Autor Thema: ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht  (Gelesen 8081 mal)

Apollo

  • Gast
Re: ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht
« Antwort #15 am: 19. Juli 2011, 06:07 »
Werde mich abmelden weil keine Zeit zum tippen. Wir werden sehen wie sich der Spaß 2013 entwickelt. So wie das mit dem Euro aussieht sind die 18 Euros bald vielleicht nur noch die Hälfte wert. Da werden die Nutznießer natürlich ständig nach fetten Erhöhungen trachten um ihre Pfründe zu sichern.

Der Staat wird großzügig geben, ähm, von uns nehmen, er braucht ja seine Propaganda...  ;D




Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline kunnukun

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: ARD und ZDF – Die missbrauchte Medienmacht
« Antwort #16 am: 28. August 2011, 11:27 »
In Bezug darauf, dass nun bald JEDER Haushalt zahlen soll, auch wenn er - wie meiner - nicht mit Fernseher oder Radio ausgestattet ist, ärgern mich weniger die Kosten. Vielmehr schockt mich, dass ich hier zum Kauf GEZWUNGEN werde. Wenn ich Internet (beruflich) brauche, heißt das noch lange nicht, dass ich auch Fernsehen will. Und das Fernsehen im Internet ließe sich ja an Registrieren und Zahlung binden. Stimmt da nicht sogar etwas im Umgang mit den Grundrechten nicht, wenn ich für etwas zahlen muss, was ich gar nicht kaufen will?  Die Diskussion wird natürlich nicht geführt, weil die betroffene Minderheit wohl weniger als ein Prozent ausmacht. Hierzu auch die Kommentare hier: http://celleheute.de/landes-fdp-gez-reform-macht-das-system-unburokratischer/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: