Nach unten Skip to main content

Autor Thema: "polnische Vernichtungslager" - PROTEST  (Gelesen 3587 mal)

s
  • Beiträge: 175
"polnische Vernichtungslager" - PROTEST
Autor: 17. Juni 2014, 07:40
Ich habe gefunden einen interessanten Text:

Die beschämendste Aktivität von ARD und ZDF muss ich separat erörtern.
Es geht um den vom ARD und ZDF benutzten Begriff: „polnische Vernichtungslager”. Der polnische Außenminister Radek Sikorski nannte die Formulierung einen „skandalösen Fehler”. Der frühere Präsident Lech Walesa erklärte, diese Formulierung verwechselt Täter mit ihren Opfern.
Ende November 2009 berichtete die ARD vom Prozess gegen den ukrainischen KZ-Wachmann Demjaniuk mit der Formulierung: „Dem 89-jährigen wird Beihilfe bei der Ermordung von 28.000 Juden im polnischen Vernichtungslager Sobibor vorgeworfen”. Das rief sogar den polnischen Botschafter in Berlin auf den Plan. Der seinerzeitige TV-Chefredakteur des ZDF entschuldigte sich in einem Brief an die Botschaft, eine Richtigstellung an entsprechender Stelle im Programm erfolgte jedoch nicht.
Die Nutzung des Begriffes ist aber, wie einige behaupten, weder ein Irrtum noch ein Sprachfehler: der Begriff „polnische Vernichtungslager” wird von ARD und ZDF bewusst und gezielt weiter verwendet!
Am 26.01.2013 um 17:40 Uhr wurde auf ARTE der Film „Verschollene Filmschätze. 1945: Die Befreiung der Konzentrationslager” ausgestrahlt. (Eigentümer von ARTE sind inzwischen ARD und ZDF. Die ARD und das ZDF betreiben zusammen den Fernsehsender ARTE). Am 15.07.2013 um 16:55 Uhr und am 28.02.2014 um 15:25 Uhr wurden auf ARTE Wiederholungen ausgestrahlt.
(Den Film kenne ich nicht direkt von ARTE sondern von einer anderen Quelle).
Der Film stellt drei Konzentrationslager in Deutschland vor: Ohrdruf, Buchenwald und Dachau. Sie werden vom Erzähler als „Nazi-Lager” bezeichnet, als ob die Nazis eine Nationalität wären, die die Verantwortung für die Lager und ihre Opfer trägt. Ein Held des Filmes, ein Jude aus Prag, Victor Herskowics, der ein ehemaliger Häftling verschiedener Konzentrationslager ist, benennt diese Lager eindeutig als „deutsche Konzentrationslager” („Ich war im Gefängnis und in vielen deutschen Konzentrationslagern”). Zwei Mal erwähnt der Erzähler Auschwitz und Majdanek: „IN POLEN hat die rote Armee bereits im Juli 1944 das Vernichtungslager Majdanek befreit und im Januar 1945 das KZ Auschwitz-Birkenau”, „Auf ihrem Weg haben sie [die Russen] bereits mehrere Konzentrations- und Vernichtungslager IN POLEN befreit: Majdanek, Auschwitz und Groß-Rosen”. Auch in der französischsprachigen Version des Filmes („Mystères d'archives: 1945. Ouverture des camps en Allemagne”) sagt der Erzähler klar „Vernichtungslager IN POLEN”. Der Begriff „polnische Vernichtungslager“ taucht im Film KEIN EINZIGES MAL auf!
Warum nutzen dann ARD, ARTE und ZDF den Begriff auf ihren Internetseiten? Ich zitiere aus der Text-Beschreibung des Filmes: „Die Entdeckung der polnischen Vernichtungslager Majdanek und Auschwitz durch sowjetische Soldaten im Juli 1944 und Januar 1945 hatte bei den Alliierten noch kaum für Aufsehen gesorgt”.
Zwar wurden einige Webseiten später geändert, wie z.B. 
http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/d8c1842f-d8bd-4fa5-acf1-ee27a8f657da/20176419?view, ich besitze aber als Nachweis die Screenschots der ersten, originalen Versionen der Web-Seiten. Außerdem sieht man bis heute (Stand vom 23.05.2014) andere Seiten, wo die originale Beschreibung auftaucht, z.B.:
http://programm.ard.de/Programm/Jetzt-im-TV/verschollene-filmschaetze/eid_287249362816487?list=main und
http://www.fernsehserien.de/verschollene-filmschaetze/episodenguide/staffel-3/10262
Auch wenn statt „polnische Vernichtungslager” jetzt „nazi-deutsche” (oder einfach: „deutsche”) „Vernichtungslager Majdanek und Auschwitz im besetzten Polen” geschrieben steht, findet man die vorherige, originale Version der Web-Seite, z.B.:
http://web.archive.org/web/20130525062718/http://www.arte.tv/de/1945-die-befreiung-der-konzentrationslager-erstausstrahlung/7129890,CmC=7134576.html (Stand vom 14.12.2012 bis 10.07.2013, Stand des Archives vom 23.05.2014).
Das schlimmste ist aber, dass die originale Beschreibung auf andere, vom „ARD ZDF Deutschlandradio” unabhängigen Internetseiten kopiert worden ist, z.B.:
http://www.youtube.com/watch?v=v6TUB6RNG7Q (Stand vom 23.05.2014)
Deshalb trägt das „ARD ZDF Deutschlandradio” (das heißt: tragen die ARD, das ZDF und ARTE) die volle Verantwortung dafür, dass sich ein so beschämender Begriff weltweit verbreitet. Der Begriff „polnische Vernichtungslager” bedeutet, dass die Vernichtungslager von Polen eingerichtet und geleitet worden sind und dass die Polen für 1,1 Millionen Tote in Auschwitz-Birkenau, 78.000 Tote in Majdanek, 150.000-250.000 Tote in Sobibor und die Opfer in anderen Vernichtungslagern (Be??ec, Treblinka...) verantwortlich sind. Als Quelle für die Anzahl der Toten beziehe ich mich auf das deutsche Wikipedia.
Haben die Geschäftsführer und Mitarbeiter des „ARD ZDF Deutschlandradio”, die den Begriff „polnische Vernichtungslager” verbreiten, überhaupt ein einziges Mal Auschwitz oder Majdanek besucht? Als 14-jähriger Junge habe ich Auschwitz besucht. An Majdanek komme ich vorbei, wenn ich meine Schwester und meine Verwandten besuche, die nicht weit von Majdanek in Lublin wohnen. Darum habe ich eine sehr gute Vorstellung davon, was das Wort  „Vernichtungslager” bedeutet.
Aus diesem Grund verwahre ich mich – sowohl als polnischer als auch als deutscher Bürger – gegen die Benutzung des Begriffes „polnische Vernichtungslager” von ARD und ZDF!
Der Begriff „polnische Vernichtungslager” verstößt gegen meine Würde.

Der Begriff  „polnische Vernichtungslager” funktioniert praktisch wie die Leugnung des Holocaust. Anstatt der Negation des Holocaustes, wird aber die Verantwortung für den Holocaust dem Deutschen Volk abgesprochen und dem Polnischen Volk angedichtet.
Auch die Redaktion der WELT bezieht klar Stellung zu diesem Sachverhalt:
„Die Formulierung „polnisches Konzentrationslager”  bzw. „polnisches Vernichtungslager”  unterstellt, dass es sich um von Polen errichtete Lager handele. Das ist schlicht falsch: Es handelt sich um deutsche Lager auf polnischem Staatsgebiet, für die dort begangenen ungeheuren Verbrechen trägt einzig und allein Deutschland die Verantwortung. Polen ist von Nazi-Deutschland überfallen worden, Polen hat sechs Jahre lang unter der brutalen Nazi-Okkupation leiden müssen, fast sechs Millionen Polen sind dem vom NS-Regime begonnenen Krieg und der folgenden Okkupation zum Opfer gefallen, Deutschland hat unermessliches Leid über Polen gebracht”, „Wir bedauern diese missverständlichen Formulierungen und bitten unsere Leser und alle Polen hierfür um Entschuldigung”, „Umso mehr bedauern wir, dass es – in Verkehrung der historischen Wahrheit – zur Verwendung der genannten Formulierungen gekommen ist”.
Quelle: http://www.welt.de/politik/deutschland/article121952030/Erklaerung.html (15.11.2013)
Ich betone: DAS schreibt die Radaktion der WELT! Warum verbreitet also das „ARD ZDF Deutschlandradio” den Begriff „polnische Vernichtungslager”?
Für mich ist es absolut unmoralisch, für solche Aktivitäten und für ein solches „Angebot” dem „ARD ZDF Deutschlandradio” auch noch Gebühren zahlen zu müssen.
Deshalb wiederhole ich noch einmal: aus Gewissengründen verweigere ich die Zahlung des Rundfunkbeitrages. Die neue „Goebbels-Propaganda” werde ich NIE finanzieren!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 26. Juni 2014, 14:53 von Speedy«

T
  • Beiträge: 546
Hallo Solec,

Du solltest diese Geschichtsfälschung von ARD, ZDF ... verstärkt öffentlich machen. Schreibe einen Brief an die VVN (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes), das Internationale Auschwitz Komitee, damit der Staatsfunk Druck bekommt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
"Sich fügen heißt lügen!"
(Der Gefangene. Erich Mühsam)

"Die einzige Kunst im Kapitalismus ist der Aufstand gegen alle Autoritäten!" (Graffiti)

"Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muß Gesetz sein, weil es recht ist."
(Charles-Louis de Montesquieu)

http://www.zahlungsstreik.net

 
Nach oben