Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Sieg für ARD und ZDF - Doch Rossmann will weiter klagen  (Gelesen 21573 mal)

  • Beiträge: 494
  • Für Informations- und Pressefreiheit!
    • Für Informationsfreiheit
Es gibt viele Verbände und Vereine, die lobenswerte Ziele haben, aber letztendlich können unsere Probleme durch einen Verein auch nicht besser gelöst werden. Wenn du etwas machen willst, nur zu, auch das werden wir nach Möglichkeit unterstützen, wenn es für unsere Belange hilfreich ist.

Nein, ein Verband ist sehr gut! Nur auf der Ebene eines mitgliederstarken Verbandes mit guter Pressestelle, kann Lobbyarbeit bei den Politikern betrieben werden. Super Idee, hat auf jeden Fall meine Unterstützung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

M
  • Beiträge: 189
Unterstützung alleine hilft nur leider nicht. Es braucht auch Mitglieder, die aktiv werden und einen Teil ihrer Zeit für die Sache opfern. Und wie man bei der letzten Umfrage gesehen hat, waren viele dabei (finanziell) zu helfen, was auch schon großartig ist, aber es hat sich eben keiner gefunden, der in der Sache aktiv wird.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Ich äussere in meinen Beiträgen grundsätzlich meine persönliche Meinung. Diese stellen keine Rechtsberatung dar.

h

hannelore9

Unterstützung alleine hilft nur leider nicht. Es braucht auch Mitglieder, die aktiv werden und einen Teil ihrer Zeit für die Sache opfern. Und wie man bei der letzten Umfrage gesehen hat, waren viele dabei (finanziell) zu helfen, was auch schon großartig ist, aber es hat sich eben keiner gefunden, der in der Sache aktiv wird.

Vor allem Rechtsanwälte zu finden die Umgang mit Gerichten und der Verwaltung als solche haben. Hier fehlt es doch mehr als Gewaltig. Darauf hatte ich schon früher hingewiesen und wenn man dann diese unnützen Diskussionen verfolgt sind die Ergebnisse verständlich.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

S
  • Beiträge: 376
  • Unbeugsamkeit ist mein zweiter Vorname
Es gibt viele Verbände und Vereine, die lobenswerte Ziele haben, aber letztendlich können unsere Probleme durch einen Verein auch nicht besser gelöst werden. Wenn du etwas machen willst, nur zu, auch das werden wir nach Möglichkeit unterstützen, wenn es für unsere Belange hilfreich ist.

Nein, ein Verband ist sehr gut! Nur auf der Ebene eines mitgliederstarken Verbandes mit guter Pressestelle, kann Lobbyarbeit bei den Politikern betrieben werden. Super Idee, hat auf jeden Fall meine Unterstützung.

Ju!

So ist es.

Der Anfang für eiunen Verein ist schnell gemacht: 7 Gründungsmitglieder muss man haben, eine Satzung, einen geschäftsführenden Vorstand ..als da wären 1. Vorsitzender, 1. Schriftführer, 1. Kassierer, ab einer größeren Mitgliederzahl (ab 100 mein ich, müsste ich nachsehen) braucht man jeweils die 2ten dazu, also wären es dann 1. + 2. Vorsitzender, 1.+2 Kassierer, 1.+2. Schriftführer, 2 Kassenprüfer, einen Beisitzer.

Dann muss zur Gründungsversammlung gleaden werden - mit 6 Wochen Frist zwischen Ladung und Termin. Die Gründungsversammlung kann man auch - mittlerweile - online machen. Dann wird ein Protokoll geschrieben, dann geht es zum Notar, der meldet es an beim Vereinsregister und bingo.

Dann wird beim Finanzamt die Gemeinnützigkeit beantragt = die bedeutet, dass kein Gewinn mit den Vereinsgeldern gemacht werden will - wollen wir ja nicht .

Satzungsvordrucke bzw. Mustersatzungen gibt es im Internet herunter zu laden.

Und ja, ohne Lobby - die wir als Gegner ja (noch) nicht haben - anscheinend - braucht es einen "Partner" der für uns auftritt. Hier wäre ein Verein / Verband eine sehr gute Idee.

Wuff!
Snoopy


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Suche Mitstreiter für Demos und Flashmobs! Bitte per PM melden!

a
  • Beiträge: 57
Wir sehen das weitere verwaltungsgerichtliche Verfahren in Hannover als Chance, den Rundfunkbeitrag für alle Beitragszahler doch noch gerechter und transparenter zu gestalten.

Weiß jemand etwas genaueres über das Verfahren in Hannover? Ist da schon ein Termin bekannt, wann dort verhandelt oder geurteilt wird?Ich finde im Netz wenig bis garnichts darüber.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

P
  • Beiträge: 3.645
Zitat

"Dann wird beim Finanzamt die Gemeinnützigkeit beantragt = die bedeutet, dass kein Gewinn mit den Vereinsgeldern gemacht werden will - wollen wir ja nicht ."

kein Gewinn ist nicht vorm Finanzamt nicht gleichzusetzen mit Gemeinnützigkeit, weil Gemeinnützigkeit etwas anderes voraussetzt, kein Gewinn ist dabei nur eine Nebenwirkung.

Gemeinnützigkeit bedeutet an sich mehr als, dass eine größere Personengruppe etwas davon hat, es also einem größeren Teil zu Gute kommt, das die Tätigkeit im Rahmen vieler sinnvoll und wertvoll erscheint und selbstlos erbracht wird, und einige weitere Anforderungen genau erfüllt. Dazu siehe hier

http://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinn%C3%BCtzigkeit 

oder

http://www.ofd.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=17514&article_id=67744&_psmand=110

Stichworte:

gemeinnützige Zwecke (§ 52 AO)
mildtätige Zwecke (§ 53 AO)
kirchliche Zwecke (§ 54 AO)


wie gesagt, kein Gewinn ist da nur Nebensache


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

S
  • Beiträge: 376
  • Unbeugsamkeit ist mein zweiter Vorname
Hi Person X

ja ok, soweit hab ich noch gar nicht gedacht.

Es ging mir eher um das Aufzählen des "wie gründe ich einen Verein".

Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Wuff!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Suche Mitstreiter für Demos und Flashmobs! Bitte per PM melden!

 
Nach oben