Autor Thema: "Maischberger" debattiert über Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks  (Gelesen 3507 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.364
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/97/DWDL.de_logo.svg/320px-DWDL.de_logo.svg.png

DWDL, 27.02.2018

Vor "No Billag": Maischberger lässt über ARD/ZDF diskutieren

von Uwe Mantel

Zitat
[…]
Bei der Diskussion im Studio dürfte vor allem die stellvertretende AfD-Bundesvorsitzende Beatrix von Storch als Gegnerin von ARD und ZDF auftreten, Georg Kofler hat sich in seinem Leben zudem mehr als einmal über die Ungerechtigkeiten durch die Gebührenfinanzierung der Öffentlich-Rechtlichen ereifert. Sie treffen auf WDR-Intendant Tom Buhrow, "Tagesthemen"-Moderatorin Pinar Atalay, Thomas Gottschalk, der lange in Diensten der Öffentlich-Rechtlichen stand und den Schweizer Kabarettisten Emil Steinberger, ein Kritiker der "No Billag"-Initiative.

Weiterlesen auf:
https://www.dwdl.de/nachrichten/65779/vor_no_billag_maischberger_lsst_ber_ardzdf_diskutieren/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.364
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/fb/Quotenmeter_Logo_2013.svg

Quotenmeter, .02.2018

Maischberger traut sich was: Wofür brauchen wir noch ARD und ZDF?


Zitat
Es ist ja schon länger eines der Paradethemen der AfD: Die – zumindest in den Umfragen – aufstrebende Partei fordert die Abschaffung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und würde – salopp gesagt – die ARD am liebsten schließen. Wofür man ARD und ZDF wirklich noch braucht, will «Maischberger» ? am Mitwochabend ab 22.45 Uhr in einer interessanten Sendung debattieren. […]

In die Sendung eingebettet wird zudem eine 30 Minuten lange Ausgabe des «Weltspiegel» , die über die Zustände innerhalb Europas berichten wird. Berichtet werden soll aus Polen, Frankreich, Norwegen und Österreich und nach dem «Weltspiegel» auch weiter über die Erkenntnisse debattiert werden.

Weiterlesen auf:
http://www.quotenmeter.de/n/99328/maischberger-traut-sich-was-wofuer-brauchen-wir-noch-ard-und-zdf


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.932
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Kommentar von Holger Kreymeier:

Zitat
Holger Kreymeier
5 Min ·
Twitter
 ·
Wieso wird die durchgeknallte Beatrix von Storch immer als Stimme der Rundfunkbeitrags-Gegner eingeladen? Naja, warum wohl? Weil die ARD gar nicht erst den Eindruck erwecken will, es gäbe auch seriöse Kritiker gegen den Zwangsbeitrag!

Quelle:
https://www.facebook.com/holger.kreymeier?hc_ref=ARTmGomxlHC4ErNi_cPHJTA0Q-zSNeH_Cb4oUTpaoGFADorBNQq8pd8poaDBo-YNJjY&fref=nf


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


motte

  • Gast
Heute abend ist es dann soweit ...

"Maischberger" am Mittwoch, 28. Februar, um 22:45 Uhr mit einer 30-minütigen Ausgabe des "Weltspiegel extra" zum Thema: "Unter Beschuss - Medien in Europa" - siehe weiter oben in hiesigem Thread
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,26133.msg164730.html#msg164730


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Februar 2018, 22:57 von Bürger »

Offline ope23

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 234
Dort könnte man viral auch den heutigen Inhaftierungsfall in Köln bekanntgeben:
Verhaftung: Abgabe Vermögensauskunft Bergisch Gladbach 28.2.18 - Video-Aufruf
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,26522.msg166941


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Februar 2018, 22:58 von Bürger »

Offline dreamliner

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
Folgender Kommentar könnte soeben hier http://www.daserste.de/information/talk/maischberger/sendung/wozu-brauchen-wir-noch-ard-und-zdf-100.html geschrieben worden sein

Zitat
Gerade wurde ganz aktuell bekannt gegeben, dass ein weiterer Bürger wegen Nichtzahlung des Rundfunkbeitrags inhaftiert wurde. Es handelt sich dabei um Herrn Markus Lynen.
Herr Lynen ging heute Morgen (28.02.2018) freiwillig zur Abgabe der Vermögensauskunft. In den Raum selbst durfte Markus keine Zeugen mitnehmen, auch nicht seine im siebten Monat schwangere Frau. Was im Raum selbst ablief ist unklar. Wie seine Frau uns bestätigte, waren drei Justizbeamte mit Raum und diese haben Markus Lynen festgenommen. Von dort wird er in die JVA Ossendorf verbracht. Seine Frau konnte sich nicht von Ihrem Mann verabschieden und wurde einfach durch einen Justizbeamten informiert, dass Ihr Mann jetzt in Haft kommt.
Herr Tom Burow, Herr Armin Laschet (Ministerpräsident NRW) und viele weitere wurden bereits vor mehreren Tagen über den Vorgang informiert. Es interessiert diese „Akteure“  jedoch wohl absolut nicht, was hier mit unbescholtenen Bürgern passiert.
Da kann man nur gespannt sein, ob Herr Tom Burow heute Abend zu solchen Inhaftierungen befragt wird.

Nun bleibt es gespannt abzuwarten, ob diesen "Das Erste" freigibt oder ob hier wieder die "Zensur der Unabhängigkeit der Rundfunkanstalten" greift...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Februar 2018, 22:59 von Bürger »

Offline ope23

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 234
Die fiktive Uhrzeit wäre fiktiv von Interesse gewesen. (Screen Shot ist fiktiv sinnlos, da Beiträge von vornherein "zurückgehalten" werden -
ist zwar eine Vorzensur, was gegen das Grundgesetz verstößt [erlaubt ist nur eine nachträgliche Löschung], aber die Verfassung ist auch einem öffentlichen Sender egal)

Jedenfalls finde ich den Beitrag auf Anhieb nicht.

Die Zensur funktioniert also noch, und ich empfehle fiktiv, den Text nochmals hinzuschicken, aber bitte mit Uhrzeit. Ich habe jetzt gerade nicht die Muße, weil Termin...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


motte

  • Gast
Nach ein paar Minuten musste ich den Videoplayer schließen, da Brechgefahr.
Der schweizer Kabarettist Emil Steinberger erklärt: "fünf junge Leute haben beim Bierchen beschlossen keine Rundfunkgebühren zu zahlen ... bla bla ... aber das geht doch nicht!"


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. März 2018, 15:17 von DumbTV »

Offline jasonbourne

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 232
Ich packe es hier rein:

http://www.spiegel.de/kultur/tv/sandra-maischberger-mit-thomas-gottschalk-zu-ard-und-zdf-die-tv-kritik-a-1195931.html

Der Spiegel mit der Fernsehkritik dazu.

Zitat
Das beste Argument für ARD und ZDF aber hatte der keineswegs unkritische Thomas Gottschalk mit seiner allerersten Einlassung geliefert: "Allein die Tatsache, dass wir im öffentlich-rechtlichen System darüber diskutieren können, ob wir das Öffentlich-Rechtliche abschaffen, zeigt, dass wir es brauchen."
Das sagt in meinen Augen alles.
Wenn das beste Argument ist, das wir im ÖRR über eine Abschaffung dessen diskutieren können, ja mein Gott, dann kann das weg.

Ein Problem habe ich mit der Ecke, in der die Rundfunkzwangsbeitragsgegner wieder gestellt werden sollen:
Zitat
In Polen ist das Öffentlich-Rechtliche fest in der Hand der regierenden Partei, dort wurden auf einen Schlag kritische Journalisten ausgetauscht. In Frankreich muss gespart werden, desgleichen in Großbritannien bei der BBC. In Österreich intensiviert die FPÖ ihr Feuer auf den ORF. Gegner sind Leute, die lieber im Abo gucken und sich Gebühren sparen wollen; Unternehmer, die einen freien Wettbewerb und eine Liberalisierung des Marktes anmahnen; und rechtskonservative Parteien, die zu zerstören trachten, was sie nicht unter ihre Kontrolle bringen können. Eine ansehnliche Querfront also, mit der es Verfechter des Öffentlich-Rechtlichen zu tun haben.

Zitat
"Zustände wie in Italien, bei Berlusconi, und das wollen wir doch nicht". Eine Gesellschaft, sagte er noch, brauche "eine allgemeine Kultur". Wenn man nur sehe, wofür man bezahle und nur dafür bezahle, was man auch sehen wolle - dann lerne man doch nichts, od'r?

Das ist einfach nicht ausgemacht sondern eine pure Behauptung die haltlos ist, ausserdem hat Italien mit RAI ein ÖRR.
Mit von den Medien aufgebauten Stereotypen Personen zu argumentieren ist nicht sonderlich valide - man kann z.b. Berlusconi einerseits als rechtsfernen Clown darstellen (jaja, so machen das die Qualitätsmedien) über den die Deutschen gerne lachen, mei, ist halt Italiener (komisch, über diese Sterotype Darstellung des ÖRR beschwert sich keiner).
Oder man kann sehen das der Mann vieles erreicht hat, er war Präsident seines Landes, Medienunternehmer, das ist doch erfolgreich.

Die Nähe zu rechten Kreisen ist wie immer eine pure Unterstellung, denn in Wahrheit trägt eine breite Bevölkerung eine Ablehnung gegen die Bevormundung die in Dtl. so einzug gehalten hat, und da gehört ein längst obsoletes zwangsfinanziertes ÖRR aus dem man einfach nicht rauskommt und gegen das man sich kaum und wenn nur mit erheblichstem aufwand wehren kann dazu.

Auf den Punkt: Das GEZ Fernsehen ist das Beispiel, für das was in Deutschland schief läuft.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline dreamliner

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
Diese Sendung war eine reine „Lachnummer“. Die Öffentlich-rechtlichen führen hier von vorne herein eine Diskussion auf nicht neutraler Basis. Vier der Fünf Gäste und Frau Meischberger sind auf die Seite der Rundfunkbefürworter einzuordnen. Lediglich Frau Beatrix von Storch steht als Rundfunkgegner in diesem Sendeformat.
Eine neutrale Diskussion im Verhältnis 5:1…? Eine reine Lachnummer.
Und gerade die aktuellen interessanten Themen rund um das Thema Rundfunkstaatsvertrag und Rundfunkbeitrag werden nicht angesprochen. Hierzu zählen wohl die mittlerweile über 150 Verfassungsbeschwerden und das damit verbundene Verfahren am Bundesverfassungsgericht. Der Fragenkatalog von Herrn Dr. Sprißler Richter, welcher zur Vorentscheidung an dem EuGH vorgelegt wurde. Die Inhaftierung von Bürgern bei Nichtbezahlung des Rundfunkbeitrages (Sieglinde Baumert oder Herr Markus Lynen). Und viele weitere…
Aber damit (möchte) man sich aus meiner Sicht absichtlich nicht auseinandersetzten. Denn man sollte ja nicht „am Ast sägen, auf dem man sitzt“… 

@ope23: Den Beitrag bzw. Sachverhalt hatten dort mehrere in den Kommentaren geschildert. Nach meinen Informationen steht Sieglinde Baumert wohl im Kontakt mit Herrn Markus Lynen. Er scheint nach kurzer Zeit wieder entlassen worden zu sein, nachdem er dann die VA unterschrieben hat... Quelle: https://www.facebook.com/sieglinde.baumert/posts/1831672376894336


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. März 2018, 16:36 von Bürger »

Online Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.672
Zur Sendung:

Mein Eindruck: "die Tagessschau". Die Tagessschau musste herhalten um den kompletten Apparat zu rechtfertigen; schließlich sehen jeden Abend ca. 10 Millionen diesen Tagesgau.

Nun hat ein (Sende-)Tag aber noch 23 Std. 45 Min. mehr  8) >:D

Kein Wort zu Rundfunkorchestern und sonstigen Geldvernichtungsmechanismen.

Gruß
Kurt


OT
Zitat
@ope23: Den Beitrag bzw. Sachverhalt hatten dort mehrere in den Kommentaren geschildert. Nach meinen Informationen steht Sieglinde Baumert wohl im Kontakt mit Herrn Markus Lynen. Er scheint nach kurzer Zeit wieder entlassen worden zu sein, nachdem er dann die VA unterschrieben hat... Quelle: https://www.facebook.com/sieglinde.baumert/posts/1831672376894336
Ich kann dies auch bestätigen: Markus Lynen ist wieder frei - hatte gestern abend kurz Kontakt mit ihm via Messenger.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. März 2018, 19:59 von Kurt »
"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2018. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 5 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Online Tereza

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 204
Zitat
https://www.youtube.com/watch?v=-cgghqV-XOs
(insges. ca. 7:55 min.)
Maischberger: Beatrix von Storch(AfD) zerlegt die öffentlich-rechtlichen …
WuD-News
Am 28.02.2018 veröffentlicht
Auch wenn's hier im Forum vielen weh tut: ich könnte der Frau stundenlang zuhören.
Wer eher auf "Tommy" steht, hier die Buhrow-Brüller schlechthin (ab ca. 6:14):

… Frau Maischberger hat gerade Hirschhausen genannt - da lernen Sie doch was!
Quarks und Co., Ranga Yogeshwar, da lernen Sie doch was!
Selbst 'ne Quiz-Sendung mit Kai Pflaume und mit (??),
da, da lernen Sie doch was, mit Jörg Pilawa!
Da lernt, das ist … Sie lernen … ist das perfekt? Nein, aber ich sag mal, wir wir …

Irgendwie komme ich mir als ÖR-Verweigerin da jetzt ganz ungebildet vor. So viele Fragen, so viele Wissenslücken ...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande
Augustinus von Hippo (354-430)
römischer Philosoph und Kirchenlehrer

Offline brverweigerer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 222
Herr Buhrow sagt hier: https://www.youtube.com/watch?v=1ZWOS48-YrE, er habe einen "Cut" gemacht bei seinem Gehalt, als er als Intendant angefangen habe. Auf Nachfrage: Das sei keine "Höchstbemessung", sondern "einfach weniger als vorher".

Wenn Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Monika_Piel#Nebeneinkünfte) hier richtig informiert, ist das eine Lüge: Buhrows Vorgängerin Monika Piel bekam danach 352.000 € (2009), zzgl. Nebeneinkünften von knapp 59.000 € (2012). Buhrow bekam 376.232 € zu Beginn (2013), und inzwischen 399.000 € (2018), seine "Nebeneinkünfte" sind offenbar auf 6.000 € beschränkt. Nur wenn die Nebeneinkünfte mitgezählt werden, lag Piel also (knapp) darüber.

Auch der Barwert der Pensionsrückstellung ist von 3,2 Mio. (Piel, siehe Wikipedia) auf 3,7 Mio. (Buhrow, siehe http://www.markt-intern.de/redaktionen/mittelstand/aktuelles/oeffentlich-rechtlicher-rundfunk-braucht-milliarden-fuer-die-pensionen-seiner-mitarbeiter/) jedenfalls nicht kleiner geworden. 



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. März 2018, 22:40 von brverweigerer »

Offline Shuzi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 288
Da eine fiktive Person S sämtliche Angebote der örR nicht nutzt, kann sie hierzu kaum etwas beitragen. Einige Kommentare dieser Diskussion scheinen jedoch die grundsätzliche Einstellung der Person S zu bestätigen.

Nach ein paar Minuten musste ich den Videoplayer schließen, da Brechgefahr.
Der schweizer Kabarettist Emil Steinberger erklärt: "fünf junge Leute haben beim Bierchen beschlossen keine Rundfunkgebühren zu zahlen ... bla bla ... aber das geht doch nicht!"

Keine Ahnung wer Emil Steinberger ist, aber angeblich ist er Kabarettist. War diese verpasste Veranstaltung im örR eine ernsthafte Auseinandersetzung zum Thema Zwangsbeitrag, oder eher Kabarett? Vom Gefühl her scheint Emil eher einer Generation anzugehören, die mit der heutigen Medienlandschaft überfordert ist.

Aufgrund der schriftlichen Intonation folgenden Ausschnitts ...

"Zustände wie in Italien, bei Berlusconi, und das wollen wir doch nicht". Eine Gesellschaft, sagte er noch, brauche "eine allgemeine Kultur". Wenn man nur sehe, wofür man bezahle und nur dafür bezahle, was man auch sehen wolle - dann lerne man doch nichts, od'r?

... rechne ich auch diese Aussage dem Emil zu.

Wenn Emil etwas lernen möchte, dann ist er gern dazu eingeladen sich hier im Nachbarland mal eine (Zweit-) Wohnung zu suchen und sich beim EMA anzumelden. Schon kurze Zeit später wird Emil mit etwas konfrontiert, was er aus seiner Heimat so noch nicht kennt. Eine Zwangsabgabe aufgrund eines Grundbedürfnisses (Wohnen), einhergehend mit Vollstreckungsmaßnahmen einschließlich Beugehaft.

Möglicherweise hätte Emil dann gern Unterstützung bzgl. dieser neuen Erfahrung, aber nach so einem Auftritt, wird er diese hier kaum finden.

Im Vergleich bzgl. GEZ zu Billag geht es den Eidgenossen noch recht gut. Trotzdem haben die Eidgenossen jetzt noch die Möglichkeit Schlimmeres (wie hierzulande) zu verhindern. Also Abstimmen und zwar richtig  >:D

Hop Schwyz!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. März 2018, 04:59 von Bürger »
Vielleicht wären wir zusammen in der Lage,
uns von diesen alten Zwängen zu befreien.
Oder ist die Welt für jetzt und alle Tage,
viel zu wahr, viel zu wahr um schön zu sein?

Offline BR_Nichtnutzer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 102
So. Gerade mal bei einem, der leider noch zahlt, diesen Quatsch vom Mittwoch angeschaut.
An dieser Stelle, danke nochmal fürs Aufnehmen und den anstrengenden, aber auch lustigen Abend.


Fassen wir mal zusammen:
1. Teil und "Schweiz Bericht"...
Wusste gar nicht, dass die solche Opfer sind... und die Bsp. aus dem Ausland waren ja auch witzig...
Da bekommt man ja glatt Mitleid! (um was es ging, haben ja die Vorredner bereits erzählt...)
Auch schön der Satz. "Keine pol. Einflussnahme..."   lol.

Aber wo bitte war der Schweizer Anteil? 3 Sekunden lang die Schweizer und dann stundenlang "oh wie ist das bei den anderen, wo es keinen ÖR mehr gibt oder dieser der Politik dient..." und auch wieder komplett das gleiche als "Argument", was Herr W. aus München bereits am 1.2.18 in der Rundfunkratssitzung als geplante Werbemaßnahme vor dem 4.3. angekündigt hatte. 
ÖR-ler. Das nennt ihr ernsthaft, alle Seiten betrachtet? Zumal es doch hauptsächlich darum gehen sollte, worum es in der Schweiz überhaupt geht.

Im Übrigen wollen die nicht das schw. TV abschaffen, sondern lediglich die Zahlpflicht! Wer die ÖR gerne schaut, kann diese gerne weiter zahlen. Freiwillig!

Der BR ist bspw. auch nicht mit einer Silbe auf mein Angebot eingegangen, mir einen Vertrag zu 5 oder 10€ im Quartal zukommen zu lassen, weil mir der Laden schlichtweg zu teuer ist...


Kommen wir aber zu den Protagonisten. Wie schon oft erwähnt, lediglich Frau Storch als Contra ÖR und das auch nur, damit man die "Gegner" in eben diese Ecke schieben kann, dann den Herr Kofler, damit man diesem Vorwerfen kann, er ist nur dagegen, damit er Reibach machen kann und ansonsten nur Dampfplauderer von der ÖR bzw. einer der Gehaltsspitzenverdiener...

Herr Buhrow:
Sie erklären den Rundfunkrat, und er sei demokratisch.  *lach!*   
Ob der Mann schon mal bei einer RFR Sitzung dabei war?  :)
Rundfunkratssitzung des BR am Fr 08.12.2017 - Bericht des Stammtisch München
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25701.msg162337.html#msg162337

Sie erwähnen die Breite des Angebotes...
Die ÖR haben einen Grundversorgungsauftrag!!! Keine Maximalversorgung und schon gar nicht bei Gehältern und Pensionen!  Da Hilft auch ihr lächerlicher Versuch nicht, "ich mache es nicht fürs Geld".
Ehrlich? Dürfen wir sie da beim Wort nehmen???
Wenn ja, dann können Sie dies mit einem Schlag beweisen! Gehalt aller Intendanten und! des oberen Managements halbieren und die Pensionsansprüche auch. Schon ist eine ganze Menge an Geld frei. (In der Politik machen das im übrigen die Linken auch seit Jahren, dass sie gegen die Erhöhungen stimmen und diese Spenden... nur mal so, wie man als gutes Bsp. voran geht. Ihre Chance!)
Und auch Herr Kofler bestätigt es ja zur Mitte der Sendung, was da an Kohle gescheffelt wird...

Frau Maischberger...
Die Quoten von Privaten und ÖR seien 50/50...    Prost! Jetzt muss erstmal Alk her!
Die Dame sollte sich mal mit der Quotenermittlung beschäftigen!!! Ich hatte im Studium Medienökonomie und kenne noch grob die Verfahren, und die haben mit der Realität aber absolut nichts gemeinsam. Die ergeben sich bestimmt genau so, wie die Umfragen der ÖR, denn sie behaupten ja immer sie wären so beliebt...
Warum haben sie dann keinen Mut zu einer echten, vollkommen unabhängigen Umfrage??? 


Herr Kofler..
Genau so ist es, wie sie es beschreiben. Das wirkliche Problem erkannt, Danke. Es ist eine dermaßene Wettbewerbsverzerrung. Immer getreu dem Motto, "gibt ja nen Volldeppen (angeblich 44 Mio), der es zahlen soll..."


Hier mal den Vorschlag von Herr Kofler noch etwas mehr konkretisiert:
Die kleinsten 3 Anstalten werden vorerst bestehen gelassen und alle anderen geschlossen, vor allem die Monster ARD und ZDF! Dann erfolgt eine Inventur, was der Spaß denn kosten würde, die Dokuteams und meinetwegen auch Satiresendungen noch in die 3 integrieren Sender und den ganzen Rotz, der weit entfernt von einem Begriff "Grundversorgung" ist, rausnehmen...   Zur Grundversorgung später noch einmal mehr...

Oder 2.Vorschlag:
Man arbeitet generell mit den Privaten zusammen. Große Liste von allem, was aktuell im TV läuft. Dann 3 Monate lang Abstimmungszeit, wen interessiert was. Und wenn einer ne wöchentliche Doku über Steine sehen will, dann soll er das als Wunsch eintragen... Die Listen meinetwegen auch in öffentlichen Ämtern zur Auswahl oder es gibt dort Hilfe, damit auch älter und Leute ohne Internet mitbestimmen können.
Diese befüllte Liste wird dann mit den Privaten durchgegangen und da werden die größten Themen wie Sport oder erfolgreiche Serien an die Privaten gehen, weil diese damit Geld verdienen können. Bei Sport können die ÖR dann ja zeitnah nach der Sportübertragung oder in der Halbzeit ihr Gesabbel bringen, aber die Bilder gehen an die Privaten! Meinetwegen auch: Die ÖR bekommen die Bilder am Folgetag oder 2 Tage später zur Verfügung gestellt. What ever...

Dann wird es eben irgendwann Sendungen geben, die zwar 2 Mio sehen wollen, wo die Privaten aber sagen, können wir kein Geld mit machen...
Das ist dann der erste Punkt fürs ÖR TV... und so geht man durch, bis sagen wir 500 Mio an Geldern verbraten sind. Oder sich weniger als 1000 Leute dafür interessieren...

Dazu, wer sagt, ich will es generell nicht, der muss auch keine ÖR zahlen... Und dass man Gehälter usw. stutzen muss, brauch ich glaube nicht zu erwähnen. Das sollte selbstverständlich sein....
Wenn man denn überhaupt noch einen ÖR brauchen sollte in der heutigen Zeit...

Sollen die ÖR doch mit Sky zusammen arbeiten! Dann gibt es eine Sky Karte und eine ÖR Karte, damit man nicht 5 Geräte braucht... Zudem wäre der Vorteil, dass man durch Mediathek oder Festplatte das Zeug genau dann sehen kann, wenn man will und nicht, wenn einer meint, er müsse das jetzt ausstrahlen...


Aber zur Jurnalistin Atalaj:
Der große Witz von der Unabhängigkeit...   lol.
Und "Wir können entscheiden, was wir sehen..." Richtig! Aber nur bei den Privaten auch entscheiden, ob wir diese finanzieren... Wenn wir Werbung nicht annehmen sondern ignorieren oder bspw. mit Sky bzw. Festplatte komplett spulen.
Korrespondentennetzwerk... Warum keine Zusammenarbeit mit den Privaten???
"Das haben wir aufgebaut..."   Falsch! Es ist gewuchert und wuchert weiter! In der Medizin nennt man so etwas Krebs...
Siehe auch Sitzung RFR vom BR...
ausführlicher Bericht zur Rundfunkratssitzung BR, Do 01.02.2018, ab 13:30h Teil1
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,26429.msg166303.html#msg166303
Zumal das Radio bereits vor Ort ist...

Weiterhin Frau Journalistin...
Warum sollte ich die Tagesschau sehen müssen, wenn ich bereits vorher jede Stunde! bei Welt/NTV informiert werde, im Internet sofort aufloppt, in Brüssel, oder sonstwo gab es einen Anschlag, Schießerei oder was auch immer...
Bei ARD und ZDF wird doch eh vieles verschwiegen und erst, wenn der mediale Druck zu groß wird, kommt es eben auch bei euch...
Bsp?  Kandel, Köln, und unzählige weitere... Bsp. Schießerei in Brüssel diese Woche (KW 9) ... Die Privaten berichten zwar auch immer nur das Gleiche, weil's einfach noch nix neues gibt, aber sie blenden zumindest mal unten ein, da ist was passiert. Ihr sendet weiter eure sch... Schnulzen! Nicht mal ein Balken, der unten durchläuft! 
Was hab ich also davon, wenn ihr zwar überall Korrespondenten habt, aber nichts auf den Sender geht? Da schau ich doch lieber gleich Welt! (irgendwie war N24 echt besser als Name... :-) )
Aber wahrscheinlich müsst ihr erstmal abklären, ob ihr es überhaupt senden dürft...

Nochmal (nach ihrer Erklärung "gebt uns Zeit, was ist passiert..."): Es geht darum, dass man informiert wird, es ist etwas passiert! Ihr könnt ja gerne recherchieren, aber bringt ne Meldung, da war was! Muss ja nicht gleich die Sondersendung auf RTL sein, wo dann keine News kommen. Aber eben, da rennt einer mit ner Pistole rum und wenn dann die Polizei auf ihren Seiten dann auch ähnliches sendet und das auch noch von 2...3 anderen Seiten kommt, dann kann man das schon als plausibel ansehen. Beim ÖR kommt es dann Abends, wenn überhaupt.
(besten Bsp., als vor 1 oder 2 Jahren durch 3 Orte Flutwellen gerollt sind und der DWD auch 15 min vorher per App gewarnt hatte. Beim ÖR kein Lebenszeichen. Aber genau das wäre ÖR!!! Programm unterbrechen und die Meldung auf ALLEN ÖR Sendern, "in den Orten a,b unc c bringen sie sich bitte in Sicherheit..."  Klappt in den USA mit Tornadowarnungen auch prima und die werden nicht geschaut wegen "geil, da gibts was zu sehen", sondern wegen "shit, der ist im Nachbarort. Schnell in den Keller"...)


Herr Buhrow nochmal...
Wenn ihr nicht mitbekommt, was in Köln passiert war, dann seid ihr einfach nur unfähig!!!
Zudem, wir haben bereits nur ein paar Leute, die die Presse beherrschen. Schauen sie mal V.Pispers an...
https://www.youtube.com/watch?v=X4PJwHCjh_g
Und die Justiz ist bereits unfähig hoch 10... Siehe "Raser" Urteil diese Woche und diverse andere Streicheljustiz Skandale. Aber wehe man zahlt keine GEZ. Dann kommt man sofort in den Knast... (ebenfalls erst diese Woche passiert, als die Sendung lief)
Interessant übrigens, dass kein Pieps zu den anstehenden Klagen kam. Ach ja, sind ja nur mittlerweile 7 Haupt und insgesammt 160. Davon etliche freundlich und unbegründet abgeschmettert, so dass es wohl weit über 200 sein dürften...
Auch kein Pieps zu dem Umgang, eben die Erpressungen, die Mio Nichtnutzer und Nichtzahler, die Zwangsvollstreckungen. Es gibt mittlerweile Städte, die sich dagegen wehren, weil sie an jedem Fall einen erheblichen Verust haben. Wenn man jetzt noch die Kosten für Gerichtsverfahren usw. dazuzählt. Sie verursachen hier einen irrsinnigen Schaden... Eine Frau Baumert ist für zig Tausend pro Tag eingesperrt worden, wegen lächerlicher 200€. In Erfurt wurde wohl ein Auto für 20.000€ Zwangsversteigert, wegen ebenfalls lächerlicher 200€. Das hat mit Verhältnismäßigkeit absolut nichts mehr zu tun!

Programmbeschwerden.   :-)   
Ich frage nochmal. War der Herr schon mal in so einer Sitzung?
Wenn nicht, soll er mal nach Muc zum BR kommen!
Dies ist eine offizielle Einladung des Stammtisch Muc!


Und Herr Buhrow,
Sie vergessen eins bei der Gehalts- und Rentendiskussion:
Es gibt zusätzlich eine ges. Rente und diese auf üppige Gehälter! Um Altersarmut muss sich bestimmt keiner Sorgen machen, im Gegensatz zur arbeitenden Bevölkerung...

Zudem der Hausmeister genau so wenig der große Kostenfaktor sein wird, wie bspw. auch das Radio... Lenken sie bitte nicht davon ab, was das wirkliche Problem ist!
Lokale Informationen... Warum wird dann bitte die tagesschau usw. dann gespiegelt???  (vgl. RFRS vom 1.2.)

Oha. in der Verwaltung wird am meisten abgebaut... War wohl doch Einsparpotential vorhanden? Sollten wir mal weiter suchen oder? Das ist wie beim Fiannzamt und der Steuererklärung. wenn man erstmal was gefunden hat, wird weiter gesucht. Bei der Polizei oder beim Zoll ist das auch so. Nennt sich glaube Anfangsverdacht... Die haben wir bei den ÖR ja jetzt gefunden, also weiter suchen und endlich richtig sparen!


Weiter im Programm. Herr Kofler sagt endlich einmal die Wahrheit und Frau Maischberger unterbricht ihn...
Thema ist wohl unangenehm???????????

Wow. Frau Storch stimmt mir zu mit der Überlegung was Privat geht, soll Privat gemacht werden...
Ich kann diese Frau und ihre "Partei" nicht ab, aber in der Sendung war sie echt mal fast sowas, wie normal.

Nochmal wow.
Gottschalk stimmt mir quasi auch zu...
(Wir sollten den Herr Gottschalk mal zum Stammtisch einladen)


Wann erfolgt eigentlich endlich einmal eine saubere Definition für Bildungsauftrag???
Wir brauchen mehr Wissenschaft. Mehr Bildung. Als bestes Bsp. gab es mal den 7. Sinn!


Und schon wieder sagt Herr Kofler die Wahrheit und wird von Maischberger aprupt unterbrochen... Scheint wirklich ein sehr wunder Punkt zu sein!!!

Herr Buhrow... ihren Satz, den wieder keiner gehört hat "Sie können sich befreien lassen..."   eben nicht!!!
Man muss schon blind und taub sein. Und auch dann ist man nicht automatisch befreit, sondern muss quasi drum betteln!!!


Die Sendung ist zu Ende...
Wahnsinn... da muss man echt kämpfen, dass man nicht abschaltet!
Und ohne Alk absolut nicht erträglich...

Immerhin hat keiner die gewünschte Ausbreitung ins Internet erwähnt... Aber der Vorsicht halt halber gleich auch hier noch einmal. Internet ist kein Rundfunk!!!


Fazit: Weg damit!
Schweizer. Legt los und lasst euch von solchen Werbefilmchen pro ÖR nicht beeinflussen! Weg mit dem Zwang!
Dann werden wir doch sehen, ob die ÖR wirklich so beliebt sind, wie sie immer selbst von sich behaupten...

Im Übrigen zahlt derjenige jetzt nicht mehr! Danke dafür liebe ÖR...
War echt eine erfolgreiche Sendung.



PS: Nach einer Pause gerade noch Kabarett in Franken geschaut. Das wäre sogar ne Sendung, für die ich 10 Cent zahlen würde... Weiß nur noch nicht, ob im Monat oder Quartal...
Aber hat da mal wer ins Publikum geschaut? Jetz weiß ich die Aussage von Buhrow einzuschätzen mit der Zusammensetzung der RFR... Herr Buhrow, vielleicht mal auf der Straße schauen. Wir haben deutlich mehr junge Leute, als sie bei ihnen im Publikum sitzen.   

Und auch bei dieser Sendung bestätigt es sich, was die ÖR immer so gerne abstreiten... es sei politik-fern. 
Ganz klaro. "Trump ist gefährlich", AFD Bashing (ich kann die auch nicht ab, aber das muss eine Demokratie leider ertragen...). Fehlte eigentlich nur noch Putin in der Aufzählung... Kim warja dabei. Und Erdogan so halb über den Herr Yücel.
Und das ist doch genau das Gleiche, wie mit den Umfragen zu den Wählerstimmen.
Schon urst komisch, dass die SPD kurz vor Beginn der Abstimmung auf einmal richtig abschmiert und die AFD auf einmal sogar stärker sein soll.  Die CDU aber bleibt bei ihren Werten.   
Für wie blöd halten uns die ÖR eigentlich? Das sieht doch ein Blinder mit nem Krückstock!


So, habe glaube genug geklimpert.
@ br_verweigerer.
Danke für das Aufdecken der Lüge von Herr Buhrow mit seinem Gehalt. Sehr interessant!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. März 2018, 05:21 von Bürger »
ich bin ein nichtnutzer! weder schwarzseher, schmarotzer oder was sonst noch so seitens der ör vorgeworfen wird...

wenn ich nicht mit dem bus fahre, kaufe ich auch kein ticket!

Tags: