Autor Thema: „Anne Will“ verkommt zur Propaganda-Sendung für den IS  (Gelesen 7638 mal)

Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 811
Re: „Anne Will“ verkommt zur Propaganda-Sendung für den IS
« Antwort #15 am: 07. November 2016, 23:22 »
Na, da haben wir doch den Beweis für eine experimentierfreudige, nach allen Seiten offenen, im Leben dahinpendelnden Persönlichkeit. Mit einem entsprechenden Pendant mit antisemitischer Redegewandheit und Interesse an illegaler (was kann das schon sein) Pornografie. Danke dem öffentlich rechtlichen Staatsfunk  für die Erfüllung des Grundversorgungsauftrages und zu meiner Meinungsbildung |-. Was würden wir nur ohne machen?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Gattungen, die sich nicht anpassen, gehen zugrunde.

Paul Watzlawick

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.142
Re: „Anne Will“ verkommt zur Propaganda-Sendung für den IS
« Antwort #16 am: 07. November 2016, 23:30 »
Wirklich nette Talkrundengäste, denen der örR hier eine Bühne bietet.

Augen auf, warum wird es so gemacht? Was ist das Ziel? Wo soll es hingehen?
 
Eine Antwort könnte sein, das passiert um zu zeigen wie wichtig der öffentlich rechtliche Rundfunk für die Demokratie ist. Oder anders ausgedrückt, in China fällt ein Sack Reis um.
 
Es wird zum Gradmesser, je mehr sich aufregen, umso mehr müssen es ja wohl gesehen haben oder darüber anderweitig informiert sein.
 
Würde keiner zuschauen, dann würde es wohl nicht mal bemerkt. Es würde zu gar nichts beitragen.
 
Wer interessierte sich schon zuvor für diese Frau? Jetzt ein paar mehr, wahrscheinlich, ob das gut ist kommt drauf an, welches Interesse dabei überwiegt. Bestand zuvor bereits Interesse an der Frau, dann dürfte eine gewisse Beschäftigung mit dem Hintergrund der Sendung vorhanden sein. Besteht das Interesse erst jetzt, dann passierte genau das was wohl bezweckt wurde, das Denken und Handeln in eine bestimmte Richtung zu bringen. Wem nützt das?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. Dezember 2016, 19:04 von Bürger »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 814
Re: „Anne Will“ verkommt zur Propaganda-Sendung für den IS
« Antwort #17 am: 07. November 2016, 23:37 »
Was würden wir nur ohne machen?

Kein Bier saufen und Chips auf dem Sofa fressen und ins Polster furzen!
Draußen in der Sonne wären wir, mit unsenen Kindern, spielen, lachen, LESEN, musizieren .......


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline spreefischer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Re: „Anne Will“ verkommt zur Propaganda-Sendung für den IS
« Antwort #18 am: 08. November 2016, 09:30 »
Justiz warnte Anne Will vor Niqab-Frau

Quelle: n-tv.de, 08.11.2016


Zitat
Gestern entbrannte ein Streit darüber, ob die Schweizer Islamistin Nora Illi im öffentlich-rechtlichen Fernsehen als "Frauenbeauftragte" Werbung für einen radikalen Islam machen, den brutalen Terror-Krieg in Syrien verherrlichen und die Vollverschleierung als "Freiheit" und "Selbstbestimmung" bezeichnen darf. Nun stellt sich heraus, das die Schweizer Bundesanwaltschaft die "Anne Will"-Redaktion im Vorfeld warnte: [...]

weiterlesen auf:
http://www.n-tv.de/19031701


In einem weiteren Artikel heißt es:

"Anne Will" vorab gewarnt
Schweizer Justiz irritiert über Niqab-Auftritt

Quelle: n-tv.de, 08.11.2016


Zitat
Diese Kritik verschärft sich nun weiter. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hatte die Schweizer Bundesanwaltschaft die Redaktion vor Illi gewarnt. Man sei sehr irritiert über die Plattform, die dem sogenannten Islamischen Zentralrat der Schweiz (IZRS) im öffentlich-rechtlichen Fernsehen geboten werde, sagte ein Sprecher dem Blatt. "Dies umso mehr, als dass der besagten Sendung vorgängig auf Anfrage hin mitgeteilt wurde, dass ein Strafverfahren anhängig ist gegen ein Vorstandsmitglied des IZRS sowie gegen Unbekannt."

weiterlesen auf:
http://www.n-tv.de/politik/Schweizer-Justiz-irritiert-ueber-Niqab-Auftritt-article19031856.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 08. November 2016, 21:23 von Bürger »

Offline MichaelEngel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 243
    • Sancte Michael Archangele, defende nos in proelio
Re: „Anne Will“ verkommt zur Propaganda-Sendung für den IS
« Antwort #19 am: 08. November 2016, 10:05 »
Wer interessierte sich schon zuvor für diese Frau?

Wahrscheinlich holte sie sich diese Frau aus der Schweiz, um uns zu zeigen, wie wichtig die Meinungsvielfalt im öffentlich rechtlichen Rundfunk sei.

Mir würde genügen, wenn meine eigene Meinungsfreiheit respektiert und ich nicht gezwungen werde, alles zu finanzieren, was sie wollen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 08. November 2016, 11:50 von DumbTV »

Offline Tracker

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 237
Re: „Anne Will“ verkommt zur Propaganda-Sendung für den IS
« Antwort #20 am: 08. November 2016, 10:18 »
Ich kriege mehr und mehr das Gefühl, dass es bei dieser Sendung weniger um die Inhalte ging, als vielmehr eine riesige Publicity für Frau Will und ihre Sendung zu generieren. Einziges Ziel scheint zu sein, dass die nächste(n) Sendung(en) Superquoten kriegen soll(en).


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Frei

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 532
  • Status: Klage am VG eingereicht 11/2015
Re: „Anne Will“ verkommt zur Propaganda-Sendung für den IS
« Antwort #21 am: 08. November 2016, 10:22 »
Moin.

Der IZRS veröffentlicht jetzt Ausschnitte der Sendung auf seiner Seite:
Ausschnitte aus der gestrigen Diskussionssendung ...

Link zum Video:
http://www.izrs.ch/video/muslime-sind-teil-dieser-gesellschaft-nora-illi-anne-will

Frei 8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

-> Link zur aktuellen Situation einer fiktiven Person F

-> Link zur fiktiven 60-seitigen Klagebegründung einer fiktiven Person F

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

Offline spreefischer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Re: „Anne Will“ verkommt zur Propaganda-Sendung für den IS
« Antwort #22 am: 08. November 2016, 19:48 »
Ich kriege mehr und mehr das Gefühl, dass es bei dieser Sendung weniger um die Inhalte ging, als vielmehr eine riesige Publicity für Frau Will und ihre Sendung zu generieren. Einziges Ziel scheint zu sein, dass die nächste(n) Sendung(en) Superquoten kriegen soll(en).

TELEPOLIS
Talk mit dem Menschheitsfeind
08. November 2016  Rüdiger Suchtland
Propaganda in der ARD: Wie die Feinde der Demokratie hoffähig gemacht werden - ein Meilenstein in der Selbstzerstörung der demokratischen Verhältnisse
https://www.heise.de/tp/features/Talk-mit-dem-Menschheitsfeind-3460241.html

Zitat
Erst nach der Sendung folgten die wirklichen Fragen: Ist es nicht absurd, dass Vollverschleierung auf diesem Weg hoffähig gemacht wird?...

Zitat
"Dass man im Fernsehen dem radikalen Islam eine solche Plattform bietet, finde ich abenteuerlich!", twitterte der CDU-Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke am Montag....

Zitat
Die Talk-Show "Anne Will" vom Sonntagabend ist einen Meilenstein im Abstieg des öffentlich-rechtlichen Fernsehens und in der Selbstzerstörung der demokratischen Verhältnisse. Ein übertriebenes Urteil?


Zitat
Die Pluralismusfalle

Mit dieser Haltung einer scheinbar für alles offenen Neugier und einer unstillbaren Toleranz graben sich die Medien ihre eigene Grube. Denn sie bieten jenen ein Forum, die einmal zur Macht gekommen, als erstes kritische Medien zum Schweigen bringen, Journalisten drangsalieren und verhaften werden. Deren Ziel ist die Gesellschaft gleichzuschalten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline spreefischer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Re: „Anne Will“ verkommt zur Propaganda-Sendung für den IS
« Antwort #23 am: 08. November 2016, 20:44 »
im Handelsblatt

NIKAB-FRAU IN ARD-TALK
„Anne Will“ beschäftigt NDR-Rundfunkrat
von:   Dietmar Neuerer
Datum:   08.11.2016 14:33 UhrUpdate: 08.11.2016, 16:09 Uhr

Dass in der Talk-Sendung von Anne Will eine vollverschleierte Muslimin zu Gast war, sorgt für große Empörung. CDU-Politiker sehen eine Grenze überschritten und fordern die ARD zum Handeln auf. Nun greift der NDR ein.
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/nikab-frau-in-ard-talk-anne-will-beschaeftigt-ndr-rundfunkrat/14810722.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline boykott2015

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 706
Re: „Anne Will“ verkommt zur Propaganda-Sendung für den IS
« Antwort #24 am: 08. November 2016, 21:16 »
Zitat
„Es muss Grenzen geben, wem im Fernsehen ein Podium für die Verbreitung menschenverachtender Positionen geboten wird“, betonte der CDU-Politiker.
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/nikab-frau-in-ard-talk-anne-will-beschaeftigt-ndr-rundfunkrat/14810722.html

Warum werden durch das Fernsehen überhaupt menschenverachtende Positionen verbreitet? Und außerdem warum sollen es Auserwählte machen? Merkwürdig.
Fazit: Die Verbreitung menschenverachtender Positionen steht wohl nicht zur Debatte. Man streitet nur um Personen, die das machen sollen/dürfen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.142
Re: „Anne Will“ verkommt zur Propaganda-Sendung für den IS
« Antwort #25 am: 08. November 2016, 21:16 »
 @Politiker Kritik ja, Eingreifen oder sonst was auch immer 6 setzen, Pech gehabt, der Rundfunk ist "frei", eine Zensur der Berichterstattung durch den Staat ist im Grundgesetz* nicht erwünscht.
 
Ob es richtig oder falsch ist oder war, das ist Aufgabe der gesellschaftlichen Diskussion. Es wäre schön und besser, diese würde vor einer Ausstrahlung stattfinden.
Aber dafür ist das Medium Rundfunk leider nicht geeignet oder wird falsch benutzt.
Denn bisher wird keine gesamtgesellschaftliche Diskussion mit dem Volk vor der Erstellung und Ausstrahlung solcher Sendungen, welche zur Grundversorgung beitragen sollen, ermöglicht.
Die Gesellschaft ist somit maximal ein passiver Empfänger aber noch kein aktiver Akteur. Diese Aktivierung kann kommen, aber sie kommt dann wohl nicht unmittelbar aus der Gesellschaft, sondern wird von wenigen Entscheidern  durch das Medium erst getriggert, sofern ein Aktivierungslevel überhaupt erreicht wird. Wird es erreicht ist noch fraglich, wie lange diese Aktivierung anhält. Eine Stunde (die ersten Kommentare), ein Tag, zwei Tage, 1 Woche oder viel länger?
Wird die getigerte Gesellschaft sich auch ohne Rundfunk weiter um eine Diskussion bemühen und ein genaueren Blick dahin werfen, welche Verantwortung Deutschland in Form von Kriegsleistungen hat?



*§5 Grundgesetz
 
Zitat
... Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt. ...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 08. November 2016, 21:29 von Bürger »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline Kümmelkäse

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: „Anne Will“ verkommt zur Propaganda-Sendung für den IS
« Antwort #26 am: 08. November 2016, 23:10 »
Ich kann die Diskussion um den Auftritt nicht ganz verstehen. Da macht der ÖR mal etwas wirklich freies (die Politik, und vermutlich auch die User, hätten bei vorherigem Nachfragen bestimmt zensiert respektive den Rundfunk manipuliert). Im Ergebnis kommt eine gesellschaftliche Diskussion zustande wie sie nur wünschwert ist.
Es wurde mal jemand aus einer gesellschaftlichen Randgruppe auf die Bühne gelassen, damit sich jeder deren
Thesen anhören kann, um sich danach selbst ein Bild zu machen. Genau darin besteht meines Erachtens die Aufgabe des ÖR, oder gutem Journalismus im Allgemeinen. Die Salafistenszene hat durch Frau Illis Auftritt und die folgende Diskussion vermutlich an Ansehen und Rückhalt verloren. Andere Vertreter des Islam hatten die Möglichkeit sich öffentlich von Frau Illis Thesen zu distanzieren, und haben das auch mit aller Deutlichkeit getan.
Auftrag erfüllt!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline fox

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 419
Re: „Anne Will“ verkommt zur Propaganda-Sendung für den IS
« Antwort #27 am: 10. November 2016, 17:20 »
Zitat
Nach Skandal-Auftritt von Niqab-Trägerin: Anwältin erstattet Anzeige gegen Will


Der Auftritt der vollverschleierten Muslimin Nora Illi in der ARD-Talkshow von Anne Will am Sonntag hatte zuletzt heftige Reaktionen ausgelöst. Zahlreiche Zuschauer kritisierten die Moderatorin, sie habe dem radikalen Islam eine breite Plattform geboten. Nun droht Will sogar ein juristisches Nachspiel.

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/nach-skandal-auftritt-von-niqab-traegerin-anwaeltin-erstattet-anzeige-gegen-will_id_6184821.html



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.014
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Re: „Anne Will“ verkommt zur Propaganda-Sendung für den IS
« Antwort #28 am: 03. Dezember 2016, 09:09 »

Quelle Logo:http://www.die-zeitungen.de/fileadmin/_migrated/news/faz_feuilleton_01.JPG
Radikaler Islam live
NDR-Rundfunkrat rügt Anne Will


Quelle: FAZ 03.12.2016 von Michael Hanfeld

Zitat
Weil sie eine Schweizer Islamistin in ihre Sendung eingeladen hatte, wurde Anne Will scharf kritisiert. Dennoch habe sie nicht gegen Programmrichtlinien verstoßen, sagt der NDR-Rundfunkrat.

Die Talkshow habe „nicht gegen die Grundsätze der Programmgestaltung“ verstoßen, stellte der Rundfunkrat fest. Die von Zuschauern eingereichten Beschwerden gegen die Sendung wurden zurückgewiesen.

weiterlesen auf:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/kein-forum-fuer-radikalen-islam-ndr-rundfunkrat-ruegt-anne-will-14556628.html?GEPC=s30&utm_source=Twitter&utm_medium=Social&utm_campaign=Echobox#link_time=1480749389


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 811
Re: „Anne Will“ verkommt zur Propaganda-Sendung für den IS
« Antwort #29 am: 03. Dezember 2016, 09:29 »
Im Zurückweisen sind die ja groß, egal ob es Widersprüche sind oder Kritik/Beschwerden am Programm sind. Sie sind ja auch frei in der Gestaltung, wie immer wieder betont wird. Die machen eben einfach, was denen (und der Politik) grad in den Kram bzw. ihre Interessen passt. Das Melkschaf bezahlt ja.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Gattungen, die sich nicht anpassen, gehen zugrunde.

Paul Watzlawick

Tags: