Autor Thema: Vermißt in gez-boykott.de - erste Erfahrungen im Forum  (Gelesen 1188 mal)

Offline PitB

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
Seit ein paar Tagen bin ich jetzt hier Mitglied. Das Forum erscheint aktiv und umfangreich. Allerdings - trotz Suchfunktion und Hilfe - ist es sehr schwierig, die berühmte Nadel im Heuhaufen zu finden.

Wenn viel gelesen werden soll/muß, wäre es sehr hilfreich, ein den Lesefluß unterstützendes Layout zu finden. Damit meine ich, die zwischen Beitragskopf und -text vorhandene Trennlinie auch zwischen Beitragstext und -fuß standardmäßig einzuführen. So kann man sich besser auf den Inhalt konzentrieren und der Lesefluß steigt. Es müßte reichen, den Hinweis auf die Unterschriftenaktion mit einem Überstrich beginnen zu lassen.

Während die Übersichten noch chronologisch so sortiert sind, daß die neuesten Beiträge als erstes erscheinen, ist es bei den Einzelbeiträgen umgekehrt, die neuesten Beiträge sind ganz hinten und es ist vielfach mühsam, sich durch mehrere Seiten "durchzuwühlen". Wenn hier ein Thema bspw. 2013 begonnen hat, weiß man nicht auf Anhieb, ob noch aktuelle Beiträge folgen oder ob das Thema schon 2014 wieder erledigt war. Es wäre besser, die Reihenfolge auch hier umzudrehen, damit man bereits auf der ersten Seite sieht, ob man in einer aktuellen Diskussion ist.

Auch würde es nicht schaden, nicht alles zur Verfügung zu stellen, was das Forensystem auch kann. Am nervigsten finde ich immer das Gezappel der Laufschriften. Hier kann mit einem entspr. Font, der Schriftgröße und -farbe genausoviel Aufmerksamkeit erzeugt werden, aber es ist angenehmer zu lesen.

Ein leidiges Thema in Foren ist, daß zwar jeder mitreden darf/kann/soll, allerdings auch oft in seinem Wortschwall schwer zu bändigen ist. Hier sind ja schon von einigen Vorschläge gemacht worden, verschiedene Informationsebenen (Layer) einzuführen. Dies wäre vor allem für Neulinge (Newbies) von enormem Vorteil, wenn der gesamte Themenkomplex dann über eine Art von Inhaltsverzeichnis navigierbar wäre - muß nicht unbedingt grafisch sein, geht auch mit Text.

Das Prozedere der Gegenseite, um das sich die Aktionen und Informationen dieses Forums drehen, dürfte mittlerweile hinreichend bekannt sein. Es geht ja eigentlich nur noch um die Reihenfolge der Abwicklung.

Das erste Schreiben ist in der Regel ein "Bescheid". Das Aussehen und die rechtsrelevanten Verhaltensweisen (Widerspruch, mit möglichst hohen Erfolgschancen, und üblicher Antwort der Gegenseite) wären in einem moderierten Themenbereich zu beschreiben (schreibender Zugang nur für ausgesuchte Moderatoren, aktuelles Datum oben und nicht am Ende des Beitrags), allgemeine Diskussionen darüber in anderen Beiträgen (jeder kann sich einbringen).

Nach der Antwort muß wieder reagiert werden (Widerspruch bei der Rechtsauficht, Formulierunghilfen, wie ist der rechtverbindliche Ablauf). Auch hier wieder eine statische Seite, die von ausgesuchten Moderatoren regelmäßig aktualisiert wird, und eine dynamische für den allgemeinen Chat zu diesem Thema.

Auf diese Weise kann nun fortgesetzt werden mit Verhandlungen beim VerwG, VerwGH, BVerwG, BVerfG, EuG, EuGH, EGMR, Internationaler Gerichtshof, Mahnung, Pfändung, Beugehaft, Widerspruchsformulierungen, Anträge auf Aussetzungen ... Beim jeweiligen Thema sollten immer Links zu den anderen Themen sein.

Es müßte so wesentlich einfacher sein, für den Neuling, für das Mitglied, für den Beobachter (Lurker), sich schnell zu den für ihn aktuell brennenden Themen "durchzuhanteln". Dies würde sicher (wie auch schon an anderer Stelle bemerkt) mehr Leute vom einfachen Beobachter zum Mitglied machen, da diese dann schnell dort sind, wo sie eigentlich hinwollen und mit der erreichten Zufriedenheit  auch die Beteiligung (mitzumachen) steigt.

Während die statischen Themen - aktuell fortgeschrieben - immer vorhanden sind, müßten bei den dynamischen Themen Zeitgrenzen eingeführt werden, wo diese Beiträge dann ins Archiv wandern, also noch lesbar vorhanden sind, aber in der Informationsmenge nicht mehr im Vordergrund erscheinen. Viele dieser Beiträge sind oft aufgrund ergangener Urteile oder Verfahren überholt und haben allenfalls historischen Wert. Evtl. können diese Beiträge dann auch (nach Zugriffsstatistik) als gepackte Dateien archiviert werden, um Serverplatz zu sparen.

Ein Ausschluß von "Maulwürfen" wird nicht möglich sein, da dies ja ein offenes Forum ist. Taktische Absprachen können somit nur über PMs im kleinen Kreis stattfinden. Dies ist aber eine "normale" Sache, die auch auf anderen Ebenen so gehandhabt wird.

Auch wenn dieses Forum nicht zur Rechtsberatung gedacht und geeignet ist, wäre es schön, wenn sich ein oder mehrere Anwälte oder Jurastudenten bereit zeigen würden, zu den verschiedenen Verfahrensebenen Statements abzugeben. Z. B. Rechtsabläufe erklären und so die bei den meisten vorhandene Hemmschwelle vor Anwälten und Gerichten zu nehmen - wenn man ihre Vorgaben kennt, kommt man mit ihnen auch zurecht. Über die Kostenstruktur von Juristen/Gerichten wäre es auch gut, Bescheid zu wissen, weitere Allgemeinthemen ergeben sich sicher aus den anderen Themenbereichen.

Des weiteren wäre interessant, welche alternativen Medien (Private und Print-Medien) aktives Interesse daran haben, daß wir mit unserem Anliegen Erfolg haben. Hierzu wäre es auch interessant, evtl. Kontakte zu ehemaligen, geschaßten Mitarbeitern zu knüpfen, um mehr Internas der Gegenseite zu erfahren. Dies würde auch gezielte Nachfragen erleichtern. Wichtig wäre vor allem zu wissen, wer bestimmte Aktionen der Gegenseite sofort publikumswirksam an die große Glocke hängen kann und damit den Monopolcharacter der Gegeseite aushebelt.

Dies sind die Gedanken zu meinem ersten Eindruck, vielleicht gibt es ja noch weitere Vorschläge.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.998
Re: Vermißt in gez-boykott.de - erste Erfahrungen im Forum
« Antwort #1 am: 20. Juni 2016, 19:06 »
Ein Teil, z.B. das Sortieren der Beiträge, kann über das Benutzerprofil verändert werden
, einfach mal im Menu Profil -> Benutzerkonto
und dort dann mit der Maus über Profil-Einstellungen -> Design & Layout

oder vielleicht geht es auch so

http://gez-boykott.de/Forum/index.php?action=profile;area=theme;


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.858
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Vermißt in gez-boykott.de - erste Erfahrungen im Forum
« Antwort #2 am: 20. Juni 2016, 19:18 »
Profileinstellungen / Benutzerkonto /  Globale Ankündigung verstecken:



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Leo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 357
  • "Gewalt zerbricht an sich selbst" (Laotse)
Re: Vermißt in gez-boykott.de - erste Erfahrungen im Forum
« Antwort #3 am: 20. Juni 2016, 19:19 »
wäre es sehr hilfreich [...]
Es müßte reichen [...]
Es wäre besser [...]
Auch würde es nicht schaden [...]
Dies wäre [...] von enormem Vorteil [...]
wären [...] zu beschreiben [...]
Auch hier wieder [...]
kann nun fortgesetzt werden [...]
sollten immer Links [...] sein. [...]
müßten [...] Zeitgrenzen eingeführt werden [...]
Evtl. können diese Beiträge dann auch [...] archiviert werden
wäre es schön, wenn [...]
wäre es auch gut [...]
Des weiteren wäre interessant [...]
Wichtig wäre vor allem zu wissen [...]

Ich musste beim Lesen ein wenig an ein Angebot für diese Website denken, das letztes Jahr im Juni erfolgt ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. Juni 2016, 03:24 von Bürger »

Offline PitB

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
PersonX und René: Danke für die hilfreichen Tips zur Profileinstellung - es hat wunderbar funktioniert.

Leo: Ich will kein Angebot für eine Webseite machen und ich kann auch keine definitiven Vorschriften abgeben, deshalb kann ich im Sinne von Vorschlägen (Stichwort: Vermißt) und ersten Eindrücken nur im Konjunktiv schreiben. Was den Umfang meiner Vorschläge angeht ist sicher darauf zurückzuführen, daß ich in den wenigen Tagen meiner Mitgliedschaft schon eine größere Zahl von Seiten besucht habe.

Untertitel der Rubrik: Was soll das neue gez-boykott.de können? Was vermissen Sie?

Danke nochmals für die Hinweise - damit kann dieser Beitrag als gelöst angesehen werden.


Edit "Bürger":
Danke für die Sichtweisen eines "Neulings".
Da dieser Thread als "gelöst angesehen" werden kann wird dieser auch der Übersicht und Kapazitäten wegen mindestens vorübergehend geschlossen.
Danke für das Verständnis und weiter gute Mitwirkung.

Ergänzende Hinweise:

Meist hilft es schon, einfach mal nachzuschauen, um welche Art von Schreiben es sich konkret handelt, d.h. wo dieses einzuordnen ist im
Ablauf - Beispielablauf
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,10492.msg74416.html#msg74416
und was ggf. getan werden könnte.

Im Weiteren bitte unbedingt noch generell eingehend einlesen, verinnerlichen und versuchen, das Konstrukt & Prozedere zu verstehen ;)
"Schnelleinstieg"
Zu allererst bitte hier lesen! Schnelleinstieg, "Erste Hilfe", Hinweise...
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12292.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. Juni 2016, 03:23 von Bürger »

Tags: