Autor Thema: Vollstreckungsandrohung mit Vollstreckungsersuchen vom BS an Vollstreckungsorgan  (Gelesen 615 mal)

Offline weba

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
Hallo Mitstreiter,

P hat eine Vollstreckungsandrohung bekommen. P hat allen bisher eingetrudelten Bescheiden fristgerecht widersprochen, aber nie einen Widerspruchsbescheid bekommen. Da sich P auch für die rechtilchen Grundlagen interessiert, hat der Beitragsservice P auf Anfrage auch das Vollstreckungsersuchen zugeschickt. Ich weiß nicht, ob so etwas hier schon mal gepostet wurde, ich hänge es an diesen Beitrag für Interssierte mal an.

Wie kann P jetzt weiter vorgehen?

Ich habe das hier gefunden, womit man zunächst die Vollstrecker beruhigen könnte:
Post vom GV mit Ankündigung der Vermögensauskunft
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,10228.msg69988.html#msg69988

Oder folgt man diesem Pfad?
Reaktion geboten? "Mahnung" mit Drohung auf Vollstreckungsmaßnahmen
1. Anhang: Einstellung der Vollstreckungssache
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,9153.msg68496.html#msg68496

Hat jemand Erfahrungen gemacht? Was kann P tun?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. September 2018, 04:21 von Bürger »

Tags: