Autor Thema: Student, keine Einkommen, kein BAföG aber Zahlungspflicht  (Gelesen 12345 mal)

Offline ss32

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 516
Re: Student, keine Einkommen, kein BAföG aber Zahlungspflicht
« Antwort #45 am: 30. Dezember 2014, 00:04 »
Person A wohnt in einer 4er WG mit seiner Freundin. Keiner erhält Briefe, außer Person A.
Wenn der BS nicht weiß, dass Person A mit den anderen zusammen wohnt, werden die anderen irgendwann auch vom BS angeschrieben.
Sicher, dass die anderen wirklich noch nichts bekommen haben und nicht auf Person A verwiesen haben? (Ist zwar alles andere als nett, aber theoretisch denkbar.)

Wenn die anderen nie etwas bekommen haben, ist vielleicht A der einzige, der dort offiziell gemeldet ist. Wäre bei Studenten nicht undenkbar.
Auch möglich wäre, dass die anderen Bafög bekommen und deswegen nicht zahlen müssen.

Auf jeden Fall sollte A die anderen fragen, ob sie nicht doch BS-Kunden sind. Wenn einer dabei ist, wäre das die einfachste Lösung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline El

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Re: Student, keine Einkommen, kein BAföG aber Zahlungspflicht
« Antwort #46 am: 30. Dezember 2014, 11:21 »
Rundfunkgegner, danke für Deinen sehr netten Post! Weiß ich sehr zu schätzen.

Habe auch noch anderes zu tun als den gesamten blöden Vertrag durchzulesen und mit Befreiung und wie das ist mit mehreren Personen im Haushalt kenne ich mich wirklich nicht aus. Person A hatte deshalb tatsächlich bevor sie hier gelandet ist und dieses Forum gefunden hat, verschiedene Verbraucherzentralen angerufen, die alle unverschämt waren und nur das übliche Blabla erzählt haben, außer halt der in HH. Da gab es noch einige konstruktive Tipps, die mir aber nicht halfen, weil sie sich wirklich nur negative Bescheide, Befreiung, etc. bezogen haben. Allerdings war das ein sehr nettes Gespräch und kostenlos. Das ist Person A positiv in Erinnerung geblieben. Person A will auch keine Werbung hier für irgendwelche staatlichen Institutionen machen, sondern wirklich nur Mariuser helfen, der anscheinend in keiner guten Lage ist.

Habe auch noch einen Beruf und muss arbeiten, kann also nicht den ganzen Tag mich mit der GEZ und dem BS beschäftigen. Von irgendwas muss ich ja schließlich leben, kenne daher nicht die gesamte Materie, sondern gerade mal das, was ich in den letzten Wochen hier aufgenommen habe und das ist längst nicht alles, was es darüber zu wissen gibt.

Daher weiß ich, wie Mariuser sich fühlt und wollte Mariuser nur helfen und habe auch den Eindruck, dass es hier im Forum manchmal sehr krass zugeht.


Edit "Bürger":
Aufgrund vielfach abschweifender Beiträge wird dieser Thread zwecks Moderation mindestens vorübergehend geschlossen.
Bitte etwas Geduld.
Danke für das Verständnis & die zukünftige Berücksichtigung etwas besserer Disziplin aller Beteiligten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 31. Dezember 2014, 17:04 von Bürger »

Tags: