Autor Thema: CDU Hamburg fordert Rundfunkbeitragssenkung für Auszubildende und Studenten  (Gelesen 1579 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.494
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://resources.shz.de/resources/8032/ver1-0/img/logo/shz.png

shz.de, 04.09.2016

Hamburgs CDU fordert: Soli bis 2021 abschaffen
von dpa

Zitat
[..]
Die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender sollen zudem verstärkt an ihren Grundversorgungsauftrag erinnert werden, „gerade im Politischen, im Kulturellen“, sagte Ploß. Außerdem wolle die CDU Hamburg im Wahlprogramm der Bundes-CDU eine Reduzierung der Rundfunkgebühren für Auszubildende und Studenten auf fünf Euro im Monat verankert sehen.
[..]

Weiterlesen auf:
http://www.shz.de/regionales/hamburg/hamburgs-cdu-fordert-soli-bis-2021-abschaffen-id14739411.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. September 2016, 22:28 von ChrisLPZ »

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.774
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Zur Erinnerung:
Der "Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS)" hat so was ähnliches auch schon mal gefordert...
Studentenverband fordert: Studenten sollen weniger Rundfunkgebühren zahlen
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,18581.0.html

Angesichts der verkürzten Wahrnehmung des RCDS und der CDU bzgl. der eigentlichen Problematik des sog. "Rundfunkbeitrags", kann man solchen Quatsch eigentlich nur noch als "Populismus" bezeichnen...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline beat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 237
  • Recht, das man nicht lebt + verteidigt, verwirkt.
Zitat
Außerdem wolle die CDU Hamburg im Wahlprogramm der Bundes-CDU eine Reduzierung der Rundfunkgebühren für Auszubildende und Studenten auf fünf Euro im Monat verankert sehen.[..]
Weiterlesen auf:
http://www.shz.de/regionales/hamburg/hamburgs-cdu-fordert-soli-bis-2021-abschaffen-id14739411.html

Warum sollten Auszubildende und Studenten, die keinen ÖRR konsumieren und sich davon allenfalls belästigt fühlen, für diese Belästigung 5 Euro zahlen?
Und wenn sie nicht zahlen, warum sollten sie dann zwangsvollstreckt werden, wie 1,4 Millionen andere "Beitragsschuldner" oder eingeknastet wie Sieglinde Baumert wegen ein paar Hundert Euro?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. September 2016, 23:40 von Bürger »
Work in Progress:
2 Klagen am Verwaltungsgericht Berlin
1 abgewehrte Vollstreckung

Frage nicht, was dein Land für dich tun kann – frage, was du für dein Land tun kannst.

Offline 20MillionenEuroTäglich

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 720
Warum sollen die anderen Millionen Menschen (weder Student noch Auszubildender) für etwas zahlen, das sie nicht brauchen?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. September 2016, 00:47 von Bürger »
21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

Tags: