Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Welche Parteien sind gegen den Rundfunkbeitrag?  (Gelesen 41870 mal)

c
  • Beiträge: 453
Man muss irgendwelchen ''Kontra-Parteien'' auch das Recht geben, dass sie existieren.
Nur als Wähler muss muss man sich schon fragen, was man will oder möchte.
Und die Piraten möchte ich nicht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

H
  • Beiträge: 1
Keine Partei ist gegen die GEZ, da diese Organisation ein Auffangbecken für geschasste oder zum Rücktritt freigesetzte Personen ist. Denn der Rücktritt fällt umso leichter, wenn man ein Saatspöstchen mit gutem Gehalt weiter erhält. Die GEZ ist ein Auffangbecken für Landespolitiker, und Bundespolitiker,  eine Stufe höher ist ein Posten in Brüssel. Siehe Stoiber mit 70 Jahren, oder Oettinger, denen eine Rente mit 20000 Euro nicht zuzumuten ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 04. Dezember 2016, 23:46 von Bürger«

d

doe

  • Beiträge: 875
Wie wahr, deshalb wird das Problem nicht über den Stimmzettel zu lösen sein.

Zu den Piraten: derzeit ist mir nicht bekannt, dass diese von Lobbyisten umlagert werden.
SPD, CDU, FDP und Grüne geniessen volles Sponsering.
Bei der letzten Sonntagsumfrage lagen die Piraten bundesweit unter 5%.

Wir sind nun im letzten Quartal vor der Einführung des Rundfunkbeitrages.
Handelsblatt, Pro7, Einzelhandelsverbände geben Laut  ... es wird spannend  :D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 04. Dezember 2016, 23:47 von Bürger«
Manche Beiträge können Spuren von Satire enthalten.

S
  • Beiträge: 816
  • Rundfunkbeitrag bzw. ÖRR gehört abgeschafft!
Ich finde bei jeder Partei etwas dem ich zustimme und wen soll ich nun bitteschön wählen?
 
Am besten überhaupt nicht mehr wählen gehen...
Bis jetzt hat jede Partei, die an der Macht war, irgendein Scheiß durchgezogen, obwohl es versprochen war, es nicht zu machen... Ja nee is klar. So wurde es bisher immer gemacht mit uns, dem Volk!
Deutschland schafft uns ab!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 04. Dezember 2016, 23:47 von Bürger«
Abschaffung der ÖRR-Diktatur!!!
"... denn, sie wissen nicht, was sie tun!"

  • Beiträge: 350
Am besten überhaupt nicht mehr wählen gehen...

Das ist die schlechteste Lösung!

Wähle die Partei, mit der Du am meisten Übereinstimmungen hast, z.B. die Piraten.

Das reicht aber nicht aus. Mit dem Kreuzchen auf dem Stimmzettel bist Du nicht
aus dem Schneider! Du musst Dich weiterhin engagieren, Deinen Abgeordneten
anschreiben, Deine Partei anschreiben oder mit den Leuten persönlich reden,
auf Demos gehen, Öffentliche und Leserbriefe schreiben, In Foren schreiben
usw. etc. Also, Du musst schon mit dem "Arsch hochkommen" - sonst passiert
wirklich nichts!

Denn wenn jeder das machen würde, gäbe es die GEZ und diese Art von ÖR
schon lange nicht mehr.




Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

S
  • Beiträge: 550
wie sieht es mit den Freien Wählern aus?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

T
  • Beiträge: 168
Auf der Inernetseite der Piratenpartei liegt seit 08.10.2012 ein bis jetzt noch ungeprüftes und noch nicht abgestimmtes Positionnspapier bzgl. des RbStV vor.

Einzelheiten finden sich hier: http://wiki.piratenpartei.de/Antrag:Bundesparteitag_2012.2/Antragsportal/P007


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

D
  • Beiträge: 59
Die Freien Wähler habe ich angeschrieben und um Stellungnahme gebeten. Reaktion Fehlanzeige. Laut Herrn Hans Olaf Henkel weiß man bei denen noch nicht wofür bzw. wo gegen man ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

k
  • Beiträge: 34
Für alle in Deutschland vertretene großen Parteien ist das "Gegen Rundfunkbeitrag" das kein Problem, die halten sich gegenseitig raus. Das Problem liegt an die Ländern die Rundfunkstaatsvertrag beschlossen haben, wie NRW, Hessen und Co. und alle Fernsehanstalten wie ARD/ZDF und Co.  Denn über 90% der Beitragszahler zahlen brav weiter, als ob so ist. Das heißt es wird 90% zur Verfügung gestellt. Das ist schon recht viel Geld das man über Runden kommen kann. Das Rest wird erstreiten. Die Großen wie Stadt Köln, Rossmann und Co.  werden darüber streiten, oder ziehen zu altem System zurück. Für alle Kleine Mann ändert sich nichts. Das wird sehr, sehr schwer zu kämpfen. Wer nicht kämpft hat schon verloren.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

o

obelix

Die Frauen vor 100 Jahren in der USA Liesen sich nicht beirren, es war ihnen egal wer Regiert, die Hauptsache war ihr Ziel. Und mit 10% der Stimmen schaften sie das nach vielen Jahren...
Die Prohibition...
Die Piraten könnten daraus lernen und wir auch.   ::) 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

g
  • Beiträge: 72
Naja, ich denke die NPD ist absolut gegen die GEZ. Aber ich denke das lohnt sich für viele nicht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

o

obelix

Die Taxifahrer haben sich einmal zusammengetan weil die Krankenhausfarten nicht mehr über die Krankenkassen bezahlt werden sollten. So schafften die "Republikaner" die 5% Hürde und das war`s. Die "Reps"sind weg und die Taxifahrer arbeiten für 3,50€ Lohn...
Die Bauarbeiter zahlten 10% in die "Schlechtwetterkasse" direkt ein um im Winter Versorgt zu sein, um kein ALG in Anspruch nehmen zu müssen. Aber der Std. Lohn war zu hoch im Gegensatz zu den Gastarbeitern... So belasten die einen wie die anderen zu recht die Sozialkassen.
Deshalb nutzt es wenig sich nach was umzuschauen was helfen könnte, sondern genau auf ihre
Wortverdreher zu achten und diese zu entlarven.  8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 04. Dezember 2016, 23:47 von Bürger«

d

doe

  • Beiträge: 875
Die Frauen vor 100 Jahren in der USA Liesen sich nicht beirren, es war ihnen egal wer Regiert, die Hauptsache war ihr Ziel. Und mit 10% der Stimmen schaften sie das nach vielen Jahren...
Die Prohibition...
Die Piraten könnten daraus lernen und wir auch.   ::)

Die Prohibition ist kein gutes Beispiel.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Manche Beiträge können Spuren von Satire enthalten.

d

doe

  • Beiträge: 875
... und auch kein gutes Beispiel für die Quotenregelung oder  Frauenbewegung.
Vor hundert Jahren das war nur puretanischer Hirnbeiß.
Alk. wurde schwarz gebrannt, also gab es einen Schwarzmarkt,
wo auch die  Mafia ihre Finger im Spiel hatte.
Ferner wurden durch unfachmännische Destillate die Konsumenten blind.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 04. Dezember 2016, 23:48 von Bürger«
Manche Beiträge können Spuren von Satire enthalten.

d

doe

  • Beiträge: 875
Die Freien Wähler habe ich angeschrieben und um Stellungnahme gebeten. Reaktion Fehlanzeige. Laut Herrn Hans Olaf Henkel weiß man bei denen noch nicht wofür bzw. wo gegen man ist.

Die Freien Wähler sind doch auch "etabliert", welche Erwartungen puncto GEZ kann man da haben?
Und Henkel mit der AfD hat einen anderen Schwerpunkt.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Manche Beiträge können Spuren von Satire enthalten.

 
Nach oben