Nach unten Skip to main content

Autor Thema: ZDF relativiert linksextreme Gewalt gegen Wohnungsunternehmen – und löscht Tweet  (Gelesen 379 mal)

Uwe

  • Moderator
  • Beiträge: 6.327
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Bildquelle: https://www.hfph.de/forschung/institute/leadership/pressespiegel/logo_welt.jpg

ÖFFENTLICH-RECHTLICHER RUNDFUNK
ZDF relativiert linksextreme Gewalt gegen Wohnungsunternehmen – und löscht Tweet wieder

Quelle: WELT 01.05.2021


Zitat
Linksextremisten greifen immer wieder Immobilien an – und inszenieren sich als Unterstützer von Mietern. Diese Erzählung hat auch das ZDF auf Twitter bedient. Später löschte der Sender den Tweet und nannte ihn „missverständlich“ formuliert.


weiterlesen auf:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article230803603/ZDF-relativiert-linksextreme-Gewalt-und-loescht-Tweet-wieder.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

B
  • Beiträge: 39
So gefühlt dreht sich die Journalistenausbildung hierzulande wohl zum absoluten Großteil um Einordnung und in letztzer Zeit sind Linksrechtseinordnungen ja der Toptrend. Auch bei der Rezodebatte um sein Zerstörungsvideo wurde ja bemängelt, dass man Einordnungen doch besser den Profis von Journalisten überlassen sollte.

Recherche und Infos ohne Wertung und Einordnung sind wohl unwichtig. Davon wird man ja sowieso erschlagen, wenn man danach sucht, sonst interessierts keinen. Bei solcher Informationsflut kommt es nur noch auf den gescheiten Einordnungsfilter in gut und böse an.

Da bauen mal wieder ein paar Idioten irgendein Scheiß und sofort geht es nur noch um Einordnung und Gegeneinordnung, aber vermutlich labern einfach ALLE Scheiße.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 03. Mai 2021, 16:16 von Bürger«

  • Beiträge: 5.654
Ein neuer Artikel dazu:

Immobilienverband fordert klare Distanzierung des ZDF von linksextremer Gewalt
https://www.welt.de/wirtschaft/article230840997/Immobilienverband-will-klare-Distanzierung-des-ZDF-von-Gewalt.html

Heute ist übrigens der "Internationale Tag der Pressefreiheit"

Pressemitteilung, 30. April 2020
3. Mai: Welttag der Pressefreiheit

https://www.unesco.de/wissen/3-mai-welttag-der-pressefreiheit


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, das sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für
- Gegner internationaler, nationaler wie speziell europäischer Grundrechte;
- Gegner nationaler wie europäischer Mindestlöhne;
- Gegner des Landes Brandenburg wie auch gesamt Europas;

 
Nach oben