Autor Thema: Negativer Bericht über die Drogeriekette Rossmann in der ARD  (Gelesen 6153 mal)

Offline UnerhÖRt

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 236
  • Verfassungsbeschwerde eingereicht; RA Bölck

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

http://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Preistricks-der-Drogerien-in-der-Werbung,drogeriewerbung100.html

"Über mehrere Wochen hat Markt die Preise verschiedener Produkte in Drogeriemärkten beobachtet."

Es waren exakt 2 (!) Märkte, die hier "beobachtet" wurden.
In dem Online-Artikel ist dann ausschließlich von Rossmann die Rede...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Der Unterschied zwischen Steuerhinterziehung und Steuerverschwendung?

Beide schaden der Allgemeinheit, aber nur die Steuerhinterziehung ist eine Straftat!

Offline Redfox

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 380
Re: Negativer Bericht über die Drogeriekette Rossmann in der ARD
« Antwort #1 am: 23. August 2014, 15:27 »
Ein gewisser Matze hat folgenden Kommentar geschrieben - mal sehen, ob er veröffentlicht wird:

Zitat
Das man Preise vergleichen muss ist eine Trivialaussage. Ist das Beispiel Rossmann eine Retourkutsche wegen der Klage gegen den RBStV und die Betriebsstättenabgabe? Wurde eigentlich beobachtet, ob die Verkäuferinnen während der Arbeit TV geschaut haben?

Gegenüber Rossmann halte ich den NDR jedenfalls für befangen - also ganz schlechter Stil.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Eine Abgabe ist jedenfalls immer dann eine Steuer und kein Beitrag, wenn sie Begünstigte und Nichtbegünstigte zur Finanzierung einer staatlichen Leistung heranzieht" (Paul Kirchhoff)

Offline UnerhÖRt

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 236
  • Verfassungsbeschwerde eingereicht; RA Bölck
Re: Negativer Bericht über die Drogeriekette Rossmann in der ARD
« Antwort #2 am: 23. August 2014, 15:37 »

Danke fürs "Retten" des Postings auf der "Markt"-Seite - ist schon gelöscht worden!   ???

...oder habe ich das jetzt falsch verstanden und dieser "Matze" schreibt hier im Forum mit?   ;D
Das würde heißen, daß die Kommentare moderiert sind, also erst freigeschaltet werden müssen.
Interessant... 
 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 23. August 2014, 15:40 von UnerhÖRt »
Der Unterschied zwischen Steuerhinterziehung und Steuerverschwendung?

Beide schaden der Allgemeinheit, aber nur die Steuerhinterziehung ist eine Straftat!

Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.568
Re: Negativer Bericht über die Drogeriekette Rossmann in der ARD
« Antwort #3 am: 23. August 2014, 15:54 »
Mein Kommentar zu einem vorher auf der Seite erschienenen Hinweis der Moderation:

Zitat
Zitat:"Hinweis der Moderation:
Hallo Thorsten J, vielen Dank für Ihre Anmerkung. Ziel des Beitrags war es, unsere Zuschauer zu sensibilisieren und zu zeigen, dass nicht jedes Angebot auch ein Schnäppchen sein muss. ...
Mit freundlichen Grüßen, Ihre Redaktion"

Vielen Dank für die Aufklärung, liebe Redaktion! Apropos Schnäppchen: Wie kommt es eigentlich, dass man mit günstigen 17,98 Euro pro Wohnung in Deutschland einen inzwischen jährlich über 8 Milliarden verschlingenden öffentlich rechtlichen Rundfunk finanzieren kann? Zum Glück wird man ja nur im Raubtierkäfig der freien Marktwirtschaft beschummelt... Mit freundlichen Grüssen zurück!

Mal sehen ob er veröffentlicht wird...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Offline Redfox

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 380
Re: Negativer Bericht über die Drogeriekette Rossmann in der ARD
« Antwort #4 am: 23. August 2014, 15:55 »
Kann schon sein dass der mitschreibt. ;)

Ein Tipp: Kommentare werden "moderiert", das spannende ist nur, ob der Kommentar freigeschaltet wird. :laugh:


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Eine Abgabe ist jedenfalls immer dann eine Steuer und kein Beitrag, wenn sie Begünstigte und Nichtbegünstigte zur Finanzierung einer staatlichen Leistung heranzieht" (Paul Kirchhoff)

Offline gronkh

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
Re: Negativer Bericht über die Drogeriekette Rossmann in der ARD
« Antwort #5 am: 27. August 2014, 12:48 »
gleich mal kommentiert, mal sehen ob es durch die Zensur kommt :D je mehr Leute das denen um die Ohren hauen desto besser


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Nos

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
Re: Negativer Bericht über die Drogeriekette Rossmann in der ARD
« Antwort #6 am: 27. August 2014, 12:56 »
Hab mich auch mal mit nem kritischen Kommentar dazu gesellt, mal sehen ob der veröffentlicht wird.  >:D

Aber plumper geht es ja echt wohl kaum, sollte man direkt mal in das Begründungsrepertoire aufnehmen,
wie der ÖR seine Plattformen nutzt um Stimmung gegen unliebsame Zeitgenossen zu machen.
Sehr neutrale Position...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Freiheit ist der Witz des Gefgangen, mit welchem er nach Mitteln zu seiner Befreiung sucht." (Nietzsche, 1878)

Offline Helmut Enz

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 262
    • Rundfunkbeitrag und Freiheit des Gewissens
Re: Negativer Bericht über die Drogeriekette Rossmann in der ARD
« Antwort #7 am: 27. August 2014, 15:39 »
Mein Kommentar wurde auch nicht veröffentlicht.

Ich hatte angefragt, ob es auch einen Bericht über die Tricksereien
von ARD und ZDF geben wird, sich ihr Angebot durch den sogenannten Rundfunkbeitrag
von jedem Haushalt zwangsfinanzieren zu lassen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Friedrich Schiller:
Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.

Offline UnerhÖRt

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 236
  • Verfassungsbeschwerde eingereicht; RA Bölck
Re: Negativer Bericht über die Drogeriekette Rossmann in der ARD
« Antwort #8 am: 27. August 2014, 18:03 »

Es dauert etwas, bis die Beiträge "freigeschaltet" werden - sie werden also wohl vor der Veröffentlichung gelesen ("moderiert").
Umso höher ist anzurechnen, daß sie tatsächlich erscheinen.
Andererseits würde man uns, falls sie nicht erscheinen, natürlich bestätigen, daß wir offenbar in ein Wespennest gestochen haben.   ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Der Unterschied zwischen Steuerhinterziehung und Steuerverschwendung?

Beide schaden der Allgemeinheit, aber nur die Steuerhinterziehung ist eine Straftat!

Offline Nos

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
Re: Negativer Bericht über die Drogeriekette Rossmann in der ARD
« Antwort #9 am: 28. August 2014, 14:57 »
Also mein zweiter Kommentar, der auch in die Richtung von Helmut Enz´ Aussage ging, wurde definitiv nicht veröffentlicht.
(Gestern gepostet, bis jetzt nicht zu lesen.)

Kann man sowas eigentlich auch als Zensur ankreiden, wenn im Bereich des Ö-R. kritische Aussagen unterbunden werden?
(Es waren def. keine Beleidigungen oder sonst etwas rechtlich-zweifelhaftes in meinem Kommentar)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Freiheit ist der Witz des Gefgangen, mit welchem er nach Mitteln zu seiner Befreiung sucht." (Nietzsche, 1878)

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.781
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Negativer Bericht über die Drogeriekette Rossmann in der ARD
« Antwort #10 am: 28. August 2014, 15:43 »
Kommentare bei *allen* ÖR-Seiten besser auch immer mit screenshot sichern... ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Radio_Libertas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 494
  • Für Informations- und Pressefreiheit!
    • Für Informationsfreiheit
Re: Negativer Bericht über die Drogeriekette Rossmann in der ARD
« Antwort #11 am: 28. August 2014, 16:19 »
Hey, mein Kommentar auch nicht!  >:(

Wie sieht das eigentlich aus, stand dazu nicht was im Grundgesetz?!!!

Zitat
Artikel 5

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Und hängt das eine nicht mit dem anderen zusammen, sich ungehindert unterrichten zu dürfen und gleichzeitig seine Meinung frei äußern zu dürfen? Ist das nicht das Hauptargument für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?

Wir sollten das dokumentieren und beim Rundfunkrat des NDR eine Anfrage dazu stellen.

Na, na, na! So geht das nicht, hier einesteils die Demokratieabgabe einfordern, andernteils zu zensieren und den Bürger in seinem Recht auf freie Meinungsäußerung beschneiden.

Da müssen wir den Verantwortlichen auf die Finger klopfen!



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.568
Re: Negativer Bericht über die Drogeriekette Rossmann in der ARD
« Antwort #12 am: 29. August 2014, 08:34 »
Der Bericht über Rossmann gleicht einem Artikel aus 2011, der von der Verbraucherzentrale Hamburg verfasst wurde.
http://www.vzhh.de/ernaehrung/107098/rossmann-uvp-irrefuehrende-preissonderangebote.aspx
Vorstand der Verbraucherzentrale Hamburg ist Dr. Günter Hörmann
http://www.vzhh.de/docs/26229/personen-und-organisation.aspx
der auch Mitglied im Rundfunkrat des NDR ist.
http://www.ndr.de/der_ndr/unternehmen/rundfunkrat/Dr-Guenter-Hoermann,hoermann112.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.041
Re: Negativer Bericht über die Drogeriekette Rossmann in der ARD
« Antwort #13 am: 29. August 2014, 09:23 »
Der Bericht über Rossmann gleicht einem Artikel aus 2011, der von der Verbraucherzentrale Hamburg verfasst wurde.
http://www.vzhh.de/ernaehrung/107098/rossmann-uvp-irrefuehrende-preissonderangebote.aspx
Vorstand der Verbraucherzentrale Hamburg ist Dr. Günter Hörmann
http://www.vzhh.de/docs/26229/personen-und-organisation.aspx
der auch Mitglied im Rundfunkrat des NDR ist.
http://www.ndr.de/der_ndr/unternehmen/rundfunkrat/Dr-Guenter-Hoermann,hoermann112.html

Was für ein Zufall! - Seilschaft!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Radio_Libertas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 494
  • Für Informations- und Pressefreiheit!
    • Für Informationsfreiheit
Re: Negativer Bericht über die Drogeriekette Rossmann in der ARD
« Antwort #14 am: 29. August 2014, 09:41 »
Kein Wunder, dass die (aus Steuermitteln finanzierten) Verbraucherzentralen bundesweit Werbung für die Akzeptanz des Rundfunkbeitrags machen. Hier wirbt die Verbraucherzentrale Hamburg im Bereich des NDR für die Akzeptanz des Beitrags:

http://www.vzhh.de/telekommunikation/290086/eine-wohnung-ein-rundfunkbeitrag.aspx

Zitat von: Verbraucherzentrale Hamburg
Eine Wohnung - ein Rundfunkbeitrag

Das Wichtigste: Die Pflicht zur Zahlung des Rundfunkbeitrags gilt seit 1. Januar 2013 unabhängig davon, ob sich Radio, Fernseher oder Computer in der Wohnung befindet oder nicht. Das Prinzip lautet dann: Eine Wohnung – ein Beitrag.

Hört sich an wie die Originalwerbung für den Rundfunkbeitrag, dabei waren die Verbraucherzentralen doch irgendwann auch mal für den Verbraucher da, oder?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: