Autor Thema: ARD/ZDF in Rio: Zum Abschied nochmal aus dem Vollen schöpfen  (Gelesen 4654 mal)

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.853
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung

Quelle: quotenmeter.de

ARD/ZDF in Rio: Zum Abschied nochmal aus dem Vollen schöpfen
Quelle: http://www.quotenmeter.de/n/85779/ard-zdf-in-rio-zum-abschied-nochmal-aus-dem-vollen-schoepfen

Zitat
Die womöglich letzten öffentlich-rechtlich begleiteten Olympischen Spiele stehen bevor. Unter dem Motto ‚Samba rund um die Uhr‘ wollen ARD und ZDF kritisch und vielfältig aus Rio berichten.

Mit leichten Seitenhieben und direkten Attacken haben ARD und ZDF am Dienstagnachmittag in Hamburg wahrlich nicht gespart: Im Rahmen einer Pressekonferenz haben die öffentlich-rechtlichen Anstalten die Karten offen gelegt, wie sie von den Olympischen Spielen in Rio berichten werden – den letzten olympischen Wettbewerben, für die sie die Rechte haben. Von 2018 bis 2024 liegen die Sendelizenzen erstmal bei Discovery Networks und somit bei Eurosport. Dem entsprechend oft betonten die Vertreter der öffentlich-rechtlichen Sender während ihrer Präsentation, dass es in Rio „noch einmal das volle Programm“ geben wird.«

Olympia-Fahrplan 2016
  •     4. August, 20.15 Uhr: Olympia-Countdown und Dokumentation «Der brasilianische Patient - Olympialand in der Krise» im ZDF, ab 22 Uhr Olympia-Live-Fußball Deutschland gegen Mexiko
  •     5. August: Eröffnungsfeier im Ersten
  •     6. August: 7er-Rugby feiert Olympia-Premiere
  •     11. August: Golf wird nach über 100 Jahren wieder olympisch
  •     21. August: Schlussfeier im ZDF

Kurzkommentar:
»ARD und ZDF entsenden 480 Mitarbeiter zu Olympia in Rio – was kostet das?«

Weiterlesen:
http://www.quotenmeter.de/n/85779/ard-zdf-in-rio-zum-abschied-nochmal-aus-dem-vollen-schoepfen


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. Mai 2016, 14:48 von René »

Offline rave

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 353
  • Nichtnutzer von Nichtsnutzen
Es haben sich 271 Athleten aus Deutschland qualifiziert.

ARD/ZDF entsenden 480 Mitarbeiter.

Der Rundfunk macht sich wichtiger als das Ereignis. Unfassbar.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

'Where there is oppression the masses will rebel!'
Dazu sag ich nichts. Das wird man doch noch sagen dürfen!

Offline Frei

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 527
  • Status: Klage am VG eingereicht 11/2015
Moin.

...wie sie von den Olympischen Spielen in Rio berichten werden – den letzten olympischen Wettbewerben, für die sie die Rechte haben. Von 2018 bis 2024 liegen die Sendelizenzen erstmal bei Discovery Networks und somit bei Eurosport.
Daran erkennt man doch klar, dass sich die öffentlich-rechtlichen aus dem "Sportgeschäft" zurückziehen können, das erledigen schon die Privaten Sender.

Zitat
„Wir werden zeigen, was es heißt, wenn diese Großereignisse in den öffentlich-rechtlichen Sendern zu sehen sind: hintergründige, journalistische Berichterstattung, vielfältige Perspektiven und ein Live-Erlebnis zum Mitfiebern.“ ... Dafür sei nun aber auch mehr Personal vor Ort, zudem werden die Livestrecken umfangreicher denn je mit einer Audiodeskription versehen. Zudem wären über 1000 Stunden an Livestreams und 360°- sowie VR-Digitalinhalte vorgesehen sowie komplexe HbbTV-Angebote – und dies, obwohl nur 20 Prozent der SmartTV-Nutzer diese Schnittstelle zwischen Web und Fernsehen nutzen. ...
Aha. Das ist ja toll wie da aus dem Vollen geschöpft wird, aber durch die Zwangsbeiträge haben die öffentlich-rechtliches es ja auch Dicke, obwohl die ständig davon reden dass die sparen müssten. Meiner Meinung nach werden die privaten auch nicht schlechter berichten, und wenn doch, wen stört's...?

(Mir persönlich reicht es überigens, die Ergebnisse in meiner regionalen Zeitung zu lesen, und Sport lieber selber aktiv zu betreiben statt passiv vorm TV...)

Zitat
Was dies den Sendern kosten wird, wollte auf der Pressekonferenz niemand genau beziffern
Genau ;) , warum sollte man dem Beitragszahler auch offen darlegen, wie und wofür dessen gezahlten Beiträge verwendet werden...  :o

Frei  8)

P.S.: Bei Lesen der Überschrift dachte ich zuerst, dass die nochmal heftig die Beiträge verprassen, bevor das Bundesverfassungsgericht irgendwann den Laden dicht macht oder wenigstens deren Ausgaben begrenzt...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

-> Link zur aktuellen Situation einer fiktiven Person F

-> Link zur fiktiven 60-seitigen Klagebegründung einer fiktiven Person F

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

Offline 20MillionenEuroTäglich

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 714
P.S.: Bei Lesen der Überschrift dachte ich zuerst, dass die nochmal heftig die Beiträge verprassen, bevor das Bundesverfassungsgericht irgendwann den Laden dicht macht oder wenigstens deren Ausgaben begrenzt...

Ging mir auch so, mein erster Gedanke war:
Haben ARD/ZDF & Co endlich auf die Tatsache reagiert, das nachweislich viele Millionen Menschen in Deutschland ihr aufgezwungenes örr-"Grundversorgungsangebot" gar nicht mehr brauchen? Und es gegen bestehendes Recht verstößt, einer solch großen, stetig wachsenden Gruppe von mehr als 10% der Bevölkerung jeweils 13000 Euro in lebenslangen monatlichen Raten dafür unter Erzwingungshaftandrohung abzuverlangen, oder hat endlich ein (unabhängiger) Richter Recht gesprochen?  ::)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Mai 2016, 00:34 von Bürger »
21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 762
Es haben sich 271 Athleten aus Deutschland qualifiziert.

ARD/ZDF entsenden 480 Mitarbeiter.

Der Rundfunk macht sich wichtiger als das Ereignis. Unfassbar.

Naja, sie habe ja auch gesagt, das sie sparen müssen!  ;) Immerhin sind es 62 Mitarbeiter weniger!!  :o

Wenn jeweils 2 Mitarbeiter für jeden Athleten aus Deutschland (falls ein Mitarbeiter krank wird,
oder die Nacht zu viel hulahula gemacht hat, war noch immer einer in Vertretung) ist das schon ordentlich gespart. Und DIE, die nicht mit durften, dürfen dafür frühzeitig in Pension gehen, natürlich ohne Abzüge!  8)  ;D

Ohmanoman


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.492
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Zitat
Trotz Sparkurs bei den Öffentlich-Rechtlichen stocken ARD und ZDF ihr Sendevolumen von den Olympischen Spielen in Rio (ab 5. August) im Vergleich zu 2012 um 30 Prozent auf. Die Sender werden bis 21. August im täglichen Wechsel insgesamt 340 Stunden live im Fernsehen berichten (2012: 260). Hinzu kommen rund 1000 Stunden Livestreams im Internet. "Rio bedeutet für uns Samba rund um die Uhr", sagte ZDF-Chefredakteur Peter Frey und bezeichnete die ersten Spiele in Südamerika als "besondere Herausforderung". ARD und ZDF "wollen noch einmal zeigen, was öffentlich-rechtliche Qualität bedeutet". Technisch wird kooperiert, 480 Mitarbeiter sind vor Ort (wie 2012), die Produktionskosten liegen über den 20 Millionen Euro von London.
http://www.morgenpost.de/sport/article207601311/ARD-ZDF-weiten-Sendezeit-aus-beim-Olympia-Abschied.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Frei

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 527
  • Status: Klage am VG eingereicht 11/2015
Brot und Spiele...

So wurden schon bei den alten Römern die Menschenmassen ruhig gestellt, früher mit Gladiatoren im Colosseum, heute mit Reizüberflutung durch ein "Rund-um-die-Uhr-TV-Programm".
Damit Sie ihre komplette Freizeit vor der Glotze hängen, und nicht auf dumme Gedanken kommen (z.B. sowas wie selber Sport treiben, nach draußen an die frische Luft gehen, selbständig und kritisch nachdenken, Widersprüche und Klagen schreiben, ihren Hobbies nachgehen, ein Buch lesen, eine Revolution planen, auswandern etc. ...).

Frei 8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

-> Link zur aktuellen Situation einer fiktiven Person F

-> Link zur fiktiven 60-seitigen Klagebegründung einer fiktiven Person F

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

Offline Karlson

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
Sorry aber der Waschmaschine beim Waschen zuzusehen war für mich schon als Kind interessanter als TV zu schauen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Taj

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 165
"Rio Der Zwangsbeitrag bedeutet für uns Samba rund um die Uhr"  ;D



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Widerstand leisten - Einfach.Für Alle !

Offline Dark Fader

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 101
Wieso fahren wieder einmal 2 GEZ TV Sender zu einer solchen Veranstaltung?
Der Zahler zahlt dafür, dass die beiden Sender sich gegenseitig Konkurrenz machen.

Gehört das zur "Grundversorgung"?
Sind die Anstalten nicht zur Sparsamkeit verpflichtet?



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Recht haben und Recht kriegen. In Deutschland so schwer wie in einer Bananenrepublik.

Tags: