Autor Thema: Kultradio macht Vermarkter und Abfragemethoden für Aus mitverantwortlich  (Gelesen 339 mal)

Offline linkER

  • Pressemitteilungen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 921
satnews.de        08.10.2018

DAB+:
Kultradio macht Vermarkter und Abfragemethoden für Aus mitverantwortlich

Der bayerische Privatsender Kultradio macht die eingefahrene Vermarkterlandschaft und die Abfragemethoden in der Media Analyse Radio (ma) und der Funkanalyse Bayern für das wahrscheinliche Aus des Senders verantwortlich.
Zitat
"Für mich läuten gerade alle Alarmglocken, was die Zukunft für DAB+ angeht", sagt Geschäftsführer Andi Enders. Die "antiquierten und zugunsten von UKW-Sendern angelegten Abfragemethoden" tragen ihm zufolge "eine sehr große Mitschuld am bitteren Ende von Kultradio. Die in der gestützten Abfrage vertretenen UKW-Sender wollen natürlich nicht, dass sich daran etwas ändert und so werden die DAB+ Sender seit vielen Jahren mit der DAB+-Studie ruhig gestellt, die sie auch noch über 200.000 Euro in jedem Jahr kostet, die aber in Sachen Vermarktung nichts bringt, da sie die beiden großen Hörfunkvermarkter RMS und AS&S überhaupt nicht interessiert".
Zitat
Generell mauerten die beiden großen Vermarkter beim Thema DAB+: "Unsere DAB+ Radiokombi Deutschland hat ja eine ausgewiesene ma-Reichweite, trotzdem findet man nach wie vor irgendwelche Gründe, damit man uns nicht in die lukrativen Kombis aufnehmen muss". Enders erklärt sich das mit dem Gesellschafterkreis der RMS. Hier dominierten die großen UKW-Veranstalter.
Weiterlesen auf :
http://www.satnews.de/mlesen.php?id=58a84f9408bca52f61db260f5f7f3c5b



Siehe auch :
MEHR! Radio: “Landesanstalt für Medien NRW verzögert Start von Digitalradios"
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28335.0

"Antiquiert": ProSiebenSat.1-Chef stellt AGF-Quoten in Frage
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=29002.0

DAB+ in NRW : LfM plant mal wieder einen Call-of-Interest
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28816.0

NRW-SPD fordert DAB+-Förderung für Lokalradios
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28856.0

41 Millionen in Deutschland nutzen Online-Audioangebote
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28634.0

AS&S Radio "Ausblick 2019" Frühstückstour
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28771.0

AS&S Radio und WDR mediagroup > neue Werbe-Tarife ab 2019
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28848.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline linkER

  • Pressemitteilungen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 921

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/radioszene.png

radioszene.de        21.10.2018

von Wolf-Dieter Roth unter Standpunkte
“Leikermoser gehört gehört” – oder der Unsinn der heutigen Radio-Marktanalysen

Was Zeitungen und Zeitschriften die Auflage, Online-Magazinen die Klicks und Fernsehleuten die Quoten sind, ist dem Radiomacher das aktuelle MA-Ergebnis. Doch dass dabei immer nur die ohnehin schon großen Platzhirsche gut wegkommen, hat Methode: Die Kleinen, gar noch über neue Verbreitungswege, haben keine Chance.
Weiterlesen auf :
https://www.radioszene.de/126818/radio-marktanalysen.html



Siehe auch :
MEDIA BROADCAST in schwieriger wirtschaftlicher Lage
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28933.0

Landesweite UKW-Kette in NRW soll neu ausgeschrieben werden
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=29027.0

SPD NRW fürchtet Wettbewerb um Marktanteile und will Lokalfunk retten
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=29034.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline linkER

  • Pressemitteilungen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 921
satellifax.de        31.10.2018

Kultradio schaltet DAB+ ab und macht im Internet weiter
Der bayerische Privatradiosender Kultradio wird heute um 19 Uhr auf DAB+ abgeschaltet, macht aber als Internetradio weiter.
Zitat
Offen ist noch, ob Kultradio seine DAB+-Zulassung im sächsischen Freiberg noch wahrnimmt.
Zitat
Kultradio hat wegen ausbleibendem wirtschaftlichen Erfolg seine DAB+-Lizenz in Bayern an die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) zurück gegeben und seine moderierten Sendungen eingestellt. Wie es heißt, hätte Kultradio jährliche Ausgaben von 400.000 Euro gehabt, denen nur rund 40.000 Euro an Einnahmen entgegenstanden.
Zitat
Der DAB+-Rückzug hatte eine Diskussion über die schlechten Vermarktungsmöglichkeiten von Digitalradio-Programmen sowie Erhebungen wie der Media Analyse ausgelöst.
Weiterlesen auf :
https://www.satellifax.de/mlesen.php?id=e54c25ec713dca88540e96e482cba5d6



Siehe auch :
Entschließungsantrag FDP Niedersachsen 24.10.2018 Drucksache 18/1955
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=29180.0
Zitat
Anerkennung der geringen Inanspruchnahme von DAB+ durch die Rundfunkhörer trotz der Förderung aus dem Rundfunkbeitrag sowie der hohen Kosten der Anbieter zur Ausstrahlung sowohl über UKW als auch über DAB+;


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: as&s