondern dem Auftrag das Bildungsprekariat von der Öffentlichkeit fernzuhalten, damit die Leistungsträger möglichst unbelästigt ihrer Arbeit nachgehen können. Daß die Leistungsträger dafür bezahlen müssen, um den Mob auf die eine oder ander Weise ruhigzustellen ist unvermeidlich.

Es stellt sich in Bezug auf den ÖR allerdings die Frage ob dafür ein Aufwand von ca. 8 Milliarden Euro notwendig ist. Ich denke 1,5 Milliarden würden für eine Grundversorgung ausreichen. Und wir können nochmals 1,5 Milliarden für Videsospiele, billiges Fressen und Ersatzdrogen für das Prekariat drauflegen. Wir werden dann immer noch unsere Ruhe haben und dennoch 5 Milliarden eingespart haben.

Wer jetzt denkt, ich wäre ein ganz Böser, der sollte mal darüber nachdenken, welche Qualität denn im Fernsehen geboten wird. Programme werden für Zielgruppen gemacht und es wird dabei knallhart um die Klientel mit gegenseitiger Unterbietung des Niveaus gebuhlt. Da wird wir sowohl für die Gegenwart als auch für die Zukunft Angst und Bange um das Niveau unserer Gesellschaft. Und wen wundert es dann, daß ca. 10% der Bürger über mehr als 60% des Gesamtvervögens verfügen; mit steigender Tendenz. Das sind bestimmt nicht die 10% mit weichem Hirn und Zappomat in der Hand, welche glückselig den Klängen eines Hansi Hinterlader im Mutantenstadel lauschen und sich zur Feier des Tages dazu eine Büchse Hansa-Pils gönnen.

Gruß
Spock


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
"Wenn die Leute einem zuhören sollen, reicht es nicht, ihnen einfach auf die Schulter zu tippen. Man muss sie mit einem Vorschlaghammer treffen. Erst dann können Sie sich ihrer Aufmerksamkeit gewiss sein." John Doe (Sieben)

d

doe

  • Beiträge: 875
Ich brech ab, schön krass formuliert!  ;D

Vielleicht könnten wir uns darauf einigen,
das Bezahlzwangsfernsehen dieses Publikum
nicht mehr oder weniger auf der Straße rumhängen läßt,
weil die eh kein ÖR kucken.

Ob es nun frei empfangbares, aber zwangfinanziertes ÖR-Programm gibt oder nicht,
wird nichts an der von dir beschriebenen Situation ändern,
weil die Privaten und die Xbox das Rennen machen.

Also auch ohne Zwangsbezahl-TV kannst du sicher zur Arbeit gehen.   ;)




Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Manche Beiträge können Spuren von Satire enthalten.

  • Administrator
  • Beiträge: 5.099
  • #GEZxit
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Moderator
  • Beiträge: 9.789
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Ein ***Wahnsinns-Post***!!!
Danke!

Ab 2013 wird *heim*GEZahlt!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

d

doe

  • Beiträge: 875
Ich wollte  den Spock-Post per copy/paste in das Glotzerforum posten,
aber meine Registierung wurde nicht akzeptiert.
Falls jemand anderes so frei sein möchte ...  ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Manche Beiträge können Spuren von Satire enthalten.

 
Nach oben