Autor Thema: Spanischer Marketing Blog: Musterbrief rundfunkbeitrag befreiung  (Gelesen 238 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.567
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1
hi marketing - El Blog de Marketing, 30.07.2020

Musterbrief rundfunkbeitrag befreiung


Zitat
Weitere Informationen finden Sie unter www.rundfunkbeitrag.de; Dort finden Sie auch das Antragsformular für die Befreiung von den Beitragsgebühren (Antragsformular für die Befreiung von der Beitragspflicht). Hallo, ich war sechs Monate in Deutschland. Ich habe nie einen Brief erhalten, und jetzt, da ich wieder in meinem Land bin und schon die «Abmeldung» gemacht habe. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Gibt es eine Möglichkeit, ihnen die 105 Euro online (ohne Post) zu bezahlen? Ich will wirklich keinen Ärger haben, wenn ich mich später entscheide, nach Deutschland zurückzukehren. Sollte ich es einfach vergessen? Für alle, die sich eine Wohnung oder ein Haus teilen («WG»): Bitte versuchen Sie nicht, die Behörden zu «tricksen», indem Sie behaupten, dass nur der – befreite – BAföG-Empfänger Ihrer «WG» die Haushaltsbeitragsgebühr für Ihr Zuhause allein zahlen muss und daher niemand sonst zahlen muss. Nein, das funktioniert nicht! In diesem Fall haften die anderen Studierenden, die sich teilen, nach wie vor gegenseitig für die Beitragsgebühr. Hallo, Vielen Dank für all diese wichtigen Informationen. Nun, in meinem Fall lebe ich derzeit seit September 2019 in meiner Wohnung und habe vor kurzem ein Jahr lang Radiogebühren bezahlt, also 210 EUR. Jetzt habe ich ein weiteres Schreiben erhalten, in dem es heißt, dass ich 70 Euro mehr zahlen muss. Ich verstehe nicht, wofür das ist. Denn ich werde wahrscheinlich nach Abschluss der Vertragslaufzeit in eine neue Wohnung in einer neuen Stadt umziehen.

Können Sie mir bitte dabei helfen? Ich weiß nicht, mit wem ich sprechen soll, da meine Deutschkenntnisse nicht wirklich gut sind. Der Mitbewohner/Mitbewohner, der die Gebühr für alle zahlt, ist berechtigt, von den anderen mittragenden/haustragenden Mitbewohnern selbstverständlich ihren Anteil an der gegenseitigen Gebühr einzuziehen. Komplizierter wird es, wenn ein oder mehrere Mitbewohner/Mitbewohner von der Gebühr befreit werden, z.B. weil sie BAföG-Empfänger sind. Bitte beachten Sie, dass Sie den Brief möglicherweise auch an Ihre individuelle Situation anpassen müssen und im Idealfall von jemandem beraten werden, der sich mit Steuerfragen auskennt. Wenn Sie bereits einen Steueragenten haben, ist es ratsam, sie zu konsultieren. Wenn nicht, aber der Betrag, den Sie offensichtlich unterbezahlt haben, ist erheblich, können Sie einen Steuerberater ernennen, der Ihnen eine Gebühr berechnen kann. Jetzt, da Sie Ihre Anmeldung gemacht haben, ist es an der Zeit zu erleben, woran jeder Expat in Deutschland leidet – «der Briefkasten nervt». Und ja, das ist der offizielle medizinische Begriff. In Ihrem Heimatland haben Sie vielleicht fröhlich zu Ihrem Briefkasten übersprungen, um zu sehen, was Liebesfreunde oder Familie Ihnen geschickt haben.

Das wird in Deutschland nicht der Fall sein. Wie Sie Ihre Adresse registriert haben, weiß jede lästige Regierungsbehörde jetzt, wo Sie leben, und so beginnt der Beginn von Briefkasten-Jittern. Zu den Symptomen gehören, dass Sie tagelang an Ihrem Briefkasten vorbeischlendern, ihm das böse Auge geben, wenn Sie vorbeigehen, ihn in Armlänge öffnen, Ihre Augen schielen und grimassieren, während Sie mit zitternder Hand hineingreifen, um zu sehen, was Sie erwartet… Studierende aus EU-Staaten können jedoch von der TV- und Radiolizenzgebühr befreit werden, wenn sie in ihrem Heimatland aus finanziellen Gründen staatliche Studienstipendien erhalten. Da dieses Freistellungsmittel für EU-Studierende im Deutschen Rundfunkvertrag nicht ausdrücklich vorgesehen ist, ist in solchen Fällen eine Ausnahme als Härtefall einzureichen. Hallo, ich bin im Oktober 2019 nach Deutschland gekommen und bleibe in Studentenwohnheimen in Paderborn. Seitdem haben alle meine Freunde den Brief für Radio Tax Zahlung außer mir erhalten. Muss ich mich selbst bewegen, wie sich online dafür registrieren oder jemanden benachrichtigen? Werden sie später eine Geldstrafe gegen mich verlangen? Und Können sie gegen mich einwören und sagen, warum habe ich mich nicht früher dafür registriert? Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkgebühren von ARD, ZDF und Deutschlandradio (früher GEZ) sind obligatorisch und müssen von allen in Deutschland lebenden Menschen bezahlt werden. Für jede Wohnung wird ein Pauschalbeitrag erhoben, so dass grundsätzlich jeder Haushalt diesen bezahlen muss.

Weiterlesen auf:
https://himarketing.es/musterbrief-rundfunkbeitrag-befreiung/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: