Autor Thema: n-tv.de: Tübinger Urteil sorgt für Aufregung: Rundfunkbeitrag vor dem Aus?  (Gelesen 1890 mal)

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.980

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/1/16/N-tv_Logo_2011.svg/320px-N-tv_Logo_2011.svg.png

n-tv, 30.09.2016

Urteil sorgt für Aufregung: Rundfunkbeitrag vor dem Aus?
von Isabell Noé

Zitat
Ein Urteil des Landgerichts Tübingen erzeugt bei den Gegnern der Rundfunkgebühr mächtig Wirbel. Manche sehen die GEZ schon vor dem nahen Ende. Steht das Gebührenmodell wirklich auf der Kippe? [..]

Weiterlesen auf:
http://www.n-tv.de/ratgeber/Rundfunkbeitrag-vor-dem-Aus-article18751386.html

Edit "ChrisLPZ":
Layout angepasst und in Pressemeldungen verschoben


Siehe auch:
Niederlage für GEZ-Eintreiber - Zwangsvollstreckung ist unrechtmäßig
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,20376.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 30. September 2016, 16:51 von ChrisLPZ »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline Knax

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 790
Zitat
Steht das Gebührenmodell wirklich auf der Kippe?

Die Frage, die hier zur Diskussion gestellt wird, ist durchaus berechtigt, weil man nunmehr die Frage stellen muss, ob nach dem Tübinger Urteil, dass unmittelbar nur für Vollstreckungsgläubiger und Verstreckungsschuldner und mittelbar für das Bundesland Baden-Württemberg gilt, aber mittelbar eben auch ins Verhältnis zu den restlichen Bundesländern zu setzen ist, überhaupt noch eine Gleichheit im Erhebungsvollzug besteht – oder eben nicht. Und genau dies sollte der öffentlich-rechtliche Rundfunk nun tatsächlich fürchten. Der BGH wird im Rahmen der Rechtsbeschwerde alles aufbieten müssen, um diese Situation zu verhindern. Möglicherweise wird auch dieses Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht landen, weil es grundsätzlich um den Behördenbegriff geht, der hier in seinem Kern in Frage gestellt wird.

Liebe Freunde der hartnäckigen Zahlungsverweigerung, wir alle haben Mitstreiter durch Crowd Funding unterstützt. Und ich würde es unterstützenswert finden, auch diese Betroffene bzw. diesen Betroffenen bei seinem Kampf gegen das Unrechtsystem zu unterstützen – gerade weil das LG Tübingen uns mit seinem Urteil einen großen Ball zugespielt hat.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 30. September 2016, 20:30 von Knax »

Offline Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.650
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
Zitat
Dass es gegebenenfalls vorm BGH Bestand haben wird, ist ziemlich unwahrscheinlich.
hört hört...hat da jemand im Kaffeesatz gelesen?  8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

KEIN ZWANGSBEITRAG - 20 MIO. MAHNMASSNAHMEN, 3 MIO. MAHNUNGEN, 1.3 MIO. VOLLSTRECKUNGSERSUCHEN - KEINE ZAHLUNG - ICH MACH MIT! - MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM BELANGLOSEN RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

azdb-opfer

  • Gast
Liebe Freunde der hartnäckigen Zahlungsverweigerung, wir alle haben Mitstreiter durch Crowd Funding unterstützt. Und ich würde es unterstützenswert finden, auch diese Betroffene bzw. diesen Betroffenen bei seinem Kampf gegen das Unrechtsystem zu unterstützen – gerade weil das LG Tübingen uns mit seinem Urteil einen großen Ball zugespielt hat.

Wir haben vor einigen Monaten ja schon einmal (leider ergebnislos) über eine "Kriegskasse" zur Finanzierung der Klagen diskutiert. Das sollten wir vielleicht bald realisieren, um einzelnen Klägern finanziell die Klage bis zum BVerfG/EUGH zu ermöglichen. Es müssen ja keine Unsummen gesammelt werden, wir sollten die Unterstützung auf aussichtsreiche Fälle beschränken.

Momentan sind wir (finanziell) dem ÖRR hoffnungslos unterlegen, das sollten wir bald ändern.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline faust

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 733
  • aktueller score: 1200 euro
... ich denke, mit steigenden Erfolgsaussichten dürfte sich auch die Bereitschaft für dergleichen erhöhen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 771
Kriegskasse“   ;) Äähh, Friedenskasse  :) finde ich auch gut!

Hier im Forum, wurden die Argumente  vom Urteil in Tübingen ja schon lange davor 
 diskutiert!
Eine finazielle Ausstattung des Forums um Klagen zu finanzieren hätte schon was!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Tags: