Autor Thema: BR-Eklat: Bekannter Moderator erhebt schwere Vorwürfe - und verlässt den Sender  (Gelesen 1721 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.498
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/tz.png

tz.de, 01.01.2020

BR-Eklat: Bekannter Moderator erhebt schwere Vorwürfe - und verlässt den Sender

Ein Skandal rollt auf den Bayerischen Rundfunk zu: Der bekannte Moderator Richard Gutjahr veröffentliche in einem Abschiedsbrief schwere Vorwürfe gegen Intendant Ulrich Wilhelm.

Zitat
- Der Moderator Richard Gutjahr will nicht mehr für den Bayerischen Rundfunk arbeiten.
- In einem offenen Abschiedsbrief attackiert er den Intendanten Ulrich Wilhelm heftig.
- Gutjahr fühlt sich von ihm im Stich gelassen - und wirft ihm Lügen vor.

Zum Jahreswechsel hat der Bayerische Rundfunk einen handfesten Eklat. Der bekannte Moderator, Reporter und Blogger Richard Gutjahr teilte am Silvestertag mit, dass er die Rundfunkanstalt nach 22 Jahren verlassen hat - und machte zeitgleich Intendant Ulrich Wilhelm schwere Vorwürfe. Damit droht der nächsten öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt ein Skandal, kurz nachdem der WDR nach einem umstrittenen Satire-Video* in Erklärungsnot geriet.
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.tz.de/bayern/br-bayerischer-rundfunk-richard-gutjahr-ulrich-wilhelm-zr-13412043.html

* WDR-Kinderchor-Lied: "Meine Oma ist ne alte Umweltsau" (Satire?)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=32854.0


Danke an User fox für den Hinweis.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. Januar 2020, 15:55 von DumbTV »

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.498
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/faz.png

FAZ, 01.01.2020

VORWÜRFE VON RICHARD GUTJAHR
Ließ der BR-Intendant seinen Mitarbeiter mit Morddrohungen allein?

Der Journalist und Blogger Richard Gutjahr verlässt den Bayerischen Rundfunk. Zum Abschied erhebt er in einem offenen Brief schwere Vorwürfe gegen den Sender und den Intendanten Ulrich Wilhelm.

Zitat
[…] In seinem Abschiedsbrief an den Intendanten beklagt Gutjahr, dass in nichtöffentlichen Sitzungen des Rundfunkrats die Falschdarstellung verbreitet worden sei, er habe den Film „nicht sendefertig“ abgeliefert, wo der redaktionelle Fehler doch in Wahrheit eindeutig beim Sender liege. Zum anderen habe man ihm die notwendige Unterstützung bei seinem juristischen Kampf gegen die Verleumdungen versagt, zumal nach einem Jahr, als ihm seine private Rechtsschutzversicherung gekündigt habe und ihm die Prozesskosten über den Kopf gewachsen seien. […]

Weiterlesen auf:
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/liess-br-intendant-ulrich-wilhelm-journalist-richard-gutjahr-mit-morddrohungen-allein-16561103.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline McKaber

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 92
Mein Mitleid mit Mitarbeitern und Zuträgern des ÖRR hält sich in sehr, sehr engen Grenzen. Warum erfährt man davon erst jetzt, wenn der Aufhebungsvertrag doch schon im März geschlossen wurde?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.551
Warum erfährt man davon erst jetzt, wenn der Aufhebungsvertrag doch schon im März geschlossen wurde?
Naheliegend könnte sein, dass keine Vertragspartei bisher Interesse an einer öffentlichen Bekanntmachung gehabt haben dürfte, denn anderenfalls wäre es zeitiger bekannt geworden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline unGEZiefer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 179
  • ohneARDZDFGEZbesser
Herr Gutjahr ist mental im Endzeitmodus:

Zitat
[...] Ich bin mir bewusst, dass ich mit dieser Veröffentlichung viel riskiere und ich mich angreifbar mache.
Auf der anderen Seite: Wenn wir nicht endlich lernen, eine gemeinsame Stimme in Bezug auf Hass und Hetze gegen Journalisten und Politiker zu finden und weiterhin versuchen, eigene Versäumnisse unter den Teppich zu kehren, dürfen wir uns nicht wundern, dass unsere Gegner uns immer zwei Schritte voraus sind.
Das ist kein Spiel mehr. Womit wir es hier zu tun haben ist todernst. [...]
Quelle: https://www.gutjahr.biz/2019/12/in-eigener-sache-2/

Würde mich freuen wenn es für den ÖR todernst ist.

Dafür werde ich mich jetzt zweimal links ums Haus laufen sonst werde ich von denen dem rechten Spektrum zugeordnet! ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. Januar 2020, 15:39 von DumbTV »

Offline ticuta

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 80
Merkur.de, 02.01.2020

Eklat um Moderator: "BR-Führungsspitze hat meine Familie und mich mit Hass und Hetze allein gelassen"
Es gibt gerade einen Hassrede-Skandal um den Bayerischen Rundfunk.

Zitat
Der bekannte Moderator, Reporter und Blogger Richard Gutjahr teilte am Silvestertag mit, dass er die Rundfunkanstalt nach 22 Jahren verlassen hat - und machte zeitgleich Intendant Ulrich Wilhelm schwere Vorwürfe.

Weiterlesen auf:
https://www.merkur.de/bayern/br-bayerischer-rundfunk-richard-gutjahr-intendant-ulrich-wilhelm-eklat-streit-zr-13412043.html

oder direkt bei Gutjahr
https://www.gutjahr.biz/2019/12/in-eigener-sache-2/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ticuta

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 80
Süddeutsche Zeitung, 01.01.2019
Hass im Netz
Journalist Gutjahr erhebt schwere Vorwürfe gegen BR-Intendanten
Sein Arbeitgeber habe ihn im Kampf gegen Hass und Hetze allein gelassen, kritisiert der Journalist - und bezichtigt den Intendanten, die Unwahrheit gesagt zu haben. Der Bayerische Rundfunk widerspricht.

Zitat
[...]

Die Vorwürfe des langjährigen TV-Journalisten reichen jedoch weiter. Er wirft Wilhelm vor, in Sitzungen des Rundfunkrats "wiederholt die Unwahrheit gesagt beziehungsweise das Kontrollgremium des Bayerischen Rundfunks in die Irre geführt" zu haben, einerseits in Bezug auf besagtem Streit um Prozesskosten, andererseits um eine angebliche Entschuldigung Wilhelms gegenüber Gutjahr. Dabei geht es um den Umgang mit Videomaterial des Terroranschlags 2016 in Nizza und den Folgen. Richard Gutjahr, der sich zufällig privat in Nizza aufhielt, hatte das spontan aufgenommene Material dem BR geschickt; von dort wurden die Bilder über die Social-Media-Kanäle verbreitet. [...]

Bayerischer Rundfunk weist Vorwürfe zurück
[...]

Weiterlesen auf:
https://www.sueddeutsche.de/medien/gutjahr-br-vorwuerfe-hass-im-netz-1.4741605


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. Januar 2020, 16:42 von Bürger »

Offline MichaelEngel

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 412
    • Sancte Michael Archangele, defende nos in proelio
Wie ich verstehe, er beschwert sich, dass als fester freier Mitarbeiter nicht die finanziellen Priviligien der festen festen Mitarbeiter wie Böhmermann hat, sonst findet er den öffentlich rechtlichen Rundfunk gut. Einige der Hass-Nachrichten, die er bekam, sind Fall für die Staatsanwaltschaft: was tut sie?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline GEZiefer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Nun, wenn man sich die Kommentare, die in ihrer zweifelsohne nicht akzeptablen Wortwahl einiger " Hardcorereaktionäre" auf seiner website zu finden sind, durchliest, kann man verstehen das der Knabe ebenfalls die "Unverletzlichkeit" der obersten Meinungsmacher ersehnt.
Nach unten treten, nach oben beten ist nicht unbedingt und immer zielführend, wie Herr Gutjahr uns nun etwas verspätet wissen lässt.
Und eigenntlich müsste er die beim ÖR beheimateten Charaktere aus seiner langen Zeit bei den ebenso Moralingeschwängerten wie Charakterelastischen Indentanten und deren willfährigen Adlaten besser kennen.
Man kann sein teils vielleicht verständliches Gegreine auch erbärmlich finden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.883
Hängt er sich ins ÖRR Filterblasenfahrwasser des Vorfalls "Kinderchor"?
WDR-Kinderchor-Lied: "Meine Oma ist ne alte Umweltsau" (Satire?)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32854.0.html
dort insbesondere
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32854.msg201464.html#msg201464

Nach dem Motto:
Warum kriegt der Holli (Danni Hollek) Rückendeckung vom WDR und ich vom BR nicht?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. Januar 2020, 18:12 von Bürger »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt. Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Offline ope23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 852
Ich wollte mich heute abend noch in die ersten beiden nicht-örr Links in diesem Thread einlesen (tz, faz, oder so)...aber liege ich so einigermaßen richtig mit meiner Einschätzung allein aufgrund der hier geschriebenen Kommentare, dass ein fester Freier einer LRA sich eigentlich nur über etwas gröbere Schmerzen im Speckbauch (oder im gut gefütterten Podex, wo er im März einen Tritt bei einem missglückten Schuhplattler abbekommen haben könnte) beklagt?

Der Hass (von rechts) ist schlimm, aber wir hier müssen das mit ausbaden, weil wir von Verwaltungsrichtern und von Politikern in dieselbe Ecke gestellt werden.

Und ich habe noch nicht einmal nachgeschaut, ob Herr G. uns ebenfalls in einer Hassecke verortet.


Ist es sehr schlimm, wenn also mein Mitleid sich in eher menschlich-mitfühlenden Grenzen hält?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. Januar 2020, 19:10 von ope23 »

Offline frank6+6

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Zitat
[...] 
Auf der anderen Seite: Wenn wir nicht endlich lernen, eine gemeinsame Stimme in Bezug auf Hass und Hetze gegen Journalisten und Politiker zu finden und weiterhin versuchen, eigene Versäumnisse unter den Teppich zu kehren, dürfen wir uns nicht wundern, dass unsere Gegner uns immer zwei Schritte voraus sind. [...]
Quelle: https://www.gutjahr.biz/2019/12/in-eigener-sache-2/
Was heißt "wir"?
Wer sind unsere "Gegner"? Wer soll "uns" sein?
"Unsere Gegner", "unsere Demokratie"? Wessen?
Sofern der öffentliche Rundfunk neutral berichtet, dürfte er keine Gegner haben. Oder wird Framing betrieben. Die Dame spricht sogar von politischem Framing.

Ich persönlich erhoffe mir von der ganzen Geschichte sehr viel in Richtung Aufklärung. Vielleicht erfahre ich mehr darüber, wieso sich die Zufälle des richtig gewählten Ortes ergaben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. Januar 2020, 03:21 von Bürger »