Autor Thema: Offizielle Mitteilung – GEZ-/Online-Boykott startet in eine neue Ära  (Gelesen 11671 mal)

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.923
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Offizielle Mitteilung
GEZ-/Online-Boykott startet in eine neue Ära
Jeder kann uns helfen und unterstützen

Liebe Forumsmitglieder, liebe Gastleser

spätestens seit Bekanntwerden des Urteils in Koblenz und der Entscheidung in München ist vielen eines klar geworden:

Wir müssen uns besser formieren, strukturieren und gezielt an Lösungsansätzen arbeiten.

Um dieses Ziel zu erreichen, ist es eminent wichtig, sich der Außendarstellung der gesamten Plattform bzw. eines jeden Einzelnen bewusst zu sein. Eine Änderung der Außenwirkung kann allerdings nur durch die starke Mithilfe aller Mitglieder herbeigeführt werden. Angefangen vom Gastleser, der sich besser mit unserem Anliegen identifiziert fühlt und dadurch zu einer Registrierung animiert wird, über Mitglieder, die schon sehr lange dabei sind, bis zu den Moderatoren und dem Administrator.

Was ist unser Ziel?
Stärkung der Außenwirkung durch Glaubwürdigkeit, Professionalität und Konzentration auf die Kernthemen. Kurz: Das Ansehen des Forums muss gesteigert werden.

Warum das Ziel?
Neugewinnung von Mitgliedern aus allen relevanten Bereichen und Schichten unserer Gesellschaft. Neben dem normalen Bürger möchten wir u. a. Vertreter aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Justiz, Medien,  Kunst, Verbände usw. gewinnen. In all diesen Bereichen gibt es auch Kritiker, die letztendlich unsere Zielsetzung positiv ansehen. Diese gilt es verstärkt, zu gewinnen

Wie erreichen wir dieses Ziel?
Durch Glaubwürdigkeit, Seriosität, Qualität und Professionalität

Beispiele

Themen generell
Überschrift spiegelt das Thema wieder. Beiträge sollten sich an der Überschrift orientieren, belanglose Kommentare die mit der Überschrift nichts zu tun haben, sollten unterlassen werden.

Themen im Bereich "Probleme mit dem Beitragsservice"
Hier stellen Mitglieder Probleme vor, die hypothetisch in der dritten Person beschrieben sind. Betroffene sind z. B. "Person A" aus dem "Ort B" usw. Auch hier ist es wichtig, beim vorgestellten Problem zu bleiben.

Ausgangssituation ist immer der "erste Eröffnungsbeitrag", daran sollte sich jeder orientieren. Antworten, die mit dem Thema nichts mehr zu tun haben, sollten vermieden werden.

Wer nicht auf den Inhalt des Themas eingeht, keine sach- und zielgerichteten Lösungsansätze bieten kann, die dem Themenersteller eine Entscheidungsfindung an die Hand gibt, sollte sich aus Respekt dem Themenersteller gegenüber, nicht am Thema beteiligen.

Man sollte sich selbstkritisch immer die Frage stellen, welche Antworten man gerne lesen würde, wenn man das Thema selbst eröffnet hätte.

Themen Politik
Generell aus Sicht des Forums sind wir überparteilich eingestellt. Wir machen weder für, noch gegen eine Partei Werbung. Die Politik ist letztendlich nur die Seite, die wir überzeugen müssen, die Gesetzgebung bezüglich des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zu ändern.

Für politische Themen haben wir unsere "Politik-Ecke". Hier kann gerne über Politik diskutiert werden.

Es macht aber keinen Sinn, populistische Themen und Beiträge zu erstellen, die sich ausschließlich mit der hohen Weltpolitik, dem Weltgeschehen oder die Vor - und Nachteile von Parteien etc. beschäftigen. Dafür gibt es entsprechend spezialisierte politische Foren im Netz, die eben die Politik zum Schwerpunkt haben.

Wir haben den öffentlich-rechtlichen Rundfunk als Schwerpunkt – das sollte stets im Vordergrund stehen.

Wortwahl
Welche Wortwahl in Beiträgen zum Erreichen des Ziels beitragen, kann jeder für sich selbst beantworten, indem er sich folgende Frage stellt: Kann es dem Ansehen und Glaubwürdigkeit des Forums schaden, steigert oder senkt es das Niveau?

Der "Beitragsservice" ist der Beitragsservice – nichts anderes. Die eigene Definition "Beitragsservice" steigert weder das Ansehen des Forums, noch trägt es zu Glaubwürdigkeit bei oder lässt uns die neuen Mitglieder gewinnen, die wir dringend brauchen.

Wenn wir uns auf ein Zitat von Volker Pispers berufen und es wiedergeben, wäre es gut, die Quelle zu verlinken. Damit sollte es aber mit diesem Zitat auch gut sein. Leider nehmen dieses Zitat dann einige als Steilvorlage, ziehen sich ein Wort raus (Schei**) und in den weiteren Antworten geht es nur noch um dieses Wort, zigmal ausgeschrieben, zigmal erörtert. Außenstehende wird das abschrecken und die Zielgruppe, die wir im Visier haben, wird dadurch zu Recht wegbleiben. Auf dieses Niveau wollen sie sich nicht begeben. Wir aber auch nicht.

Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft
Wir wissen, dass viele Beiträge aus der Vergangenheit unserer Bitte konträr entgegen laufen. Wir wollen aber nicht damit beginnen, das Forum manuell von diesen Beiträgen oder Themen zu säubern. Wenn uns alle unterstützen, wird jedem geneigten Leser auffallen, das die Qualität des Forums und damit auch die Inhalte stetig steigt. In wenigen Wochen werden diese Beiträge nach hinten durchgereicht sein.

Es hilft uns aber auch, zu dokumentieren, wie wir uns alle verändert haben. Die Richtung wird klar erkennbar sein.

Von der Vergangenheit zur Gegenwart in die Zukunft – Wahrgenommen zu werden als starker zentraler Anlaufpunkt und stärkste Gemeinschaft der Kritiker in Deutschland im Bezug auf den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland.

Aus den bereits aufgeführten Gründen wird das gesamte Team zukünftig dafür Sorge tragen, das Ansehen des Forums und der gesamten Plattform durch Konsequente Anwendung unserer Regeln zu steigern. Das könnte – insbesondere bei einigen der Stammmitglieder – zu anfänglichen Irritationen führen. Da wir jedoch alle dasselbe Ziel haben, hoffen wir auf Einsicht, wenn wir verstärkt auf die hier erwähnten Punkte achten und dadurch moderierend und korrigierend eingreifen.

Der Vollständigkeit halber der Link zu unseren Regeln:
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,5770.0.html

Vielen Dank für das aufgebrachte Verständnis und wir hoffen auf eine breite Unterstützung aller Mitglieder und Gäste.

René Ketterer
Administrator und Betreiber von GEZ-/Online-Boykott


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: