Nach unten Skip to main content

Autor Thema: RBB zahlt Interims-Intendantin Katrin Vernau jährlich 295.000 Euro und eine Bahn  (Gelesen 144 mal)

C
  • Moderator
  • Beiträge: 7.317
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!
businessinsider.de, 16.09.2022

Neue Sender-Chefin ohne Dienstwagen, Chauffeur und Boni:
RBB zahlt Interims-Intendantin Katrin Vernau jährlich 295.000 Euro und eine Bahn Card 100

Von Tobias Fuchs

Zitat
Katrin Vernau erhält als Interims-Intendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB) weniger Geld als die fristlos entlassene Sender-Chefin Patricia Schlesinger. Nach Recherchen von Business Insider zahlt ihr der öffentlich-rechtliche Sender jährlich 295.000 Euro.
Anders als ihre Vorgängerin bekommt Vernau keine Prämienzahlungen. Statt eines Dienstwagens mit Chauffeur stellt der RBB der neuen Chefin eine „Bahn Card 100“ für unbegrenzte Bahnfahrten zur Verfügung.
[…]

Der Massagesessel auf der Chefetage des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB) geriet in der Affäre um den öffentlich-rechtlichen Sender zum Symbol für gebührenfinanzierte Ausschweifungen. Unter der neuen Interims-Intendantin Katrin Vernau hat das cremefarbene Möbelstück für 1299 Euro offenbar ausgedient. Das Relikt aus der Ära der nach zahlreichen Vorwürfen fristlos entlassenen Patricia Schlesinger steht neuerdings in einer Abstellkammer. Auch das in die Schlagzeilen geratene Büro der Sender-Chefin übernimmt Vernau nicht. Das Amtszimmer mit teurem Bio-Parkett aus Italien ist nun ein Besprechungsraum.
[…]

Auch wenn Vernau weniger als Vorgängerin Schlesinger verdient, ist für sie die neue Aufgabe beim RBB mit einem deutlichen Gehaltssprung verbunden. Ihre Jahresbezüge beim WDR beliefen sich 2021 auf 247.000 Euro. Das geht aus dem Geschäftsbericht der größten ARD-Anstalt hervor. Hinzu kamen Sachbezüge in Höhe von 9900 Euro. Denn auch der WDR gewährte Vernau als Führungskraft anstelle einer Dienstlimousine eine Bahn Card 100. Auf die Bahnfahrkarte entfallen als geldwerter Vorteil wiederum Steuern. Mit ihren Bezügen beim RBB läge Vernau innerhalb der Senderfamilie der ARD im Mittelfeld der Gehaltstabelle. Spitzenverdiener unter den Intendanten war 2021 der WDR-Chef Buhrow, dessen Salär die ARD mit 413.000 Euro angibt.
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.businessinsider.de/wirtschaft/neue-sender-chefin-ohne-dienstwagen-chauffeur-und-boni-rbb-zahlt-interims-intendantin-katrin-vernau-jaehrlich-295-000-euro-und-eine-bahn-card-100/


Die Inhalte dieser und weiterer Veröffentlichungen sowie auch die Grundhaltungen des Verfassers/ Veröffentlichungsmediums spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung des gez-boykott-Forums, dessen Moderatoren und dessen Mitglieder wider und werden hiermit auch nicht zu eigen gemacht. Die Erwähnung/ Verlinkung/ Zitierung/ Diskussion erfolgt unter Berufung auf die Meinungsfreiheit gem. Artikel 5 Grundgesetz und zur Ermöglichung einer weitestgehend ungefilterten öffentlichen Meinungsbildung sowie zur Dokumentation.




...alles "gute" Gründe und Anlässe für
SEPA-Mandat/Lastschrift kündigen/rückbuchen, Zahlg. einstellen + Protestnote
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=35120.0


Außerdem...
An die Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und GEZ/Beitragsservice
Tippgeber werden - zu Missständen im ö.r. Rundfunksystem!

https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=19977.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)

Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

C
  • Moderator
  • Beiträge: 7.317
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!
bz-berlin.de, 16.09.2022

Knapp 300.000 Euro!
Neue RBB-Intendantin verdient fast so viel wie Schlesinger

Sie haben nichts dazugelernt! Nach dem Prass- und Kungelei-Skandal ist beim RBB von Bescheidenheit keine Spur. Die neue Intendantin Katrin Vernau (49) kassiert fast genauso viel wie ihre gefeuerte Vorgängerin Patricia Schlesinger (61).

Von Michael Sauerbier 

Zitat
Donnerstagfrüh trat Vernau ihr Amt in der RBB-Chefetage an. Für 295.000 Euro pro Jahr, teilte der Sender nach wiederholten B.Z.-Anfragen am Freitagabend mit.
Das sind nur 8000 Euro weniger als Schlesinger bekam. Und rund 50.000 Gehaltserhöhung gegenüber Vernaus altem Job als WDR-Verwaltungsdirektorin.
Die CDU-Fraktionschefs von Bund und Ländern hatten eine Begrenzung auf 190.000 Euro gefordert – so viel verdient Brandenburgs Ministerpräsident. Die Mahnung zur Sparsamkeit verhallte ungehört.
[…]

Erstaunlich: Vorgängerin Schlesinger hat bisher keine rechtlichen Schritte gegen ihre fristlose Kündigung eingeleitet, teilten erst die Gerichte und dann auch der RBB auf B.Z.-Anfrage mit. Außerdem hatte ihr der RBB die Pension für ihren Spitzenjob gestrichen. Die dreiwöchige Klagefrist am Arbeitsgericht ist inzwischen verstrichen. Allerdings kann Schlesinger noch vors Berliner Landgericht ziehen….

Weiterlesen auf:
https://www.bz-berlin.de/berlin/neue-rbb-intendantin-verdient-fast-so-viel-wie-schlesinger


Die Inhalte dieser und weiterer Veröffentlichungen sowie auch die Grundhaltungen des Verfassers/ Veröffentlichungsmediums spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung des gez-boykott-Forums, dessen Moderatoren und dessen Mitglieder wider und werden hiermit auch nicht zu eigen gemacht. Die Erwähnung/ Verlinkung/ Zitierung/ Diskussion erfolgt unter Berufung auf die Meinungsfreiheit gem. Artikel 5 Grundgesetz und zur Ermöglichung einer weitestgehend ungefilterten öffentlichen Meinungsbildung sowie zur Dokumentation.




...alles "gute" Gründe und Anlässe für
SEPA-Mandat/Lastschrift kündigen/rückbuchen, Zahlg. einstellen + Protestnote
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=35120.0


Außerdem...
An die Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und GEZ/Beitragsservice
Tippgeber werden - zu Missständen im ö.r. Rundfunksystem!

https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=19977.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 17. September 2022, 16:33 von Bürger«
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)

Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

  • Beiträge: 6.487
Zur Bahncard100

BahnCard 100: unbegrenzt reisen und profitieren
https://www.bahn.de/angebot/bahncard/bahncard100

1. Klasse über 7.000 Euro, 2. Klasse über 4.000 Euro.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, das sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für
- Gegner internationaler, nationaler wie speziell europäischer Grundrechte;
- Gegner nationaler wie europäischer Mindestlöhne;
- Gegner des Landes Brandenburg wie auch gesamt Europas;

 
Nach oben