Autor Thema: Bündnis 90/Die Grünen Digitalkanäle: Nicht am falschen Ende sparen  (Gelesen 1118 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.052
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Bündnis 90/Die Grünen
Digitalkanäle: Nicht am falschen Ende sparen

Kritisch sehen wir jedoch die aus Kostengründen angedachte Einstellung von ZDFinfo. Nachrichten, Informationssendungen und Dokumentationen sind das Herzstück der öffentlich-rechtlichen Medienangebote. Damit übernehmen die Sender eine wichtige Rolle in unserer demokratischen Gesellschaft. Das darf nicht durch Sparzwänge gefährdet werden. Für ein zukunftsweisendes Digitalangebot von ARD und ZDF halten wir daher sowohl
tagesschau24 als auch ZDFinfo für unverzichtbar."

mehr auf:
http://www.pressrelations.de/new/standard/result_main.cfm?pfach=1&n_firmanr_=109153&sektor=pm&detail=1&r=543736&sid=&aktion=jour_pm&quelle=0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.903
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Bündnis 90/Die Grünen Digitalkanäle: Nicht am falschen Ende sparen
« Antwort #1 am: 06. September 2013, 11:38 »
Aber die einzige Musikhochschule im ländlichen Bereich in der ganzen Republik, die nach dem Landesrechnungshof Baden-Württembergs sogar sehr gut und profitabel arbeitet, soll von der grünen Landesregierung geschlossen werden.

Wie war das mit sparen am falschen Ende?

http://www.online-boykott.de/de/nachrichten/102-in-eigener-sache-rettet-meine-stadt


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: