Autor Thema: Können die wirklich sooo dämlich sein?  (Gelesen 11532 mal)

Offline bochumajunge

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Können die wirklich sooo dämlich sein?
« am: 22. September 2008, 14:30 »
Hallo erstmal.
Folgendes Szenario(100% so passiert):
Meine Schwiegereltern sind seit mehreren Jahren verstorben,wurden damals auch ordnungsgemäss abgemeldet.
Nun ist es aber so das ca alle 2Jahre Post vor der Gez kommt(an die Schwiegereltern adressiert) von wegen Auskunftpflicht usw.
Da weder eine kostenfreie Hotlinenr. noch ein Freiumschlag beiliegt fliegt das ganze immer in Altpapier.
Nach so 2-3 erneuten Schreiben steht immer einer auf der Matte,will ins Haus usw.Natürlich erkläre ich immer(meistens sogar sachlich) die Lage,
woraufhin mir immer gesagt werde ich hätte die Pflicht zur Mithilfe und Aufklärung etc und müsste mich telefonisch/schriftlich mit der Zentrale in Verbindung setzen.
Da ich aber nicht bereit bin Zeit und/oder Geld zu opfern weil da wohl jemand einfach nur dumm ist,wiederholt sich die Prozedur nun regelmässig.
Grade hat mein Schwiegervater wieder n netten Brief bekommen(muss mal nachrechnen wieviel Porto die dafür schhon verblasen haben*gg*),
mit Fristsetzung bis zum 10.10. und Androhung von bis zu 1000€ Bußgeld,
also bekomme ich im Oktober wohl wieder lieben Besuch.
Weiss garnicht wen ich lieber mag,die GEZ oder doch die Zeugen Jehovas.....


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline OhneTV

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
Re: Können die wirklich sooo dämlich sein?
« Antwort #1 am: 22. September 2008, 15:29 »
Der Hintergrund ist, daß solche Schreiben automatisiert abgeschickt werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.934
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Können die wirklich sooo dämlich sein?
« Antwort #2 am: 22. September 2008, 15:40 »
Bereite ein Schreiben vor, indem alles nochmals erklärt ist. Wenn der Scherge vor der Tür steht, erklärst du ihm kurz was Sache ist, gibst du ihm das Schreiben und lass ihn eine Empfangsbestätigung und eine Kopie des Schreibens unterschreiben. Eventuell legst du Kopien der Sterbeurkunden bei. Sollten die weiter stören und den Gerichtsvollzieher bei dir antanzen lassen, dann würde ich mir keine großen Gedanken machen. Die Beweislage dürfte wirklich mehr als eindeutig sein.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline bochumajunge

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Können die wirklich sooo dämlich sein?
« Antwort #3 am: 22. September 2008, 20:36 »
habe eigentlich net vor da was vorzubereiten oder so,
die schreiben sind ja nicht an mich adressiert
(überlege ernsthaft der gez die "aktuelle" adresse zukommen zu lassen:
gemeindefriedhof,reihe xy,platznr.zz oder so-ma guggn ob se weiterschreiben*gg*)
und eigentlich isses witzig wenn so ein held versucht die welle zu machen und keiner nimmt n ernst.....


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline dimon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 343
  • Gegen Zwangsfinanzierung
Re: Können die wirklich sooo dämlich sein?
« Antwort #4 am: 28. September 2008, 15:42 »

(überlege ernsthaft der gez die "aktuelle" adresse zukommen zu lassen:
gemeindefriedhof,reihe xy,platznr.zz oder so-ma guggn ob se weiterschreiben*gg*)


Hallo
Darüber sollte man nicht lachen, aber mach bitte eine Ausnahme ;D ;D ;D ;D

Dimon


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline r1964

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Können die wirklich sooo dämlich sein?
« Antwort #5 am: 09. November 2008, 23:16 »
hallo,

wenn du damals ordnungsgemäß abgemeldet hast, gibt es nach meiner erfahrung nur eine möglichkeit (ich habe noch 10 jahre nach dem auszug bei meinen eltern gez-briefe bekommen):

schreib auf das gez-formular den sachverhalt (einfach von hand), *** weise darauf hin, dass schon ordnungsgemäß abgemeldet wurde ***, sorge dafür, dass die adresse der gez (in dem vorgefertigten formular) aus dem fenster guckt (oder schreibe auf eine leere stelle die gez-adresse), klebe den brief mit tesafilm zu, schreib auf den umschlag "gebühr bezahlt empfänger", sorge dafür, dass ***dein*** absender nicht auf dem ***umschlag*** erscheint, und wirf das ganze in einen briefkasten der deutschen post.

wenn die gez einmal einen nicht frankierten brief erhält (so dein anliegen gerechtfertigt ist), macht sich wohl ein netter mensch dort die mühe, der edv-anlage das beizubringen, und die sache ist erledigt.

grüße, r1964


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Guenter L

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Können die wirklich sooo dämlich sein?
« Antwort #6 am: 29. März 2009, 16:42 »
Zitat: Weiss garnicht wen ich lieber mag,die GEZ oder doch die Zeugen Jehovas..... Zitat ende   ;D

Also die Zeugen Jehovas sind mir auf jeden Fall angenehmer, sie sind nicht so penetrant wie die GEZstapo.

Der Unterschied, die Zeugen Jehovas wollen nur reden, die GEZ will Ärger machen...


Grüße
Günter



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline cebu

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 453
Re: Können die wirklich sooo dämlich sein?
« Antwort #7 am: 03. April 2009, 14:50 »
Die ganzen Gebets-und Sekten-Heinis finde ich aber nun viel gefährlicher als so einen GEZ-Fritzen! Die haben halt eine andere Masche. Der dumme GEZ-Mann erzählt irgendwas von Zahlungsplicht, die Bibelvereine  erzählen alten Leuten, dass in Angola oder sonstwo ein kleines Kind sterben könnte, nur weil die Leute so geizig sind und nicht unterschreiben wollen. Habe schon zwei Mal dieses Lumpenpack verscheucht, da hatten die Verbrecher bei der über 80jährigen eine Etage weiter unten ihr Glück versucht... Angefangen hatten sie zum Glück bei mir ober, ich war an der Tür geblieben und bin dann runter...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline GEZ noch?

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 915
Re: Können die wirklich sooo dämlich sein?
« Antwort #8 am: 07. April 2009, 01:39 »
die Zeugen tauchten nur ein mal bei mir auf. Aus Gewohnheit kamen die, weil die bei meinen Eltern, so lange die dort wohnten, immer Glück hatten. Nun wohnte aber ich dort. Von der Haustür bis zum Gartentor sind es etwa 40 Meter. Am Gartentor ist eine Klingel. Die benutzten sie aber nicht (wie die Drückertypen auch, die mal auftauchten)
Also stehen die Plagegeister direkt an der Haustür. Für den Fall hatte ich mir aber einen Spruch zurecht gelegt. Mit Blick auf das offene Gartentor reiße ich entsetzt die Hand vor den Mund und sage sowas wie "ach du Scheiße" oder "um Himmels Willen". Dann frage ich die Typen mit erschrockenem Ausdruck ob sie nicht den Rottweiler gesehen hätten, etwa so groß und schwarz. Meist kommt dann ein entsetztes "nein" zurück. Dann folgt von mir "Mist, sie haben das Tor aufgelassen und er hat keinen Maulkorb um. Haben sie das Schild nicht gesehen? Oh Gott, nicht schon wieder!" undsoweiter.

Das geht schnell, dann sind sie weg. Geht natürlich nur bei Grundstück und Garten.
Die Zeugen kamen nie wieder. Scheinbar hat ihnen auch der Glaube nicht mehr geholfen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Philosophische oder Kommunikative Probleme kann nur verstehen oder auflösen, wer begreift, welche Fehlanwendung von Sprache sie erzeugten."

(Ludwig Wittgenstein)

Offline helm

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
Re: Können die wirklich sooo dämlich sein?
« Antwort #9 am: 09. April 2009, 20:08 »
Hallo Bochumajunge,

wenn du's wirklich als störend empfindest, würde ich mir beim nächsten mal an deiner Stelle den Ausweis zeigen lassen und über eine Strafanzeige wegen Störung der Totenruhe oder sowas nachdenken ... macht natürlich auch Arbeit, aber evt. liegt irgendwann ja mal eine Polizeidienststelle auf dem Weg; möglicherweise hört der Unfug dann ja mal auf ...

Gruß Helm


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline gez-man

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Können die wirklich sooo dämlich sein?
« Antwort #10 am: 29. Juni 2009, 22:37 »
Die Schreiben die nicht direkt an Dich adressiert sind entweder direkt dem Postboten zurück geben, die Annahme verweigern oder komplett verschlossen (erst gar nicht öffnen) in einen Briefkasten der Deutschen Post werfen. Der kommt dann als Unbekannt verzogen zurück an die GEZ und du hast Ruhe!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Predator

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 53
Re: Können die wirklich sooo dämlich sein?
« Antwort #11 am: 29. Juni 2009, 22:44 »
[quote author=bochumajunge link=topic=489.msg2835#msg2835
Nach so 2-3 erneuten Schreiben steht immer einer auf der Matte,will ins Haus usw.Natürlich erkläre ich immer(meistens sogar sachlich) die Lage,
woraufhin mir immer gesagt werde ich hätte die Pflicht zur Mithilfe und Aufklärung etc und müsste mich telefonisch/schriftlich mit der Zentrale in Verbindung setzen.
[/quote]

Ich würde die Polizei rufen, dem GEZ-Schergen das auch freundlich so mitteilen und bitten zu warten bis diese eintrifft. Bei Ankunft der Polizei keine Geplänkel sondern gleich Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Nötigung erstatten. Dann ist Ruhe!

Gruss
Predator


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Wenn jemand erklärt nicht mehr kämpfen zu wollen, dann beseitigt er nicht den Kampf, sondern nur sich selbst.

"Fechten will ich,bis mir das Fleisch gehackt ist von den Knochen!"
-Macbeth-

werner-muc

  • Gast
Ich würde die Polizei rufen, dem GEZ-Schergen das auch freundlich so mitteilen und bitten zu warten bis diese eintrifft. Bei Ankunft der Polizei keine Geplänkel sondern gleich Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Nötigung erstatten. Dann ist Ruhe!

Das ist wohl der beste Vorschlag, besser als mit einem nassen Handtuch ....   ;D

Geht eine Anzeige Hausfriedensbruch auch dann,
wenn ich zuvor kein Schergenstoppschild angebracht habe?
(Ich musste zuhause noch nie Polizei rufen oder jemanden anzeigen ...)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 19. Juni 2010, 10:11 von werner-muc »

Offline Speedy

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.140
  • weiß was
Re: Können die wirklich sooo dämlich sein?
« Antwort #13 am: 19. Juni 2010, 14:54 »
Der Thread ist ja schon uralt .... wird aber gerne hervorgekramt.

Hallo erstmal.
Folgendes Szenario(100% so passiert):
Meine Schwiegereltern sind seit mehreren Jahren verstorben,wurden damals auch ordnungsgemäss abgemeldet.
Nun ist es aber so das ca alle 2Jahre Post vor der Gez kommt(an die Schwiegereltern adressiert) von wegen Auskunftpflicht usw.
Da weder eine kostenfreie Hotlinenr. noch ein Freiumschlag beiliegt fliegt das ganze immer in Altpapier.
Nach so 2-3 erneuten Schreiben steht immer einer auf der Matte,will ins Haus usw.Natürlich erkläre ich immer(meistens sogar sachlich) die Lage,
woraufhin mir immer gesagt werde ich hätte die Pflicht zur Mithilfe und Aufklärung etc und müsste mich telefonisch/schriftlich mit der Zentrale in Verbindung setzen.
Da ich aber nicht bereit bin Zeit und/oder Geld zu opfern weil da wohl jemand einfach nur dumm ist,wiederholt sich die Prozedur nun regelmässig.
Grade hat mein Schwiegervater wieder n netten Brief bekommen(muss mal nachrechnen wieviel Porto die dafür schhon verblasen haben*gg*),
mit Fristsetzung bis zum 10.10. und Androhung von bis zu 1000€ Bußgeld,
also bekomme ich im Oktober wohl wieder lieben Besuch.
Weiss garnicht wen ich lieber mag,die GEZ oder doch die Zeugen Jehovas.....

Da der Bewohner des Hauses nicht der Adressat ist, somit auch nicht gemeint sein kann, besteht keinesfalls eine Verpflichtung zur Mithilfe / Aufklärung.

Zitat von: Predator
Ich würde die Polizei rufen, dem GEZ-Schergen das auch freundlich so mitteilen und bitten zu warten bis diese eintrifft. Bei Ankunft der Polizei keine Geplänkel sondern gleich Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Nötigung erstatten. Dann ist Ruhe!

Interessant.
Also kann ich jeden, der irrtümlicherweise bei mir klingelt, des Hausfriedensbruchs und Nötigung verklagen?


Zitat
§ 123
Hausfriedensbruch

(1) Wer in die Wohnung, in die Geschäftsräume oder in das befriedete Besitztum eines anderen oder in abgeschlossene Räume, welche zum öffentlichen Dienst oder Verkehr bestimmt sind, widerrechtlich eindringt, oder wer, wenn er ohne Befugnis darin verweilt, auf die Aufforderung des Berechtigten sich nicht entfernt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Die Tat wird nur auf Antrag verfolgt.

Darunter fällt übrigens nicht Klingeln oder Klopfen an eine Tür.

Zitat
§ 240
Nötigung

(1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Rechtswidrig ist die Tat, wenn die Anwendung der Gewalt oder die Androhung des Übels zu dem angestrebten Zweck als verwerflich anzusehen ist.

(3) Der Versuch ist strafbar.

(4) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter
   1.    eine andere Person zu einer sexuellen Handlung oder zur Eingehung der Ehe nötigt,
   2.    eine Schwangere zum Schwangerschaftsabbruch nötigt oder
   3.    seine Befugnisse oder seine Stellung als Amtsträger mißbraucht.


Wo ist hier die Nötigung?

@ALL:

Ihr schreibt ja immer dass man die "Schergen" wegen Nötigung und Hausfriedensbruch anzeigen soll; gibt es wenigsten einen (1) belegbaren Fall wo dies auch tatsächlich erfolgreich durchexerziert wurde?



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline cebu

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 453
Re: Können die wirklich sooo dämlich sein?
« Antwort #14 am: 21. Juni 2010, 11:42 »
Zwischen Theorie und Praxis liegen da wohl Welten...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: