Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Prime Video Live - Lineares Fernsehen von Amazon erhält Zulassung  (Gelesen 462 mal)

D
  • Administrator
  • Beiträge: 1.172
Werden dort dann irgendwann auch Inhalte von den Öffentlich-Rechlichen gesendet wie auf Amazon-Prime?*



Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/golem.png

golem.de, 11.02.2021

Prime Video Live
Lineares Fernsehen von Amazon erhält Zulassung

Amazon will einen Fernsehsender in Deutschland betreiben - die KEK hat dieses Vorhaben abgesegnet.

Zitat
Die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) hat Amazons Antrag auf einen eigenen Sender im linearen Fernsehen zugelassen. Wie die KEK in einer Pressemitteilung erklärt, gebe es bei der Zulassung keine Gründe, die der Sicherung der Meinungsvielfalt entgegenstünden.

[…]

Eine Rundfunklizenz in Deutschland kostet je nach wirtschaftlichem Erfolg zwischen 100 und 10.000 Euro. Wann Prime Video Live an den Start gehen soll, ist aktuell noch nicht bekannt. Der Name wird von der KEK mit dem Zusatz "Arbeitstitel" versehen - das Angebot könnte also noch umbenannt werden.

weiterlesen:
https://www.golem.de/news/prime-video-live-lineares-fernsehen-von-amazon-erhaelt-zulassung-2102-154109.html

Aus der Pressemeldung der KEK:
Zitat
09.02.2021
Ergebnisse der 256. Sitzung der KEK
[…]

Zulassung Prime Video Live (Arbeitstitel) / Amazon Digital Germany GmbH

Der Amazon-Konzern plant ein lineares Fernsehprogramm für Deutschland: Die Amazon Digital Germany GmbH hat bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) eine Rundfunkzulassung für ein bundesweites Fernsehspartenprogramm unter dem Arbeitstitel Prime Video Live beantragt. Gezeigt werden sollen unter anderem Live-Übertragungen des jeweiligen Top-Spiels der UEFA Champions League am Dienstagabend ab der Saison 2021/2022. Die Antragstellerin steht über die Amazon Europe Core S.à.r.l. und die Amazon.com Sales, Inc. vollständig im Anteilsbesitz der Amazon.com, Inc.

Der Amazon-Konzern ist der weltweit größte Onlineversandhändler mit einer weit gefächerten Produktpalette und einem umfangreichen Angebot eigener Produkte und Dienstleistungen. Unter eigener Marke bietet Amazon unter anderem das elektronische Lesegerät Amazon Kindle, Fire HD Tablets, Fire TV-Set-Top-Boxen und -HDMI-Sticks, intelligente Lautsprecher mit Sprachassistent (Echo/Alexa) sowie mit Prime Video auch einen eigenen Streaming-Dienst an.

Prime Video ist nach Netflix Deutschlands zweitgrößter Streaming-Anbieter. Über Amazon Studios ist der Konzern auch selbst im Bereich der Produktion und Lizenzierung von Filmen und Serien aktiv. Über den Musik-Streaming-Dienst Prime Music können Amazon-Kunden mehr als 2 Millionen Songs, aber auch Audio-Liveübertragungen der Spiele der Bundesliga, 2. Bundesliga, des DFB-Pokals sowie aller Spiele der UEFA Champions League mit deutscher Beteiligung empfangen. Zum Amazon-Konzern gehört ferner die Twitch Interactive Inc., die das hauptsächlich für Videospiele genutzte Videoportal Twitch betreibt.

[…]
https://www.kek-online.de/service/pressemitteilungen/meldung/ergebnisse-der-256-sitzung-der-kek


*
ARD Plus ab sofort auch bei Prime Video Channels für 4,99€ im Monat
(11/2020)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=34472.0

Wieviel Geld sollen wir unseren „Kunden“ noch mit Zusatzabos abzocken? (01/2021)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=34742.0

Doppelt bezahlen: Fragwürdige Zusammenarbeit zwischen ZDF und Amazon Prime (04/2018)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=27256.0

Sendungen des ZDF kostenpflichtig auf Amazon Prime (04/2018)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=27233.0

Prime Video integriert Live-Streams von ARD und ZDF (07/2020)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=33993.0

WDR "Werbung" bei Amazon Prime... (07/2017)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=25633.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 11. Februar 2021, 21:38 von DumbTV«
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Und deshalb:
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

  • Beiträge: 1.407
  • Sparquote 2013...2020: 8x(~210)=~1680€
Alle Infos der Threads in Gesamtschau - man bastelt schon am Verkauf von "ARD, ZDF etc." an Amazon bei Ende der Zwangsabgabe?

Die Wohlhabenden finanzieren sodann die Sender via Amazon mit 40 Euro pro Monat.
Dann soll Amazon bitte den Kaufpreis an 40 Millionen Haushalte verteilen beim Erwerb unseres VEB Volkseigenen Betriebes ARD, ZDF etc.. Darauf werden wir pochen - 10 000 Rechtsanwälte sitzen schon in den Startlöchern, um für 5 Millionen Zuschauer mit Rechtsschutzversicherung die Auszahlung einzuklagen beim "staatsfernen" VEB, also darf der Kaufpreis nicht an den Staat.

Die nötigen 1000 Euro pro Haushalt zieht Amazon locker aus der Portokasse.
In Sachen ARD, ZDF etc. - wir näheren uns vielleicht noch mehr Absurdistan als schon gehabt. Leute, da gibt es noch Steigerung, wer hätte das gedacht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 12. Februar 2021, 23:53 von Bürger«
"Glücklich das Land, das Rechtsstaatsverteidiger hat. Traurig das Land, das sie nötig hat."   (Pedro Rosso)
Deine Worte weht der Wind ins Nirvana des ewigen Vergessens. Willst du die Welt wandeln, so musst du handeln. Um Böses abzuschaffen, Paragrafen sind deine Waffen.

N
  • Beiträge: 416
Das klingt ja fast schon wie Fake News. Was erhofft sich Amazon denn, wenn Sie sich mit einem eigenen Sender im linearen Fernsehen ansiedeln, einem sterbenden Medium? Das versteh ich nicht, wie sich das rechnen soll. Um ein 24/7 Programm aufzubauen, würde es doch massive Werbeblöcke benötigen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 12. Februar 2021, 23:53 von Bürger«

  • Beiträge: 5.474
Was erhofft sich Amazon denn, wenn Sie sich mit einem eigenen Sender im linearen Fernsehen ansiedeln, einem sterbenden Medium?
Es ist ein Wettbewerber zu den dt. ÖRR, der eine Ungleichbehandlung zu Gunsten der ÖRR garantiert nicht mitmachen wird; könnte so sein, oder?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 12. Februar 2021, 23:54 von Bürger«
Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, das sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für
- Gegner internationaler, nationaler wie speziell europäischer Grundrechte;
- Gegner nationaler wie europäischer Mindestlöhne;
- Gegner des Landes Brandenburg wie auch gesamt Europas;

 
Nach oben