Nach unten Skip to main content

Autor Thema: NDR: Jahresabrechnung 2019 - Fehlbetrag 22,2 Millionen Euro  (Gelesen 976 mal)

C
  • Moderator
  • Beiträge: 7.029
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!
NDR, 28.09.2020

Rundfunkrat genehmigt NDR Jahresabrechnung 2019


Zitat
Der NDR Rundfunkrat hat in seiner Sitzung am Freitag, 25. September 2020, in Hamburg der Jahresabrechnung 2019 des Senders zugestimmt. Die Jahresabrechnung schließt mit einem operativen Fehlbetrag von 22,2 Millionen Euro. Ein solcher Betrag ist im vorletzten Jahr einer Beitragsperiode nicht ungewöhnlich, weil die Aufwendungen inflationsbedingt jährlich ansteigen, während die Erträge weitgehend konstant bleiben.
[…]

Rundfunkratsvorsitzende: "NDR geht mit Beitragsmitteln verantwortungsvoll um“
[…]

Intendant: "Wir stärken publizistische Kernkompetenzen“
[…]

Rundfunkrat hat Bundesliga-Verträgen zugestimmt
[…]

Neu: Rechte für komplett-Audioreportagen und Online-Nutzung
[…]

Fortsetzung der Gesprächssendung Anne Will
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.ndr.de/der_ndr/unternehmen/rundfunkrat/Rundfunkrat-Jahresabrechnung-2019-Bundesliga-Rechte-und-Anne-Will,rundfunkrat640.html(Link führt zu einem Angebot des örR. Zum Aufrufen der Webseite URL kopieren (Klick auf "Auswählen", dann ctrl+c), in einem neuen Browserfenster/-tab in die Adresszeile einfügen (ctrl+v) und bestätigen)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)
Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

Z
  • Beiträge: 1.369
ÄHH?!
Die Aufwendungen steigen im Laufe des Jahres wegen der Inflation?
Das, wo wir gerade eine Inflationsrate gegen 0 haben. Ich nehme eher an, daß die Weihnachtsgratifikation ins Kontor gehauen hat...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

 
Nach oben