Autor Thema: Welt: "Wie sich die Deutschen vom Staat veräppeln lassen"  (Gelesen 3996 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.036
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Welt:
"Wie sich die Deutschen vom Staat veräppeln lassen"




Henryk M. Broder:
"Ab 2015 spart jeder Haushalt ganze 48 Cent im Monat bei der GEZ-Gebühr!
Henryk M. Broder versucht sich damit auf einem Wochenmarkt durchzuschlagen - und lernt nebenbei Erstaunliches über die Deutschen."

mehr auf:

http://www.welt.de/politik/article129666576/Wie-sich-die-Deutschen-vom-Staat-veraeppeln-lassen.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline saiya23

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
Re: Welt: "Wie sich die Deutschen vom Staat veräppeln lassen"
« Antwort #1 am: 03. Juli 2014, 22:21 »
sehr gut  ;D ;D ;D schade dass es nicht mehr davon gibt


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.730
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Welt: "Wie sich die Deutschen vom Staat veräppeln lassen"
« Antwort #2 am: 04. Juli 2014, 05:44 »
Die Schlussserkenntnis ist die beste ;) ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Tobuckel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Welt: "Wie sich die Deutschen vom Staat veräppeln lassen"
« Antwort #3 am: 04. Juli 2014, 14:30 »
Dazu passt:

Gestern sah ich einen Fesselballon über der Stadt schweben. Normalerweise freue ich mich. Diesmal aber ärgerte ich mich extrem. Denn auf dem Ballon stand fett der Name eines zwangsfinanzierten Radiosenders.

Diese Werbung/dieser Flug wird also von jenem Geld zwangsfinanziert, das mir per Staatsgewalt aus der Tasche geraubt wird!

Ist es denn die Möglichkeit? Da wird behauptet, die Propagandasender erfüllten den "Grundbedarf" des deutschen Volkes. Darf man denn für einen Grundbedarf teuer werben und den privaten Sendern damit Konkurrenz machen? Übersteigt nicht zwangsläufig alles, wofür man werben (also Kunden gewinnen will), den Grundbedarf?

Der Versuch der "Imagebildung" des Senders schlug offensichtlich fehl. Zwar sind die meisten Deutschen Schlafschafe. Kaum einer der unfreiwilligen Zuschauer drohte dem Ballon mit der Faust. Aber der eine oder andere, glaube ich zumindest gesehen zu haben, ballte die Faust in der Tasche.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline kai84

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Welt: "Wie sich die Deutschen vom Staat veräppeln lassen"
« Antwort #4 am: 04. Juli 2014, 20:26 »
Wirklich gut gemacht für eine Springer Produktion.

Er trifft es auf den Punkt!

Aber wenn die Deutschen jetzt Weltmeister werden zahlen allen bestimmt wieder gerne  >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.028
Re: Welt: "Wie sich die Deutschen vom Staat veräppeln lassen"
« Antwort #5 am: 04. Juli 2014, 22:11 »
Wirklich gut gemacht für eine Springer Produktion.

Er trifft es auf den Punkt!

Aber wenn die Deutschen jetzt Weltmeister werden zahlen allen bestimmt wieder gerne  >:D

Das weniger, denn Geiz ist geil und kommt direkt von der Steuereinheit. Aber im Ernst, zu viele Millionen Bürger haben finanziell nichts zu lachen und würden selbst entscheiden wollen, wofür sie ihr Geld ausgeben. Sie verschieben ihre Ausgaben auf Nimmerwiedersehen, weil sie auch von den Anstalten ausgenommen werden.

Das Fußballspektakel ist schnell vergessen. Den Leuten ist es egal, auf welchem Sender Fußball läuft. Ein kostengünstiger öffentlich-rechtlicher Programm reicht in Zukunft für gelegentliche Übertragungen aus. 21 Millionen € PRO TAG für 90 ö.-r. Programme ist entschieden zu viel. Fällt der Zahlzwang, sehen wir nach kurzer Zeit, wieviel Bedarf vorhanden ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. Juli 2014, 22:20 von Viktor7 »

Tags: