Autor Thema: „Berichterstattung aus der Kristallkugel“ - Sylter Geologe tadelt ZDF  (Gelesen 197 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.648
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/focus_online.png

Focus, 11.02.2020

„Berichterstattung aus der Kristallkugel“
Sylter Geologe tadelt ZDF für Dramatisierung der Lage auf der Urlaubsinsel


Zitat
[…]
Sturmtief „Sabine“ hat Deutschland hart getroffen. Allerdings wütete „Sabine“ nicht so heftig und auch nicht so folgenreich, wie anfangs angenommen. Sylt lag auch in der Schneise des Sturms. Allerdings arrangieren sich sowohl die Insel, als auch ihre Bewohner seit jeher mit dem schroffen Wetter. Deshalb war der promovierte Sylter Geologe und Autor Ekkehard Klatt auch überrascht, als er am 9. Februar das „heute Journal“ im ZDF verfolgte.

„Ich habe gestern Abend um 19 Uhr bei den Öffentlich Rechtlichen Anstalten gesehen, dass ein Reporter in List auf der Insel Sylt auf der Wattseite, direkt am Anleger nach Rømø stand und dort sagte, dass sehr viel Sand an den Stränden der Insel Sylt weggegangen ist.“ So Ekkehard Klatt.
Folgende Tatsache störte ihn dann an der Berichterstattung: „Nämlich die Aussage, dass wir uns jetzt Gedanken machen, wie es auf Sylt in Zukunft weiter geht, wenn neue Stürme kommen. Ich denke mal, wir machen uns garantiert Gedanken da drüber, aber erst dann, wenn wirklich die Stürme so sind das wir sehen, dass wir sehen, dass wir ins Hintertreffen geraten, weil zu viele Stürme in zu kurzer Zeit über die Insel hinwegsausen – und ich denke da dürfen wir abwarten, denn das wäre ja der Blick in die Glaskugel.“

Für Klatt schwingt in vielen Berichten über Sylt, sobald es zu einem Sturm kommt, Schwarzmalerei mit. Denn um Sylt herum wird jedes Jahr ein Puffer aus Sand geschüttet, der genau diesen Zweck erfüllt: Der Sandpuffer wird abgetragen, die Substanz der Insel jedoch nicht – eine sehr wirksame Schutzmaßname.[…]

Weiterlesen auf:
https://www.focus.de/panorama/wetter-aktuell/berichterstattung-aus-der-kristallkugel-sylter-geologe-tadelt-zdf-fuer-dramatisierung-der-lage-auf-der-urlaubsinsel_id_11650915.html


Anmerkung:
Zitat von: Leitsätze aus dem BVerfG-Urteil des Ersten Senats vom 18. Juli 2018, Rn. 80
Dies alles führt zu schwieriger werdender Trennbarkeit zwischen Fakten und Meinung, Inhalt und Werbung sowie zu neuen Unsicherheiten hinsichtlich Glaubwürdigkeit von Quellen und Wertungen. Der einzelne Nutzer muss die Verarbeitung und die massenmediale Bewertung übernehmen, die herkömmlich durch den Filter professioneller Selektionen und durch verantwortliches journalistisches Handeln erfolgt. Angesichts dieser Entwicklung wächst die Bedeutung der dem beitragsfinanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunk obliegenden Aufgabe, durch authentische, sorgfältig recherchierte Informationen, die Fakten und Meinungen auseinanderhalten, die Wirklichkeit nicht verzerrt darzustellen und das Sensationelle nicht in den Vordergrund zurücken, vielmehr ein vielfaltssicherndes und Orientierungshilfe bietendes Gegengewicht zu bilden (vgl. dazu Brinkmann, ZUM 2013, S. 193 <195, 198>; Dörr/Holznagel/Picot, ZUM 2016, S. 920 <936 f., 940 f.>; Drexl, ZUM 2017, S. 529 <530 ff.>; Langbauer/Ripel, MMR 2015, S. 572 <573>; Milker, ZUM 2017, S. 216 <221>).
https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2018/07/rs20180718_1bvr167516.html

siehe auch:
Bieten ARD und ZDF Orientierung?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28149.0

Diese Pressemeldung dient rein informativen Zwecken und bleibt für die Diskussion geschlossen, da aus Gründen der Übersicht, Thementreue und zielgerichteten Diskussion einer Vielzahl akuter und konkreter Probleme mit dem sog. "Rundfunkbeitrag" das Forum vertiefende Diskussionen zu diesem Thema nicht leisten kann.
Zahlreiche Programmbeschwerden sind zu finden unter:
https://publikumskonferenz.de bzw.
https://publikumskonferenz.de/blog/


Danke an User fox für den Hinweis.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: