Autor Thema: "Tatort"-Duo fordert Verdopplung der Gage auf je 250.000 € pro Folge  (Gelesen 1560 mal)

Offline Service

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 133

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/8/82/Focus-logo.svg/320px-Focus-logo.svg.png

Focus Online, 29.09.2016

Doppelt so viel:
"Tatort"-Duo Prahl und Liefers fordert mehr Geld vom WDR

Zitat
Das Münsteraner "Tatort"-Duo verhandelt mit dem WDR über eine Erhöhung seiner Gagen. Das berichtet die "Rheinische Post" unter Berufung auf WDR-Kreise. Demnach sollen die Schauspieler Axel Prahl und Jan Josef Liefers pro "Tatort"-Folge jeweils 250.000 Euro (inklusive Wiederholungshonorar) gefordert haben.

[..] Bisher sollen sie für einen Fall einschließlich aller Ausstrahlungen maximal circa 120.000 Euro erhalten haben [..]

Der WDR erklärte mit Hinweis auf Vertraulichkeit, dass man "weder zu laufenden Verträgen noch Vertragsverhandlungen, noch Vertragskonditionen" Auskunft geben dürfe. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.focus.de/kultur/kino_tv/tatort-muenster-doppelt-so-viel-ermittler-duo-prahl-und-liefers-fordert-mehr-geld-vom-wdr_id_6004462.html

Kommentar:
250.000 EUR pro Mann und Nase für eine Folge Tatort? Geht's noch?
Persönlich finde ich die aktuellen 120.000 EUR schon zu viel, aber die Dreistigkeit nun einfach mal das doppelte zu verlangen!?!
So wie sich der Pressetext liest, ist das alles an sich in Ordnung. Man prüft nur ob evtl. der Rundfunkrat noch gefragt werden muss. Da bleibt einem die Spucke weg!

Edit "ChrisLPZ":
Layout angepasst und in Pressemeldungen verschoben


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 29. September 2016, 10:17 von ChrisLPZ »

Offline GEiZ ist geil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.379
Zitat
Der WDR erklärte mit Hinweis auf Vertraulichkeit, dass man "weder zu laufenden Verträgen noch Vertragsverhandlungen, noch Vertragskonditionen" Auskunft geben dürfe.

"Wir verprassen die von Euch erpressten Zwangsgelder, sagen aber nicht wofür"

Und niemand schreitet ein.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 29. September 2016, 10:17 von ChrisLPZ »

Offline Tracker

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 229
Bei Einschaltquoten von über 13 Millionen sitzen diese beiden Clowns zugegebenermaßen an einen verdammt langen Hebel. Da ja alles über Quoten geht, wird die ARD ja früher oder später einknicken.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline GEiZ ist geil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.379
Bei Einschaltquoten von über 13 Millionen sitzen diese beiden Clowns zugegebenermaßen an einen verdammt langen Hebel. Da ja alles über Quoten geht, wird die ARD ja früher oder später einknicken.

Die "Quotenunabhängigkeit" ist eine der Begründungen für den Zwangsbeitrag und den örR.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Tracker

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 229
Das mit der Quotenunabhängigkeit ist die Theorie, die Praxis sieht leider völlig anders aus.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.568
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Das mit der Quotenunabhängigkeit ist die Theorie, die Praxis sieht leider völlig anders aus.

Zudem ist die Quotenerhebung eine Farce.
Nichtnutzer, selbst Wenignutzer werden in die Erhebung erst gar nicht einbezogen, jedoch für die anschliessenden Hochrechnungen verwendet, so als wären sie "ÖRR-Vielnutzer".
Die Quoten werden foglich nur von ca. 5000 "Vielnutzern" erhoben.
Das Quotenerhebungssystem ist mindestens genauso intransparent, wie der ÖRR selbst.

Man kann wohl davon ausgehen, dass in der Realität den von ARD/ZDF bzw. der GfK errechneten Zuschauerquoten von 10 Millionen weitaus weniger Zuschauer entsprechen.

Siehe auch:
Erhebung der TV- Einschaltquoten bzw. Zuschauerquoten
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,18543.msg130828.html#msg130828


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.568
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Prahl und Liefers liefern 2 Tatorte im Jahr -> Zeitaufwand 2 x 14 Tage Dreharbeiten -> 2 x 120.000 Euro Gage/Jahr und vielleicht bald 2x250.000 Euro/Jahr. Dazu kommen andere Gagen und Werbeinnahmen.

Es gibt 39 "aktive" Tatortkommissare.

2015 gab es 40 (!) Tatortfolgen.

Eine „Tatort“-Minute kostet 15.500 Euro [..] Knapp 1,4 Millionen Euro müssen beispielsweise in einen 90-minütigen „Tatort“ beziehungsweise „Polizeiruf 110“ für den Sonntagabend in der ARD investiert werden.

Aus dem gleichen Welt-Artikel:
Zitat
Denn „für die Krimi-Programme ist die Zielsetzung die Marktführerschaft des Ersten des auf dem Sendeplatz“, heißt es auf der Website des Senders, da diese „zu den herausragenden Hervorbringungen des kultiviert-unterhaltsamen Erzählfernsehens im öffentlich-rechtlichen Fernsehen in Deutschland“ gehören.

Siehe auch:
Die Krimiflut im deutschen Fernsehen
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,18649.msg121833.html#msg121833

Alles GRUNDversorgung, die von privaten Sendeanstalten nicht geleistet werden kann  ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Wolfman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 903
"Tatort" ist ein Krimiformat aus den 70´gern - und schon damals war der Scheiß eine billige Kopie von dämlichen US-Krimiserien.
Das Zeugs ist eine Schande für ein Kulturland und gehört endlich auf den Müll!
Und ganz nebenher gibt es immer noch Raucherszenen in diesen Machwerken.
Jeder kann sich denken, wieviel Kohle da von der Tabakindustrie unterm Tisch den Besitzer wechselt...
Für mich ist diese Verharmlosung von gesundheitsgefährdendem Verhalten einer der Hauptgründe, warum ich das Zwangsgeld verweigere.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 763
Ich mach den Kommissar, für ein drittel der Gage  ;D und dann ermittel ich gegen die öffentlich rechtlichen Sendeanstalten!  8)  :police: :police: :police: :police:

Herr Eicher, könnten Sie nicht einen Termin vereinbaren?  ;)

unglaublich!

Die haben wohl jetzt erst erfahren wie reich der öff rech ist! ::) :-*


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline Frei

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 530
  • Status: Klage am VG eingereicht 11/2015
Moin.

... Demnach sollen die Schauspieler Axel Prahl und Jan Josef Liefers pro "Tatort"-Folge jeweils 250.000 Euro ... gefordert haben. ...
Und warum? - weil sie es können!
Weil bei den örR ja immer genug Geld da ist!
Und wenn nicht, dann wird eben einfach der Beitrag mal wieder erhöht... :P

Frei  8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

-> Link zur aktuellen Situation einer fiktiven Person F

-> Link zur fiktiven 60-seitigen Klagebegründung einer fiktiven Person F

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.089
Re: "Tatort"-Duo fordert Verdopplung der Gage auf je 250.000 € pro Folge
« Antwort #10 am: 30. September 2016, 07:42 »

Angemessen oder unverschämt? Das ist die geheime Gagen-Liste der „Tatort”-Stars

Zitat
Die Gagen-Liste*

*alle Werte geschätzt, pro Folge und pro Person

Til Schweiger 300.000€

Maria Furtwängler 220.000€

Jan Josef Liefers & Axel Prahl 120.000€

Christian Ulmen & Nora Tschirner 90.00€

Heike Makatsch 80.000€

Axel Milberg 80.000€

Wotan Wilke Möhring 70.000€

Dietmar Bär & Klaus J. Behrendt 70.000€

Richy Müller & Felix Klare 70.000€

Ulrich Tukur 70.000€

Sabine Postel & Oliver Mommsen 50.000€

Eva Mattes & Sebastian Bezzel 50.000€

Margarita Broich & Wolfram Koch 50.000€

Miroslav Nemec & Udo Wachtveitl 50.000€

Fabian Hinrichs & Dagmar Manzel 50.000€

Devid Striesow & Elisabeth Brück 50.000€

Ulrike Folkerts & Andreas Hoppe 50.000€

Meret Becker & Mark Waschke 50.000€

M. Brambach, K. Hanczewski & A. Höfels 50.000€

Jörg Hartmann & Anna Schudt 50.000€

Harald Krassnitzer & Adele Neuhauser 30.000€

Stefan Gubser & Delia Mayer 30.000€


http://www.express.de/news/promi-und-show/angemessen-oder-unverschaemt--das-ist-die-geheime-gagen-liste-der--tatort--stars-24826878-seite3


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Tags: