Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Medienwissenschaftler zum Fall Schlesinger: den ö.r. Rundfunk „ausmisten“  (Gelesen 402 mal)

  • Beiträge: 7.213
So peu a peu werden wohl alle Printmedien diese Angelegenheit aufgreifen?

Märkische Allgemeine, 12.08.2022
„Gefährliche Schieflage“
Medienwissenschaftler zum Fall Schlesinger: den öffentlich-rechtlichen Rundfunk „ausmisten“
Nach dem Rücktritt der RBB-Intendantin Patricia Schlesinger ist eine Diskussion über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk als Ganzes entbrannt. Was muss sich ändern, um Fälle von Gebührenverschwendung künftig zu verhindern? Der Medienforscher Michael Haller spricht sich für eine Reform aus.
https://www.maz-online.de/medien/medienwissenschaftler-zum-fall-schlesinger-den-oeffentlich-rechtlichen-rundfunk-ausmisten-TCGMUJ2WOZA73M5URJFWSMSL3I.html
von Matthias Schwarzer
Zitat von: Märkische Allgemeine, 12.08.2022, Medienwissenschaftler zum Fall Schlesinger: den öffentlich-rechtlichen Rundfunk „ausmisten“
[...]

Der Tenor: Es brauche eine Reform des Systems als Ganzes – damit solle Gebührenverschwendung, wie mutmaßlich im Falle Schlesinger, in Zukunft verhindert werden. [...]

„Augias-Stall, der ausgemistet werden muss“
[...]
„Offenkundig zeigt sich im Fall Schlesinger ein Augias-Stall, der ausgemistet werden muss“, so Haller auf Anfrage. „Allerdings sollte man diesen Fall richtig einordnen. Nicht die Idee des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist falsch, sondern seine derzeitige Organisation ist marode. Sie sollte dringlichst auf solide Beine gestellt werden.“
[...]

„Gefährliche Schieflage“
[...] Wenn ein Intendant über 300.000 Euro pro Jahr einstreicht, seine Berichterstatter und Reporter jedoch nur gerade so viel verdienen, dass sie über die Runden kommen, dann hat das öffentlich-rechtliche System eine gefährliche Schieflage“, sagt Haller.
[...]
Niggemeier hält es zudem für sinnvoll, die Intendantengehälter an Besoldungsstufen im öffentlichen Dienst zu koppeln. Der Medienjournalist verweist auf das Gehalt des WDR-Intendanten Tom Buhrow, das noch mal deutlich über dem von Patricia Schlesinger liegt. Buhrow verdient 413.000 Euro jährlich. „All diese Diskussionen könnte man auch strukturell beantworten und kommt nicht jedes Mal wieder in so eine Rechtfertigungsfalle.“

Auch der NDR ermittelt
[...]

Neuer Rundfunk nach dem Schweizer Modell?
[...]
„Eine starke Mehrheit der Schweizer Stimmbürger hat ausdrücklich für den Erhalt dieses ‚service publique‘ votiert – allerdings mit der Auflage, ein kosteneffizientes Management zu installieren. Und so geschah es auch.“


Die Inhalte dieser und weiterer Veröffentlichungen sowie auch die Grundhaltungen des Verfassers/ Veröffentlichungsmediums spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung des gez-boykott-Forums, dessen Moderatoren und dessen Mitglieder wider und werden hiermit auch nicht zu eigen gemacht. Die Erwähnung/ Verlinkung/ Zitierung/ Diskussion erfolgt unter Berufung auf die Meinungsfreiheit gem. Artikel 5 Grundgesetz und zur Ermöglichung einer weitestgehend ungefilterten öffentlichen Meinungsbildung sowie zur Dokumentation.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 15. August 2022, 22:07 von Bürger«
Bei Verarbeitung pers.-bez.-Daten ist das Unionsgrundrecht unmittelbar bindend; (BVerfG 1 BvR 276/17 & BVerfG 1 BvR 16/13)

Keine Unterstützung für
- Amtsträger, die sich über europäische wie nationale Grundrechte hinwegsetzen oder dieses in ihrem Verantwortungsbereich bei ihren Mitarbeitern, (m/w/d), dulden;

- Parteien, der Mitglieder sich als Amtsträger über Grundrechte hinwegsetzen und wo die Partei dieses duldet;

- Gegner des Landes Brandenburg wie auch gesamt Europas;

  • Moderator
  • Beiträge: 11.318
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
...alles "gute" Gründe und Anlässe für ;) >:D
SEPA-Mandat/Lastschrift kündigen/rückbuchen, Zahlg. einstellen + Protestnote
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=35120.0


Außerdem... ;)
An die Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und GEZ/Beitragsservice
Tippgeber werden - zu Missständen im ö.r. Rundfunksystem!

https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=19977.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

 
Nach oben