Autor Thema: Was die „Tagesschau“ warum verschweigt  (Gelesen 2728 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.023
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Was die „Tagesschau“ warum verschweigt
« am: 05. September 2016, 07:39 »

Bildquelle: http://www.theeuropean.de/assets/TheEuropean_Logo_Debattenm-7003bc49b04b2940ec5f353eb6dc23c3.png

The European - Das Debatten-Magazin, 05.09.2016

Was die „Tagesschau“ warum verschweigt

Zitat
Warum die „Tagesschau“ die Evakuierung eines Bremer Einkaufszentrum aufgrund einer terroristischen Gefährdungslage verschweigt, wollte ein Bürger aus Bremen von der Redaktion wissen.
Er schrieb deshalb folgende E-Mail:


Sehr geehrte Damen und Herren,
Am 27.7.2016 wurde aufgrund einer angenommenen terroristischen Gefährdungslage ein großes Einkaufszentrum “Weser Park” in Bremen evakuiert.
[..]
Und all das ist für die Tagesschau keinen Bericht wert! Wie kommt das?

Und das ist die Antwort:

Sehr geehrter Herr Robrecht,
vielen Dank für Ihre E-Mail. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen jetzt erst antworten; uns erreichen zur Zeit sehr viele Zuschaueranfragen.

Die zurückliegenden Wochen mit zahlreichen Schreckensnachrichten haben in unserer Redaktion einen Diskussionsprozess in Gang gesetzt, in dessen Verlauf wir uns einmal mehr intensiv mit unserer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft auseinandergesetzt haben. Wir sind dabei zu dem Schluss gekommen, uns eine gewisse freiwillige Zurückhaltung aufzuerlegen, was die Berichterstattung über Bluttaten angeht. Das hat zwei Gründe. Zum einen ist es erwiesen, dass Amok- und sonstige Bluttaten Nachahmer animieren. Die Ereignisse der vergangenen Wochen dürften diese These mit erschreckender Deutlichkeit belegt haben. Zum anderen aber entsteht bei der Bevölkerung durch die Berichterstattung über Bluttaten ein überproportionales Gefühl der Unsicherheit und Angst. Zwar steigt die Wahrscheinlichkeit, Opfer eines Terrorangriffs oder einer Amoktat zu werden, in keiner Weise an; das subjektive Sicherheitsempfinden der Menschen aber wird empfindlich gestört.

Uns ist bewusst, dass nun der Vorwurf erhoben wird, wir verschwiegen mutwillig Tatsachen. Es sei Ihnen jedoch versichert, dass wir dies wenn, dann ausschließlich aus medienethischen Gründen und aus einem Verantwortungsgefühl der Gesellschaft gegenüber tun.

Wir danken Ihnen für Ihre Anmerkungen und hoffen, dass Sie uns als kritischer Zuschauer erhalten bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

Publikumsservice ARD-aktuell

Weiterlesen auf:
http://www.theeuropean.de/the-european/11258-das-schweigen-der-medien


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


six2seven

  • Gast
Re: Was die „Tagesschau“ warum verschweigt
« Antwort #1 am: 05. September 2016, 10:55 »
Zitat Publikumsservice  ARD-aktuell:
Zitat
……wir uns einmal mehr intensiv mit unserer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft auseinandergesetzt haben. Wir sind dabei zu dem Schluss gekommen, uns eine gewisse freiwillige Zurückhaltung aufzuerlegen, was die Berichterstattung über Bluttaten angeht.


Verdammte Lügerei.*
Sie produzieren und senden selbst Mord und Totschlag  in Dauerschleife, die reale Bedrohung wird hingegen verschwiegen, sie passt nicht in die politisch abgesprochene Strategie.
In der Kleinstadt  X war ein Auffanglager eingerichtet.
Das Wach -und Sicherheitspersonal war zu strengster Verschwiegenheit nach außen vergattert, was die Vorgänge im Lager betraf.
Es passt alles zusammen.

GESTEUERTE  INFORMATIONEN,  MEHR  VOLKSVERDUMMUNG  GEHT  NICHT !


*Edit "Bürger":
Wortwahl entschärft. Bitte trotz aller Empörung auf die Wortwahl achten.
Das Forum ist auch auf seine Außenwirkung bedacht.
Danke für das Verständnis und die zukünftige konsequente Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. September 2016, 18:02 von Bürger »

Offline Sacred

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Was die „Tagesschau“ warum verschweigt
« Antwort #2 am: 05. September 2016, 13:04 »
Zusammenfassend ist die Antwort eher, man hat es verpennt und bis man es mitbekommen hat, war schon wieder alles vorbei.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 809
Re: Was die „Tagesschau“ warum verschweigt
« Antwort #3 am: 05. September 2016, 16:33 »
Ich sehe es eher so wie six2seven, verpennt wäre ja noch harmlos, kann schließlich jedem mal passieren.

Das es sich aber um gezielte Manipulation und Meinungsmache handelt, ist das das eigentliche Vergehen* der öfrech, die den angeblichen Versorgungsauftrag erfüllen und der steuernden  Politiker. Die Welt ist nun mal wie sie ist, und nicht alles ist schön. Aber Wattebällchen werfen im Sinne von:das verschweigen wir lieber, ist der falsche Weg für ein mündiges Volk. Aber das sind wir wohl nicht mehr, auf jeden Fall kommt es mir so vor!


*Edit "Bürger":
Wortwahl entschärft. Bitte trotz aller Empörung auf die Wortwahl achten.
Das Forum ist auch auf seine Außenwirkung bedacht.
Danke für das Verständnis und die zukünftige konsequente Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. September 2016, 18:03 von Bürger »
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
                                                Curt Goetz

Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.126
Re: Was die „Tagesschau“ warum verschweigt
« Antwort #4 am: 05. September 2016, 17:26 »
Dazu passend (was alles nicht berichtet wird):



Tagesthemen bietet Show statt Nachrichten

>> Zitate erspare ich mir an dieser Stelle - das muss man vollständig lesen... <<

https://publikumskonferenz.de/blog/2016/09/04/tagesthemen-bietet-show-statt-nachrichten/


Edit "Bürger":
Aus Kapazitätsgründen sowie aus Gründen der Übersicht bleibt dieser Thread mind. vorübergehend geschlossen. Vertiefende inhaltliche Diskussionen dieser Art kann das Forum aufgrund der Vielzahl akuter Probleme mit dem sog. "Rundfunkbeitrag" nicht leisten. Derlei inhaltliche Diskussionen sind besser aufgehoben bei dem Standige Publikumskonferenz e.V.
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. September 2016, 18:06 von Bürger »
Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Tags: