Autor Thema: Alexa spielt ARD-Radios als Standard über Audiothek  (Gelesen 217 mal)

Offline DumbTV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 973
Alexa spielt ARD-Radios als Standard über Audiothek
« am: 14. Januar 2020, 21:56 »

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/teltarif.png

teltarif.de, 14.01.2020

Von Michael Fuhr

Alexa spielt ARD-Radios als Standard über Audiothek
Amazon hat zum Jahres­beginn die Stan­dard­einstel­lungen zum Radio­hören über Alexa geän­dert. Wer die ARD-Radios hören will, bekommt sie jetzt von der ARD-Audio­thek anstelle von TuneIn. Aller­dings nur, wenn auch der entspre­chende Skill akti­viert ist.

Zitat
Wer mit seinem Amazon Echo oder anderen Geräten mit Alexa-Sprach­steue­rung Radio hören will, bekommt in den Stan­dard­einstel­lungen die Hörfunk­programme über den US-Webradio-Aggre­gator TuneIn gelie­fert. Das gefällt vielen deut­schen Radio­stationen nicht, da sie somit keine direkte Kontrolle über das haben, was ausge­strahlt wird. So kann TuneIn beispiels­weise eigene Vorschalt­werbung oder zusätz­liche Spots in die Programme einbauen.
[...]

Es ist im Moment noch offen, ob und wann Alexa auch die Stan­dard­einstel­lungen für die deut­schen Privat­radios ändert. Vor allem die Betreiber von Radio­player als direktem Portal der deut­schen Radio­sender wünschen, dass ihre Programme als Stan­dard über ihr eigenes und nicht länger über das Fremd­portal TuneIn gestreamt werden.

weiterlesen:
https://www.teltarif.de/ard-radio-alexa-streaming-tunein-audiothek/news/79263.html


Kommentar
Da stellt sich doch die Frage, aus welchem Grund ausgerechnet die öR hier, und dann auch noch direkt aus der Audiothek (der öR) bevorzugt werden. Weshalb nicht Alle Radiosender aus Deutschland? Und wer hat die Entwicklung des benötigten Alexa-Skills finanziert...?


Hinweis/ Aufruf:
Statt diese Pressemeldung (nur) hier intern im Forum zu kommentieren, kann und sollte besser bei der Quelle selbst öffentliche Aufklärung betrieben werden durch sachlich-kritische Kommentierung sowie durch ebenfalls sachlich-kritische Nachricht an Redaktion und Autor des Artikels - gern auch zur Kenntnis an weitere Adressaten bei der Quelle selbst, an Medienpolitiker, Wahlkreisabgeordnete usw. Dies kann jedes Forum-Mitglied und auch Nicht-Mitglied tun.
Der/ die jeweilige Kommentar oder Nachricht (einschl. etwaiger Reaktionen) können dann hier im Thread wiedergegeben werden - unter Berücksichtigung der Forum-Regeln einschl. Anonymisierungen etc.
Danke für die aktive Mitwirkung!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 14. Januar 2020, 22:19 von Bürger »
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Und deshalb:
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline observer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 443
  • bislang 500€ der Zahlung verweigert
Re: Alexa spielt ARD-Radios als Standard über Audiothek
« Antwort #1 am: 14. Januar 2020, 23:16 »
Und wer hat die Entwicklung des benötigten Alexa-Skills finanziert...?
Das ist jetzt eine rhetorische Frage? Die ARD Audiothek als Skill wurde natürlich von der ARD entwickelt und finanziert. Dies gehört wohl alles zur Grundversorgung. Ist schon lustig, wenn Frau Raab darüber jammert, dass die anderen Unternehmen im Internet den öR den Platz wegnehmen. Zumal man auch mal die Frage stellen könnte, ob es sinnvoll ist, eine digitale Wanze wie Alexa aktiv mit Apps/Skills zu versorgen?!

Facebook, Twitter, YouTube und Amazon sind zwar böse, aber die öR beliefern diese Unternehmen weiterhin mit Material.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 14. Januar 2020, 23:30 von Bürger »
Ich konsumiere nicht, ergo bezahle ich auch nicht. --> seit 2008 rundfunklos glücklich und noch nie bezahlt.

Tags: