Autor Thema: Offene Briefe von Sieglinde und René auf WDR- Seite veröffentlicht  (Gelesen 16432 mal)

Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.495
René!

Es wird keine fruchtbare Diskussion geben. Es gibt keine gleiche Augenhöhe. Und Herr Eicher will es nicht erkennen.

Herr Eicher verhält sich wie der personifizierte Gutmensch, der aus reiner "Güte" auf die mit dem Rücken an der Wand stehenden Delinquenten einredet, doch auf den "Pfad der Vernunft" zurückzukehren, "damit die Exekution nicht durchgeführt werden müsse".

Nicht beachtend, das die Delinquenten aus ÜBERZEUGUNG dort stehen.

Und jetzt wendet er sich auch noch theatralisch "verletzt" ab.  >:(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 22. April 2017, 14:05 von seppl »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Offline 1 Kieler_Jung

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
sehr richtig René,

nur wer hat denn mit den Beleidigungen angefangen ?

sehen wir uns doch mal das Zitat von Herrn Hermann Eicher an

Zitat
Prekariat ? Einfach nur ahnungslos und primitiv.....

Alleine diese Aussage von ihm disqualifiziert ihn für jegliche weiteren Gespräche.

Wenn jemand ein ernsthaftes Gespräch sucht so wird er niemals beleidigend.

Vielleicht sollte man Herrn Hermann Eicher befragen warum er ausfallend beleidigend wird ?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Hailender

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.132
  • Gegen die Wohnungssteuer
    • OB
Sehr geehrter Herr Eicher,
zu Ihrer anmassenden Äußerung "Einfach nur ahnungslos und primitiv...", von der ich mich sogar persönlich in herabwürdigender Weise angriffen fühle, möchte ich Sie folgendes fragen:

Wenn Sie dermaßen von Ihrer und der Arbeit Ihrer Mitarbeiter beim öffentlich rechtlichen Rundfunk überzeugt sind, und auch davon überzeugt sind, dass die Produkte die Ihre Firma SWR, denn etwas anderes ist diese Institution nicht, so großen Zuspruch in der Bevölkerung finden, warum stellen Sie Ihre Produkte nicht per bezahlter Verschlüsselung zur Verfügung? Dies würde nicht nur den sozialen Frieden in unserem Lande wieder herstellen, sondern auch eine absolut gerechte Lösung für alle bieten. Jeder bezahlt für die Produkte die er auch konsumiert. Beispiele dafür gibt es schon zu Hauf (Netflix, Sky, Maxdom und und und...).

Ich bin allerdings der Überzeugung, dass einige Ihrer so tollen hochbezahlten Mitarbeiter ein solch marktwirtschaftliches System nicht lange durchhalten würden und dies der Grund ist warum so krampfhaft an dem jetzigen System des öffentlich rechtlichen Rundfunk festgehalten wird - und das mit der Macht von  ~8,3 Milliarden Euro jährlich.

Sie Herr Eicher fragen sich wie man 24/7/365 gegen den jetzigen Zustand der Eintreibung des verfassungswidrigen Rundfunkbeitrag aufbegehren kann.

Die Antwort ist ganz einfach - Ich kann diese Machenschaften in der von Ihnen als Justiziar vertretenen Institution in keiner Weise mit meinem Gewissen in Einklang bringen. Daher werde ich jede sich mir bietende Möglichkeit nutzen um gegen dieses Unrecht vorzugehen und mich zu wehren.

Wir haben es ein Mal gegen Betonköpfe geschafft und wir werden es auch ein zweites Mal schaffen.

In diesem Sinne...

Einfach für alle.
Einfach nicht zahlen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 22. April 2017, 14:40 von DumbTV »
Es ist besser, für den gehasst zu werden, der man ist, als für die Person geliebt zu werden, die man nicht ist.
(Kurt Cobain)

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
(Jean-Jacques Rousseau)

Zivi­ler Unge­hor­sam wird zur hei­li­gen Pflicht, wenn der Staat den Boden des Rechts ver­las­sen hat.
(Mahatma Gandhi)

Die größte Angst des Systems sind "wissende Menschen" ohne Angst.

Offline Hailender

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.132
  • Gegen die Wohnungssteuer
    • OB
Wenn jemand ein ernsthaftes Gespräch sucht so wird er niemals beleidigend.

Vollkommen richtig.

Vielleicht sollte man Herrn Hermann Eicher befragen warum er ausfallend beleidigend wird?

Die Antwort ist sehr einfach.

Herr Eicher hat für eine anspruchsvolle Diskussion keine überzeugenden Argumente zu bieten. Er hat nur die Macht von ~8,3 Milliarden Euro jährlich um seine Diskussionsgegner mit rechtlich fragwürdigen Tätigkeiten in Bedrängnis zu bringen und seinen Willen aufzuzwingen.

Dies tut er natürlich nicht allein, sondern er hat dafür seine Helfershelfer die von den Beiträgen der Zahlschafe hoch belohnt und von der schützenden Hand der Politiker gegen den Willen des Volkes abgeschirmt werden.

So, nun muss ich wieder meine wertvolle Freizeit dem Verfassen meiner nächsten Begründung für den letzten Widerspruch widmen.  >:(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 22. April 2017, 14:44 von DumbTV »
Es ist besser, für den gehasst zu werden, der man ist, als für die Person geliebt zu werden, die man nicht ist.
(Kurt Cobain)

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
(Jean-Jacques Rousseau)

Zivi­ler Unge­hor­sam wird zur hei­li­gen Pflicht, wenn der Staat den Boden des Rechts ver­las­sen hat.
(Mahatma Gandhi)

Die größte Angst des Systems sind "wissende Menschen" ohne Angst.

Offline Karlson

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Manche Leute halten sich leider für etwas besseres. Zahlungsverweigerer landen in den Knast. Er weiß genau welchen Schaden er dort angerichtet hat, aber hauptsache es gibt eine Quelle die niemals versiegt. Marie Antoinette soll angeblich gesagt haben: "Wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen."

http://www.swr.de/blog/1000antworten/antwort/author/hermanneicher/
... Er war maßgeblich an der Entwicklung des neuen Modells zur Finanzierung des Rundfunkbeitrags beteiligt und kennt die Vorteile und die Nachteile. ...

Soll Herr Eicher doch von einem Niedriglohn versuchen einen Monat auszukommen. Abzüglich Miete (Miete+Nebenkosten), Strom, Nahrungsmittel, Kleidung, Treibsstoff bzw. Fahrkarten, usw. . Spätestens dann müsste er einsehen wie viel 17,50 Euro für solch einen Menschen sind.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 22. April 2017, 14:40 von Karlson »

faust

  • Gast
... bitte vergeudet hier nicht Eure Kraft und Zeit mit Schimpfen - Ihr habt alle besseres vor!

Die Propagandisten  :police: :police: :police: :police: :police: :police: der untergehenden DDR haben auch bis zum letzten Tage so selbstgefällig trompetet.

Auch dort ging es irgendwie, irgendwo um Gesetze, die sie selbst zu ihrem Nutzen gemacht hatten.

Was allein zählt ist das, was der Profät tut:
Widersprüche aufdecken - Fakten schaffen

Da fällt mir was ein:

Der Herr Eicher hat doch in diesem "BILD" - Interview*** im Jahre 2012 erklärt, der Rundfunk sei KEINE Behörde. Das war also RICHTIG.
Und im Herbst 2016 hat das LG Tübingen erklärt, der Rundfunk sei KEINE Behörde. Das ist also jetzt FALSCH?


***Edit "Bürger - Richtigstellung/ Ergänzung:
Es handelt sich hierbei nicht um ein "BILD"-Interview, sondern um eine Stellungnahme von SWR-Justiziar Eicher zu einem Artikel der BILD. Zu finden unter
ARD, /Presse, 30.08.2012
Klarstellung
Artikel bei Bild.de stellt neuen Rundfunkbeitrag irreführend und auf Grundlage falscher Behauptungen dar
Faktencheck zu einem Artikel auf Bild.de vom 29.8.2012: "So kassiert uns bald die GEZ ab"
http://www.ard.de/home/intern/presse/pressearchiv/252836/index.html
Zu finden auch im Forum u.a. unter
Ist eine öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt eine Behörde?
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,17453.msg120057.html#msg120057
LG Tübingen 16.9.2016, 5 T 232/16 spricht Klartext zum Behördenstatus des SWR
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,20296.msg131633.html#msg131633
Zur Steigerung unser aller Effektivität bitte zu solchen Behauptungen/Aussagen immer auch gleich die entsprechenden Links beifügen. Soviel Zeit muss sein - und sie erspart jedem folgenden interessierten Leser die zeitaufwändige Eigenrecherche.
Danke für das Verständnis und die zukünftige Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 22. April 2017, 17:38 von Bürger »

Offline Schluss-mit-lustig

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
Sie Herr Eicher fragen sich wie man 24/7/365 gegen den jetzigen Zustand der Eintreibung des verfassungswidrigen Rundfunkbeitrag aufbegehren kann.

Die Antwort ist ganz einfach - ICH WERDE DAZU GEZWUNGEN, UM NICHT IN EXISTENZNOT ZU GERATEN !!

'Vielen lieben Dank' Herr Eicher für Ihr neues "Beitragssystem", denn ich wüsste ja sonst nichts mit meiner Freizeit anzufangen !!  >:(

Bis vor 2013 waren Sie und Ihresgleichen mir egal gewesen und ich hatte keine Feinde in meinem Leben. Das Blatt hat sich gewendet !!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Hailender

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.132
  • Gegen die Wohnungssteuer
    • OB
Der Herr Eicher hat doch in diesem "BILD" - Interview im Jahre 2012 erklärt, der Rundfunk sei KEINE Behörde. Das war also RICHTIG.
Und im Herbst 2016 hat das LG Tübingen erklärt, der Rundfunk sei KEINE Behörde. Das ist also jetzt FALSCH?

Solange genug Geld vorhanden ist besteht kein Grund etwas zu ändern.
Solange genug Geld vorhanden ist legen wir uns die Gesetze so aus wie WIR sie brauchen.

Darum schließe ich mich vollumfänglich folgendem Zitat von Profät Di Abolo an.

An alle Bürgerinnen und Bürger!

Stellt sofort die Zahlungen des Rundfunkbeitrages ein!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Es ist besser, für den gehasst zu werden, der man ist, als für die Person geliebt zu werden, die man nicht ist.
(Kurt Cobain)

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
(Jean-Jacques Rousseau)

Zivi­ler Unge­hor­sam wird zur hei­li­gen Pflicht, wenn der Staat den Boden des Rechts ver­las­sen hat.
(Mahatma Gandhi)

Die größte Angst des Systems sind "wissende Menschen" ohne Angst.

Offline Profät Di Abolo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 780
Rundfunkbeitrag nicht gezahlt: Alleinerziehende Mutter muss nicht in Haft, Link

http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/1125278/

Zitat
Lesen Sie weiter:

Gespräch mit ARD-Experte Hermann Eicher über Recht und Gerechtigkeit des Rundfunkbeitrages

http://www.pnn.de/medien/1125094/

Zitat
Herr Eicher, was ist das schiefgelaufen beim Rundfunk Berlin-Brandenburg? Der Sender war gewillt, eine alleinerziehende Mutter in Brandenburg wegen säumiger Rundfunkbeiträge von 309,26 Euro in Haft nehmen zu lassen.

Da wissen Sie mehr als ich. Nach meinem Kenntnisstand hat die Vollstreckungsbehörde (und nicht der RBB) einen Haftbefehl beantragt, um die Abgabe der Vermögensauskunft zu erzwingen. Das ist ein Vorgang, der zunächst völlig unabhängig von der zugrundeliegenden Forderung erfolgt. Auch der Tagesspiegel könnte in diese Situation kommen, wenn ein Schuldner nicht zahlt.


Dieser "Experte" nimmt für Art. 5 Abs. 1 Satz 2 GG ein "Selbsttitulierungsrecht" in Anspruch.

Dieser "Experte" kann sich in Zukunft mit seinen "Ansprüchen" auf "Beitrag" wie der Tagesspiegel an ein Zivilgericht wenden.

Dieser "Experte", der sich zum "Pressesprecher" der Länder Berlin und Brandenburg berufen fühlt, hat keine Ahung vom Verwaltungsaufbau und Verwaltungsrecht.

Dieser "Experte" steht für staatliche Repression und hat dabei nicht die geringste Ahnung wovon er redet.

Und für die Verzweiflten und Verängstigten da draußen, die sich nicht trauen und eingeschüchtert wurden, eines versprech ich euch, dass wird rechtlich

heimGEZahlt!!!

Dieser "Experte" kann mich niemals beleidigen, denn mein Kopf hört ihm schon lange nicht mehr zu.

Dieser "Experte" frustriert mich nicht im geringsten.

Dieser "Experte" belustigt mich im Moment nur noch, weil er an uns verzweifelt.

Und was die "Beitragsbefürworter" von mir halten, iss mir egal. Ich kenn keine!!!!


 :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline 1 Kieler_Jung

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
MOOO-MENT-MAL

Haftbefehl wird doch immer ... nur auf ANTRAG ... des/der Gläubigers/rin ... erlassen

Lügt uns da jetzt jemand die Hucke voll ???

... oder weiß Herr Hermann Eicher nicht was seine Erfüllungsgehilfen treiben ?
- handeln diese eigenmächtig ?
- gibt das interne Dienstanweisungen ?

Fragen über Fragen


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tereza

  • Gast
An Herrn Dr. Hermann Eicher

Zitat
Lob der Dialektik

Das Unrecht geht heute einher mit sicherem Schritt.
Die Unterdrücker richten sich ein auf zehntausend Jahre.
Die Gewalt versichert: So, wie es ist, bleibt es.
Keine Stimme ertönt außer der Stimme der Herrschenden. ...


weiter zu Bertolt Brecht (hat immer Recht) geht's hier: http://www.thur.de/philo/lob.htm


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.795
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
...nur um keine "Missverständnisse" aufkommen zu lassen aufgrund des etwas aus dem Zusammenhang genommenen Twitter-Spruchs von Eicher ;)
Zitat
Prekariat? Einfach nur ahnungslos und primitiv...

Damit dürfte - wohlwollend interpretiert - nicht gemeint gewesen sein
Zitat
(Sind Sie) Prekariat? Einfach nur ahnungslos und primitiv...

sondern mglw. eher
Zitat
"(Job-)Prekariat"? Einfach nur ahnungslos und primitiv...

da in diesem Beitrag in hiesigem Thread davon die Rede ist...
Zitat
Beim SWR arbeiten übrigens auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Ihr Bestes
geben und auf ihre Arbeit stolz sind
:
(...)
Mit freundlichen Grüßen
gez. Hermann Eicher
Ich erinnere mit ziemlicher Süffisanz daran, dass die kreative Arbeit (Sendungen erstellen) zum größten Teil gar nicht von Beschäftigten des öR erstellt wird, sondern von den notorisch "festen Freien", "freien Freien", wenn nicht schon von gänzlich externen Produktionsgesellschaften. Kurz: Das (insbesondere akademische) Job-Prekariat ist beim öR besonders stark ausgeprägt.
[...]
...allerdings hat er auch das in die "falsche Kehle" bekommen - oder doch nicht?

Aber das soll er - wenn es ihm beliebt - an geeigneter Stelle selbst klarstellen... ;)

Und dass die Aussage bzgl. "akademisches (Job-)Prekariat" weder "ahnungslos" noch "primitiv" ist, sondern durchaus Fakt ist, könnte/müsste/sollte man noch mal anhand "anerkannter" Quellen belegen... siehe web-Suche mit
"prekäre freie mitarbeiter öffentlich-rechtlicher rundfunk"
https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=prek%C3%A4re+freie+mitarbeiter+%C3%B6ffentlich-rechtlicher+rundfunk
oder auch
"ag dok freie mitarbeiter öffentlich-rechtlicher rundfunk"
https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=ag+dok+freie+mitarbeiter+%C3%B6ffentlich-rechtlicher+rundfunk

Da finden sich dann auf Anhieb u.a. folgende TREFFER
Zitat
Öffentlich-rechtliche: ZDF-Mitarbeiter demonstrieren gegen Kürzungen
www.handelsblatt.com › Unternehmen › IT + Medien
21.01.2013 - Im ZDF entstehen prekäre Beschäftigungsverhältnis“, warnen Verdi ... Das ZDF hat 3.600 Angestellte und 6.000 freie Mitarbeitern. Aus der Rundfunkgebühr von 7,5 Milliarden Euro erhielt das ZDF zuletzt 1,8 Milliarden Euro.
Zitat
Schluss mit der Zwei-Klassen-Gesellschaft! - Deutscher Journalisten ...
https://www.djv.de/startseite/.../schluss-mit-der-zwei-klassen-gesellschaft.html?...
25.04.2016 - Er ist seit 35 Jahren an der Rundfunkanstalt tätig - aber ohne rosa Brille. ... Denn dort sind auch freie Mitarbeiter im Personalrat vertreten, sie können ihn ... Nach seiner Beobachtung führt die prekäre Situation der freien Mitarbeiter dazu, dass in der ... Der Personalrat im öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

AG DOK, 24.06.2015
Protest gegen Spardiktat im WDR – Wissenschaftsjournalisten wehren sich
https://www.agdok.de/de_DE/protest-gegen-spardiktat-im-wdr
Zitat
Prekäre Arbeitsbedingungen für Fachjournalisten
 
Wir, 90 freie Mitarbeiter der Wissenschaft im WDR-­Fernsehen und Hörfunk, haben deshalb beschlossen, diesem verantwortungslosen Sägen am eigenen Ast entgegenzutreten. Nicht zuletzt bedroht es uns auch in unserer Existenz. Das könnte man als unser individuelles Problem abtun -­ aber ohne ausreichend bezahlte Fachjournalisten kann es keinen seriösen und vor allem unabhängigen Fachjournalismus geben. Schon jetzt treiben teils prekäre Arbeitsbedingungen immer mehr Wissenschafts-­Journalisten aus dem Job.
 
Wir sind Fachjournalisten, in der Regel mit abgeschlossenem Hochschulstudium, nicht wenige unter uns sind promovierte Wissenschaftler. Angesichts schwindender Auftragsvolumina und Kürzungen von Sendeplätzen zweifeln immer mehr an ihrem Job. Ein berufliches Standbein außerhalb des Journalismus, oft in einer PR-­Abteilung, wird für viele künftig notwendig sein. Dabei müssen Fachjournalisten unabhängig sein, um entsprechend arbeiten zu können. Doch dies ist immer weniger möglich.  [...]

"akademisches (Job-)Prekariat"
Ist das also eine "ahnungslose" und "primitive" Unterstellung?!?

Oder ist es einfach nur Herr Eicher, der hier - aufgrund seiner mangelnden Kenntnisse und Argumente - "ahnungslos" (und "primitiv") ist?

PS: Aus Gründen wie diesen ist es immer hilfreich, Behauptungen/ Argumente besser gleich mit einer beispielhaften Quelle zu belegen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline tigga

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 153
    • Wer suchet, der findet!
*Fensteraufmachundsichgepflegtweitherauslehn*

Wenn Herr Dr. Eicher behauptet, er wisse von nichts, dann ist er wohl auch nur ein "Idiot" wie unsereins - gemäß griechischer und lateinischer Bedeutung
https://de.wikipedia.org/wiki/Idiot#Etymologie_und_Begriffsgeschichte

Wer sich herausnimmt, eine Wissenschaft studiert und in solch einer auch promoviert zu haben, der muss diesem auch gerecht werden, indem er bspw. auf das wissenschaftliche Arbeiten auch in solchen Diskussionen zurückgreift und seine Thesen mit Quellen untermauert. Bloße Behauptungen führen nur zur Fehlinterpretation oder eben zu Beleidigungen [Zitat Eicher: "Einfach nur ahnungslos und primitiv..."]. Auch sei an dieser Stelle angemerkt: Wissenschaften unterliegen selbstständiger Korrektur bei veränderter Lage der Fakten - alles andere ist Religion. Wenn also ein Doktor (!!!) sich nicht weiter bildet und auch seine Behauptungen aus anderen Blickwinkeln beleuchtet (weil er es nicht mehr kann, Elfenbeinturm), dann ist er gewiss kein Experte mehr, sondern ein Missionar.

Dass in der medialen Welt "Experten" mit "Justiziaren" gleichzusetzen sind, wurde ebenfalls schon behandelt und aufgeklärt - siehe u.a. unter
Offener Brief von Sieglinde Baumert an WDR-Intendanten Buhrow
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22593.msg144543.html#msg144543

Warum jedoch hier (ständig) Leute vorgeschickt werden - siehe Anmerkungen unter
Offener Brief von Sieglinde Baumert an WDR-Intendanten Buhrow
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22593.msg144520.html#msg144520
die nachweislich keine Ahnung vom besprochenen Themengebiet haben (weil andere Schwerpunkte in den Vitae), ist mir nicht klar und kann nur als Streufeuer bzw. Ablenkungsmanöver oder "Fake-News" interpretiert werden.

Dass sich die Justiziare das Recht herausnehmen, andere Bürger als "primitiv" zu verunglimpfen oder gar in die rechte Ecke (Reichsbürger) zu stellen, zeugt nicht gerade von Ahnung und ist primitiv - siehe unter
https://twitter.com/GEZ_Boykott/status/855714950806941699

Als Richter auf Lebenszeit am Sozialgericht Mainz - siehe u.a. unter
http://www.mainzer-medieninstitut.de/personen/hermann-eicher.php
(mittlerweile hoffentlich a.D.) sollte wohl gerade Herrn Eicher bekannt sein, dass man seine Worte gesondert auswählt und die Präzision der deutschen Sprache hier einsetzt.
Dass hier auch weiterhin "von oben herab" gelogen wird, ist auch bezeichnend für die gesamte Struktur des Rundfunksystems.

Dass daraus Initiativen entstehen, die sich nicht mehr belügen lassen möchten, ist nur logisch und unterliegt auch der evolutionären Entwicklung. Es liegt nun an dem Herren höchstpersönlich seine Person und seine Arbeit ins rechte Licht zu rücken. Wer sich dieser elementaren Aufgabe entzieht, hat bereits verloren. Wenn keine Argumente vorhanden sind, dann können wir diesen Bereich schließen, denn ansonsten artet es einfach nur noch in unnötige Arbeit aus.


Edit "Bürger":
Formatierung überarbeitet/ Links herausgestellt. Bitte keine "blinden" Hyperlinks, sondern immer Klar-Links incl. Betreff/ Thema. Dies soll keine Schikane sein, sondern dient der Übersicht, der schnelleren Überprüfbarkeit und der Vermeidung von unnötigen Ablenkungen durch Klicken nicht erkennbarer, mglw. aber schon bekannter Links/ Quellen.
Danke für das Verständnis und die zukünftige Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 22. April 2017, 18:41 von Bürger »
Sand ist ein toller Stoff. Man kann damit ganze Lager lahmlegen, oder Burgen draus basteln, oder auch Rost entfernen - mit genügend Druck.

Offline 1 Kieler_Jung

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
Hallo Bürger,

deswegen ist es besonders wichtig immer in ganzen Sätzen zu schreiben, damit gleich im Vorwege jegliche Mißverständnisse ausgeräumt sind.

Deswegen mag ich solche sozialen Dienste auch nicht da es u.U. ein wenig mehr Erklärung bedarf um eben sein Gegenüber auf "seine Reise" mitzunehmen, damit auch klar und eindeutig ist was man meint.

Beispiel: "Apfelbaum - grün" ... ist der Baum grün - oder meint er die Äpfel ?

Weil wie soll ich erkennen was mir mein Gesprächspartner vermitteln will wenn er nur sechs Wörter verwendet ?
Je weniger Worte um so größer die Gefahr das man mißverstanden wird, um so mehr bietet sich Raum für Spekulationen dafür was der andere sagen will.

Erfahrungsgemäß geht sowas immer nach hinten los. Frei nach dem Motto wenn zwei von dem gleichen sprechen ist das noch lange nicht das selbe  ;)

(soll jetzt keine Belehrung o.ä. darstellen)  ;)

Wichtig für mich ist das jeder vielleicht seine eigenen Fehler erkennt und in Zukunft besonnener handelt/schreibt/Aussagen tätigt.

Insbesondere unter dem Gesichtspunkt betrachtet das die Nerven bereits richtig blank liegen.

Sollte ich einmal in den Genuß kommen monatlich, netto, 5.000,00 Eu, oder mehr zu verdienen, dann würden mich die 17,50 Eu nicht sonderlich belasten. Habe ich aber nur lediglich 500,00 Eu monatlich zur Verfügung dann sieht die Sache schon erheblich anders aus.

Wenn zwei miteinander schnacken ... gibt es zwei Meinungen.
Sprechen zwei Anwälte miteinander ... gibt es mindestens fünf Meinungen  ;) ;) ;)

Wenn man einen Dialog führen möchte ist es ausschlaggebend dem anderen zuzuhören - alles andere sind sonst nur zwei Monologe !

... und wenn dann noch jemand seinen "Doktor" hat ...

sage ich ... "da hockt er - der Dokter"  :laugh:



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline verweigerus_maximus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Die Seite die diese Ganoven aufgesetzt haben (dein Beitrag bewegt was; Link absichtlich nicht eingefügt um Bluthochdruck zu vermeiden) ist in meinen Augen ein weiterer Versuch die ganze Sache schön zu reden. Denen schwimmen die Felle immer mehr weg.

Zitat
tigga: Wenn Herr Dr. Eicher behauptet, er wisse von nichts, dann ist er wohl auch nur ein "Idiot" wie unsereins - gemäß griechischer und lateinischer Bedeutung

Kann ich so unterstreichen. Die Ausrede, dass Sie nichts von Haftandrohung durch die GV's wissen, ist eine bodenlose Frechheit.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

- Beste Grüße aus Karlsruhe -

Beitragsverweigerer seit 2014

„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott!“
- Theodor Körner

Tags: