Autor Thema: ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht  (Gelesen 8094 mal)

Apollo

  • Gast
ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht
« am: 27. Juni 2011, 00:09 »
Gut ist mir in Erinnerung geblieben wie der so genannte öffentlich-rechtliche Rundfunk durch sein Programm Ende der 80er Jahre die Etablierung einer Partei in Deutschland verhindert hat. (Übrigens nicht die einzige Aktion dieser Art.) Die der Republikaner unter ihrem Vorsitzenden Schönhuber. Sie waren zur Zielscheibe der Meinungsmache, der Macht, der vom System zwangsfinanzierten Massenmedien geworden. (Durch unsere Demokratie zwangsfinanzierte Massenmedien könnte man in diesem Kontext ja höchstens als Spott schreiben.)

Es wurde solange agitiert  bis diese Partei wieder in der Versenkung verschwunden war. Damals hat mir diese Angelegenheit die Augen geöffnet, über die Macht und Verantwortungslosigkeit der Medien und ihrer ausschlaggebenden Rolle in unserem politischen System. Die Entdemokratisierung, also das Ergebnis, kann man noch heute betrachten, da wir nun eine Ausnahme in Europa bilden was die Breite des Parteienspektrums betrifft. Aber es geht dabei nicht um Parteien, sondern ehr um hunderte Themen die auf diese Weise „platt“ gemacht werden.

Die Milliardenfinanzierung und die umfassende Präsenz der zwangsfinanzierten Medien, sowie ein Blick auf die durchschnittlichen Zeiten die jeder Bürger vor TV und Radio verbringt, machen den Einfluss und diese Macht verständlich. Sie hat Tabus, Normen, Lügen, politische Korrektheiten, ungeschriebene Gesetze und im Gegensatz dazu steht das geringe Maß an Freiheit. Ein Rechter oder sonstiger unliebsamer Kritiker würde in diesem System niemals eine journalistische Anstellung finden.

Mir geht es hier nicht um Rechtsgerichtete. Genauso kann man auch das Thema Atomkraft anführen. Es ist nicht verwunderlich, dass die Meinungen zum Thema z.B. in Deutschland und Frankreich derart verschieden sind.

In unserem Land wurde die Meinungsbildung durch jahrzehntelange Propaganda von atomkraftfeindlichen Journalisten bestimmt. Es ist ja eigentlich ein offenes Geheimnis das die Medien grün angehaucht sind woraufhin die Grünen, mit guter Propaganda, auch immer mehr Wählerstimmen für sich gewannen. Dieser Prozess zieht sich auch über Jahrzehnte mit verschiedensten Themen. Von  Ressentiments gegen die Computertechnik die sich z.B. in den 80er Jahren häuften, über das angebliche Waldsterben, bis zu einer allgemein technikfeindlichen Grundstimmung.

Meiner Meinung nach hat dieser so genannte öffentlich-rechtliche Rundfunk so wie er ist keine Legitimation. Weil es in ihm keine Meinungsvielfalt gibt und er dazu missbraucht wird das Denken der Menschen zu lenken. Wahrheit oder auch nur Neutralität spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Sie haben eine Macht die ihnen in einer Demokratie genauso wenig zusteht wie das viele Geld, welches sie sich nehmen, von uns Bürgern.

Was sagt denn der SWR dazu?



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Apollo

  • Gast
Re: ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht
« Antwort #1 am: 27. Juni 2011, 22:06 »
Aber was soll der SWR, Leute die geraubtes Geld nehmen, schon groß sagen? Ihre Legitimationsversuche scheitern an gesunden Menschenverstand und Rechtsempfinden zwangsläufig!

Als Rundfunkgebührenverweigerer ist man ab 2013 auch nicht besser dran als ein Priester unter [Seite/Begriff nicht erwünscht] der seine Meinung verteidigte. Zuerst drohen sie, dann kommen sie und setzen Gewalt ein. Als Individuum ist man wehrlos und hilflos und wer sich wehrt landet im Gefängnis, wird von der Polizei niedergemacht und so oder so ausgeraubt! In solcher Form manifestiert sich absoluter Totalitarismus! Und sie wissen warum sie die Menschen nicht teilhaben lassen, sie alleine wollen den Ton angeben. Sie wollen keine Informationsfreiheit aus denselben Gründen warum schon bei [Seite/Begriff nicht erwünscht] verboten wurde ausländisches Radio zu hören.

Die Masken ändern sich, der Geist dahinter jedoch nicht. Ein solches Zwangssystem zu bekämpfen und sich für freie Informationswahl einzusetzen ist und wird immer erste Bürgerpflicht in einer Demokratie sein. Ich möchte euch zu radikalen und ausdauernden Widerstand aufrufen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Zasz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.500
Re: ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht
« Antwort #2 am: 28. Juni 2011, 00:01 »
Die politiker sind am mächtigsten wenn sie nur noch dumme schaafe unter sich haben die zu allem genau das sagen was erwartet wird. Noch ist nicht 2013 und noch habe ich kein gesetz vorliegen dass mich zwingt irgendwohin geld zu schicken. Gäbe es in deutschland leichte möglichkeiten als bürger an sprengstoff zu kommen, würde ich persönlich die fettsäcke absetzen die solche gesetze machen wollen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

<tomtom> Für China-Mafia kenn ich grad den Namen nicht!
<paule> Italien: Mafia, China: Triaden, Japan: Yakuza, Mexico: Diablos
<Sekalthan> Deutschland: Politiker

Offline Hailender

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.154
  • Gegen die Wohnungssteuer
    • OB
Re: ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht
« Antwort #3 am: 28. Juni 2011, 00:18 »
"Wir Abnicker" - Die Selbstkritik des Marco Bülow

Warum soll sich da also was ändern


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Es ist besser, für den gehasst zu werden, der man ist, als für die Person geliebt zu werden, die man nicht ist.
(Kurt Cobain)

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
(Jean-Jacques Rousseau)

Zivi­ler Unge­hor­sam wird zur hei­li­gen Pflicht, wenn der Staat den Boden des Rechts ver­las­sen hat.
(Mahatma Gandhi)

Die größte Angst des Systems sind "wissende Menschen" ohne Angst.

Offline syna

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 351
Re: ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht
« Antwort #4 am: 28. Juni 2011, 09:46 »
@Apollo:

Wen ich Deinen Eröffnungsthread so lese, dann zeigen Deine Worte, dass wir den ÖRR unbedingt brauchen! Das ist vielleicht nicht Deine Absicht ... aber so wirkt es auf mich.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Apollo

  • Gast
Re: ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht
« Antwort #5 am: 28. Juni 2011, 13:09 »
@Apollo:

Wen ich Deinen Eröffnungsthread so lese, dann zeigen Deine Worte, dass wir den ÖRR unbedingt brauchen! Das ist vielleicht nicht Deine Absicht ... aber so wirkt es auf mich.

Ja, es ist ja auch zu verlockend nicht wahr. Man kann es sich so einfach machen andere zu unterdrücken. Mit  welcher Legitimation rechtfertigst du deine Aussage?

 





Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Apollo

  • Gast
Re: ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht
« Antwort #6 am: 28. Juni 2011, 14:14 »
Die von der Zensur ausgeschaltete Eva Herman list übrigens inzwischen alternative Nachrichten vor und das mit einem Budget nicht von Milliarden sondern nahe null, Freitag alleine 15.000 Zuschauer. http://www.youtube.com/watch?v=fKkvGOrPGNM






Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Apollo

  • Gast
Re: ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht
« Antwort #7 am: 28. Juni 2011, 17:50 »
@Apollo:

Wen ich Deinen Eröffnungsthread so lese, dann zeigen Deine Worte, dass wir den ÖRR unbedingt brauchen! Das ist vielleicht nicht Deine Absicht ... aber so wirkt es auf mich.


Also sehe ich das so richtig: Du willst das man mich zwingt Geld zu bezahlen für etwas das ich nicht will, weil solche Leute wie du meinen sie hätten das Recht ihre Meinung mit dem erpressten Geld anderer Leute über 100 Fernseh- und Radiosender zu verbreiten?

Wie wäre es denn wenn man dich erpressen würde die Parteizeitung der NPD zu abonnieren?

Du solltest übrigens nicht davon ausgehen das ich ein Rechter bin oder etwas mit denen zu tun habe nur weil ich hier Missstände aufzeige. Bei mir ist es ehr so, dass ich bei jeder Partei etwas finde mit dem ich übereinstimme und von daher weiß ich auch nie wen ich wählen soll, denn man kann ja nur Pakete wählen. Deshalb haben wir ja auch die GEZ und noch viele andere Dinge die eine Mehrheit nie wollte.




Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Apollo

  • Gast
Re: ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht
« Antwort #8 am: 29. Juni 2011, 15:23 »
Es ist für eine Demokratie natürlich tödlich wenn die bestehenden etablierten Parteien sich immer mehr angleichen und zu einem Block verschmelzen der von den Medien gepuscht wird, während alternative Gedanken  systematisch klein gehalten werden. Dafür brauchen wir den ÖRR natürlich unbedingt. Schade, ich hätte ja gerne mit der seltenblöden Syna ein paar Worte geplaudert.  :-\


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Speedy

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.146
  • weiß was
Re: ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht
« Antwort #9 am: 29. Juni 2011, 15:47 »

Was sagt denn der SWR dazu?



Der SWR schreibt seit weit über 1 Jahr nichts mehr in diesem Bereich, im Grunde genommen könnte man diesen Bereich schließen.

--Thomas


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Apollo

  • Gast
Re: ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht
« Antwort #10 am: 29. Juni 2011, 16:04 »
Na ja, ich wollte mit Syna plaudern.


Habe da noch einen interessanten Gedankenansatz. Wie geschrieben: Die Masken ändern sich der Geist dahinter jedoch nicht. Die Menschen sind nicht so sehr verschieden zu früherer Zeit.

Es gab und gibt schon immer die Mitläufer, diejenigen die ein System tragen und sich beeinflussen lassen. So gibt es Leute die zahlen die Rundfunkgebühren und es gibt welche die Widerstand leisten. Genauso wie es bei [Seite/Begriff nicht erwünscht] Leute gab die sich widersetzten und die Mitläufer.

Ich behaupte einfach mal das diejenigen die heute als Querulanten gelten und sich dem System widersetzen genau derselbe Menschentyp sind der auch in der NS Zeit nicht alles mitgetragen hat. Ideologie spielt dabei sicher eine untergeordnete Rolle, denn die Leute damals hatten eine andere Perspektive und an das Gute geglaubt was ihnen von der Propaganda eingetrichtert wurde. Genauso wie heute solchen Leuten wie Syna gesagt wird wie die Welt gut ist und wie sie schlecht ist. Logikdefizite sind dabei aber sicherlich nicht geringer als zu früheren Zeiten, was man an vielen prägnanten Beispielen anschaulich verdeutlichen kann.

Von daher in eine andere Kulisse versetzt würde ich benannten User ohne weiteres zutrauen dafür zu plädieren etwas x beliebiges unbedingt zu brauchen was ihm zuvor  eingetrichtert wurde. Zum Beispiel über eine Schuldkultur oder über eine Verherrlichungskultur, oder wie auch immer…  


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 29. Juni 2011, 16:07 von Apollo »

Offline GEZ noch?

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 917
Re: ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht
« Antwort #11 am: 01. Juli 2011, 08:24 »
der Glaube, Politik und Bürger/Wähler sein zwei voneinander trennbare und völlig unabhängige Dinge, scheint unausrottbar. Wer sich über die Politik aufregt sollte sich an die eigene Nase fassen und befragen, wer diese Gauner da hingebracht hat wo sie jetzt wirken. Vom Himmel sind sie jedenfalls nicht gefallen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Philosophische oder Kommunikative Probleme kann nur verstehen oder auflösen, wer begreift, welche Fehlanwendung von Sprache sie erzeugten."

(Ludwig Wittgenstein)

Apollo

  • Gast
Re: ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht
« Antwort #12 am: 01. Juli 2011, 22:05 »
der Glaube, Politik und Bürger/Wähler sein zwei voneinander trennbare und völlig unabhängige Dinge, scheint unausrottbar. Wer sich über die Politik aufregt sollte sich an die eigene Nase fassen und befragen, wer diese Gauner da hingebracht hat wo sie jetzt wirken. Vom Himmel sind sie jedenfalls nicht gefallen.

 :(


Aber davon schreib ich doch die ganze Zeit, dass die Massenmedien die Wahlen entscheiden.

Mal angenommen, es gäbe da eine kleine Partei die sich von mir aus „Fortschritt und Wohlstand“ nennt und im TV läuft ein paar Jahre lang fast jeden Tag etwas positives über sie. Dann kommt die auch bestimmt ins Parlament, sieht man ja an den Grünen (Grins). Dazu braucht man auch nicht die Partei selber hochjubeln. Man macht es einfach mit überdrehter (Umwelt)Hysterie, Hetze gegen Gentechnik und Atomkraft usw. und schon läuft das wie am Schnürchen. Das jetzt um uns rum paar hundert AKW sind ist ja egal. Aber man kann das gut nachvollziehen wie die Dinge bei uns im Land laufen und wer an den Schaltstellen sitzt. 

Wenn hingegen gegen Parteien systematisch gehetzt wird kommen die auf keinen grünen Zweig. Wenn man zum Beispiel den zehntausendsten Film im ÖRR über irgendwelche Themen im Zusammenhang mit dem NS gesehen hat hat man die Schnauze voll. Könnten sie aber genauso mit dem Christentum machen. Ein bisschen die Hexenverbrennung aufarbeiten (mit zehntausend Filmen wie beim NS und bitte den Focus immer schön scharf stellen. Also nie die ganze Landschaft zeigen, immer nur gewünschte Details herausstellen und sich damit selber eine passende Landschaft basteln. Ihr versteht?) die Kreuzzüge, den Dreißigjährigen Krieg… natürlich könnte man die Masse dazu bringen die Kirche zu hassen, Christen zu hassen, wenn man es will.  Man kann mit Propaganda beliebig Massen lenken und nehmt bitte zur Kenntnis, dass dieses gemacht wird!

Also, als Bürger, zumal nicht organisiert, kann man gegen diese ganzen Strukturen so gut wie gar nichts ausrichten selbst wenn man sie durchschaut. Die Wahlen entscheiden die Masse und bei der Masse erfüllt das System der ÖRR – Propaganda seine Aufgabe die ihm vom System zugewiesen ist.

Darum muss er bestehen bleiben und darum haben wir auch keine ehrliche Demokratie. Und es sind keinesfalls nur Rechte, man sollte intelligenterweise davon ausgehen das alles kurzgehalten wird was für die Mächtigen und Betonköpfe eine Gefahr darstellt. Ich schreibe hier von Reformen und neuen Gedanken. Sie machen es aber so schon ganz geschickt, na, es sind Goebbels Erben - das sind Könner. Das geht sauber und unterschwellig vonstatten und nebenbei kritisieren sie Länder wie China für Zensur (ich lach mich tot). Reicht aber auch schon wenn man einfach Dinge systematisch totschweigt, darin sind sie auch Meister.




Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Apollo

  • Gast
Re: ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht
« Antwort #13 am: 01. Juli 2011, 22:21 »
Gegen diese Strukturen aufzustehen ist kein Kampf für 20,- € im Monat. Es ist ein Kampf für Freiheit, für Demokratie, für Aufrichtigkeit! Es steht nicht weniger als die Zukunft unserer Demokratie auf den Spiel. Keiner ahnt wie sich das System in Zukunft entwickelt und welche Reformkräfte es zerstören wird und welche Ungerechtigkeiten es für lange Zeit verfestigen wird.  Es hat die Macht dazu, die ihm nicht zusteht! Diese Macht zu brechen ihnen den Geldhahn abzudrehen muss uns allen, jeden Bürger, jeden Demokrat, eine Herzensangelegenheit sein.



 

 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Apollo

  • Gast
Re: ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht
« Antwort #14 am: 01. Juli 2011, 22:31 »
Und mal in letzter Konsequenz gedacht. Wenn ich dann 2013 bei strikter Weigerung aus Gewissensgründen diese Zwangsabgaben nicht zahle, mir meine Wohnung aufgebrochen wird, Polizei gewaltätig gegen mich wird, mich ins Gefängnis steckt…

Wer hört mich wenn ich mich entsprechend wie oben artikuliere?

Wer setzt sich für mich ein wie in der Tagesschau jüngst über chinesischen Dissidenten berichtet wurde? Was wäre ich anderes? Wer gäbe mir einen Platz in der Propaganda?

P.S. Da könnt ich wahrscheinlich froh sein wenn ein chinesischer Journalist auf mich aufmerksam wird, ein Bericht im China - TV läuft und ein paar Millionen Chinesen zu Tränen gerührt sind.

 


 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. Juli 2011, 00:44 von Apollo »

Tags: