Autor Thema: ZDF-Vertrag vor Verfassungsgericht Kommentar: Wann ist der Kunde König?  (Gelesen 1253 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.220
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
                       ZDF-Vertrag vor Verfassungsgericht Kommentar: Wann ist der Kunde König?

Was heute nicht verhandelt wird, aber ebenfalls grundlegend anders entschieden werden müsste, ist das völlig überholte Gebührenmodell der öffentlich-rechtlichen Sender. Beide Aspekte richtig angepackt, könnte letztlich das zurecht viel kritisierte Programm akzeptable Konturen gewinnen – und das selbst dann, wenn keine 7,5 Milliarden Euro mehr zur Verfügung stünden.

mehr auf:
http://www.op-online.de/nachrichten/politik/kommentar-zdf-vertrag-verfassungsgericht-wann-kunde-koenig-3202537.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.039
Danke für den Hinweis Uwe.  :)
Zitat
http://www.op-online.de/nachrichten/politik/kommentar-zdf-vertrag-verfassungsgericht-wann-kunde-koenig-3202537.html
Es ist vielmehr erschreckend offensichtlich, dass sich die Parteien via Staatsvertrag ihren Sender, ihren Chefredakteur, ihre Moderatoren halten und über Druck aufs erwählte Personal auch Einfluss aufs Programm nehmen.
Aus dem öffentlich-rechtlichen ZDF wird so quasi ein durch Zwangsgebühren finanzierter Staatsfunk, bei der ARD sieht es in dieser Hinsicht nur unwesentlich besser aus.
...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: