Verlinkte Ereignisse

  • Dresdner Reden 2019: u.a. Karola Wille "Wahl-/Medienfreiheit" So 17.2.19 11h: 17. Februar 2019

Autor Thema: Dresdner Reden 2019: u.a. Karola Wille "Wahl-/Medienfreiheit" So 17.2.19 11h  (Gelesen 4883 mal)

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.839
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Wer's braucht... :o

Die von jeglichen politischen und wirtschaftlichen Interessen natürlich völlig unabhängige
Wasserpredigerin von der Kantstraße aus Leipzig...
...auf ihrer PR-Tour in (augenscheinlich-offensichtlich) eigener Sache ::)


03.02., 17.02., 24.02. + 10.03.2019Schauspielhaus
Dresdner Reden 2019
in Kooperation mit der Sächsischen Zeitung

Zitat
So 17.02.2019, 11 Uhr
Dresdner Schauspielhaus
Karola Wille
"ES GEHT UM DEMOKRATIE – UNSER GEMEINSAMER FREIER RUNDFUNK"
Preis: 12 €


Zitat
Die Dresdner Reden blicken auf eine über 25-jährige Geschichte zurück und sind längst eine Institution in der Stadt. Die Liste der bisherigen Gäste liest sich wie ein „Who’s Who“ des nationalen und internationalen Kultur- und Geisteslebens. Die Reihe ist geprägt von der völligen Freiheit der Vortragenden, zu welchem Thema sie sprechen wollen. [...] Diese traditionsreiche Reihe findet in Kooperation mit der Sächsischen Zeitung statt.
Hervorhebung nicht im Original

Zitat
[...]

Karola Wille, Intendantin des MDR, spricht am 17. Februar in ihrer Rede
ES GEHT UM DEMOKRATIE – UNSER GEMEINSAMER FREIER RUNDFUNK zum Thema Wahl- und Medienfreiheit:
2019 sind die Menschen in Sachsen wie auch in ganz Europa aufgerufen, ihr Recht auf freie Wahlen zu nutzen und  mitzubestimmen, wer in den Parlamenten der Kommunen, des Freistaats und in Europa in ihrem Namen Politik macht. Medienfreiheit ist ein Fundament für das Funktionieren unserer Demokratie. Unser gemeinsamer freier Rundfunk steht in der Verantwortung, die Vielfalt der Themen, Fakten und Meinungen abzubilden und die öffentliche Debatte zu befördern, und dies umso mehr in einer digitalisierten Medien- und Kommunikationswelt. Meinungs- und Pressefreiheit waren zentrale Forderungen der Menschen im Osten, die für die Friedliche Revolution 1989 auf die Straße gegangen sind. Auch heute braucht eine gelebte Demokratie aufgeklärte und mutige Bürgerinnen und Bürger – und von Politik wie von wirtschaftlichen Interessen unabhängige Medien.

[...]


weiterlesen unter
https://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/dresdner_reden_2019/


Wie wäre es mal mit einem Vortrag zu "Medien-Wahl-Freiheit"?!? ::) >:(


Direktlink zur Audioaufzeichnung der Rede (mp3, ~1:20 Std., ~190mb)
https://www.staatsschauspiel-dresden.de//download/11461/dresdner_rede_karola_wille_17022019.mp3(Link führt zu einem Angebot des örR. Zum Aufrufen der Webseite URL kopieren (Klick auf "Auswählen", dann ctrl+c), in einem neuen Browserfenster/-tab in die Adresszeile einfügen (ctrl+v) und bestätigen)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. März 2019, 10:33 von ChrisLPZ »

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.839
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Sächsische Zeitung, 01.12.2018
Dresdner Reden 2019 mit prominenten Gästen
Was bedeutet Medienfreiheit? Wer verkauft unsere Werte? Was heißt Heimat? Und wie kommt Europa aus der Krise?
Es werden vier anregende Sonntage im Schauspielhaus Dresden.

von Karin Großmann

Zitat
[...]
Vielfalt der Meinungen zeigen
Am 17. Februar tritt Karola Wille dort ans Rednerpult, Intendantin des MDR seit 2011 und promovierte Juristin.
„Medienfreiheit ist ein Fundament für das Funktionieren unserer Demokratie“, so ihre These. Medien sollten unabhängig sein von Politik wie von wirtschaftlichen Interessen.
[...]

Zitat
Karten zu 12 Euro, ermäßigt und mit SZ-Card zu 8 Euro gibt es ab 5. Dezember, 10 Uhr, an den Kassen des Dresdner Staatsschauspiels und in den SZ-Treffpunkten. Kartentel.: 03 51 4913 555 oder 0351 4864 2002 und unter www.sz-ticketservice.de.

weiterlesen unter
https://www.saechsische.de/auf-der-achterbahn-und-zu-hause-5005788.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.839
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Zitat
[...]
Karola Wille, Intendantin des MDR, spricht am 17. Februar in ihrer Rede
[...] Auch heute braucht eine gelebte Demokratie aufgeklärte und mutige Bürgerinnen und Bürger – und von Politik wie von wirtschaftlichen Interessen unabhängige Medien.
[...]
[...]
Quelle: im Einstiegsbeitrag verlinkte Veranstaltungs-Ankündigung

Zum Thema
"gelebte Demokratie" und "aufgeklärte und mutige Bürgerinnen und Bürger"
siehe u.a. treffende Anmerkungen u.a. auch unter
Karola Wille: "Eine gute Demokratie braucht aufgeklärte Bürgerinnen und Bürger"
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29742.msg186409.html#msg186409
der schnelleren Erfassbarkeit wegen hier ausnahmsweise mal als weitestgehendes Vollzitat
Was sind die Kern Elemente einer Demokratie?
Mitbestimmung, Mitarbeit, aufgeklärte Bürger, Respekt von Minderheiten, ....

Ein aufgeklärter Bürger wird den Selbstbedienungsladen schließen

Ein aufgeklärter Bürger wird deutlich erkennen, dass Aufklärung für Demokratie preiswerter als 8 Milliarden sein kann

Ein aufgeklärter Bürger kann sich seines eigenen Verstands bedienen und wird feststellen, dass Krimis, Shows, Sportsendungen, Werbung ... wenig zur Aufklärung über Demokratie beitragen.
Ein aufgeklärter Bürger wird erkennen, dass Nachrichten, welche vor- und aufbereitet aus einem Pool kommen, nur eine selektive Information geben, er zum Vergleich auf andere Quellen angewiesen ist.
Ein aufgeklärter Bürger wird erkennen, dass Quellen verdrängt werden, wenn eine selektive Förderung erfolgt.
Ein aufgeklärter Bürger wird erkennen, wenn das Umfeld manipuliert wird.
Ein aufgeklärter Bürger wird den Status Quo immer wieder in Frage stellen.
Ein aufgeklärter Bürger benötigt Mittel, um aus allen Quellen frei wählen zu können.

Ein aufgeklärter Bürger würde fordern, dass der Beitrag kurzfristig um 100% steigt, denn das trüge zur Aufklärung bei.

Eine Senkung von wenigen Cent verlängert nur.
Eine Steigung von wenigen Euro wird das Fass nicht überlaufen lassen, dazu sind die deutschen Bürger zu bequem.

Ein aufgeklärter Bürger sieht, dass die aktuelle Entwicklung dahin läuft, dass die jungen unter 40 dieses System keine weiteren 5 Jahre in der Ausprägung erdulden werden. Grob gesehen gibt es im Zeitraum aller 25 bis 40 Jahre einen Crash, wenn nicht Krieg oder anderes dazwischen kommt. Technologisch betrachtet sind die Zeiten kürzer.
Der öffentliche Rundfunk ein Auslaufmodel der alten Generation wird keinen Anschluss finden, die jungen erreicht er einfach nicht mehr, trotz Reichweite.

Die alten Nutzer sterben weg. Eine interne Erneuerung scheitert an verkrusteten Strukturen.
Das, was bleibt, ist die Forderung nach mehr Geld.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ope23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 575
Ich würde sagen, mit Frau Wille wird sich das Schauspielhaus Dresden erheblich beschädigen.

Hat Frau Wille diese Direktanmeldung mitbeschlossen, welche nun Bestandteil einer Klage vor dem EGMR ist?

Geschah es in der Intendanz von Frau Wille, dass eine Frau in Haft genommen wurde, und darf man sagen, dass Frau Wille dies zu verantworten hat, weil aufgrund der Organisationsstruktur ihrer LRA sie keine Verantwortung delegieren kann?

Vielleicht könnte die in Haft genommene Frau als Zuschauerin zu dieser Veranstaltung gehen? Natürlich in Begleitung, damit sie sich in Ruhe bei der zweifellos anstehenden Publikumsfragestunde erheben und ihr Schicksal schildern kann, ohne gleich von der Security abgeführt zu werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Januar 2019, 20:31 von Bürger »

faust

  • Gast
... Schauspielhaus? - Das ist dann genau der richtige Ort für eine große Inszenierung  >:D

Im modernen Theater  (#) wird ja gerne mal der Zuschauerraum/die Zuschauer mit einbezogen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Januar 2019, 22:53 von Bürger »

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.294
Da war etwas mit nur 12,- € Einlassverhinderung ;) Das sind immerhin 3 Döner.
Wer weiß schon, welcher Teilnehmer/ welches Publikum sich das überhaupt antut.

Es wird wohl notwendig, passende "Programm-Informationen" für Teilnehmer vorzubereiten.

Wenn die Veranstaltung ein Dialog/ eine Diskussion werden soll, dann braucht es Sprecher. Wenn die Redner nur auf der Bühne stehen, dann wird es wahrscheinlich eine Art Show, sowas braucht wohl keiner.
Um später aber zu wissen, was es tatsächlich gewesen ist, wird wohl Teilnahme Voraussetzung sein.
Eine Veranstaltung zum mitmachen? Vielleicht muss das Konzept nochmal gesichtet werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Januar 2019, 22:54 von Bürger »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.839
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Zitat
Karola Wille
"ES GEHT UM DEMOKRATIEUNSER GEMEINSAMER FREIER RUNDFUNK"


...daher weht wohl der Wind ::)
Internes Handbuch: Wie die ARD kommunizieren soll
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30135.0.html
Tagesspiegel, 11.02.2019
Wie die ARD kommunizieren soll
Kommt allen Gegnern bloß moralisch!

"Unser gemeinsamer, freier Rundfunk ARD": Die Führungskräfte des Senderverbunds bekommen eine Sprechanweisung in die Hand gedrückt
Von Joachim Huber
Zitat
Die 89 Seiten des Berkeley International Framing Institute von Elisabeth Wehling zeigen schon im Titel das Ziel an: „Unser gemeinsamer, freier Rundfunk ARD“. Mit dem Strategiepapier soll in der öffentlichen Debatte endlich (wieder) die Oberhoheit gewonnen werden.
Weiterlesen auf:
https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/wie-die-ard-kommunizieren-soll-kommt-allen-gegnern-bloss-moralisch/23973830.html

Stellt sich dann auch die Frage, wer Ghostwriter für diese Rede gewesen sein wird... :o
...oder ob die in dem "Handbuch"-Pamphlet bereits als "Muster" mit abgedruckt ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. Februar 2019, 01:03 von Bürger »

Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 808
Da ist doch Frau W. aufgrund ihrer Persönlichkeit und tiefsten Gesinnung bestens geeignet, den Zwangsschafen diese „Wahrheiten“ einzutrichtern, damit kennt sie sich aus... >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
                                                Curt Goetz

Offline kulturist

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Ich würde sagen, mit Frau Wille wird sich das Schauspielhaus Dresden erheblich beschädigen.

Die firmieren unter Staatsschauspiel. Da gibts nichts zu beschädigen, soviel Chuzpe muss sein. Die hängen am gleichen Tropf.

Dresdner: Es gibt noch Karten, ran an den Speck!

Mähhh!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. Februar 2019, 13:56 von Bürger »
Selbstverständlich zahle ich nicht.
Aktuelle effektive Kosten der Rechtsgeplänkel: 182,90 €.
Großzügigerweise hat die *pieeep*bank 388,89 € meiner "Beitragsschulden" beglichen; sie hatten den Schadensersatzprozess wg. unberechtigter Zwangsvollstreckung verloren.
Umzug vor Rasterfahndung 2018: Erster und zweiter Werbebrief 10/2018 bzw. 2/2019 sind unzustellbar zurückgegangen. Seither Ruhe.

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.839
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
...naja, warum sollte man sie vor "vollem Haus" reden lassen und ihr den
Status einer "ausverkauften Veranstaltung" zubilligen ;) ;D
Ist doch eh alles "Ausverkauf"... ::)

Karten-Restbestände
https://staatsschauspiel-dresden.eventim-inhouse.de/webshop/webticket/seatmap?eventId=609&language=de

Schließlich hat man ja durch "Rundfunkbeitrag" keine 12€ mehr übrig für solch ein (weiteres) "Staatsschauspiel"... ;D

("Ignoranz ist noch zuviel der Aufmerksamkeit.")


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.839
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Karten-Restbestände
https://staatsschauspiel-dresden.eventim-inhouse.de/webshop/webticket/seatmap?eventId=609&language=de
...komisch - vor kurzem schien der 2. Rang noch nicht so "rot" (verfügbar) zu sein
https://staatsschauspiel-dresden.eventim-inhouse.de/webshop/webticket/seatmap?eventId=609&el=true

Machen sich hier schon erste "Erosionen"/ Stornierungen bemerkbar...? ???
Internes Handbuch: Wie die ARD kommunizieren soll
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30135.0.html

Achso - und dann vielleicht noch zwei Anregungen:
[...]
Achso, vielleicht bietet ja Frau Wille zu ihrer anstehenden Sonntags-Rede-Lesung eine handsignierte "limited (framing manual) edition" an besonders ungeframete Autokratie- Autogramm-Jäger... ;) ;D
Dresdner Reden 2019: u.a. Karola Wille "Wahl-/Medienfreiheit" So 17.2.19 11h
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29490.0.html

Für Frau Wille muss das nun sehr unangenehm sein. Ihr "wording" war ja schon immer total "durchgeframed". Aber wenn sie nun, nach Bekanntwerden dieses Manuals ihre Rede am 17.02. halten muss, steht sie irgendwie richtig "nackt" da. All die schönen Worte! "ES GEHT UM DEMOKRATIE – UNSER GEMEINSAMER FREIER RUNDFUNK" - genau nach Vorgabe des BIFI-Manuals formuliert.  Man wird mitzählen wollen, wieviel mal sie "Demokratie", "wir", "Freiheit" und andere eindeutig mit "gut" oder "schlecht" belegte Worte benutzen wird, um die Zuhörerschaft "einzuseifen".

> Wer könnte bitte vollständig transkribieren/ Wortprotokoll führen? ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. Februar 2019, 05:18 von Bürger »

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.294
Ausverkauft sieht anders aus. Auffällig: Es fehlt überwiegend die Jugend.

Es wird aus einer Rede von Barack Obama aus 2009 zitiert.
Die Worte waren ja bemerkenswert, geht es doch um Zwang und Minderheiten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 18. Februar 2019, 00:11 von Bürger »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.294
Es geht augenscheinlich noch nicht um Rundfunk, sondern um die politische Gestaltung in Bezug zum Grundgesetz. Es geht um Mitwirkung.

Demokratie setzt den informierten Bürger voraus.

Es wird der Bogen Richtung Medien geschlagen.
Angesprochene Punkte: Meinung, Tatsachen, Fakten und die Prüfung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 18. Februar 2019, 00:11 von Bürger »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.294
Es folgt ein Bild über die aktuelle Entwicklung der Öffentlichkeit der USA und die dortige Spaltung der Meinung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.294
Es folgt eine Erklärung zur Rundfunkordnung und was diese gewährleisten soll und wie es dazu gekommen ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Tags: