Autor Thema: SWR Justitiar Hermann Eicher kündigt Wechsel in den Ruhestand an  (Gelesen 2255 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.511
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/presseportal.png

Presseportal, 28.01.2020

Hermann Eicher kündigt Wechsel in den Ruhestand an

Pressemitteilung Südwestrundfunk (SWR)

Zitat
Nach 22 Jahren scheidet SWR Justitiar aus dem Amt aus Mainz, Stuttgart. Hermann Eicher (64) hat SWR Intendant Kai Gniffke darüber informiert, dass er in der zweiten Jahreshälfte 2020 aus seinem Amt als Justitiar des SWR ausscheiden und in den Ruhestand eintreten möchte. Kai Gniffke hat dem SWR Verwaltungsrat mitgeteilt, dass er in dessen Sitzung am 31. Januar 2020 das Verfahren zur Neubesetzung besprechen wird. Hermann Eicher ist seit 1998 und damit seit der Gründung des Südwestrundfunks Justitiar des SWR. Er wird im Juli dieses Jahres 65 Jahre alt.

SWR Intendant Gniffke: Hermann Eicher hat Rundfunkgeschichte mitgeschrieben

Kai Gniffke: "Mit dem Ausscheiden von Hermann Eicher wird eine Ära zu Ende gehen. In den vielen Jahren als Direktor des SWR hat Hermann Eicher Rundfunkgeschichte mitgeschrieben. So hat er maßgeblich die Entwicklung und Einführung des neuen Rundfunkbeitrages begleitet, der dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk auch in einer digitalen Welt eine verlässliche Finanzierungsgrundlage ermöglicht. Und mindestens genauso wichtig: Hermann Eicher hat sich nie auf die Rolle der Rechtsberatung beschränkt, sondern auf allen Ebenen und in allen Belangen mit Gestaltungswillen und Tatkraft den SWR vorangebracht. Er hat sich leidenschaftlich für die Transformation des SWR in ein rundum digitales Medienhaus und damit für starkes öffentlich-rechtliches Programm auf allen Ausspielwegen eingesetzt."

Hermann Eicher: Aufgabe als Justitiar mit großer Leidenschaft wahrgenommen

Hermann Eicher: "Auch wenn ich mich jetzt ganz bewusst zu diesem Schritt entschieden habe, wird mir der Abschied vom SWR nicht leichtfallen. Meine Aufgabe als Justitiar des SWR habe ich 22 Jahre lang sehr gerne, tief überzeugt von der Grundidee des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und mit großer Leidenschaft wahrgenommen. Selbstverständlich stehe ich noch so lange zur Verfügung, bis meine Nachfolgerin oder mein Nachfolger feststeht."

Biografische Angaben zu SWR Justitiar Hermann Eicher Am 6. Juli 1955 geboren, studierte Hermann Eicher von 1975 bis 1981 Rechtswissenschaften in Mainz und Freiburg. Nach dem juristischen Vorbereitungsdienst war er von 1983 bis 1986 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Mainz und promovierte in dieser Zeit zu einem staatsrechtlichen Thema. Von 1986 bis 1989 war Hermann Eicher als Richter in der rheinland-pfälzischen Sozialgerichtbarkeit tätig und wechselte 1989 als persönlicher Referent zum Intendanten des Südwestfunks nach Baden-Baden. Zuletzt war er beim SWF als Hauptabteilungsleiter Produktion in Mainz tätig, bevor er nach der Fusion zum SWR im Jahre 1998 zum Justitiar gewählt wurde.

Hermann Eicher ist als ehrenamtlicher Richter am Finanzgericht Rheinland-Pfalz tätig. Er ist Mitglied im Verwaltungsrat des Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio und Mitglied im Vorstand des Mainzer Medieninstituts.

Weitere Informationen unter
http://swr.li/hermann-eicher
Pressekontakt:
Wolfgang Utz, Tel. 0711 929 11030, wolfgang.utz@SWR.de

Weiterlesen auf:
https://www.presseportal.de/pm/7169/4504241

Im Original auch direkt auf den Seiten des SWR (hier de Langlink zum obigen Kurzlink):
https://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/pressemeldungen/Personalie-Hermann-Eicher-kuendigt-Wechsel-in-den-Ruhestand-an,swr-unternehmen-eicher-2020-102.html(Link führt zu einem Angebot des örR. Zum Aufrufen der Webseite URL kopieren (Klick auf "Auswählen", dann ctrl+c), in einem neuen Browserfenster/-tab in die Adresszeile einfügen (ctrl+v) und bestätigen)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Januar 2020, 15:38 von Bürger »

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.511
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1
Re: SWR Justitiar Hermann Eicher kündigt Wechsel in den Ruhestand an
« Antwort #1 am: 28. Januar 2020, 14:19 »
Wormser Zeitung, 27.01.2020

Hermann Eicher verlässt den SWR

Überraschend verlässt Hermann Eicher den SWR. Eicher, der bis 2023 gewählt ist, gilt als einer der Väter des Rundfunkbeitrags.

Zitat
MAINZ - Beim Südwestrundfunk endet eine Ära. Nach 22 Jahren geht SWR-Justitiar Hermann Eicher (64) zur Jahresmitte vorzeitig in den Ruhestand. Eicher, der bis 2023 gewählt ist, hat nach einer Information im Intranet des Senders Intendant Kai Gniffke über diesen persönlich motivierten Schritt informiert. Eicher war seit Gründung des SWR 1998 Justitiar der zweitgrößten ARD-Anstalt.
Den ehemaligen SWF-Intendanten Peter Voß, der die Fusion von SWF und SDR maßgeblich betrieben hatte, unterstützte Eicher seinerzeit bereits als Hauptabteilungsleiter Produktion. […]

Weiterlesen auf:
https://www.wormser-zeitung.de/politik/rheinland-pfalz/hermann-eicher-verlasst-den-swr_21124000


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Januar 2020, 14:31 von Bürger »

Offline ope23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 854
Re: SWR Justitiar Hermann Eicher kündigt Wechsel in den Ruhestand an
« Antwort #2 am: 28. Januar 2020, 17:37 »
Dazu passen sehr gut zwei ältere Threads:

Hermann Eicher bleibt Justitiar des SWR
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,23460
Hier war von fünf Jahren die Rede, beginnend mit 1. Mai 2018.

Jetzt also runde zwei Jahre.

Passend dazu:
Beitragsservice (ARD, ZDF, DRadio) - Wir haben ein Glaubwürdigkeitsproblem
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,23492

Unglaubwürdig, um nicht zu sagen: feige, macht sich jemand, der erstmal seine Amtszeit schön verlängern lässt und dann nach zwei Jahren die Fliege macht.

Vermutlich wird er auch die anderen Pöstchen - beim Beitragsservice, beim Mainzer Medieninstitut und beim Finanzgericht - räumen.

Ja, er hat Rundfunkgeschichte mitgeschrieben - aber nichts, worauf man später stolz sein könnte.

Ich vermute, dass er den selbstverschuldeten* Untergang des deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunk  nicht auch noch mitschreiben wollte.

Und hier für alle Mitleser: Es geht in diesem Forum nur um die Abschaffung des Rundfunkbeitrags. Nicht um die Abschaffung des deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

Und noch einmal: Die Befreiung vom Joch des Rundfunkbeitrags ist keineswegs ein rechtes Projekt. Allenfalls ein linkes Projekt, weil es um die Auflösung struktureller Gewalt geht.

Das Stichwort "Strukturelle Gewalt" wäre ein eigenes Forum wert - seit es diesen Begriff gibt (mindestens seit den 1970ern), wird er für die öffentliche Diskussion permanent weggeframet. Als ob es nur Gewalt gegen Menschen und Gewalt gegen Sachen gäbe.


*: im doppelten Sinne: verschuldet durch Herrn E.'s Betreiben zum Rundfunkbeitrag und durch das Beharren des deutschen örR auf dem Rundfunkbeitrag

Würde der deutsche öffentlich-rechtliche Rundfunk vom universellen Zwang zum Rundfunkbeitrag ablassen, hätte er vielleicht sogar eine Überlebenschance in der neuen digitalen Welt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline observer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 453
  • bislang 500€ der Zahlung verweigert
Re: SWR Justitiar Hermann Eicher kündigt Wechsel in den Ruhestand an
« Antwort #3 am: 28. Januar 2020, 17:55 »
Vielen Dank an Herrn Eicher, dass er dazu beigetragen hat, mich und viele andere Nichtnutzer zu kriminalisieren. Um seine Pension muss sich keiner Sorgen machen, die fällt mit Sicherheit stattlich aus.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Ich konsumiere nicht, ergo bezahle ich auch nicht. --> seit 2008 rundfunklos glücklich und noch nie bezahlt.

Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.168
Re: SWR Justitiar Hermann Eicher kündigt Wechsel in den Ruhestand an
« Antwort #4 am: 28. Januar 2020, 19:38 »
Verlassen die Ratten das sinkende Schiff?!?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Offline Profät Di Abolo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 986
Re: SWR Justitiar Hermann Eicher kündigt Wechsel in den Ruhestand an
« Antwort #5 am: 28. Januar 2020, 22:51 »
Guten TagX!

Ick berufe mich uff meen ZDF-Öhmermann-Grundrecht der Schmähkritik.

Dr. Eichaaa ... ei ... chaka!
Alter! Erzfeind! Willst dich jetzt absetzen, waa?

Stelle Geschäftsführer (m/w/d) beim Beitragsservice zu besetzen
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,31913.msg196689.html#msg196689

Folgende Länder haben kein Auslieferungsabkommen mit DE:

Zitat
Afghanistan: kein Auslieferungsverkehr (eventuell ein allerdings etwas zu rechtsfreier Raum…)

China: noch kein Auslieferungsverkehr – Die Todesstrafe droht hier allerdings schon beim Diebstahl von Benzin.

Dschibuti: kein Auslieferungsverkehr

Guatemala: kein Auslieferungsverkehr

Irak: ist sicher, was die Auslieferung angeht …

Iran: kein Auslieferungsverkehr, wobei die Attraktivität dieses Fluchtlandes sicherlich auch davon abhängt, ob man Mann oder Frau ist. – Achtung: Hier ist als Todesstrafe noch die Steinigung möglich (wobei die Steine nicht so klein sein dürfen, dass sie nicht zum Tode führen, aber auch nicht so groß sein dürfen, dass ein einzelner sofort zum Tode führt); für kleinste Delikte droht manchmal schon die Auspeitschung. Die Todesstrafe droht außerdem auch Konvertiten (falls Sie glauben, Sie könnten vom Islam zum Christentum überwechseln).

Jordanien: kein Auslieferungsverkehr – Das Auswärtige Amt empfehlt, sich von größeren Menschenansammlungen fernzuhalten; auch ist bedenklich, dass der Bezirksgouverneur Sie auf unbestimmte Zeit in Haft nehmen kann, wenn Sie verdächtigt werden, eine Gefahr für die Gesellschaft darzustellen (eine Begründung braucht er nicht).

Kambodscha: kein Auslieferungsverkehr – Wenn Sie die Königsfamilie allerdings beleidigen, können Sie dafür ins Gefängnis wandern.

Kasachstan: kein Auslieferungsverkehr

Kirgistan: kein Auslieferungsverkehr (aber dicke Jacke mitnehmen)

Kuba: kein Auslieferungsverkehr und sicherlich eines der attraktiveren Länder, vor allem wenn Sie Raucher sind.

Laos: keine Auslieferung – Hier droht die Todesstrafe allerdings schon beim Besitz von 500g Heroin.

Liechtenstein: bei fiskalischen Vergehen kein Auslieferungsverkehr (allerdings ist das Land auch nicht viel größer als eine Gefängniszelle)

Macao: kein Auslieferungsverkehr

Malaysia: kein Auslieferungsverkehr

Monaco: bei fiskalischen Vergehen kein Auslieferungsverkehr (auch hier ist das Land nicht viel größer als eine Gefängniszelle, aber bestimmt lustiger)

Mongolei: kein Auslieferungsverkehr, aber was soll man hier eigentlich mit seinem Geld anfangen? – Das Auswärtige Amt warnt außerdem vor einem Fußmarsch allein in der Dunkelheit, vor allem in Ulaanbaatar. Für Autofahrer: hier gilt die 0 Promille-Grenze.

Myanmar: kein Auslieferungsverkehr – Bei geringem Drogenbesitz drohen allerdings mehrjährige Haftstrafen. Achtung auch beim Autofahren: Deutsche und internationale Führerscheine werden nicht anerkannt.

Nigeria: kein Auslieferungsverkehr – Hier ist die Homosexualität unter Männern strafbar, es drohen bis zu 14 Jahren Haft. Bei Frauen ist Homosexualität legal.

Nordkorea: kein Auslieferungsverkehr, für Demokraten aber sicherlich nicht unbedingt als Wahlheimat zu empfehlen. Außerdem wartet auf Frauen nach Berichten des Focus der systematische sexuelle Missbrauch in den Gefängnissen und Umerziehungslagern.

Pakistan: kein Auslieferungsverkehr – Nasen- und Ohrenamputation bei einzelnen Straftaten allerdings möglich.

Saudi-Arabien: kein Auslieferungsverkehr – Doch nicht nur für Mord ist die Enthauptung mit dem Schwert auf dem Marktplatz möglich.

Schweiz – ist bei Steuerstrafsachen sicher (dafür schweineteuer)

Somalia: kein Auslieferungsverkehr – Homosexualität ist allerdings unter Strafe gestellt, dafür kann es bis zu drei Jahre Haft geben. Bei Diebstahl droht die Amputation mit einer Machete, auch die Auspeitschung ist als Strafe möglich.

Tadschikistans: kein Auslieferungsverkehr

Taiwan: derzeit noch kein Auslieferungsverkehr – Hier warnt das Auswärtige Amt vor Giftschlangen, besonders gefährlich ist die chinesische Kobra oder die taiwanesische Kobra. Hohes Schuhwerk im Land ist empfohlen!

Togo: derzeit kein Auslieferungsverkehr – Homosexualität ist unter Strafe gestellt, es drohen bis zu drei Jahre Haft.

Turkmenistan: kein Auslieferungsverkehr

Usbekistan: kein Auslieferungsverkehr

Neue Aufgaben in Nordkorea, waa?
Regelmäßiger Podcast mit Kim zur Zukunft des UnfuX in Nordkorea?
Da fällt mir ein:

SWR Justitiar Hermann Eicher über den Beitragsservice (Podcast)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,23866.0.html

Sehr geil, Alter! Daaaaaanke für den Einblick! Die beeindruckende Vollautomatisierung beim BeitraXservus! Jetzt fällt dir langsam auf, wie ILLEGAL die ... piep ... piep ... (zensiert)  ist, waa?

Seit Monaten blätterst du die Stellenangebote TV und Radio in
Afghanistan, China, Dschibuti, Guatemala, Irak, Iran, Jordanien, Kambodscha, Kasachstan, Kirgistan, Kuba, Laos, Macao, Malaysia, Mongolei, Myanmar, Nigeria, Nordkorea, Pakistan, Saudi-Arabien, Somalia, Tadschikistans, Taiwan, Togo, Turkmenistan und Usbekistan
durch und bist endlich in Nordkorea fündig geworden, waa?
Radio Pjöngjang! Dr. Eicher erklärt das "Schwarzwohnen", die "Flucht aus der Rundfunkgebühr" und die "Flucht in die Pension" (sich in die "Rente" absetzen)!
Eiiii ... chaaaa ... kaaaa!

Bewerb dich doch noch bei der NSA, Alter!
Mach ein auf "Doppel-Agent"!
Erfahrungen mit Rasterfahndungen und "Datenerhebungen ohne Kenntnis der Betroffenen" haste ja, du BeitraX-Agent!

Hinterlass ne ladungsfähige Anschrift, Vadda des UnfuXbeitraX und der Rasterfahndung zum Auffinden von "Schwarzbewohnern"!
Ick bin mir sicher, hier werden noch so einige Behörden Fragen an dich haben, also richtige Behörden, nicht diese HoaX-UnfuX-Behörden!

Nur für dich Dr. Eichaka:

Anlässlich der Feiern zum Abschied des Vadda´s des UnfuXbeitraX!
Mach mit bei NiX-GEZahlt!
Knack 2020 die Milliardengrenze ausstehender UnfuXbeiträXe!

:)

Ey DU! Ja jenau DU! Dein Chef Doc.Rastaman Eichaka macht sich vom Acker und lässt DICH jetzt alleine im Datenschutz-Regen stehen?
Mach den Snowden!

An die Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und GEZ/Beitragsservice
Whistleblower/ Tippgeber werden - über Misstände bei ARD-ZDF-GEZ informieren!

http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,19977.msg129230.html#msg129230


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 29. Januar 2020, 02:27 von Bürger »

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.511
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1
Re: SWR Justitiar Hermann Eicher kündigt Wechsel in den Ruhestand an
« Antwort #6 am: 29. Januar 2020, 06:58 »

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/digitalfernsehen.de.png

digitalfernsehen.de, 28.01.2020

Er war der Architekt des Rundfunkbeitrags:
Hermann Eicher geht in Ruhestand

Von dpa / Redaktion digitalfernsehen.de

Zitat
Der Rundfunkbeitrag für die Öffentlich-Rechtlichen ist maßgeblich von ihm geprägt worden: Hermann Eicher.
Der langjährige SWR-Justiziar verabschiedet sich in der zweiten Jahreshälfte in den Ruhestand. Eicher wird am 6. Juli 65. Er ist seit 1998 – und damit seit der Gründung des Südwestrundfunks – Justiziar des SWR. Das Verfahren zur Neubesetzung werde Intendant Kai Gniffke am Freitag im Verwaltungsrat besprechen, teilte der Sender am Dienstag mit.
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.digitalfernsehen.de/news/medien-news/maerkte/er-war-der-architekt-des-rundfunkbeitrags-hermann-eicher-geht-in-ruhestand-552329/

Leserkommentare
Zitat von: Ofen
Vielen Dank Hermann für dieses großartige Lebenswerk! Das tuning eines Systems, durch das Millionen von Deutschen, auf Grund einer Zwangsgebühr, jeden Monat um ihr sauer verdientes Geld gebracht werden. Dafür musst du von den Großkopferten der ÖR natürlich gefeiert werden. Wirklich klasse Leistung!oopopopop: Ich bin selbst körperlich schwerbehindert und kümmere mich seit 25 Jahren um die Belange von geistig behinderten Mitmenschen. Wenn ich in ein paar Jahren in Altersrente gehe, ob ich da wohl auch so abgefeiert werde wie du?...........................:censored:
Zitat von: Televisio
Ich finde ihn auch mega unsympathisch. Ich möchte auch nicht wissen, was er verdient.

Hinweis/ Aufruf:
Statt diese Pressemeldung (nur) hier intern im Forum zu kommentieren, kann und sollte besser bei der Quelle selbst öffentliche Aufklärung betrieben werden durch sachlich-kritische Kommentierung sowie durch ebenfalls sachlich-kritische Nachricht an Redaktion und Autor des Artikels - gern auch zur Kenntnis an weitere Adressaten bei der Quelle selbst, an Medienpolitiker, Wahlkreisabgeordnete usw. Dies kann jedes Forum-Mitglied und auch Nicht-Mitglied tun.
Der/ die jeweilige Kommentar oder Nachricht (einschl. etwaiger Reaktionen) können dann hier im Thread wiedergegeben werden - unter Berücksichtigung der Forum-Regeln einschl. Anonymisierungen etc.
Danke für die aktive Mitwirkung!



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 29. Januar 2020, 19:45 von Bürger »

Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 859
  • Ich sehe nicht fern! Ich höre nur nah!
Re: SWR Justitiar Hermann Eicher kündigt Wechsel in den Ruhestand an
« Antwort #7 am: 29. Januar 2020, 09:55 »
Moin Moin  ;D

Herr Hermann Eicher, nasowasaberauch!  :o

Eigentlich untypisch für so einen gut (so meine ich) bezahlten Posten! Da muss der Stuhl schon unheimlich brennen, wenn der die Kohle für drei Jahre nicht mit einsackt.  8)
Da kann ihm sein A…. näher sein als ihn verkohlen lassen.  ::)

Die Pension wird doch hoffentlich reichen! Und vielleicht einen Eintrag ins Guinessbuch?

Es gibt Menschen die hinterlassen der nächsten Generation nichts gutes.  >:D


Was haben die den alle mit einem mal?

Peter Boudgoust Intendant SWR
Jan Metzger Intendant RB
Lutz Marmor Intendant NDR
Dr. Stefan Wolf ehemaliger Geschäftsführer des Beitragsservice
Alle weg?

Jetzt fällt mir auf die schnelle keiner/in mehr ein!

Planen die vielleicht einen Euro – Welt – Sender oder einen Geldverleih?

Wechseln die vielleicht in den frei zugänglichen Personenverkehr – Beitragsservice?
Der Anknüpfungspunkt währe dann das Atmen?  :police:

Ohmanoman


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 29. Januar 2020, 19:47 von Bürger »
ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline marga

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.169
  • „Wie der Herr, so`s Gescherr“
Re: SWR Justitiar Hermann Eicher kündigt Wechsel in den Ruhestand an
« Antwort #8 am: 29. Januar 2020, 11:08 »
Verlassen die Ratten das sinkende Schiff?!?

Guter Spruch!

>>>OT begin<<<

Hier ein kurzer Exkurs zum Jahr 2014, wie das "Desaster" anfing:

SWR-Justitiar spricht über die Reform der Rundfunkfinanzierung und ihre Folgen
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12009.msg81726.html#msg81726
Zitat
12.03.2014 | Pressemitteilung
Mindestens 3,2 Milliarden Mehreinnahmen durch Rundfunkgebühren:
ROSSMANN und SIXT mit eigenem Gutachten

Und weiter:
SWR-Justitiar spricht über die Reform der Rundfunkfinanzierung und ihre Folgen
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12009.msg81726.html#msg81726
Zitat
(...) Nach einer Umfrage des SWR stehen 78,4% dem Beitragsservice positiv gegenüber.
Freiwillig wollen aber nur 39% den Beitrag zahlen und 58% wollten keinen Beitrag zahlen.

PS:
Nach eigenen Angaben des SWR wollten schon im Jahre 2014 58% keinen Rundfunkbeitrag zahlen!

>>>OT end<<<


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 29. Januar 2020, 19:49 von Bürger »
Jetzt das Kinderlied: Drah`di net um, oh, oh, oh schau, schau, der ÖR geht um, oh, oh, oh er wird di anschau`n und du weißt warum, die Lebenslust bringt di um, alles klar Herr Justiziar? OVG Saarlouis Beschluß vom 10.11.2016 1 D 230/16, Urteil AZ: 6 K 2043/15 (http://www.rechtsprechung.saarland.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=sl&nr=5671&Blank=1) , Urteil AZ: 6 K 2061/15 VG des Saarlandes (https://filehorst.de/d/cnqsyhgb)

Offline pjotre

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.115
  • Sparquote 2013...2019: 7x(~210)=~1470€
Re: SWR Justitiar Hermann Eicher kündigt Wechsel in den Ruhestand an
« Antwort #9 am: 29. Januar 2020, 12:46 »
 @ohmanoman / Liste der Scheidenden - hier komplettiert :
-------------------------------------------------------------------
Vorzeitig in zeitlicher Korrelation zu bestimmten Rundfunkabgabe-Auseinandersetzungen
- nicht öffentlich bekannt -

RBB, Dr. jur. Binder, Chef Unternehmensentwicklung - etwa Novermber 2016
RB,  Jan Metzger Intendant. September 2018
SWR, Dr. jur. Boudgoust, Intendant, etwa 10. Dezember 2018
SWR. Dr. jur. Eicher, "Architekt" RBStV,  etwa 26. Januar 2020
BTS, Dr. Wolf (Chef des Beitragsservice - Dr. in BWL, IT-verbunden) - etwa Juni 2019

Von den mehrjährigen 11 Hauptakteuren nach Stand Oktober 2016 wählten 5 ein vorzeitiges Ausscheiden..
Umkehrschluss: 6 sind noch im Dienst. Also, da wäre noch Spielraum? :)

Nicht vorzeitig, sondern im Ruhestandsalter von etwa 67 Jahren:
NDR Lutz Marmor - Diplom-Kaufmann


Auffallend: Von den vier Dr. jur. ist nur noch Dr. jur. Wille im Dienst.
--------------------------------------------------------------------------
Scheidensquote der Dr. jur. also 75 %. Das ist erklärlich, weil Dr. jur. nicht Jura-Unkenntnis einwenden können, sofern Jura-Probleme im Raum stehen.

Für Dr. Wolf sinngemäß, weil ein BWL-Dr. nicht Bilanzierunkenntnis einwenden kann - und auch ein tüchtiger Batzen Jura rechnet zum Wirtschaftsstudium, beispielsweise und auch schwergewichtig über juristische / nicht-juristische Personen und die Handlungsgrenzen der Letzteren.


So hat das alles seine Logik und wir leben in einer wunderschönen Zeit?
--------------------------------------------------------------------------------------------------
"Das Ende naht"? 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 29. Januar 2020, 12:58 von pjotre »
"Glücklich das Land, das Rechtsstaatsverteidiger hat. Traurig das Land, das sie nötig hat."   (Pedro Rosso)
Deine Worte weht der Wind ins Nirvana des ewigen Vergessens. Willst du die Welt wandeln, so musst du handeln. Um Böses abzuschaffen, Paragrafen sind deine Waffen.

Offline Mork vom Ork

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
Re: SWR Justitiar Hermann Eicher kündigt Wechsel in den Ruhestand an
« Antwort #10 am: 29. Januar 2020, 13:09 »
Verlassen die Ratten das sinkende Schiff?!?

Nee - noch schlimmer: Der Kapitän Hermann Eicher hat das Schlachtschiff "MS Beitragsservice Köln" auf direkten Kurs zum Eisberg "GEZ-Boykott" gebracht und seilt sich mit seinem Privatrettungsboot ab, während das Schiff seinem Untergang entgegenfährt. Da sinkt noch nix und die Ratten merken auch noch nix.
Überraschenderweise liegen noch weitere Eisberge auf dem Kurs: die Eisberge "Zweitwohnungsbeitrag", "Geringverdiener", "Vollautomatische Einzelentscheidung", "Bilanzierung Direktanmeldung","Staatliche Beihilfe", ...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Online mistersh

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 153
Re: SWR Justitiar Hermann Eicher kündigt Wechsel in den Ruhestand an
« Antwort #11 am: 29. Januar 2020, 13:16 »
Auffallend: Von den vier Dr. jur. ist nur noch Dr. jur. Wille im Dienst.
--------------------------------------------------------------------------
Scheidensquote der Dr. jur. also 75 %. Das ist erklärlich, weil Dr. jur. nicht Jura-Unkenntnis einwenden können, sofern Jura-Probleme im Raum stehen.

Nun ja einer wurde da wohl auch noch vergessen, vom kleinen Zwergensender SR. Der werte Hr. Prof. Kleist.
Fachjurist für Medienrecht mit Anwaltszulassung (ob die noch da ist oder erloschen, nicht bekannt).
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Kleist

Auch dieser wird sich wohl nicht so ohne weiteres aus vielen Dingen herausreden können.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 29. Januar 2020, 19:51 von Bürger »

Offline pjotre

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.115
  • Sparquote 2013...2019: 7x(~210)=~1470€
Re: SWR Justitiar Hermann Eicher kündigt Wechsel in den Ruhestand an
« Antwort #12 am: 29. Januar 2020, 13:28 »
Hinweis der Jura-Kompetenz auch im Saarland: Das ist konkret hilfreich als Gesichtspunkt für bestimmte Verfahren.
Der SWR - Dr. Eicher - ist in Beitragssachen ja teil-zuständig für den Saarländischen Rundfunk.
Mehr hierüber dennoch nicht an dieser Stelle, um dicht genug beim Thread-Thema zu bleiben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Glücklich das Land, das Rechtsstaatsverteidiger hat. Traurig das Land, das sie nötig hat."   (Pedro Rosso)
Deine Worte weht der Wind ins Nirvana des ewigen Vergessens. Willst du die Welt wandeln, so musst du handeln. Um Böses abzuschaffen, Paragrafen sind deine Waffen.

Offline pjotre

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.115
  • Sparquote 2013...2019: 7x(~210)=~1470€
Re: SWR Justitiar Hermann Eicher kündigt Wechsel in den Ruhestand an
« Antwort #13 am: 29. Januar 2020, 21:58 »
Eicher ist auch für den SR zuständig
--------------------------------------------------------
(Funktion "hauseigener Beitragsservice" wird durch den SWR wahrgenommen.)
Also wirkt Eicher-Fortgang auch auf den SR. Deshalb hier kurz festgehalten ohne Vertiefung:
- Professor Kleist: https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Kleist
also "Lehrbeauftragter". Professor wohl nur als "Honorarprofessor".
Aber Jurastudium und wissenschaftliches Niveau.

Bitte dies hier nicht vertiefen, ist nur ganz randweise berührt durch das Thread-Thema.
Und weiter ganz randweise angemerkt: Hier werden Professoren-Titel ohne vollberufliche Lehr-Funktion grundsätzllch fortgelassen, ebenso also bei Frau Intendantin Dr. Wille und anderen;
ebenso wie "Justitiar"(Anmaßung von Göttlichkeit "Justitia") hier immer ersetzt wird durch "Leiter der Rechtsabteilung", "Justitiariat" durch "Rechtsabteilung", ja, und das bekommen die immer in den Brieftext mit dieser Begründung höflich reingeknallt. Man muss denen zeigen, dass man sich nicht bluffen und verblöden lässt, also zeigen, indem man diese da in ihrem Dünkel lächerlich macht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Glücklich das Land, das Rechtsstaatsverteidiger hat. Traurig das Land, das sie nötig hat."   (Pedro Rosso)
Deine Worte weht der Wind ins Nirvana des ewigen Vergessens. Willst du die Welt wandeln, so musst du handeln. Um Böses abzuschaffen, Paragrafen sind deine Waffen.

Tags: